weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Italien hat gewählt. Und nun?

181 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahl, Italien, Berlusconi, Grillo

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:00
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Kannst Du Muttis Angstschweiß auch schon riechen? Das is nen Weiter Weg nach Berlin... ;)
Oh ja, und ich sage euch es riecht unangenehm :D


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:01
@pajerro
@kurvenkrieger

Ja, schießt euch schön auf Angela ein! Pay no attention to the man behind the curtain. :troll:


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:03
@pajerro

Nur um sicher zu gehen: mach mal das Fenster auf und lüfte ordenlich durch!
Könnte auch sein daß Dir die Stimmung auf den Magen schlug um sich über die Darmwindungen bemerkbar zu machen... ;) :D


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:03
@Rho-ny-theta

Lass mir meine Mutti in Ruhe und halt unseren Papst da raus!!! :trollsanta:


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:05
@Rho-ny-theta
Na Mutti spielt doch die Hauptrolle in dem Film, auch wenn sie die Nebendarsteller nicht so gerne
sieht.

@kurvenkrieger
Ach was. Die Stimmung in Berlin ist doch top ;)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:07
@pajerro

Bei unseren systemischen Problemen ist es völlig Wurst, welche Sockenpuppe dem ganzen Irrenhaus vorsteht. Schröder, Merkel, alles der gleiche Brei. Die eigentlichen Problemquellen sitzen in nicht demokratisch gewählten Institutionen, und ich meine nicht "Brüssel".


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:08
@Rho-ny-theta

Da müssen wir durch, oder ihr.
Ich bin Ende 2013 nimmer da um die Verantwortung mitzutragen ;)


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:28
Rho-ny-theta schrieb:Bei unseren systemischen Problemen ist es völlig Wurst, welche Sockenpuppe dem ganzen Irrenhaus vorsteht. Schröder, Merkel, alles der gleiche Brei. Die eigentlichen Problemquellen sitzen in nicht demokratisch gewählten Institutionen, und ich meine nicht "Brüssel".
Harte Worte, aber das Ergebnis dieser Schmierenkomödie lässt sich jetzt ja 1:1 am lebenden Objekt beobachten. Ich frag mich immer was die Leute ganz generell noch zum Wählen motiviert, vor diesem Hintergrund is man doch tatsächlich nur dazu verdammt den eigenen Henker zu wählen. Wenn die Volksvertreter wenigstens Sticker unterschiedlicher Größe (abhängig vom Spendenumfang) mit dem Logo der entsprechenden Lobby tragen würden... da liessen sich auch problemlos unterschiedliche Kategorien wie beim Rennsport einführen: Schulterbereich Gold-Tarif, Stirnbereich Titan, Beine ja nach Attraktivität entweder Bronze oder Titan etc. pp.
Hilfreich wären auch Flaggen vor dem Reden: Schwarz die Disqualifikation für CopyPasta und Rot als Warnung vor bevorstehende Wahlkampfreden, nur damit jeder Navigator beim Durchfahren dieser trüben politischen Gewässer hinreichend gewarnt is.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:29
@pajerro

Ah, ein Verpisser! Meine Glückwünsche! :D Wohin wird denn ausgewandert?


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:31
@kurvenkrieger

Wir verpissen uns nach Neuseeland. Da is die Welt noch in Ordnung


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:33
@kurvenkrieger

Versteh mich nicht falsch, ich bin schon der Meinung, dass man auch durch Wahlen, Bürgerinitiativen usw. sehr viel erreichen kann, nur halte ich es für viel zu kurz gegriffen, die jetztigen Probleme an der Person Merkel festzumachen. Lobbyismus und die damit verbundenen Probleme werden auch auftreten, wenn Merkel wieder weg ist, genau so wie Korruption und Vetternwirtschaft, Einfluss von privaten Stiftungen, Meinungsmache der Medien, Besetzung von Ämtern nicht nach Eignung sondern politisch-taktierend usw.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:39
@Rho-ny-theta

Das is die satirische Ader des desillusionierten Idealisten, wir verstehen uns schon.
Mehr direkte Demokratie wagen, anders wird das Geflecht aus Korruption und Einflußnahme kaum zu überwinden sein. Und daß sich dafür durchaus weite Teile der Bevölkerung mobilisieren lassen sieht man ja an den 25% für die M5S.
Lässt sogar noch mehr erhoffen, das Ergebnis geht einfach runter wie Öl. :)


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

27.02.2013 um 14:43
Und wo wir grad so schön über Politik lästern:
Wikipedia: House_of_Cards_%28U.S._TV_series%29

;)


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

02.03.2013 um 09:45
Ich bin nun wahrlich kein Fan von Berlusconi im Gegenteil, aber nun zeigen die Eurokraten und ihre Marionetten immer offener ihr wahres Gesicht.
Niemand darf die Macht von Brüssel infragestellen. Daher muss Berlusconi nun entfernt werden. Mit allen Mitteln, acuh wenn ich selbst Berlusconi für einen schlechten Politiker halte.
In Italien wird die Justiz derzeit für politische Zwecke genutzt und wird wie eine Schweizer Uhr genau dann aktiv, wenn es politisch etwas bringen muss. Ich halte fest, dass dieser Fall (die aktuellen Korruptionsvorwürfe gegen Berlusconi) vor genau 7 Jahre stattgefunden hat und kommt genau 2 Tage nach den Wahlen in Italien wieder auf !!

Ferdinando Imposimato, Ehrenpräsident des Kassationsgerichtshof
bezeichnet die Kreise, in denen M. Monti verkehrt als " terroristischer Mafia Clan":
Ja ich weiß sind Verschwörungstheorien, weil Monti eine gute Marionette der EU-Bürokraten war und somit kritische Äußerungen gegen EU-Marionetten immer als rechtspopulistisch und anti-europäisch gebrandmarkt werden.
Ich mir sicher, dass die EU-Bürokrtaten alles unternehmen werden um Ferdinando Imposimato von seinem Amt zu entbinden.
EU-Banken Marionetten wie Monti, stehen schließlich unter Artenschutz. Jeder Kritiker wird des Amtes entbunden!

Sollte sich Grillo nicht EU-Borkraten gehörig verhalten,
sorgt man zur Not dafür, dass der europäische Gerichtshof die italienische Verfassung für nichtig erklärt und von Brüssel eine Art Notregierung (an deren Spitze ein Mafia-Technokrat a la Monti stehen wird) eingesetzt wird. Irgendwas in der Art wird den Herren Baroso, van Rumpoy und Schultz schon einfallen. Ist schließlich alternativlos.

Im zukünftigem EU Vertrag sollte auf jeden Fall verankert sein, dass “euro- und europafeindliche Ergebnisse bei nationalen Parlamentswahlen” gegen europäisches Recht verstossen und deshalb ungültig sind.
Notfalls darf Brüssel einen Regierungskommissar einsetzen um wieder “demokratische Verhältnisse” herzustellen – und die Märkte nicht zu beunruhigen.

Nur die Behauptungen, die den korrupten Lobbyisten in Brüssel nützen, sind in Brüssel erwünscht
Alle Bahauptungen, die den EU-Bürokraten in Brüssel ihre Macht kosten könnten oder sie in Bedrängnis bringen, werden immer automatisch als Verschwörungstheorien, antieuropäisch oder rechtsextremistsiches Geschwafel bezeichnet.
Die gleichgeschalteten Konzernmedien machen da selbstverständlich mit, da auch die Arbeitsplätze von Journalisten sonst gefährdet sind.
Niemand darf das Projekt der Konzern-Banken-Lobby EU-Kommission infrage stellen!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

02.03.2013 um 10:38
Anti-Imperium schrieb:Ich halte fest, dass dieser Fall (die aktuellen Korruptionsvorwürfe gegen Berlusconi) vor genau 7 Jahre stattgefunden hat und kommt genau 2 Tage nach den Wahlen in Italien wieder auf !!
das wird wohl kaum die eu gewesen sein. warum auch, stan doch fest das ihr kandidat sowieso verlieren wird. ich würde eher sagen linker und rechter filz bekämpfen sich mal wieder.
Anti-Imperium schrieb:bezeichnet die Kreise, in denen M. Monti verkehrt als " terroristischer Mafia Clan"
ist ja auch richtig, GS ist eine verbrecher organisation, aber eine legale. auch das hat wneig mit der EU zu tun.
Anti-Imperium schrieb:Ja ich weiß sind Verschwörungstheorien, weil Monti eine gute Marionette der EU-Bürokraten war und somit kritische Äußerungen gegen EU-Marionetten immer als rechtspopulistisch und anti-europäisch gebrandmarkt werden.
ist einfach schwachsinn. wer für GS arbeitet ist alles andere als sauber, aber ne EU-marionette? ganz im gegenteil, er ist teil des verbrecherregimes das die EU versucht zu übernehmen.
Anti-Imperium schrieb:Sollte sich Grillo nicht EU-Borkraten gehörig verhalten,
der will doch gar nicht regieren...
Anti-Imperium schrieb:sorgt man zur Not dafür, dass der europäische Gerichtshof die italienische Verfassung für nichtig erklärt und von Brüssel eine Art Notregierung (an deren Spitze ein Mafia-Technokrat a la Monti stehen wird) eingesetzt wird.
wo hast du den den schwachsinn her? wieso sollte man die italienische verfassung für nihtig erklären, wenn einfache neuwahlen doch auch gehn(darauf wird es wahrscheinlich auch hinaus laufen mit 3 fast gleichstarken blöcken die nicht wirklich miteinander wollen.
Anti-Imperium schrieb: Irgendwas in der Art wird den Herren Baroso, van Rumpoy und Schultz schon einfallen. Ist schließlich alternativlos.
schultz ist der einzig gewählte und passt nicht in die reihe...
Anti-Imperium schrieb:Alle Bahauptungen, die den EU-Bürokraten in Brüssel ihre Macht kosten könnten oder sie in Bedrängnis bringen, werden immer automatisch als Verschwörungstheorien, antieuropäisch oder rechtsextremistsiches Geschwafel bezeichnet.
hm klingt ja fast nach brauner schutzbehauptung...
die kritik an der EU bürokratie ist doch gar kein problem, solange man sich dazu keinen schwachsinn ausdenkt. die forderung nach einer stärkung des EU-parlaments oder nach einer direktwahl der EU-kommision sind eigentlich voll im politischen mainstream.
auch kritik an einzelnden EU-behörden ist ziehmlih gerne gesehn vorallem konservative politiker beschließen gerne selbst dinge und lassen sie dann über brüssel durchsetzen.
Anti-Imperium schrieb:Die gleichgeschalteten Konzernmedien machen da selbstverständlich mit, da auch die Arbeitsplätze von Journalisten sonst gefährdet sind.
da ist nichts gleichgeschaltet, der durchschnittsjournalist ist halt deutlich dümmer und moralisch flexibler als vor 40 jahren, deswegen sind ie artikel fast alle konturloser einheitsbrei


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

02.03.2013 um 19:20
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/italien-nach-den-parlamentswahlen-bersani-strebt-minderheitsregierung-...
Abkehr von Sparpolitik

Als zentrale Themen nannte Bersani der „Repubblica“ eine Neuausrichtung der derzeit auf Sparen konzentrierten europäischen Politik in Richtung Wachstum, die Bekämpfung sozialer Missstände durch mehr staatliche Hilfen, eine Verringerung der Kosten für die politische Führung des Landes, etwa durch die Halbierung der Parlamentssitze und die Kürzung der Politikergehälter sowie eine umweltfreundliche Ausrichtung der Wirtschaft.
Der Artikel ist schon ein Tag alt, ich finde ihn dennoch wichtig um aufzuzeigen wie die heutige EU und Medienlandschaft tickt.
Von Seiten der EU und den Medien wurde uns Italienern und Europäer eingetrichtert, dass eine Wahl Berlusconis oder Grillos das Ende der Sparpolitiks Italiens heissen würde. Man warnte uns indirekt, dass nur eine Wahl Montis oder/und Bersanis Italien und demzufolge auch die EU retten würde. Und nun, siehe da, kommt die Erkenntnis, dass auch Bersani nicht gespart hätte. Der Unterschied zwischen Bersani und Berlusconi/Grillo ist, dass die letzteren bereit wären, aus dem Euro und im schlimmsten Fall aus der EU auszutreten.
Diese Wahl hat erneut gezeigt, dass die EU alles andere als Demokratiefreundlich ist. Sie wollte mithilfe von Drohungen und Angstmacherei ein nach ihr gewünschtes Wahlresultat erzeugen, was zum Glück gründlich in die Hose ging.


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

02.03.2013 um 22:47
Was nun mit Italien geht?
Keine Ahnung.. vermutlich geht da ne weile gar nichts.
Totale politische Blockade und vermutlich schon bald Neuwahlen.
Chaos halt... aber war ja zu befürchten dass es so kommt.
Ein Triumph ist es nicht, der sich da in Paris und Madrid breitmacht. Dafür geht es Frankreich und Spanien zu schlecht. Schadenfreude ist es natürlich auch nicht, dafür fühlt man sich viel zu eng verbunden mit Italien in diesen Jahren der Schuldenkrise und der aus dem Norden verordneten Sparpolitik. Doch für eine gewisse Genugtuung sorgt das italienische Politchaos im restlichen Süden Europas schon, dieses Patt nach den Wahlen, dieser massive Erfolg der Anti-System- und Anti-Europa-Lager von Beppe Grillo und Silvio Berlusconi, dieser denkwürdige Absturz jenes Mannes, der von Berlin und Brüssel als Garant für Stabilität, ja als Retter des Vaterlandes empfohlen worden war: Mario Monti. Wenn das Volk das Sagen hat, dann sieht die Welt ganz schnell ganz anders aus.

Und so gibt nun dieses wuchtige und verstörende Votum in Italien all jenen Mahnern recht, die schon lange vor den politischen und sozialen Folgen des alleinigen Spardiktats warnten – vor der Merkel-Kur also. Allen voran François Hollande, dem sozialistischen Staatspräsidenten Frankreichs, und Mariano Rajoy, dem konservativen Ministerpräsidenten Spaniens. Der Riss durch Europa zeigte sich nun einmal mehr bei den öffentlichen Reaktionen auf die Wahlresultate aus Italien. Frankreich und Spanien hielten sich vornehm zurück, während aus Deutschland nur Alarmismus und Sarkasmus zu hören waren.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Das-Echo-aus-dem-Sueden/story/24533095


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

03.03.2013 um 16:48
@Glünggi
@25h.nox
@Branntweiner
@Anti-Imperium

Grillo hat wohl in der Vergangenheit auch antisemitische und ausländerfeindliche Parolen von sich gegeben, scheinbar gibt es also auch bei diesem eher sympathischen Menschen Hintergedanken und unschöne Seiten, auch wenn er damit sicher bei einigen offene Türen einrennt:

http://lindwurm.wordpress.com/2013/03/02/grillo-der-unlustige-clown/


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

03.03.2013 um 17:57
Mal so ne Frage nebenbei, wie kommt es das die Medien ständig von den Clowns sprechen ?
Ich meine schaut doch mal unsere Leute an... Ich spreche nicht mal von deren Unfähigkeit sondern deren eigenes Verhalten. Sicherlich sind die Italiener noch mal schlimmer was den Wahlkampf angeht aber wenn die Clowns sind, trifft das genau so auf unserer zu. Ich meine schaut euch mal Steinbrück an...


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

03.03.2013 um 18:08
@brucelee
Bei Grillo liegt das vermutlich daran, dass er eine Zeit lang im Clownskostüm aufgetreten ist.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden