Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CDU/CSU

4.945 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Skandal, CSU, DemokratiemÖrder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

CDU/CSU

23.11.2021 um 23:23
@sacredheart
@-VOLLSTRECKER-

Welche Grenzen hat denn Polen geschlossen und welche Grenzen hätte Deutschland 2015 schließen sollen?


melden

CDU/CSU

23.11.2021 um 23:42
@Africanus

1.) Belarus. Sieht man in den Nachrichten.
2.) Die zu Österreich. Sah man in den Nachrichten.

Du musst natürlich auch über rudimentäres Wissen über das Weltgeschehen verfügen. Dann erübrigen sich solche Fragen fast von selbst.


melden

CDU/CSU

23.11.2021 um 23:52
@EinElch
1.) Belarus. Sieht man in den Nachrichten.
2.) Die zu Österreich. Sah man in den Nachrichten.
Ich habe mir schon fast gedacht, dass dieses Argument kommt. Da gibt es nur einen kleinen Unterschied, den Du nicht bedacht hast:

1. Die Grenze von Polen zu Belarus ist eine EU-Außengrenze, zudem ist Belarus auch nicht Mitglied des Schengenraums. Eine solche Grenze lässt sich dann auch problemlos schließen.

2. Die Grenze von Deutschland zu Österreich ist eine Grenze innerhalb der EU, zudem sind beide Staaten Mitglied im Schengenraum, in dem Freizügigkeit gilt. Und diese Grenze lässt sich dann auch nicht schließen, da damit die Freizügigkeit Bürger des Schengenraums eingeschränkt würde.


2x zitiertmelden

CDU/CSU

24.11.2021 um 00:39
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Die Grenze von Deutschland zu Österreich ist eine Grenze innerhalb der EU, zudem sind beide Staaten Mitglied im Schengenraum, in dem Freizügigkeit gilt. Und diese Grenze lässt sich dann auch nicht schließen, da damit die Freizügigkeit Bürger des Schengenraums eingeschränkt würde.
@Africanus
Seltsamerweise ließen sich coronabedingt die Grenzen dann dennoch schließen.
Das ist ja auch zwischen Staaten einvernehmlich viel leichter möglich als zu einem shit hole state.

Außerdem wäre es nicht mal um Schließungen sondern um Kontrollen gegangen. Die hätten nichz mal 100% Erfolg haben müssen, aber 1,8 Millionen Menschen von denen niemand wusste wer sie waren hätte man sehr leicht verhindern können.

Kann nicht wohnt ja meistens in der Will-Nicht-Straße.

Es hat eigentlich auch wenig Sinn einen Staat zu betreiben wenn man gar keine Kontrolle über seine Grenzen hat.

Dieser Quatsch ist Merkel hinterher eben auf mehreren Ebenen auf die Füße gefallen und damit auch der CDU.

Zum Schluss ist sie ja nur noch von einer Rekordnegativwahl zur nächsten getaumelt.
Das hat nicht alles der kleine Armin mit nem blöden Lachen verbockt. Der war mehr der Prügelknabe als Stellvertreter, weil Merkel medial schon auf einem so hohen Podest stand dass niemand dranpinkeln wollte.


2x zitiertmelden

CDU/CSU

24.11.2021 um 08:35
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Außerdem wäre es nicht mal um Schließungen sondern um Kontrollen gegangen. Die hätten nichz mal 100% Erfolg haben müssen, aber 1,8 Millionen Menschen von denen niemand wusste wer sie waren hätte man sehr leicht verhindern können.
Schön, wenn es so einfach wäre… Die waren schon in der EU - da ist der Drops gelutscht. Die Kontrollen sind dann nur noch „ja wir machen was, damit man unsere Hilflosigkeit in der Sache nicht bemerkt“.
Der Fehler ist nicht an der deutsch-österreichischen Grenze passiert, sondern schon viel früher.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.11.2021 um 08:53
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Dieser Quatsch ist Merkel hinterher eben auf mehreren Ebenen auf die Füße gefallen und damit auch der CDU.

Zum Schluss ist sie ja nur noch von einer Rekordnegativwahl zur nächsten getaumelt.
Das hat nicht alles der kleine Armin mit nem blöden Lachen verbockt. Der war mehr der Prügelknabe als Stellvertreter, weil Merkel medial schon auf einem so hohen Podest stand dass niemand dranpinkeln wollte.
Ich finde nicht, dass man sagen kann, dass die schlechten CDU Wahlergebnisse an Merkels Flüchtlingspolitik liegen. Die Leute, die jetzt noch die AfD wählen, sind meiner Ansicht nach für die CDU kaum noch gewinnbar und waren auf dauer auch nicht haltbar, wenn man anderweitig eine seriöse Partei bleiben wollte.
Und wegen der CDU Flüchtlingspolitik ist auch keiner zur Ampel übergerannt. Dass die CDU schlechte Ergebnisse auch jetzt noch einfährt, hat einfach damit zu tun, dass sie die Zeit verschlafen hat.

Wir haben Herausforderungen auf globaler Ebene und brauchen massive Erneuerungen im Land. Die CDU hätte da ein Konzept liefern müssen (und sei es ein schlechtes), aber das haben sie nich. Keiner kann mir erzählen, dass er weiß, wofür die CDU jetzt genau gestanden hätte, hätte sie nochmal gewonnen. Die Führungsschwäche unter Laschet kommt da noch dazu, aber das Grundproblem ist eben das Grundproblem.

Hätte da eine Partei mit einem guten, sicheren Konzept gestanden, an das auch Wechselwähler die vielleicht auch mit der SPD liebäugeln hätten glauben können, hätte auch Laschet die Wahl gewonnen.


melden

CDU/CSU

24.11.2021 um 09:03
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:1. Die Grenze von Polen zu Belarus ist eine EU-Außengrenze, zudem ist Belarus auch nicht Mitglied des Schengenraums. Eine solche Grenze lässt sich dann auch problemlos schließen.
Ääh, ja. Du fragtest aber nur "welche" und nicht "war es leicht diese Grenze zu schließen", also was zum Fick.
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:2. Die Grenze von Deutschland zu Österreich ist eine Grenze innerhalb der EU, zudem sind beide Staaten Mitglied im Schengenraum, in dem Freizügigkeit gilt. Und diese Grenze lässt sich dann auch nicht schließen, da damit die Freizügigkeit Bürger des Schengenraums eingeschränkt würde.
Genau. Sind Asylanten Bürger des Schengenraums?
Nein. Grenzkontrollen sind möglich, Zurückweisungen auch. Ist eine Grenze, an der manche kontrolliert und abgewiesen werden noch offen? Nein.

Außerdem: Du fragtest welche Grenze Deutschland hätte schließen sollen . Nicht ob es möglich oder leicht gewesen wäre.


Du musst auch die richtigen Fragen stellen, um die Antworten auf das zu erhalten, was du wissen willst.


melden

CDU/CSU

24.11.2021 um 09:37
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Frau Merkel hätte, nach dem AKK Vorsitzende wurde, spätestens, nach dem AKK ihre Idee bekannt gab, den Vorsitz aufzugeben, zurücktreten "müssen"!!
Witzige Meinung. Warum, um alles in der Welt?
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Wie, kam denn Frau Merkel in 2018 an die Regierung?
Vermeintlich hatte die Groko nicht einmal 50% der Bevölkerung hinter sich.
Gar nicht, weil sie schon "an der Regierung"war.
2018 war keine Bundestagswahl.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

24.11.2021 um 10:17
Zitat von sidnewsidnew schrieb:2018 war keine Bundestagswahl.
Erinnerst du dich an die ewigen Koalitionsverhandlungen und die sich zierende SPD? Die Regierung wurde, so meine ich zu erinnern, tatsächlich erst 2018 gebildet.

Oder bin ich gerade auf dem Holzweg?


melden

CDU/CSU

24.11.2021 um 10:26
@sidnew
@EinElch

Habe nachgeguckt, am 14. März 2018 bildete sich das Kabinett Merkel IV.


melden

CDU/CSU

25.11.2021 um 01:56
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Schön, wenn es so einfach wäre… Die waren schon in der EU - da ist der Drops gelutscht. Die Kontrollen sind dann nur noch „ja wir machen was, damit man unsere Hilflosigkeit in der Sache nicht bemerkt“.
@Fichtenmoped

Es wäre ja schon etwas besser gewesen wenn unsere Hilflosifkeit weder in der EU noch in den Herkunftsländern derart offensichtlich geworden wäre.

Außerdem hätten wir längst eine EU Einigung wenn Merkel nicht jede Anstrengung unternommen hätte, den anderen Eu Ländern zu zeigen, dass muslimische Massenmigration deutsche Staatsraison ist, so dass die erst den Eindruck bekommen, es handelte sich um eine deutsche Seltsamkeit, um dann den anderen EU Ländern ihr Hobby per Drohung ausbleibender EU Zahlungen aufzwingen zu wollen.

Schlechter kann man es nicht machen, so ist die knappe Zustimmung zum Brexit entstanden und die Entfremdung zu Osteuropa.

Und natürlich bleibt davon viel an ihrer Partei hängen und zwar zurecht.

Na gut, mit AB als Außenministerin wird es kaum besser werden, die wird es schaffen, den besorgten Heiko als schlechtesten Minister ruckzuck vergessen zu machen. Schaun mer.mal....


melden

CDU/CSU

25.11.2021 um 08:25
@sacredheart

Und wie viele Flüchtlinge glaubst du wären bis dahin gestorben?


1x zitiertmelden

CDU/CSU

25.11.2021 um 09:32
@EinElch

Wir vergessen scheinbar, daß gut 1 Monat verschenkt, weil 3-4 Wochen nach der Bundestagswahl, die Landtagswahl in Niedersachsen stattfand.
In dieser Zeit wollten weder SPD noch CDU noch eine andere Partei verhandeln.

Nach der Wahl in Niedersachsen begannen Verhandlungen der Jamaika Partner, die dann von Lindner unrühmlich beendet wurden.

Dann, zum Jahreseechsel mischte sich Bundespräsident Steinmeier ein, das man eine Regierung bilden muss.

Und Do, fanden sich SPD und CDU/ CSU in der Groko wieder.

Hätten die Jamaika Partner zu Ende gebracht, was sie Angefangen hatten, wären sie nicht langsamer, wie diese Ampel.


melden

CDU/CSU

25.11.2021 um 10:49
@tomkyle

???

Ja und? Was tut das nun zur Sache?
Das Kabinett wurde trotzdem erst 2018 gebildet. Ich habe dir Recht gegeben, wie man bei aufmerksamer Lektüre feststellt.


melden

CDU/CSU

25.11.2021 um 11:54
@EinElch
Vielen Dank dafür. ;)


melden

CDU/CSU

25.11.2021 um 14:57
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und wie viele Flüchtlinge glaubst du wären bis dahin gestorben?
@shionoro

Nach meinem Wissensstand ist Österreich jetzt nicht direkt ein Bürgerkriegsland.

Und die Frage würde umgekehrt mehr Sinn machen, wie viele Menschen weniger wären gestorben, die sich mangels Aussicht nicht von Schwerstkriminellen dazu getrieben aufs Mittelmeer begeben hätten?

Aber hier geht es ja nun mal um die CDU. Und die würde heute weit besser dastehen, wenn Merkel es nach 2 Amtszeiten hätte gut sein lassen können und all ihre Fehlleistungen der letzten beiden Amtszeiten unterblieben wären.

Wobei aus meiner Sicht da die völlige Lethargie und Reformunfähigkeit der letzten 8 Jahre noch schwerer wiegen als ihr Fehler 2015.

Die CDU hat zuletzz den Fehler gemacht den Themen anderer Parteien hinterherzurennen, die da glaubwürdiger sind und Themen vernachlässigt, die von der CDU vernachlässigt wurden, obwohl.sienihr Tafelsilber sein müssten wie eine Rentenreform.

In 16 Jahren Merkel Regierung gab es nicht eine einzige echte Reform. Daher hinkt Deutschland.im. vorher nachher Vergleich jetzt 16 Jahre hinterher.

Wenn ich eine Waldwanderung machen will und das mit schnellem Internet, muss ich nach Polen fahren.


melden

CDU/CSU

25.11.2021 um 16:08
@sacredheart

Österreich ist kein Bürgerkriegsland. Aber nach der logik hätten die Flüchtlinge ja in Ungarn bleiben, oder aus Ungarn herausgeprügelt werden müssen. Und da frage ich mich schon, wie genau du das denn ohne Gewalt und Chaos hinbekommen hättest? Oder hätte einfach Österreich so viele Flüchtlinge wie Deutschland aufgenommen, oder gar Ungarn?

Und selbst wenn du die Grenzen in Ungarn abgedichtet hättest und alle abgeschoben, wie viele wären dann wohl in Syrien oder sonstwo gestorben? Das blendet man immer irgendwie aus, so aus den Augen, aus dem Sinn.

Merkel hat da gemacht, was sie als Konservative tun musste: Europa geschützt. Hätte sie das nicht getan, hätte das ein ganz großes Chaos innerhalb der EU gegeben und auch an den EU Außengrenzen.

Die CDU hat nicht wegen der Flüchtlingskrise so massiv an stimmen verloren, genausowenig wie es bei der SPD an der Agenda lag, dass sie 2017 ein mieses Ergebnis hatte. Das spielt eine gewisse Rolle, aber es ist einfach nicht der ausschlaggebende Punkt.

Der Ausschlaggebende Punkt ist, dass Merkel weg ist, damit die CDU keine Führung mehr hat und sie auch ansonsten programmatisch nichts bietet. Es gibt keineNG rund, die CDU zu wählen, außer, man hat Angst vor den bösen linken. Und vor Olaf und Annalena hat keiner Angst.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

25.11.2021 um 16:58
@shionoro

Man kann nicht alle retten, Menschen sterben. Das kann man auch akzeptieren. Ob sie nun auf dem Balkan sterben, oder in Syrien, das ist egal.
Klingt hart, aber es ist halt so. Wir könnten jeden Tag mehrere Airbus voller hungernder Menschen aus Afrika hier her fliegen, jeden Tag Schiffsladungen von Arbeitssklaven aus Bangladesh herbeikarren. Wir tun es nicht. Warum?

Man kann nicht alle retten.


melden

CDU/CSU

25.11.2021 um 18:13
@EinElch

Wir konnten aber durchaus die retten, die hergekommen sind. Sonst wären viele davon gestorben. Das sollte man sich schon klar machen. "man kann nicht alle retten" kann kein Argument dafür sein, einfach die Grenzen dicht zu machen und seine Hände in Unschuld zu waschen.


melden

CDU/CSU

25.11.2021 um 18:15
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und selbst wenn du die Grenzen in Ungarn abgedichtet hättest und alle abgeschoben, wie viele wären dann wohl in Syrien oder sonstwo gestorben? Das blendet man immer irgendwie aus, so aus den Augen, aus dem Sinn.
@shionoro

Deutschland ist nicht die Ordnungsmacht der ganzen Welt und auch nicht Transfergeber der ganzen Welt.

Eine deutsche Regierung hat die Aufgabe deutsche Interessen zu vertreten, allenfalls noch deutsche Interessen als europäische auszugeben, sonst nichts.

Ein größerer Staat hat Interessen, keine Freunde, allenfalls andere Staaten mit ähnlichen Interessen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Der Ausschlaggebende Punkt ist, dass Merkel weg ist, damit die CDU keine Führung mehr hat und sie auch ansonsten programmatisch nichts bietet.
Die CDU bietet programmatisch nichts, weil sie 16 Jahre für nichts stand, weil Merkel für nichts steht.
In 16 Jahren ist kein einziges wichtiges Gebiet nach vorne gebracht worden.

Die SPD hat immehin die Agenda gebracht, deren reife Früchte Merkel in den Schoß fielen. Und nicht mal die erforderliche Feinarbeit an dieser Agenda wurde fortgesetzt.

Auf Sicht fahren ist ja gut und schön, man sollte dennoch wissen wo man hin will.

Frau Merkel hat durchgehend Macherhalt als Selbstzweck betrieben, daher steht die CDU jetzt auch da wie ein Weihnachtsbaum im Februar, wenn die Nadeln alle weg sind.

Und dann ist eben nir noch ein Merz übrig. Das ist ein Symptom einer Partei, die noch stärker als zu Zeiten Adenauer und Kohl zum reinen Kanzlerwahlverein degradiert wurde.

Wenn wir nur mal mit den Grünen vergleichen und Du weisst ich bin nicht deren Fanboy: immerhin kamen von denen jede Menge Reformideen, viele zwar blöde oder ideologisch verbogen, aber immerhin Ideen.


1x zitiertmelden