weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Waffen, Politk
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 12:48
@25h.nox
25h.nox schrieb:ich finde waffenkontrolle ist wichtig, meinetwegen könnte man sie auch komplett verbieten, niemand in dt braucht eine scharfe waffe zuhause
Kontrolle in gewissem Umfang ja - komplett verbieten keinesfalls. Viele scheinen sich einfach des Umstandes nicht bewusst zu sein bzw. nie bewusst geworden zu sein, dass wir erwachsene und mündige Menschen sind. Missbrauch von was auch immer geschieht nunmal, solange es Menschen gibt. Wenn ich heute einen Amoklauf machen will, dann hindert mich daran ein totales Waffenverbot sicher nicht. Die TOTALE SICHERHEIT, die idealistisch in vielen Köpfen rumschwirrt, gibt es nicht. Sie ist eine Illusion, die sich auch nicht mittels bücherfüllender Verbote realisieren lässt. Zwischenzeitlich sind wir hierzulande bereits bei einer solchen Hyterie angelangt, dass selbst bei Einzelfällen (sofern sie nur populistisch genug in den Mendien verbreitet werden) sofort nach einem generellen Verbot karkehlt wird. Umso erstaunlicher, dass diese Krakehlerei bei gewohnteren Missständen dafür recht zurückhaltend ist.

50.000 Tote jedes Jahr aufgrund mangelnder Hygiene in den Krankenhäusern und dies obendrein aus wirtschaftlichen Gründen. Geht ein Aufschrei durch's Volk? Nein! Wird nach Verboten krakehlt? Nein!

2 Tote und 4 Verletzte, weil einer mit einer Waffe einen Amoklauf fabriziert hat und schon wird nach einem landesweiten Verbot krakehlt und alle regen sich fürchterlich auf. Blumenkränze werden niedergelegt, Schweigeminuten eingelegt und Entsetzen geht durchs ganze Land.

12 Tote und 59 Verletzte durch einen Amoklauf im Ausland und hierzulande wird sogar danach krakehlt, dass sich die Gesetze in dem anderen Land endlich zu ändern haben - am besten nach deutschem Vorbild.


melden
Anzeige

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 13:48
@Marcandas
also erstens gibt es schon entsprechende Richtlinien für Krankenhäuser......was soll ich da krakelen und zweitens sind Waffen unnötig, denn sie tragen sicherlich nicht zur persönlichen Sicherheit bei.....sie machen nur das Risiko, dass einem etwas passiert größer.....wer braucht schon eine Waffe?


melden
PaulPanther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 14:45
arno478 schrieb:Obama kann sich noch so sicher sein. die waffenlobby würd das nicht zulassen.
Ich sage doch er muß das Teil nur unterschreiben und durch den Senat bringen. Das ist überhaupt kein Problem, und wenn alle Stricke reißen macht er es per Signing Statement wie sonst auch wenn er die Verfassung untergräbt bzw. abschafft.

Er braucht die NRA gar nicht zu fragen. Alles was die machen können ist zum bewaffneten Widerstand aufrufen und dann würde Obama umgehend Marshall Law ausrufen und was das bedeutet dürfte uns allen klar sein..


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 15:29
Und wieder die alte Leier von Waffen verbieten. Erstens wird das nichts bringen, da dies tief in der amerikanischen Kultur verankert ist. Zweitens werden auch wieder einmal nur Symptome bekämpft, anstatt die Ursache. Ich nehme doch an es geht um diesen Kino-Amoklauf? Tja der Mann hatte nach seinem abgeschlossenen Studium keinen Job bekommen, ich denke das war die Ursache.

Es gibt andere Länder mit ähnlich liberalen Waffenrechten, wo weitaus weniger passiert. Also hört endlich mal auf nach den Symptomen zu krähen, sondern ändert die Gesellschaft.


melden

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 15:50
@Paka
welche Länder denn ?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 19:30
Marcandas schrieb:Viele scheinen sich einfach des Umstandes nicht bewusst zu sein bzw. nie bewusst geworden zu sein, dass wir erwachsene und mündige Menschen sind
das rechtfertigt aber nicht den besitz von dingen die nur zum töten dienen können...
Marcandas schrieb: Die TOTALE SICHERHEIT, die idealistisch in vielen Köpfen rumschwirrt, gibt es nicht. Sie ist eine Illusion, die sich auch nicht mittels bücherfüllender Verbote realisieren lässt.
man kann aber viel tun um die gesellschaft sicherer zu machen, z.b. waffen verbieten und weiche drogen erlauben, dadurch wird das organisierte verbrechen stark geschädigt.
und es gibt einfach keinen grund für privaten waffenbesitz. und jetzt bitte nicht jäger anführen, das ist eine tradition de man ganz schnell abschffen muss un durch staatlche wildhüter ersetzen, jäger schaden dem wald massiv durch ihre auf große beute ausgelegte jagdstrategie


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 19:34
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:also erstens gibt es schon entsprechende Richtlinien für Krankenhäuser......
Tut mir leid, aber deutsche Krankenhaeuser sind da einfach ein Witz, da sind einige Nachbarn schon Lichtjahre vorraus.
Ein totales Waffenverbot bringt schlicht kein Gewinn an mehr Sicherheit.


melden

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 19:40
@krijgsdans
ich denke hier ist eher das Problem, dass es nicht so einfach ist, ein Krankenhaus zu verklagen und entsprechende Summen herauszuholen......also müsste man da etwas ändern, denn nur was kostet wird verändert.......
trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung, dass man keine Waffen braucht.....ich lebe in einer Stadt, wo die Kriminalitätsrate sehr hoch ist, eine Waffe brauchte ich bisher nicht.......und auch kein Durchschnitts Amerikaner braucht eine Waffe.....wie gesagt, die Unfälle, die damit passieren, Streits, die eskalieren oder diese beschissenen Selbstverteidigungsregelungen......das ist alles unnötig und sollte durch härtere Gesetze verbessert werden.......wie oft werden besonders Familienmitglieder abgeknallt....dabei hat man doch die Waffe, um sich, seine Liebsten und sein Eigentum zu verteidigen


melden

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 19:52
mit waffen in i.welchen clubs rumzuballern ist halt ein sehr beliebtes hobby in amerika und das wird sich ganz sicher nicht ändern


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 21:19
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:also erstens gibt es schon entsprechende Richtlinien für Krankenhäuser......
...mit konstanter Todesrate :D
Tussinelda schrieb:was soll ich da krakelen
zwar ist die Todesrate deshalb unverändert, aber du hast völlig Recht... es gibt eine Regelung, somit ist ja alles in bester Ordnung ;)
Tussinelda schrieb:zweitens sind Waffen unnötig, denn sie tragen sicherlich nicht zur persönlichen Sicherheit bei.
Sicherlich wird man eine bewaffnete Person genauso ungeniert angreifen, wie eine nicht bewaffnete - keine Frage :D

Ob unnötig oder nicht - wer entscheidet das? Dein persönlicher Geschmack? Für Sportschützen sind sie nicht unnötig, selbst dann nicht, wenn du persönlich das für unnötig empfindest.
Tussinelda schrieb:....sie machen nur das Risiko, dass einem etwas passiert größer.....
Das erkläre mir mal näher, bitte.
Tussinelda schrieb:wer braucht schon eine Waffe?
Jene, die eine haben, werden ihre Gründe haben, warum sie eine brauchen.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 21:27
@25h.nox
25h.nox schrieb:das rechtfertigt aber nicht den besitz von dingen die nur zum töten dienen können...
Wäre mir nicht bewusst, dass sie diesen Dienst z. B. in Schützenvereinen verrichten. Dass etwas AUCH zum Töten dient, rechtfertigt nicht notwendigerweise eine Entmündigung Erwachsener.
25h.nox schrieb:man kann aber viel tun um die gesellschaft sicherer zu machen, z.b. waffen verbieten und weiche drogen erlauben, dadurch wird das organisierte verbrechen stark geschädigt.
Organisiertes Verbrechen zeichnet sich dadurch aus, dass ihnen solche Verbote so oder so am A.... vorbeigehen. Verbote machen ihnen vieles sogar leichter: Gegner sind unbewaffnet, Drogen sind schwerer zu bekommen....
25h.nox schrieb:und es gibt einfach keinen grund für privaten waffenbesitz.
Du meinst, es gibt für DICH keinen grund - das ist schon zu differenzieren. Zudem kann es nicht angehen, erwachsenen Menschen Dinge zu verbieten, für deren Besitz es keinen Grund gibt. Genau das meinte ich mit der weit verbreiteten Selbstverständlichkeit, unmündig und bevormundet zu sein. Das sitzt vielen offenbar dermaßen tief in den Genen, dass das Gegenteil davon befremdlich erscheint und Angst macht.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 21:31
Marcandas schrieb:Wäre mir nicht bewusst, dass sie diesen Dienst z. B. in Schützenvereinen verrichten.
das ist histrosisch gesehn training fürs töten, auch können die einfach kleinkalber waffen benutzen, der sport bleibt gleich.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

26.07.2012 um 22:06
@25h.nox
25h.nox schrieb:das ist histrosisch gesehn training fürs töten, auch können die einfach kleinkalber waffen benutzen, der sport bleibt gleich.
Eine Waffe muss nicht notwendigerweise gleich zum Töten eingesetzt werden - du siehst zu schwarz/weiß immer gleich den äußersten Fall. Sie kann zur Abschreckung dienen, auch zur Selbstverteidigung ohne Todesfolge (kommt ja auch drauf an, wohin geschossen wird), aber genauso kann sie auch sportliche Zwecke erfüllen, wie auch das Bogen- oder Armbrustschießen.


melden

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

27.07.2012 um 10:45
@Marcandas
Ich habe zu der Situation in den Krankenhäusern auch geschrieben, dass hier der Klageweg zu schwierig ist und nicht (sollte man gewinnen) kostenintensiv genug.......
ansonsten gibt es natürlich Sportschützen.....aber die müssen ihre Knarre ja nicht unbedingt griffbereit zu Hause aufbewahren, sondern so, wie es hier in Deutschland eben rechtmäßig ist......und vielleicht würde man eine bewaffnete Person eher nicht angreifen, aber erstens ist eine bewaffnete Person in der Regel auch risikofreudiger, ist ja schliesslich bewaffnet und zweitens nutzt Dir das in den Staaten recht wenig, da Dein Gegenüber ja auch bewaffnet ist.....und nein, es ist nicht mein "Geschmack", sondern ganz normale menschliche Erfahrungen, die mich sprechen lassen.....ich brauche keine Waffe, weder in Deutschland noch in den USA........um mein ganz normales Leben sicher leben zu können.......in den USA kommt es ständig zu irgendwelchen Unfällen, sei es bei Reinigung der Waffe, sei es, weil sie "aus versehen" in die falschen (z.B. Kinder-) Hände gefallen ist, sei es, weil sie gestohlen wird, sei es, weil ein Familienstreit eskaliert......
klar haben die, die eine haben ihre Gründe, aber muss ich die nachvollziehen können? Sind die einfach so allgemeingültig? Rechtfertigen diese Gründe auch die Unfälle, Todesfälle?
Ich frage mich wirklich, warum man in einer zivilisierten Gesellschaft unbedingt darauf bestehen muss, sich zu bewaffnen.......das Recht und Gesetz in die eigenen Hände nehmen zu wollen......aber bitte, wenn mans braucht.......ist wie eine Penisverlängerung....besonders bei den Amerikanern, zumindest aus meiner Sicht


melden
almi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

27.07.2012 um 12:30
Marcandas schrieb:Eine Waffe muss nicht notwendigerweise gleich zum Töten eingesetzt werden - du siehst zu schwarz/weiß immer gleich den äußersten Fall. Sie kann zur Abschreckung dienen, auch zur Selbstverteidigung ohne Todesfolge (kommt ja auch drauf an, wohin geschossen wird), aber genauso kann sie auch sportliche Zwecke erfüllen, wie auch das Bogen- oder Armbrustschießen.
und dildos kann man als rührgerät benutzen...


melden

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

27.07.2012 um 14:50
ich denke das höchstens 1% der amerikaner die sich eine waffe anschaffen damit auf ein menschen schießen wollen, die anderen machen es wohl eher weil sie waffen faszinierend finden und auf übungsgeländen schießen wollen.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

27.07.2012 um 15:36
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Ich habe zu der Situation in den Krankenhäusern auch geschrieben, dass hier der Klageweg zu schwierig ist und nicht (sollte man gewinnen) kostenintensiv genug.......
Stell mal Relation und Reaktion gegenüber. Was ist hier in Deutschland los (egal, ob medienseits, ob von der Politik oder vom Volk), wenn mal wieder ein Amokläufer ein Paar erschießt. Deswegen soll am liebsten gänzlich und für alle verboten werden, was Symptom ist, nämlich die Waffen. Ein paar Zigtausend mehr Tote in Krankenhäuser aus Gründen von Gewinn und Wirtschaftlichkeit aber juckt kaum wem. Hier und da berichten mal Medien darüber; die Politik führt dazu gar keine nennenswerte öffentliche Debatte; und das Volk? Rufe nach harten Strafen für solche Todesfälle? Nein! Rufe nach Überwachung in dem Zusammenhang? Auch Nein! Wellen des Entsetzens, Blumenkranzniederlegungen, Schweigeminuten, öffentliche Betroffenheitsäußerungen, Hinterfragung der Sinnhaltigkeit von Wirtschaftlichkeit in dem Zusammenhang? Natürlich nicht!
Und das ist nur ein Beispiel von vielen über eine fragwürdige Verhältnismäßigkeit. In dem Lichte erscheint der Ruf nach totalem Waffenverbot nicht nur lächerlich, sondern sogar äußerst scheinheilig und ist wohl eher Ausdruck einer Volkshysterie, als der sachlich geschuldet.
Tussinelda schrieb:ansonsten gibt es natürlich Sportschützen.....aber die müssen ihre Knarre ja nicht unbedingt griffbereit zu Hause aufbewahren, sondern so, wie es hier in Deutschland eben rechtmäßig ist.
Frei nach dem Motto: "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen"? Wer sagt, dass unsere starke Neigung zu staatlicher Beaufsichtigung und Entmündigung von Erwachsenen der objektiv richtige Weg ist? Andere Länder, anderes Selbstverständnis, andere Umgangsweisen, die nicht zuletzt auch dem entsprechen, was die dortige Mehrheit in dem Zusammenhang möchte. Das haben wir zu respektieren, so wie wir es ja auch respektiert wissen wollen, dass wir Deutsche nunmal gerne Kindergärten für Erwachsene installieren und weil's offenbar immer noch zuwenig ist, der Ruf nach Verboten lauter wird.
Tussinelda schrieb:und nein, es ist nicht mein "Geschmack", sondern ganz normale menschliche Erfahrungen, die mich sprechen lassen.....ich brauche keine Waffe, weder in Deutschland noch in den USA........um mein ganz normales Leben sicher leben zu können
Genau das meinte ich damit: du kannst dich nicht zum Maßstab erklären. Das, was du "ganz normal" siehst, ist nicht notwendigerweise für einen anderen ganz normal, sondern kann in seinen Augen ganz abnormal sein. "Der gesunde Menschenverstand", "meine ganz normalen menschlichen Erfahrungen", "natürlich", "gesunde Entwicklung" etc.pp.... das sind äußerst perfide Versuche, Subjektivismus zum allgemeingültigen Objektiv, zur universellen Wahrheit erklären zu wollen... mit einer hohen Ignoranz, dass es außerhalb des eigenen Verständnis noch weitaus mehr gibt.
Tussinelda schrieb:.in den USA kommt es ständig zu irgendwelchen Unfällen, sei es bei Reinigung der Waffe, sei es, weil sie "aus versehen" in die falschen (z.B. Kinder-) Hände gefallen ist, sei es, weil sie gestohlen wird, sei es, weil ein Familienstreit eskaliert......
Es ist, wie mit allem: hierzulande kommt es auch immer wieder zu Unfällen mit Grillanzündern, mit Kreissägen, mit Motorsägen... kurzum mit allem, mit dem Menschen hantieren. ABER: wir sind ERWACHSENE Menschen und die haben nunmal die Verantwortung eines erwachsenen Menschen zu tragen. Wenn aus dieser Verantwortung heraus bzw. aus einer Verletzung der Verantwortung Dinge schief laufen, dann ist das die logische Konsequenz. Niemand hat uns versichert, dass eigenständiges, mündiges Leben nicht auch Risiken birgt. Kein Grund, diese Verantwortung an andere erwachsene Menschen, die als Volksvertreter verstanden werden, abzugeben und wieder Verhältnisse herzustellen, wie wir sie aus Elternhaus, Kindergarten und Schule kennen und wie sie offenbar nicht aus den Köpfen der Menschen hierzulande rauszubringen ist.
Tussinelda schrieb:klar haben die, die eine haben ihre Gründe, aber muss ich die nachvollziehen können? Sind die einfach so allgemeingültig?
Nicht mehr oder weniger, wie deine auch.
Tussinelda schrieb:Rechtfertigen diese Gründe auch die Unfälle, Todesfälle?
Ein nicht selbst verschuldeter, durch andere vorsätzlich veranlasster Todesfall ist niemals gerechtfertigt, aber soetwas gehört zur Realität des Lebens nunmal dazu.
Tussinelda schrieb:Ich frage mich wirklich, warum man in einer zivilisierten Gesellschaft unbedingt darauf bestehen muss, sich zu bewaffnen.......das Recht und Gesetz in die eigenen Hände nehmen zu wollen......aber bitte, wenn mans braucht.......ist wie eine Penisverlängerung....besonders bei den Amerikanern, zumindest aus meiner Sicht
Es geht nicht darum, Recht und Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen. Das ist auch nicht die Intention in Amerika und so versteht es auch das Volk nicht. Das Recht auf unmittelbare Selbstverteidigung jedoch - notfalls auch durch eine Tötung - ist ein prinzipielles Recht, dass auch hierzulande existiert.

Ich persönlich bin für einen Mittelweg: ich befürworte keinen solch laschen Umgang mit Waffen, wie in den Staaten, stehe solchen Regelungen absolut verneinend gegenüber, wie das Recht auf Tötung alleine schon, wenn man sich bedroht fühlt, aber sehe genauso falsch und überzogen die Forderung nach einem totalen Waffenverbot oder einem so streng reglementierten, wie in Deutschland.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

27.07.2012 um 15:37
@almi
almi schrieb:und dildos kann man als rührgerät benutzen...
Und Gehirnmasse kann man zum Lesen und Verstehen einsetzen, was du aber - wie dein strunzdämlicher Beitrag aufzeigt - offensichtlich nicht zu tun pflegst :D


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

27.07.2012 um 15:53
ein waffenverbot würde amokläufe nicht verhindern.
ausserdem ist es in den USA ebenso einfach an legale waffen ran zu kommen, wie an illegale.
ein waffenverbot würde nur symptome behandeln aber nicht die ursache.
in deutschland haben wir sehr scharfe waffengesetze, aber dennoch kommt es zu amokläufen.

hat sich nie jemand mal gefragt, warum der typ sich "ausgerechnet" die neue Batman Premiere ausgesucht hat um durchzudrehen?
das ist eine ernstgemeinte frage und nicht rethorisch.


melden
Anzeige
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen in den USA müssten endlich verboten werden

27.07.2012 um 17:15
individualist schrieb:Zu sagen das in Deutschland die Kriminalität größer ist als in den USA ist realitätsfremd
Die Kriminalität ist quantitativ in Deutschland größer. Was du hier übersiehst ist, das Gewaltkriminalität wie Mord oder Vergewaltigung nur einen sehr kleinen Prozentsatz <5% ausmacht. Hier mal einfach mal ein paar Zahlen aus dem Jahr 2006 um eine Relation zu zeigen:

Da gab es insgesamt 6.304.223(7.647,2/100.000) Fälle von Kriminalität. Davon waren 255.019 (309,3/100.000) Rauschgiftdelikte, 761.117 (923,3/100.000) Sachbeschädigungen, 2.705.402 (3.281,7/100.000) Diebstahl und Unterschlagung, 954.277 (1.157,6/100.000) Betrug und 215.471 (261,4/100.000) Gewaltkriminalität. Die Gewaltkriminalität macht von der Gesamtkriminalität die übrigends mit 7.647/100.000 perfekt zum Diagramm passt, nur 3,4% aus.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden