weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:36
@rockandroll kannst du das verlinken? ichs kanns nicht finden.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:37
@25h.nox
ausserdem wenn du schon auf rechte des kindes pochen willst, überlege dir wieviele rechte des kindes wirklich gewahrt werden, und wieviele dieser eingriffe ilegal und ohne klinische methodik durchgeführt werden,

bei einem in kraft tretenden verbot


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:38
@25h.nox
Beitrag von rockandroll, Seite 771


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:38
rockandroll schrieb:die sog. körperverletzung ist nur ein juristischer begriff, der hier aber unzulässig ausgedehnt wird, und als verstoss gegen das gg gewertet wird, was überhaupt keine relevanz hat,
Wenn das so wäre, dann hätte man dazu nicht extra ein Gesetz erlassen müssen.
Dann hätten die Eltern auch nicht den Arzt verklagen können.
rockandroll schrieb:denn die absicht die dahinter steckt ist nicht die den körper zu verletzen um des verletzens willen, sodern aus eben gegebenem anlass, der hier als nicht notwenig deklariert wird..
1. Wird natürlich der Körper verletzt, und
2. nehmen die Religiösen auch den Schmerz und die Qual in Kauf,
3. bleibt die Frage bestehen, ob Kinder für die Relgiösität der Eltern das erleiden müsen.
rockandroll schrieb:was aus medizinischer sicht sicher auch durchaus bestand hat. nur geht es den leuten nicht nur darum was mediziner zu dieser sache zu sagen haben,
Im Gegenteil: sie wissen es meistens nichtmal.
rockandroll schrieb:sodern sie verlassen sich eher auf eigene erfahrungen mit dem thema und auf die ihrer vorfahren, was ich durchaus für legitim halte, zumal sie ihre praktik nicht uns auch noch aufzwengen wollen, sondern sie schlicht für ihre eigenen kinder als für notwendig befinden
... was zu diskutieren ist. Innerhalb der Gemeinden wie innerhalb der Gesellschaft und des Bundestages.
rockandroll schrieb:das ist doch insich eine ganz andere sache, als zu plärren "verstoss gegen gg, unzulässig"
Da gibt es ein paar mehr Argumente, die Du weiterhin nach Belieben ausblenden kannst.

Die Antwort lautet also nach wie vor: "schlicht für ihre eigenen kinder als für notwendig befunden".
Na fein ...


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:38
rockandroll schrieb:ausserdem wenn du schon auf rechte des kindes pochen willst, überlege dir wieviele rechte des kindes wirklich gewahrt werden, und wieviele dieser eingriffe ilegal und ohne klinische methodik durchgeführt werden
das ändert sich grade alles, deswegen ist das mit der beschneidung ja auch grade aktuell.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:40
@25h.nox

Es ist psychologisch natürlich klar, dass sich Apostaten , besonders diejenigen mit Migrationshintergund extrem von ihrer ehemaligen Religion und Kultur absondern wollem, oft in dem Versuch von der angestrebten Kultur besondere Anerkennung zu erhalten. So etwas beobachte ich regelmaessig.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:40
@FF
mit dir hatte ich das schon zu genüge, und ich habe echt keine lust mich nochmal hier zu wiederholen. die gründe für meine ansicht gegenüber der problematik sind klar benannt, und sehr leicht nachzuvollziehen, also sparen wir uns den rest


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:45
rockandroll schrieb:aber jedes andere volk hat es bei sich toleriert -wüsste zunmindest nicht, wo das mal politisch thematisiert worden ist-
Die Ostblockstaaten, um mal ein sehr zwiespältiges Beispiel zu nehmen.
Dennoch sind all die unbeschnittenen Juden, die aus Russland nach Israel einwandern, als Israelis aufgenommen worden. Und in Deutschland sang- und klanglos in die jüdischen Gemeinden integriert.
rockandroll schrieb:und von schützenswert hab ich nichts gesagt. ich sagte nur, es ist völlig kontraproduktiv das mit hilfe von staatsmacht zu reglementieren, aber sonst kann man sich gerne im rahmen einer organisation dagegen stark machen, wie es auch bei den frauen der fall ist
Und wie soll eine Organisation welcher Art auch immer eine Informations- und Aufklärungspflicht durchsetzen?
Vor jedem anderen Eingriff muss der Arzt über Risiken und Nebenwirkungen aufklären, und bevor ein Kind getauft oder konfirmiert wird, gibt es lange Gespräche mit Paten, Eltern und Firmling.
Genau dasselbe könnte von neutraler Stelle für die Beschneidungen zur Pflicht gemacht werden.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:47
rockandroll schrieb:ich habe echt keine lust mich nochmal hier zu wiederholen.
Das macht nichts. Ich tue es gerne.
rockandroll schrieb:die gründe für meine ansicht gegenüber der problematik sind klar benannt, und sehr leicht nachzuvollziehen,
Nachvollziehen heisst nicht zustimmen müssen.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:47
@rockandroll und deine verlinkung hat irgendwie nicht geklappt, ich komme da auf einen beitrag von dir der damit garnichts zu tun hat sondern nur ne vertiefung eines standpunktes ist den doch niemand bestreitet. entweder spinnt allmy oder du musst das mit dem argumentieren noch mal vom theoretischen ende her vertiefen.
Puschelhasi schrieb:Es ist psychologisch natürlich klar, dass sich Apostaten , besonders diejenigen mit Migrationshintergund extrem von ihrer ehemaligen Religion und Kultur absondern wollem, oft in dem Versuch von der angestrebten Kultur besondere Anerkennung zu erhalten.
und genau dennen wird bei mädchen beschneidung am meisten aufmerksamkeit geschenkt.
wenn man sich die gleichen arten von gruppen betrachtet beim thema männliche beschneidung sieht das ähnlich aus. deswegen ist das für mich kein starkes argument.
zufriedenheit oder nciht zufriedenheit spielt in meinen augen keine große rolle, die würde es auch bei erwachsenen beschneidung geben. wichtiger ist das es eben nicht die betroffenden sind die selbst entscheiden dürfen. die kinder können nicht gefragt werden müssen aber ihr lebenlang mit den ergebniss leben. auch ist die komplikationsrate hoch, ist ein solches risiko für eine nicht medizinsch nötige operation rechtfertigbar wenn die betroffenden nicht selbst darüber entscheiden dürfen?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:48
FF schrieb:Ostblockstaaten
war ein totalitäres system
FF schrieb:Und wie soll eine Organisation welcher Art auch immer eine Informations- und Aufklärungspflicht durchsetzen?
wir leben im informationszeitalter. da wird sich schon ein weg finden ;)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:50
FF schrieb:Nachvollziehen heisst nicht zustimmen müssen.
dann stimmst du in erster linie genau gegen das was du vermeintlich erreichen willst. das wohl der kinder, indem du sie durch ein verbot unnötigen und auch noch vergleichsweise richtig grossen risiken aussetz


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:50
@25h.nox

Es wurde hier schon mehrfach darauf hingewiesen dass man die weibliche Genitalverstümmelung nicht mit dem topic vermischen soll.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:52
@Puschelhasi
ok


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:52
themis ist zum Beispiel vehement gegen die Beschneidung, und die Gründe erschliessen sich aus seiner Motivation sich besonders stark abgrenzen zu wollen, z.b.

@25h.nox


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:54
@rockandroll
rockandroll schrieb: indem du sie durch ein verbot unnötigen und auch noch vergleichsweise richtig grossen risiken aussetz
Das wäre aber kein Argument, sondern der Versuch einer Erpressung. Dies wird sicherlich auch bei der weiblichen Genitalverstümmelung so gedacht werden, denn dort bringen Verbote scheinbar auch nicht viel. Jedenfalls wenn wir entsprechendes Land mal als Vergleich nehmen...schon lange ist in Ägypten die Beschneidung von Mädchen verboten aber trotzdem beschneiden 90% ihre Töchter.
Und jetzt? Soll Ägypten die jetzt aus der Illegalität herausholen und es wieder legalisieren weil sie es ja trotzdem machen?


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:54
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:themis ist zum Beispiel vehement gegen die Beschneidung, und die Gründe erschliessen sich aus seiner Motivation sich besonders stark abgrenzen zu wollen, z.b.
Das ist deine eigene Interpretation, die ich recht eigenwillig nenne^^ Küchentischpsychologie halt

Und ich bin nicht vehemment gegen die Beschneidung, sondern nur gegen die in welcher der Kindeswillen nicht berücksichtigt wird.
Ich sprach mich etliche Male für die Möglichkeit ab 14 Jahren aus


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:56
@_Themis_
solange ein verbot nicht wirklich zu dem ergebnis "kinderwohl" führt, sondern das problem verschiebt oder gar versteckt und damit verschlimmert, solange werde ich gegen dieses verbot bleiben


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 18:58
@rockandroll
rockandroll schrieb:dann stimmst du in erster linie genau gegen das was du vermeintlich erreichen willst. das wohl der kinder, indem du sie durch ein verbot unnötigen und auch noch vergleichsweise richtig grossen risiken aussetz
Soll ich Dir jetzt zum x-ten mal aufschreiben, dass ich nicht für ein sofortiges Verbot bin, sondern für einen Kompromiss unter Auflagen? Soll ich die Auflagen nochmal zitieren, die ich vorschlagen würde?
Ist Dir schon irgendein Argument dagegen eingefallen, ausser "das wird Neueinwanderern nicht gefallen"?
rockandroll schrieb:wir leben im informationszeitalter. da wird sich schon ein weg finden
Nein, ich verlasse mich nicht darauf, dass alle Menschen durch das Internet schlauer werden.
Sonst würden nicht immer mehr Eltern die Impfungen verweigern und viel Geld für Homöopathie ausgeben.
Es gäbe auch nicht sowas wie den "Chemtrail"-Thread hier in diesem Forum.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 19:00
@FF
den kompromiss gibt es schon, und ich halte ihn für ausreichend.

davon ab kann man auch infos verbal vermitteln, also gehe hin und rede mit ihnen wenn dir das wohl der kinder so am herzen liegt, aber betreibe nicht diese kampagne. die ist nicht nur kontra, sondern auch ziemlich peinlich, finde ich


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden