Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

695 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Berlin, Kriminalität, Korruption, Familienclan, Großfamilie

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

07.03.2019 um 18:00
@sacredheart

Leider haben sichere Herkunftstaaten nichts mit dem Problem der organisierten Kriminalität zu tun, somit ist es keine Diskussion ums Thema sondern ein belangloser Grünendiss - und dazu noch so klischeehaft, daß es an Substanz fehlt, dies auszudiskutieren.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.03.2019 um 14:31
@cejar

Es ist kein substanzloser Grünendiss, wenn man darauf hinweist, dass sie längst überfällige Entscheidungen, die von allen demokratischen Parteien getragen werden, mit ihrer Minderheit böswillig zum Schaden unseres Landes blockieren.

Damit sind die Grünen eigentlich für jeden denkenden Menschen unwählbar.

Und wenn man sich die Repräsentation von Maghreb Staatsangehörigen in der Kriminalitätsstatistik anschaut, bleibt nur der Schluss, dass zumindest die zahllosen dort in Erscheinung getretenen nicht wegen ihrer glühenden Liebe zur säkularen Demokratie, sondern zum Zwecke des Ausübens von Straftaten hier eingedrungen sind.

Dass die Grünen dies gutheissen, wird ihnen wohl noch auf die Füße fallen. Es wird wohl jeder daran denken, wenn ein Maghreb Angehöriger hier sehr auffällig wird, wem wir dessen Verbleib wohl auch zu verdanken haben.

Hier wird von einer Partei die Bildung neuer krimineller Banden extrem begünstigt, das trifft auch für Goergier zu, die hier auch oft in Form von Bandenkriminalität auffallen.


melden
Erntemond
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.03.2019 um 16:51
Hier ein aktuelles Interview mit einem Forscher aus dem Libanon.
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Migrationsforscher-im-Interview-Wie-konnten-Clans-so-maechtig-werden-id5364...
Zum einen war das Phänomen neu, man konnte oder wollte die Clan-Kriminalität – eine Kriminalität, die auf verwandtschaftlicher Basis organisiert ist – zu dieser Zeit nicht erfassen. Zum anderen gab es eine Multikulti-Ideologie in der Gesellschaft: Man wollte ethnische Minderheiten nicht diskriminieren. Es war sogar verpönt, Kriminalität in Bezug zu Ethnizität zu stellen.
Hartz IV betrachten sie als festes Einkommen. Zuverdienste schaffen sie sich durch Kriminalität.
In Berlin Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben sie jedoch eine große Konzentration, weil dort öfter die regierende SPD einen Abschiebestopp aus humanitären Gründen verhängt hat. (...)
Nachdem Clans festgestellt haben, dass Gruppenauftritte wirken, versuchen sie, die Gruppe zu vergrößern. Ihre Geburtenraten sind geradezu astronomisch. Familien mit zwölf, 14 oder 16 Kindern sind keine Seltenheit. Die Geburtenrate der Mhallamiye ist in Deutschland viel höher als im Libanon


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.03.2019 um 17:58
sacredheart schrieb:sondern zum Zwecke des Ausübens von Straftaten hier eingedrungen sind.
Woran erkennst du das denn? Oder könnte es auch einfach nur sein, dass die Personen von dort aus einem Milleu kommen, in dem das normal erscheint, was hier kriminell ist?


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.03.2019 um 21:59
paranomal schrieb:Oder könnte es auch einfach nur sein, dass die Personen von dort aus einem Milleu kommen, in dem das normal erscheint, was hier kriminell ist?
das wäre doch dann aber auch schlimm genug, wenn solche Leute - mit solchen Einstellungen - einfach so einreisen können.... und der Staat ist dagegen machtlos...


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.03.2019 um 22:05
Optimist schrieb:das wäre doch dann aber auch schlimm genug, wenn solche Leute - mit solchen Einstellungen - einfach so einreisen können.... und der Staat ist dagegen machtlos...
Man kann Leuten schlecht in den Kopf schauen. Jedenfalls erscheint das aber immerhin logischer als diese rein spekulative "Annahme" , es würden Leute nur deshalb nach Deutschland einwandern um hier Straftaten zu begehen. Mit solchen Behauptungen bestätigt man lediglich irgendwelche national durchseuchten Aluhutträger.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.03.2019 um 22:13
paranomal schrieb:Jedenfalls erscheint das aber immerhin logischer
du meinst das hier?:
paranomal schrieb:Oder könnte es auch einfach nur sein, dass die Personen von dort aus einem Milleu kommen, in dem das normal erscheint, was hier kriminell ist?
Das finde ich nun gleichermaßen logisch/unlogisch und spekulativ wie diese
paranomal schrieb:spekulative "Annahme" es würden Leute nur deshalb nach Deutschland einwandern um hier Straftaten zu begehen.
Warum hältst du das für abwägig oder Alu-Hut-mäßig?

Gerade wenn man davon ausginge, in ihrem Land wäre die Justiz strenger als bei uns - was ja nicht unrealistisch ist...
... wäre es doch nicht abwägig, dass sie sich sagen, in D passiert mir weniger als zu Hause....

Und im Fernsehen sah ich es ja auch schon, dass Ausländer unsere Justiz zu lasch empfanden (im Vergleich zum Heimatland) und sich lustig machten.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.03.2019 um 22:54
Optimist schrieb:Warum hältst du das für abwägig oder Alu-Hut-mäßig?
Weil es durchaus in keinster Weise nachvollziehbar ist, dass Migranten nach Deutschland kommen UM Straftaten zu begehen. Die meisten werden ja eher aus Dummheit, Zufall oder wegen fragwürdiger Weltbilder Kriminell. Die Idee man würde nach Deutschland kommen um Deutschland zu schaden, ist schon sehr nah an dem (wenn nicht sogar identisch), was rechtsradikale Verschwörungstheoretiker von sich geben. Mit der Ausnahme von Terroristen, gibt es kein Indiz für diese Annahme.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.03.2019 um 23:01
paranomal schrieb:Die Idee man würde nach Deutschland kommen um Deutschland zu schaden, ist schon sehr nah an dem (wenn nicht sogar identisch), was rechtsradikale Verschwörungstheoretiker von sich geben.
Na dann lies mal den Migrantengewaltthread (Lichterketten).
Da ist diese "Theorie" aber ziemlich en vogue.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 00:55
paranomal schrieb:dass Migranten nach Deutschland kommen UM Straftaten zu begehen. Die meisten werden ja eher aus Dummheit, Zufall oder wegen fragwürdiger Weltbilder Kriminell. Die Idee man würde nach Deutschland kommen um Deutschland zu schaden
ich zumindest meinte nicht "um Deutschland zu schaden", sondern um in Deutschland mit geringeren Strafen wegzukommen bzw. welchen, die einen nicht groß jucken können (z.B. Bewährungsstrafen usw...).
Wie gesagt, in ihren Heimatländern hätten sie bei Diebstahl und Gewalt sicher mehr zu befürchten (dem nach zu urteilen was ich hier in manchen Threads schon gelesen hatte und auch in Fernsehsendungen sah)


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 05:12
In Deutschland kann man machen was man will mit 0 Einfluss auf das dauerhaft fließende Hartz IV ist durchaus bereits in den Herkunftsländern bekannt.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 11:15
@paranomal

Das nennt man dann ja Kulturimperialsimus, wenn Menschen aus anderen Ländern hierher kommen, die Straftaten begehen, weil sie angeblich in ihrem Heimatland erlaubt sind. Hier gilt nun mal nicht algerisches Recht.

Wenn man sich nur mal die Algerier in der Kriminalitätsstatistik anschaut (im Lichterketten für Deutsche Thread verlinkt) und sieht, dass von denen zahlenmäßig mehr als die Hälfte bereits kriminell 'in Erscheinung getreten ist', denke ich nicht, dass die aus glühender Liebe zur Demokratie hierher kamen und dann irgendwie auf die schiefe Bahn kamen, sondern dass sie von anderen über unsere lasche Kuscheljustiz informiert wurden und zum Zwecke von Straftaten einreisten.

Wie sonst will man eine derartige Häufung von Kriminalität erklären?

Gleiches gilt für georgische Diebesbanden, die gleichfalls nicht wegen ihrer liberalen Grundhaltung hierher kamen, allenfalls wegen ihrer sehr liberalen Grundhaltung zum Thema Privateigentum

Aber die Grüninnen fördern das ja weiterhin.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 11:24
sacredheart schrieb:Das nennt man dann ja Kulturimperialsimus, wenn Menschen aus anderen Ländern hierher kommen, die Straftaten begehen, weil sie angeblich in ihrem Heimatland erlaubt sind. Hier gilt nun mal nicht algerisches Recht.
Du meinst sicher Kulturrelativismus und auch das wäre der falsche Begriff. Außerdem ging es nicht um Recht,sindern um dort erlernten Umgang.
sacredheart schrieb:Wenn man sich nur mal die Algerier in der Kriminalitätsstatistik anschaut (im Lichterketten für Deutsche Thread verlinkt) und sieht, dass von denen zahlenmäßig mehr als die Hälfte bereits kriminell 'in Erscheinung getreten ist', denke ich nicht, dass die aus glühender Liebe zur Demokratie hierher kamen und dann irgendwie auf die schiefe Bahn kamen, sondern dass sie von anderen über unsere lasche Kuscheljustiz informiert wurden und zum Zwecke von Straftaten einreisten.
Die Strafmaße in Deutschland unterscheiden sich nicht wirklich von denen anderer europäischer Länder. Da hinkt die Grundannahme für deine Spekulation also schon. Ein weiteres Argument gegen deine These ist die gut dokumentierte Genese, bei der aus Großfamilien erst nach der Migration kriminelle Netzwerke werden. Das ist soziologisch untersucht und lässt sich auch schlüssig erklären.
sacredheart schrieb:Wie sonst will man eine derartige Häufung von Kriminalität erklären?
Da muss man sich ja erstmal die Art der Kriminalit anschauen. Des Weiteren haben die mitgebrachten sozialen Strukturen hier großen Einfluss. Wer möglichst unbehelligt kriminell sein will, der könnte dies in einem korrupten Staat mindestens genauso gut sein.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 11:32
sacredheart schrieb:Wie sonst will man eine derartige Häufung von Kriminalität erklären?
Außerdem lässt sich die Häufung bei Gruppen bestimmter Herkunft auch mit der sozialen Herkunft erklären. Aus Syrien kam ein ziemlicher Querschnitt aus allen Gesellschsftsschichten. Bei Leuten aus Algerien oder Marokko sieht das anders aus. Da haben wir es teilweise mit Leuten zu tun, die nie in einem regulären Arbeitsverhältnis (oder durch gewöhnliche Subsistenzwirtschaft) tätig waren.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 13:40
@paranomal

Selbst wenn das so wäre, warum sollten die denn gesondert politisch verfolgt werden? Und was sollen wir mit denen anfangen? Die Antwort wissen wohl nur die Grünen, haben sie bisher aber noch nicht den anderen Menschen verraten.

Damit hast Du die viel widersprochene AFD These 'das Lumpenproletariat Nordafrikas' bestätigt.

Ein Grund mehr, diese Menschen nicht weiter hierher kommen zu lassen, der erste Arbeitsmarkt schreit ja nicht gerade nach Gewohnheitskriminellen, die Analphabeten sind. AWD Berater sind ja schließlich nicht mehr gefragt. Schiffsschaukeln werden mittlerweile elektromagnetisch gebremst.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 13:50
@paranomal

Zusammenfassend würde ich folgendes sagen:

Ein offensichtlich nicht geringer Teil der Menschen aus den Maghreb Staaten, die hier eingedrungen sind, sind also nicht vor einer unberechtigten politischen Verfolgung geflohen, sondern vor einer berechtigten Verfolgung ihrer dort begangenen Straftaten. Letztens Endes hat unsere Asylpolitik bezüglich dieser Menschen also nicht die Menschenrechte gefördert, sondern sie erfüllt den Straftatbestand der Strafvereitlung. Schön, dass wir das auch noch auf unsere Kosten in jedem Einzelfall durch mehrere Instanzen durchspielen müssen. Danke an 'Ihr Kinderlein kommet' Mutti und besonders herzlichen Dank an die Grünen Realitätsverweigerer.

Die Grünen klammern sich ja immer an die wohl real existierende Schwulenfeindlichkeit dieser Staaten. Das wäre ein Grund für Homosexuelle, ähnlich wie in Deutschland vor einigen Jahren, vor Ort für diese Rechte einzutreten, jedoch kein Anlass für eine Völkerwanderung. Da sind ja nun auch nicht alle schwul. Deshalb ist der Christopher Street Day ja auch hier präsenter als in der Sahara. Und auch hier habe ich da keine großen Demonstrantengruppen aus dem Maghreb gesehen. die doch angeblich so verfolgt sind.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 14:37
sacredheart schrieb:'Ihr Kinderlein kommet'
Grünen Realitätsverweigerer
Völkerwanderung
Mir klingelts in den Ohren. Du hältst eine solche strukturell (ist ja nicht dein erster Post in diese Richtung) ausländerfeindliche und rechtspopulistische Grundeinstellung für eine Diskussionsbasis?

Warum sollte auf so einen Unsinn geantwortet werden?


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 15:17
sacredheart schrieb:Selbst wenn das so wäre, warum sollten die denn gesondert politisch verfolgt werden?
Wie wo was? Dafür gibt es doch normalerweise die Einzelfallprügung. Woher soll ich das wissen?
sacredheart schrieb:Damit hast Du die viel widersprochene AFD These 'das Lumpenproletariat Nordafrikas' bestätigt.
Im Gegensatz zur AfD gehe ich hier aber nicht von einer bösen Absicht aus, sondern vom Streben nach Glück (etwas was die USA sogar als Grundrecht in der Verfassung stehen haben). Außerdem bin ich tatsächlich an der Fluchtursachenbekämpfung interessiert und nutze das blosse Lippenbekenntnis nicht um meiner deutschnationalen Weltsicht einen humanen Anstrich zu verleihen.
sacredheart schrieb:Und auch hier habe ich da keine großen Demonstrantengruppen aus dem Maghreb gesehen.
Wenn es auch keine großen Gruppe wären, so gab es beispielsweise schon 2017 Teilnehmer aus Syrien (https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/queerspiegel/fluechtlinge-und-homosexualitaet-der-lange-arm-der-tradition/20293...). Außerdem tust du jetzt so, als sei das der häufigste Grund für den Asylantrag. Das dies Quatsch und reinste Polemik ist, wissen wir beide.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 18:33
paranomal schrieb:Ein weiteres Argument gegen deine These ist die gut dokumentierte Genese, bei der aus Großfamilien erst nach der Migration kriminelle Netzwerke werden. Das ist soziologisch untersucht und lässt sich auch schlüssig erklären.
Hört sich fast so an als wären die angesehenen Kinderärzte und Philanthropen Dr. Miri & Dr. A.-Chaker nach Deutschland geflohen und dann durch unser unmenschliches System quasi alternativlos zur Kriminalität gezwungen worden. Da gibt es doch sicherlich Belege für?


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

09.03.2019 um 19:13
paranomal schrieb:Das ist soziologisch untersucht und lässt sich auch schlüssig erklären.
Das hat keine Sozialen Gründe sondern liegt daran dass es in D zu keinerlei Konsequenzen bei Straftaten kommt. In den Herkunftsländern geht man jahrelang in ein Dunkles Loch und hier spucken die Richter den Opfern ins Gesicht.


melden
643 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Amis dürfen alles!!!30 Beiträge