weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Italien hat gewählt. Und nun?

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahl, Italien, Berlusconi, Grillo

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 21:38
@WüC
Soweit ich weiss wurde er vorgesetzt als Berlusoni zurücktretten musste. Napolitana gab ihm den Auftrag zur Regierungsbildung und ernannte ihn darüberhinaus auch noch zum Senator auf Lebenszeit. Von Wahlen weiss ich nichts... Gabs zwischen seinem Amtsantritt und den diesjährigen Wahlen irgendwann ne Wahl? Ich find nichts im Netz und mir fällt dazu nichts ein... kann schon sein, dass mir da mein Gedächnis ein Streich spielt.


melden
Anzeige
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 21:47
@Glünggi
Ja nee, versteh was du meinst.
So genau hab ich das jetzt auch nicht im Kopp.
Er wurde (allein oder samt seinem Kabinett?) vor Amtsantritt vom Parlament legitimiert und bestätigt, was jetzt zwar nicht unbedingt einer Wahl durch das Volk entspricht, sehrwohl aber eine Wahl durch die Volksvertreter ist. (so hab ichs jedenfalls im Kopp. Kann mich auch irren, aber eine völlig undemokratische Machtübernahme wäre mir doch im Kopp hängen geblieben schätze ich mal)


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:07
@WüC
Ja kann sein dass er daraufhin bestätigt wurde.. ich weiss es echt nimmer. War ja keine Machtübernahme sondern eine übergangsregierung. Blos war halt bei Berlusconis Rücktritt quasi schon der Start für den nächsten Wahlkampf erfolgt... und da fährt man halt Geschütze auf. Und der Rückhalt im Volk war halt aufgrund seiner Banken und EU-vergangenheit nie wirklich vorhanden... da war immer ein Misstrauen da.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:32
@Glünggi
Grad mal nachgesehen.
Monti wurde zweimal "gewählt" / man hat ihm zweimal das Vertrauen ausgesprochen.
Einmal vom Abgeordnetenhaus
http://www.tagesspiegel.de/politik/neue-regierung-in-italien-abgeordnetenhaus-spricht-monti-vertrauen-aus/5864106.html
und einmal vom Senat
http://www.tagesspiegel.de/politik/italien-senat-spricht-monti-das-vertrauen-aus/5860484.html

Ich denke ohne dem wäre auch eine Übergangsregierung nicht möglich....oder vielleicht doch? Keine Ahnung.


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:38
@WüC

Ich glaube, Monti war zu überqualifiziert für diesen Job.. :D


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:47
@Gwyddion
Er spricht halt kein "politisch", das war auf jeden Fall ein Problem.
Ich kann und will es gar nicht beurteilen ob er fähig war, oder gar gut oder schlecht.
Wirtschaftspolitisch ist er auf jeden Fall Fachmann, das kann man ihm sicher nicht absprechen.
Aber ob das reicht um ein Land zu regieren?
Vielleicht disqualifiziert ihn gerade dieses Können für den Job, weil er sich zu sehr auf die wirtschaftliche Belange fokussiert und alles andere zu wenig beachtet. Keine Ahnung. Um das beurteilen zu können müsste man schon mehr Details wissen. zB Einzelheiten die ihn zu diesem extrem harten Sparkurs veranlassten. Ein Wiwi weiß nämlich um die zerstörerische Kraft von Sparmaßnahmen, daher wäre es mal interessant zu erfahren wie er die Lage Italiens einschätzte und weshalb er der Meinung war, dass diese Schritte angemessen und umsetzbar waren.


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:48
@WüC
habe-fertig schrieb:Ich denke ohne dem wäre auch eine Übergangsregierung nicht möglich....
Ja eben..darum war ich ja auch unsicher ^^
Aber wie gesagt..der Rückhalt in der Bevölkerung war nie wirklich da (ansonsten hätten die letzten Wahlen für ihn ein bisserl besser ausgesehn) und der Wahlkampf war lanciert(wenn auch nicht offiziell).. da muss man sich nicht wundern, wenn scharf geschossen wird.


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:49
@WüC

Jepp. Kann man aus der Ferne auch nicht wirklich objektiv, nicht mal halbwegs objektiv, beurteilen.

Einen Rückhalt hatte er in der Bevölkerung nicht wirklich.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:54
@Gwyddion
Das Problem von Demokratien und freien Wahlen. Der "eiserne Sparhans" wird bei erstbester Gelegenheit in die Wüste geschickt. Härten gegen das Volk werden mit aller Härte zurückgezahlt.
Der Wähler denkt mit den Personen verschwinden auch die Probleme. Die schönen Worte der Parteien machen es möglich. Nicht nur in It. So läuft das überall. Dauert nicht mehr lang und wir bekommen das Paradies auf Erden versprochen. Dann wird alles besser. Versprochen


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:57
@Glünggi
Glünggi schrieb:Ja eben..darum war ich ja auch unsicher ^^
Aber einmal um die Ecke gedacht.
Was wäre denn gewesen, wenn man Monti nicht das Vertrauen ausgesprochen hätte? Irgend einer muss ja zumindest das Tagesgeschäft erledigen. Grübel.


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 22:58
@WüC
habe-fertig schrieb:Dauert nicht mehr lang und wir bekommen das Paradies auf Erden versprochen. Dann wird alles besser. Versprochen
Ach ja.. wir ham ja auch Wahlen. ^^ Na da bin ich mal gespannt :D

Natürlich muß die Bevölkerung mitziehen, was aber keiner wirklich will. Wer will denn gerne freiwillig noch mehr zahlen? Da wird jeder zum Egoisten.
Ich denke auch, das Monti nicht wirklich die Probleme ausreichend dargelegt hat um für seine Art der Politik auch Zustimmung zu erhalten.


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 23:05
@WüC
Dann wäre ein anderes Opfer ernannt worden ;)


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 23:05
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Natürlich muß die Bevölkerung mitziehen, was aber keiner wirklich will. Wer will denn gerne freiwillig noch mehr zahlen? Da wird jeder zum Egoisten.
Und genau deshlab wird man im Wahlkampf nach Strich und Faden angelogen.
Aber es funktioniert...für die Parteien, nicht fürs Volk ^^
Gwyddion schrieb:Ich denke auch, das Monti nicht wirklich die Probleme ausreichend dargelegt hat um für seine Art der Politik auch Zustimmung zu erhalten.
Fragt sich ob er das überhaupt wollte. Ich denke ihm war nur wichtig einen Kurswechsel einzuleiten. Jetzt kann man diesen Weg in abgeschwächter Form einfacher vermitteln und durchsetzen. Evtl war das sogar von Anfang an so gewollt. Keine Ahnung.

@Glünggi
Glünggi schrieb:Dann wäre ein anderes Opfer ernannt worden ;)
Daran hab ich auch gedacht. Der oberste Senator hätte sich dann den Schuh anziehen müssen, oder so ähnlich. Aber das wäre ja mal heftig. Regierungschef wider Willen. Wäre sowas machbar?
5 Tage lang, dann hat der doch die Schnauze voll und keiner hat was gekonnt


melden

Italien hat gewählt. Und nun?

20.03.2013 um 23:09
@WüC
Naja ich denke, dass man eben aufgrund der Befürchtung man könnte sich nach dem Rücktritt Berlusconis über Wochen darum streiten wer denn nun die übergangsregierung leitet, eben Monti bestätigt hat.. mit der Aussicht dass in 1.5 Jahren ja eh Wahlen sind, damit man weiter Regierungsfähig bleibt... udn Monti war ja Parteipolitisch relativ neutral... so wie ich das im Kopp habe.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

21.03.2013 um 06:56
Das mit Monti stimmt fast, nur wurder der nich gewählt wie üblich:
Monti galt nach dem Rücktritt Berlusconis als aussichtsreicher Kandidat für dessen Nachfolge als italienischer Ministerpräsident.[5] Staatspräsident Giorgio Napolitano favorisierte eine Übergangsregierung, die von einem Nicht-Politiker und Experten geführt wird.[6] Am 13. November 2011 wurde er von Napolitano mit der Bildung einer Regierung beauftragt.[7] Am 16. November stellte er sein Kabinett vor und wurde als Regierungschef vereidigt. Monti war bis zum 11. Juli 2012 auch Wirtschafts- und Finanzminister Italiens, dann gab er dieses Amt an den bisherigen Vizeminister Vittorio Grilli ab.[8][9]
Wikipedia: Mario_Monti

Er stellte dann eine Regierung ohne Politiker zusammen, und wenn schon Monti lieber ohne dieses Pack :troll: arbeitet stellt sich natürlich die Frage wer die überhaupt noch braucht:
Politiker sind entgegen früheren Überlegungen nicht im Kabinett vertreten. "Während der Konsultationen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Abwesenheit von Politikern der Regierung die Arbeit erleichtert, da sie einen Grund für Befangenheit beseitigt", erklärte Monti.
http://www.sueddeutsche.de/politik/italiens-neue-regierung-monti-bildet-experten-kabinett-1.1190670

@WüC
habe-fertig schrieb:Das Problem von Demokratien und freien Wahlen. Der "eiserne Sparhans" wird bei erstbester Gelegenheit in die Wüste geschickt. Härten gegen das Volk werden mit aller Härte zurückgezahlt.
Der Wähler denkt mit den Personen verschwinden auch die Probleme. Die schönen Worte der Parteien machen es möglich. Nicht nur in It. So läuft das überall. Dauert nicht mehr lang und wir bekommen das Paradies auf Erden versprochen. Dann wird alles besser. Versprochen
Mit der M5S sehe ich seit langer Zeit wieder sowas wie ne Perspektive und das beflügelt meine Hoffnung. Da sind keine versifften Piraten mit Glaubwürdigkeitsproblemen am Werk, was dann warum und wie verbessert werden könnte steht in deren Parteiprogramm.
Die Probleme unserer Zeit an der Demokratie festzumachen wäre ungefähr so kurzsichtig, als ob Du im Bus wilde Reden an die Fahrgäste richten würdest weil Du Dich verspätest, obwohl sich eigentlich nur der Busfahrer verfahren hat... ;)


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

21.03.2013 um 09:00
@kurvenkrieger
Die Probleme unsere Zeit an Demo.....was?
Ich benannte eine Problem das Demokratien nunmal innehaben und haben das ganze im Anschluß erläutert.
Mit keiner Silbe sagte ich, dass die Demokratien....ach vergiss es. Es ging lediglich ums Sparen.

Wenn du meine Aussage widerlegen möchtest, dann tu das. Am besten machst du das mit eins, zwei realen Beispielen, die zeigen, dass es auch anders geht und ein Volk, dem harte Sparmaßnahmen verordnet wurden, sich im Anschluß nicht für die bequemere Alternative entschieden hätte. Da bin ich mal gespannt.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

21.03.2013 um 10:03
habe-fertig schrieb:Es ging lediglich ums Sparen.
Und das is alternativlos?
Du siehst hier ein Problem der Demokratie und freier Wahlen und ich das einer offenkundig von starken Interessengruppen geleiteten Politik, die jetzt abgestraft wurde. Da brauch ich nix zu widerlegen, das steht alles für sich. Und zwar mindestens ebenso wie der Erfolg der M5S in Italien, soviel also zur Alternativlosigkeit einer EU-Troika als Wurmfortsatz der "Finanzmärkte".

Ich hab keine Ahnung woher Du Deine Infos beziehst, das von Dir angeführte Problem seh ich einfach nich, vieleicht kannst Du das ja noch untermauern oder sonstwie illustrieren.

hier haste mal was Aktuelles zur Lage in Zypern wenn wir eh schon offtopicknickn:
http://www.nakedcapitalism.com/2013/03/cyprus-bailout-stupidity-short-sightedness-something-else.html


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

21.03.2013 um 10:12
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb: Und das is alternativlos?
Das hab ich wo behauptet?


Das Problem siehst du nicht weil du dich nach wie vor dagegen wehrst auf das einzugehen was ich geschrieben habe, statt dessen setzt du lieber eigene Inhalte ein. Auch gut. Soll mir recht sein.


melden
kurvenkrieger
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

21.03.2013 um 10:27
habe-fertig schrieb:Das Problem siehst du nicht weil du dich nach wie vor dagegen wehrst auf das einzugehen was ich geschrieben habe, statt dessen setzt du lieber eigene Inhalte ein. Auch gut. Soll mir recht sein.
Ich will wissen woher Du Deine Infos beziehst, vieleicht is Deine Sichtweise ja fundiert und diskutabel.

Ich denke auch daß die Politik in einer Glaubwürdigkeitskrise steckt nur scheinen wir das Problem unterschiedliche zu verorten. Und ich finde es wäre auch eine Frage von Respekt während einer Diskussion bei höflicher Nachfrage die eigenen Quellen offenzulegen.

"Eigene Inhalte"? Entschuldige bidde, so laufen Diskussionen in der Regel nun mal ab. Daß wir auf Deine Inhalte immernoch warten müssen is jetzt also auch mein Fehler? Soll mir recht sein! Wehr Dich wacker, das Weltbild darf nich wackeln...


melden
Anzeige
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Italien hat gewählt. Und nun?

21.03.2013 um 10:36
@kurvenkrieger
Ach ich hab hier ein Weltbild zum besten gegeben. Das wird ja immer toller.
Fast wäre ich neugierig...aber nur fast.
Nein, du drückst mir kein Gespräch auf. Auf gar keinen Fall.

Infoquelle? Versuchs doch mal mit internationaler Presse.
Aber egal. Ich bin raus hier. Darfst gerne noch weiter herumstochern. Auf Antwort solltest du allerdings nicht hoffen. Nur unter Folter würde ich das fortsetzen wollen. Tschö


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden