weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Italien hat gewählt. Und nun?

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahl, Italien, Berlusconi, Grillo
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

03.03.2013 um 18:44
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Grillo hat wohl in der Vergangenheit auch antisemitische und ausländerfeindliche Parolen von sich gegeben,
Er hat auch schon ein Elternpaar mit der Karre niedergemacht.
Naja, Italiener sind wohl traditionell mehr an Rückwärts- als an Vorwärtsgänge gewöhnt.


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

03.03.2013 um 19:29
@Rho-ny-theta

unter diesen umständen (der erfolg grillos wird ja sicherlich einigen nicht ganz so schmecken) sollte man vorsichtig sein mit einer wertung basierend auf so zitatschnippseln .... auf dieser basis und methode könnte man auch einen kab. wie schramm auch ganz schnell u.a. als antisemiten abstempeln

bei solch konstellationen sollte immer auch bedacht werden, dass es auch "niederschreibungskampagnen" geben könnte

nicht ganz uninteressant auch einige kommentare in deinem link

ist für dich die sachlage so eindeutig, dass der vorwurf greift?

anbei noch ein interview mit grillo




melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

03.03.2013 um 19:34
@waage

Ich bin da vorsichtig; so lange es nur solche Schnipsel sind, kann es leicht sein, dass diese aus dem Zusammenhang gerissen worden sind. Trotzdem halte ich es nicht für das schlechteste, Grillo nicht einfach über den grünen Klee zu loben, nur weil er frischen Wind in die Sache bringt.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

04.03.2013 um 13:33
Anti-Imperium schrieb:In Italien wird die Justiz derzeit für politische Zwecke genutzt und wird wie eine Schweizer Uhr genau dann aktiv, wenn es politisch etwas bringen muss. Ich halte fest, dass dieser Fall (die aktuellen Korruptionsvorwürfe gegen Berlusconi) vor genau 7 Jahre stattgefunden hat und kommt genau 2 Tage nach den Wahlen in Italien wieder auf !!
Und das obwohl der Mann das Medienmonopol ja zu seinen Gunsten zu nutzen versteht...

Seine Regierungszeit war doch von Korruptionsvorwürfen durchzogen, Unkenrufer behaupten der Ganove wäre ausschließlich in die Politik gegangen um seine Verurteilung per kreativer Gesetzesanpassungs-Maßnahmen zu vereiteln. Daß ihn trotzdem noch knappe 30% der Wähler zombifizieren wollten spricht jedenfalls nich per se für den Ialiener...
Anti-Imperium schrieb:Ferdinando Imposimato, Ehrenpräsident des Kassationsgerichtshof
bezeichnet die Kreise, in denen M. Monti verkehrt als " terroristischer Mafia Clan":
Ja ich weiß sind Verschwörungstheorien, weil Monti eine gute Marionette der EU-Bürokraten war und somit kritische Äußerungen gegen EU-Marionetten immer als rechtspopulistisch und anti-europäisch gebrandmarkt werden.
Ich mir sicher, dass die EU-Bürokrtaten alles unternehmen werden um Ferdinando Imposimato von seinem Amt zu entbinden.
EU-Banken Marionetten wie Monti, stehen schließlich unter Artenschutz. Jeder Kritiker wird des Amtes entbunden!
Angeblich sind schon Wochen vor der Wahl Deutsche Politiker durchs Fehrnsehland getingelt um klarzustellen wie wichtig diese Wahl wäre und warum nur der Monti die Endlösung darstelle...
Ähm... Hallo? Wer Deutsche Politiker nach Italien schickt um sie was von Alternativlosigkeit daherquatschen zu lassen beeinflusst damit doch nur die Wahl zu Gunsten aller anderen, grade wenn sie noch betonen man solle "für Europa" den Monti wählen. Wollte jemand hier dem Grillo zuarbeiten? Gefickt eingeschädelt!
Anti-Imperium schrieb:Sollte sich Grillo nicht EU-Borkraten gehörig verhalten,
sorgt man zur Not dafür, dass der europäische Gerichtshof die italienische Verfassung für nichtig erklärt und von Brüssel eine Art Notregierung (an deren Spitze ein Mafia-Technokrat a la Monti stehen wird) eingesetzt wird. Irgendwas in der Art wird den Herren Baroso, van Rumpoy und Schultz schon einfallen. Ist schließlich alternativlos.
Wäre ja nich der erste für nichtig erklärte Volksentscheid.
In Griechenland ging das vieleicht noch relativ problemlos mit der Alternativlosigkeit, aber wenn jetzt schon Wahlen als nichtig erachtet werden weil deren Ausgang den Finanzmärkten/ EU-Troika Schluckauf bereitet, wird sich auch noch der restliche demokratische Lack, der einer immer offener agierenden Kapitaldiktatur bisher noch dieses charismatische Äußere verlieh, recht schnell in seine Bestandteile zerlegen.
Anti-Imperium schrieb:Im zukünftigem EU Vertrag sollte auf jeden Fall verankert sein, dass “euro- und europafeindliche Ergebnisse bei nationalen Parlamentswahlen” gegen europäisches Recht verstossen und deshalb ungültig sind.
Notfalls darf Brüssel einen Regierungskommissar einsetzen um wieder “demokratische Verhältnisse” herzustellen – und die Märkte nicht zu beunruhigen.
Genau so läuft der Hase.
Anti-Imperium schrieb:Nur die Behauptungen, die den korrupten Lobbyisten in Brüssel nützen, sind in Brüssel erwünscht
Alle Bahauptungen, die den EU-Bürokraten in Brüssel ihre Macht kosten könnten oder sie in Bedrängnis bringen, werden immer automatisch als Verschwörungstheorien, antieuropäisch oder rechtsextremistsiches Geschwafel bezeichnet.
Die gleichgeschalteten Konzernmedien machen da selbstverständlich mit, da auch die Arbeitsplätze von Journalisten sonst gefährdet sind.
Niemand darf das Projekt der Konzern-Banken-Lobby EU-Kommission infrage stellen!
Niemand. Nur für den Fall der Fälle werden in Zukunft einfach Anti-Terror-Gesetze zum Schutz der Märkte bzw. für das Gemeinwohl erlassen und jede von der veröffentlichten Meiung abweichende Äußerung gleich als das gewertet, was sie auch darstellt: einen terroristischen Akt gegen das öffentliche Interesse. Heil Euro! ;) :troll:
Erschreckend wie wenig man da noch überspitzen muß...


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

04.03.2013 um 13:50
@liberta

Danke für den Link, werd ich mir gleich mal zu Gemüte ziehen. FAZ sieht gut aus.

@Glünggi
Glünggi schrieb:Totale politische Blockade und vermutlich schon bald Neuwahlen.
Chaos halt... aber war ja zu befürchten dass es so kommt.
Chaos in Greichenland, Spanien, Portugal, jetzt in Italien und demnächst dann in Frankreich oder bei uns vor der Haustür. Der Weg is doch recht deutlich vorgezeichnet.

@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Grillo hat wohl in der Vergangenheit auch antisemitische und ausländerfeindliche Parolen von sich gegeben, scheinbar gibt es also auch bei diesem eher sympathischen Menschen Hintergedanken und unschöne Seiten, auch wenn er damit sicher bei einigen offene Türen einrennt:
Darauf hab ich eigentlich nur gewartet: die Antisemikeule, großartig.
Gibs da irgendwas Konkretes oder muß ich mich jetzt durch Deinen Lindwurm klicken?

@brucelee
brucelee schrieb:Mal so ne Frage nebenbei, wie kommt es das die Medien ständig von den Clowns sprechen ?
Ich meine schaut doch mal unsere Leute an... Ich spreche nicht mal von deren Unfähigkeit sondern deren eigenes Verhalten. Sicherlich sind die Italiener noch mal schlimmer was den Wahlkampf angeht aber wenn die Clowns sind, trifft das genau so auf unserer zu. Ich meine schaut euch mal Steinbrück an...
Berechtigte Frage, grade Steinbrück sollte da als Elefant im Porzellanladen etwas vorsichtiger agieren. Aber vieleicht will er auch absolut garnich Kanzlern und versucht jetzt mit den ganzen "verunglückten" Auftritten die Wahl negativ zu beeinflussen da ihn die Partei partou als Vorzeigekandidat sehen will?
Der Schuß mit dem Clown ging komischerweise auch wieder nach hinten los, jetzt steht er ja etwas geschminkt da und hat nix wirklich Witziges mehr zu sagen...

@bloodrocuted
bloodrocuted schrieb:Er hat auch schon ein Elternpaar mit der Karre niedergemacht.
Naja, Italiener sind wohl traditionell mehr an Rückwärts- als an Vorwärtsgänge gewöhnt.
Die Italiener sind den Deutschen eben recht nah, aber welches Elternpaar wurde niedergemacht?
Und warum? Klär uns doch bidde mal auf.


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

04.03.2013 um 14:11
@kurvenkrieger
Daß ihn trotzdem noch knappe 30% der Wähler zombifizieren wollten spricht jedenfalls nich per se für den Ialiener...
Ein Grossteil der italienischen Wähler ist Mitte-Rechts anzusiedeln (30-50%). Diese haben in erster Linie nicht Berlusconi gewählt, sondern einfach die Liste ihrer bevorzugte Partei(PDL, Lega Nord, Fratelli d'italia etc..). Die Grillini haben auch nicht Grillo gewählt, sonder die cinque stelle(Grillo könnte nie Premierminister werde, da vorbestraft).


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

04.03.2013 um 14:30
@kurvenkrieger
Tja... was soll ich sagen?
Es gibt nur zwei wege da raus... Weg vom Souverän oder zurück zur nationalen Währungen.
Stehen bleiben ist auf jedenfall das dümmste was man tun kann.


melden
nero3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

04.03.2013 um 15:18
Ich hoffe Grillo kann was bewewgen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

04.03.2013 um 15:34
Anti-Imperium schrieb:Im zukünftigem EU Vertrag sollte auf jeden Fall verankert sein, dass “euro- und europafeindliche Ergebnisse bei nationalen Parlamentswahlen” gegen europäisches Recht verstossen und deshalb ungültig sind.
Notfalls darf Brüssel einen Regierungskommissar einsetzen um wieder “demokratische Verhältnisse” herzustellen – und die Märkte nicht zu beunruhigen.
Nicht anderes wurde gemacht, als man den EU Vertrag eingeführt hatte, denn mindestens 4 Länder waren dagegen, 3 Länder hatte per Volksreferendum die EU Verfassung mit einem klaren Nein abgelehnt. Und man hat es per Back Door trotzdem eingeführt indem man, es nicht mehr Verfassung nannte, sondern "Vertrag" weshlab man das Volk nicht mehr fragen musste weil es ja jetzt Offiziell ein vertrag war Der Inhaltlich aber gleich blieb.

Nur Irland musste auch über Einfühurng dieses Vertrags abstimmen und lehnte es erneut klar ab. Was hat man gemacht ? Wahl einfach wiederholt, bis das richtige ergebnis als ein Ja araus kam. Dass hat man anschließend Demokratie genannt.

Dänemark war auch dagegen, weil man das wusste hat man es irgenwie geschafft, dass Volk erst gar nicht dort zu fragen.
nero3 schrieb:Ich hoffe Grillo kann was bewewgen.
Hoffe ich auch, ich kenn diese Mann null, aber als ich das Video oben angeschasut habe hat mich dieser Mensch im ersten Moment schon beeindruckt!

Viele italiener(die Grillo wählten) sind doch nicht so Dumm und Blöd, wie dreist die Systemmedien beleidigend behaupten.
Anti-Imperium schrieb:Nur die Behauptungen, die den korrupten Lobbyisten in Brüssel nützen, sind in Brüssel erwünscht
Alle Bahauptungen, die den EU-Bürokraten in Brüssel ihre Macht kosten könnten oder sie in Bedrängnis bringen, werden immer automatisch als Verschwörungstheorien, antieuropäisch oder rechtsextremistsiches Geschwafel bezeichnet.
Die gleichgeschalteten Konzernmedien machen da selbstverständlich mit, da auch die Arbeitsplätze von Journalisten sonst gefährdet sind.
Niemand darf das Projekt der Konzern-Banken-Lobby EU-Kommission infrage stellen!
Finde wir sollten noch mehr Überwachung einfühuren ach ja und nicht zu evrgessen die EU Patrouille und andere Maßnahmeneinführen um solche Terroritische Aktuiitöten einzudämmen, wie gegen die eu zu sein,


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

04.03.2013 um 21:53
Jede Wette: Neuwahlen und am Ende werden eh wieder EU Massnahmen durchgesetzt. In anderen Ländern ist es ja auch passiert.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

05.03.2013 um 02:17
Kurz vor den Wahlen steigerten sich die Zeitungen in ein wahres Fünf-Sterne-Delirium, das man hätte belächeln können – wenn die Diffamierungen nicht in Copy-and-Paste-Manier auch in Deutschland angekommen wären. Kaum eine deutsche Zeitung berichtete über das neue politische Phänomen, ohne es als „populistisch“ und „antipolitisch“ zu verdammen. Aus der „Welt“ war zu erfahren, dass Beppe Grillo einen „wüsten Hass auf die ‚Schmarotzer‘ da oben“ predige, weshalb das Blatt vor einem „Tsunami der Politclowns“ warnte: „Fünf Sterne existiert erst seit dem Jahr 2009, die Bewegung kommt quasi aus dem Nichts. Ihre Anhänger gehörten meist nicht einer anderen Partei an, sondern sind in überwiegender Zahl Bürger ohne politische Erfahrung, die nun antreten, um die Geschicke des Gemeinwesens zu verändern“. Die „Zeit“ wusste: „Italien hat sich verwählt“, als es für Beppe Grillo, den „windigen Stimmenfänger“ stimmte. Die „SZ“ wusste bald, dass die Bewegung zwar aufräumen, aber keine Verantwortung übernehmen wolle.
http://www.tagesspiegel.de/kultur/ex-komiker-beppe-grillo-der-mann-dem-das-lachen-verging/7869708.html

@brucelee
brucelee schrieb:Jede Wette: Neuwahlen und am Ende werden eh wieder EU Massnahmen durchgesetzt. In anderen Ländern ist es ja auch passiert.
Glaub ich nich dran, mit dem Ergebnis wird man leben müssen, notfalls auch ohne Regierung. Wie in Belgien, soll auch ganz angenehm sein... ;)


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

05.03.2013 um 02:57
"Politclown" ist schon lange ein stehender Begriff für Pseudopolitiker, die ihr Handwerk eben nicht von der Pike auf in ihrer Partei gelernt haben, sondern die es irgendwie an den Parteien vorbei aufs politische Parkett geschafft haben. Zhirinovskiy in Russland ist so einer (in Wahrheit Eidelstein Wikipedia: Wladimir_Wolfowitsch_Schirinowski), er spielt den polternden russischen Nationalisten, will in Wahrheit aber natürlich nur die extremrechte Position besetzen, damit es nicht etwa ein echter russischer Patriot tun könnte. In Polen hatten wir den Ex-Boxer Lepper, der die gesamte EU-kritische Bauernschaft hinter sich scharen konnte (mittlerweile hat er sich umgebracht).
In Italien sagt Berlusconi selber immer wieder, dass er eben KEIN geschulter Politiker sei, sondern Politik für den Mittelstand machen wolle (was er anscheinend auch ziemlich beherzigt hat all die Jahre, sonst wäre er ja nicht immer wieder gewählt worden).
Jetzt bei diesem Beppe Grillo (der ja nun wirklich ein Komiker ist) weiß ich gar nicht, was ich denken soll: einerseits ausländerfeindlich, dann wieder links-grün (will die CO2-Steuer!!!), will das Grundeinkommen, und wie habe ich gestaunt, als ich mal was von ihm selber zu den Hintergründen der Finanzkrise gelesen habe! Genau auf den Kopf getroffen, solche Dinge werden in unserer partei- und bankeneigenen Presse/TV ja nie gesagt!


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

05.03.2013 um 07:15
Kein EU-Repräsentant traut sich mehr offen nach Griechenland:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/05/eu-raet-mitarbeitern-bei-griechenland-reise-faelschen-sie-ihren-le...
"Die griechische Zeitung To Vima hat eine Email veröffentlicht, aus der die nackte Angst der EU-Kommission vor den griechischen Bürgern spricht. Die Email, deren Echtheit von der Kommission unterdessen bestätigt wurde, rät ihren Mitarbeitern der Kommission, niemandem zu sagen, dass sie für die EU arbeiten.

In der Mail heißt es: „Der Taxifahrer, der Sie zum Hotel bringt und der Ladenbesitzer an der Ecke müssen nicht wissen, dass Sie für eine europäische Institution arbeiten. Wenn man Sie fragt, was Sie machen, sprechen Sie über Ihren früheren Job oder der Beruf Ihres besten Freundes.“ Die EU-Mitarbeiter sollten eine „uninteressante Lebensgeschichte erfinden“, sich nicht in der Nähe von Fenstern während Protesten aufzuhalten, und keine „aggressiven Reaktionen“ von Demonstranten zu „provozieren“. Die EU-Mitarbeiter sollten keine sensiblen Dokumente in Restaurants und Bars mitbringen. Schon die „mildeste Reaktion kann von den Protestierenden falsch interpretiert werden“.


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

05.03.2013 um 12:54
Also Berlusconi sollte demnächste weg sein... Sex mit Minderjährigen kommt nicht sonderlich gut an und ausm Knast regiert es sich schlecht.
Für die wilden Privatpartys von Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi ist nach Einschätzung der Anklage ein «umfassendes System der Prostitution» organisiert worden. Dabei sei die seinerzeit noch minderjährige Marokkanerin Ruby ein «fester Bestandteil» gewesen. Das führte Staatsanwalt Antonio Sangermano zu Beginn seines Plädoyers in Mailand aus. Der «Ruby»-Prozess gegen Berlusconi ist damit in der Schlussphase.

Der Medienzar und Milliardär ist angeklagt, Sex mit minderjährigen Prostituierten gehabt und sein Amt missbraucht zu haben. Ein Urteil in erster Instanz wird am 18. März erwartet
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Staatsanwalt-In-Berlusconis-Villa-gab-es-systematische-Prostitution-/story/17...


melden
nero3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

05.03.2013 um 20:49
Grillo ist nicht nur intelligent, er hat auch einen ganz guten Humor

http://www.ardmediathek.de/ndr-fernsehen/weltbilder/italien-beppe-grillo-will-politik-umkrempeln?documentId=13538942


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

06.03.2013 um 05:21
@jinping
Besonders strittig ist der Beginn der E-Mail, in der es heißt, dass man eine Anzahl von „X“ Toten bei kommenden Ausschreitungen in Griechenland erwarte. Die Email ist mit „J“ unterschrieben.

Diese Einleitung sei keine offizielle Position der EU. Wer „J“ sei soll, weiß man in Brüssel ebenfalls nicht. J? J? Wer in der Kommission heißt bloß „J“ mit Vornamen? EU-Kommissions-Präsident José Manuel Barroso hat sich zu dem spektakulären Dokument noch nicht geäußert.

Seine griechische Kollegin, Kommissarin Maria Damanaki, zeigte ich dagegen empört. Griechenland sei sicher, die E-Mail sei eine Beleidigung für das griechische Volk. Damanaki forderte eine Untersuchung, wer die die Mail geschrieben habe.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/05/eu-raet-mitarbeitern-bei-griechenland-reise-faelschen-sie-ihren-le...

hrhr, man darf gespannt sein wer das war bzw. ob da überhaupt was bei raus kommt...

@Glünggi
War ja auch eher ne Frage der Zeit, schon unglaublich wie lange die Totgeglaubten noch leben!

@nero3
Soll ja auch nich der Schlechteste Satiriker sein.
jinping schrieb:Jetzt bei diesem Beppe Grillo (der ja nun wirklich ein Komiker ist) weiß ich gar nicht, was ich denken soll: einerseits ausländerfeindlich, dann wieder links-grün (will die CO2-Steuer!!!), will das Grundeinkommen, und wie habe ich gestaunt, als ich mal was von ihm selber zu den Hintergründen der Finanzkrise gelesen habe! Genau auf den Kopf getroffen, solche Dinge werden in unserer partei- und bankeneigenen Presse/TV ja nie gesagt!
Naja, Äußerungen eines bekennenden und praktizierenden Satirikers würde ich jetzt nich unbedingt auf die Goldwaage legen, sondern stattdessen mal das Programm der M5S genauer unter die Lupe nehmen. Wofür stehn die eigentlich?
Die Reduktion von Politik aufs Personal halte ich eh für bedenklich, aber das verdanken wir scheinbar unserer schnöden Zeitkultur. Es wäre unlängst Zeit das zu ändern um damit auch die eigene Wahrnehmung von Politik-Phänomenen wie diesem "Clown" Grillo zu schärfen.
Alles andere wie nen studierter Politologe, das is auch "nur" nen intelligenter Mensch und der macht auch mal Fehler, so wie wir alle. Ohne jetzt irgendwelche Äußerungen relativieren zu wollen würde ich doch lieber mal die Reduktion von Parteiprogrammen, die sicher eher für diesen Sieg zu verantworten wären wie ne lustige Propaganda, auf deren vertretendes Personal gehörig in Frage stellen bevor ich hier die Behauptung wiederkäue er wäre ausländerfeinlich... ;)
Even if so, who the heck cares? Slay the lindworm and get some loot, Siegfried! :troll:
liberta schrieb:Die Grillini haben auch nicht Grillo gewählt, sonder die cinque stelle(Grillo könnte nie Premierminister werde, da vorbestraft).


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

06.03.2013 um 16:09
Scheinbar hat sich Grillo jetzt die Hilfe der Nobelpreisträger Stiglitz und Krugman für sein Wirtschaftsmodell zugesichert:

http://www.lesechos.fr/economie-politique/monde/actu/0202618570624-grillonomics-stiglitz-et-fitoussi-planchent-sur-le-pr...

Leider auf französisch, Übersetzung folgt.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

06.03.2013 um 16:47
@kurvenkrieger
Hier die Übersetzung; habe sie selbst angefertigt, daher keine Garantie für vollständige Richtigkeit:
Grillonomics – Stiglitz und Fitoussi befassen sich mit Grillos Wirtschaftsprogramm

Während der italienische Ökonom Mauro Gallegatti die Koordination übernimmt, wurden mit den Nobelpreisträgern Joseph Stiglitz und Paul Krugman sowie dem Franzosen Jean-Paul Fitoussi erste Sondierungsgespräche geführt; sie sollen das Wirtschaftsprogramm der M5S konsolidieren.

Die Konklave der neugewählten M5S-Vetreter hat in Rom begonnen. Seit Sonntag haben sich die 163 neugewählten Politiker der Grillo-Bewegung – 109 Abgeordnete und 54 Senatoren, bei denen das Durchschnittsalter nur 31 Jahre beträgt – hinter die verschlossenen Türen des Hotel Saint John, nur wenige Meter vom Kolloseum entfernt, zu Beratungen zurückgezogen. Offiziell handelt es sich um ein reines Vorbereitungstreffen; Fragen der Taktik nach der Wahl und des Grundsatzprogramms seien noch nicht an der Tagesordnung, versichert Senator Vito Crimi. Aber alle Blicke richten sich auf das Wirtschaftsprogramm des Beppe Grillo, das bis jetzt nur eine halbe Seite auf der M5S-Website ausmacht.

„Um vom Protest zu verwertbaren Vorschlägen zu kommen, besteht der erste Schritt darin, mit Lernen zu beginnen. Unter diesem Gesichtspunkt bin ich dabei, eine Task-Force aus Universitätsmitgliedern zu organisieren, die unsere Neugewählten auf den neusten Stand bringen soll“ teilte der Ökonom Mauro Gallegatti (55), Professor für Volkswirtschaft an der Universität Ancone, der Zeitung „La Repubblica“ mit. „Bruce Greenwald von der Columbia-Universität in New York und Jean-Paul Fitoussi (OFCE) werden mir dabei zur Hand gehen.“ fügte der Professor, der den Titel „Grillos Wirtschaftsguru“ ablehnt, hinzu. Aber der wirkliche „Sponsor“ und Vordenker für Grillos Programm, das auf Wachstumsentschleunigung und der Entwicklung sauberer Energiequellen fußt, ist mit Sicherheit der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz (Columbia University), einer dessen engster Mitarbeiter Bruce Greenwald ist. Drei Jahre nachdem er am „Woodstock Cinque Stelle“ des Beppe Grillo, an dem rund 30.000 Personen in Cesena beteiligt waren, teilgenommen hat, bereitet sich der amerikanische Ökonom darauf vor, mit Mauro Galegatti eine Artikel über die Wirtschaftsphilosophie der M5S zu veröffentlichen.

Der Wirtschaftsnobelpresiträger, zusammen mit Paul Krugman einer der größten Verfechter der europäischen Austeritätsprogramme, steht bereits seit mehreren Jahren mit Beppe Grillo im Dialog. „Für den größten Teil der Welt gleicht die Globalisierung, wie sie bis jetzt stattgefunden hat, einem Pakt mit dem Teufel (…) Wir müssen ein System schaffen, in dem die Globalisierung nicht nur den Reichen Vorteile bringt, sondern jedem Menschen“ schrieb der Autor des Buches „Make Globalization Work“ in einem Eintrag im Blog von M5S. Außer der Einführung eines Grundeinkommens für jedermann, dessen Kosten mir 20 bis 30 Milliarden Euro angegeben werden, beinhaltet das Programm die „Staatsschuldenreduktion durch massiven Staatsausgabenabbau, der durch Bekämpfung von Verschwendung und den Einsatz neuer Technologien, die jedem Bürger Zugriff auf Informationen und Dienstleistungen verschaffen können, ohne dass dazu Intermediäre nötig sind, erreicht werden soll.“ Das Programm sieht ebenfalls die Abschaffung von Aktienoptionen und verschachtelten Holdings bei börsennotierten Firmen vor.

Im Moment sind die Neugewählten allerdings noch auf den „Input“ der Ökonomen angewiesen, um das „Skelett“ dieses Wirtschaftsprogramms mit Leben auszufüllen.

Von unserem Korrepsondenten in Rom


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

06.03.2013 um 16:58
@Rho-ny-theta

n1c3 find, sehr schön! Scheint so als würde das Programm tatsächlich umgesetzt werden, schaunwamal...


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

06.03.2013 um 17:06
@kurvenkrieger

Immerhin kann man jetzt nicht mehr behaupten, dass es sich um reine Phantasien handelt, da die Namen Krugmann und Stiglitz durchaus was hermachen.

Man hätte mich auch mal loben können, dass ich mir mit der Übersetzung so viel Mühe gebe... grml...


melden
396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden