weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

354 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Heilige Schrift, Wort Gottes, Wille Gottes, Wille Des Menschen
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 19:57
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Tja ,das ist auch in den Veden beschrieben, Gott der Ursprung, gab sein wissen an seinen erst geboren hier im Universum weiter - dieser erst geboren Sohn wird Lord Brahma genannt und ER ist der Schöpfer in resoluter Leidenschaft aller dinge hier im Universum.
Jetzt schreibst du über die Materielle Welt. Und das bestreite ich ja nicht. Aber was vorher ?
Gott war alleine.
An wen gab er dieses Wissen ? Hat er es für sich behalten um es dem ersten Mensch dann zu erzählen ? Oder wie soll man das verstehen ?


melden
Anzeige

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 20:00
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Man bedenke es gab keine Menschen in der Vor-Ewigkeit.

Zu 1: Rigveda. Wer hat diese Opfer- und Gebetshymnen für den Anruf der Götter benutzt ?
Zu 2: Samaveda. Ein Liederbuch. Hat Gott sich selbst besungen ?
Zu 3: Yajurveda. Hymnen und so weiter, für Priester. Wo waren da Priester ? Priester sind Menschen.
Zu 4: Atharvaveda. Hymnen und so weiter für den häuslichen Gebrauch. Wo waren da Häuser ?

Ich stelle hier deinen Glauben / Wissen nicht in Frage ! Will nur deine Logik diesbezüglich verstehen.
Von welcher Vor - Ewigkeit sprichst du ? Wenn es die Ewigkeit gibt, wo gibt es dann eine Vor- Ewigkeit wenn sie ewig ist, was soll denn dann noch vor der Ewigkeit sein ? Alles was in der Ewigkeit sich befindet, ist ewig, da gibt es nichts vorher. Alles was "nicht" in der Ewigkeit ist, wird immer und immer wieder einen Anfang und ein Ende haben denn wenn nicht - ist auch das die Ewigkeit. Da das Universum ein geschlossener Raum ist, in der ziet existiert kann dieser Raum wohl nicht ewig sein.

Alle Menschen und menschenähnlichen formen die Veden sagen es gibt 400000 verschiedene intelligente menschliche oder ähnliche, so wie andere Lebensformen die Veden sagen das es 8 Millionen davon gibt, befinden sich nur in einem Universum nie in der Ewigkeit.

Gottes ewige Welt wird Vaihkuntha genannt und ist unendlich ewig. Nichts was in der Materie eines Universum geschaffen wird, ist in der Welt Gottes existent.


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 20:05
Hare Krishna


@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Jetzt schreibst du über die Materielle Welt. Und das bestreite ich ja nicht. Aber was vorher ?
Gott war alleine.
An wen gab er dieses Wissen ? Hat er es für sich behalten um es dem ersten Mensch dann zu erzählen ? Oder wie soll man das verstehen ?
Ich schrieb um heute um 19:46 :-)

Tja ,das ist auch in den Veden beschrieben, Gott der Ursprung, gab sein wissen an seinen erst geboren hier im Universum weiter - dieser erst geboren Sohn wird Lord Brahma genannt und ER ist der Schöpfer in resoluter Leidenschaft aller dinge hier im Universum.

Dieser erstgeboren hat die Allmacht alles hier im Universum nach dem Plan ( Wissens) seines Vaters Gottes des Ursprungs zu schaffen. Das tut er, sei ganz sicher.

Bhakta Ulrich


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 20:15
bhaktaulrich schrieb:Von welcher Vor - Ewigkeit sprichst du ?
Vielleicht habe ich das falsche Wort benutzt. Ich meinte die Zeit vor der Zeit, vor der Erschaffung des Universums, also noch vor Anbeginn der Zeit. Egal. :)
bhaktaulrich schrieb:Da das Universum ein geschlossener Raum ist, in der ziet existiert kann dieser Raum wohl nicht ewig sein.
Das Universum ist ein geschlossener Raum ? Einstein würde sich im Grab umdrehen wenn er das hier lesen würde. :)


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 20:24
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:
Da das Universum ein geschlossener Raum ist, in der ziet existiert kann dieser Raum wohl nicht ewig sein.
Hast Du das echt geschrieben? Wundert mich.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 20:27
@bhaktaulrich
Mal logisch: Axiom: Das Universum ist ein Raum, in dem Zeit existiert. Wo ergibt sich daraus, dass "dieser Raum" nicht ewig sein kann? Mann. Normalerweise muß ich sehr viel mehr lesen, um deine (.....) Thesen zu widerlegen.


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 20:45
Hare Krishna
GiusAcc schrieb:Das Universum ist ein geschlossener Raum ? Einstein würde sich im Grab umdrehen wenn er das hier lesen würde. :)
Er hat die Bhagavad Gita gelesen . das wird jeden falls angenommen.


@praiseway
praiseway schrieb:Mal logisch: Axiom: Das Universum ist ein Raum, in dem Zeit existiert. Wo ergibt sich daraus, dass "dieser Raum" nicht ewig sein kann? Mann. Normalerweise muß ich sehr viel mehr lesen, um deine (.....) Thesen zu widerlegen.
Jeder Raum in dem sich bewußtes sein befindet, das aus diesem Raum (Materie ) formen schöpft die nicht ewig sind wiel zeit bedingt, so wie dein Körper zum Beispiel unsere Sonne - ein Galaxie kann nicht ewig sein, gibt es nicht, sie sind alle zeit bedingt weil eingeschlossenen.Bewußtes sein läßt sich aber nicht einschließen sondern immer nur zeitbedingt mit den erschaffen formen Identifizieren.

In einer Kugel ist alles gekrümmt nicht linear . So würden unsere Flugzeuge ewiglich im irdischen Himmels Orbit sein, wenn sie genug Treibstoff hätten. Also nie die Erde berühren.

Wenn du dann einem Raumschiff ins Weltal fliegst sieht es zu nächst aus als wenn man gerade fliegt aber wie auf der Erde folgt der Flug dann die Krümmung des inneren Universums. Also die Anziehungskräfte der Sonnensysteme deren planten und Galaxien so wie den
Bewußtseinsebenen.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 20:59
@bhaktaulrich
Wow. Ich bin beeindruckt. Du hast also endlich die Anziehungskraft von Materie akzeptiert? Ein Fortschritt, wie ich denke. :)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 21:00
@bhaktaulrich
Das Universum ist ein geschlossener Raum ? Einstein würde sich im Grab umdrehen wenn er das hier lesen würde. :)

Er hat die Bhagavad Gita gelesen . das wird jeden falls angenommen.
Und wenn er sie gelesen hätte, was beweist das schon ?
Hat Einstein bewiesen das das Universum ein geschlossener Raum ist, oder das sich eben dieses ausdehnt ?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 21:04
@bhaktaulrich
Und, wenn Du hier irgenwem anderen von Bhagavad Gita überzeugen willst, dann sei doch zumindest so ehrlich zu Dir selbst, und versuch, mit deinen Gedankengängen eine Religion zu gründen. Denn, der IST-Zustand ist, dass Du allen Leuten mit deinen Thesen tierisch auf den Sack gehst. Und das liegt weniger daran, dass Du immer nur mit den Veden kommst, als vielmehr daran, dass Du diese Schriften als unumstößliche Wahrheit präsentierst. Wo Dir kein Vernunft-Begabtes- Individuum folgen kann. Eben aufgrund deiner deus-ex-machina-Argumentation.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

17.09.2013 um 21:25
@bhaktaulrich
Zudem hätte ich gerne, dass Du jede Aussage deinerseits sofort mit einem Zitat aus den Veden untermauerst. Da Du sie ja so gut zu kennen scheinst ( was ich gar nicht bestreite ), und aus ihnen deine Überzeugungskraft in Argumentationen ziehst, sollte das zum guten Ton gehören.
Und weiterhin: Niemand hat was von diesem nichtssagenden blabla, das Du meistens Seitenweise abziehst. (Fast) niemand liest das, und du hast doch was zu sagen. Versteck dich nicht.


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 10:26
Hare Krishna

@praiseway


Wenn ich das was ich schreibe sofort und immer mit einem Zitat aus den Veden belege wird mir missionieren vorgeworfen und das darf man hier nicht.

Das du solches an mich schreiben tust zeigt nur wo du dich in deiner Bewußtseinsentwicklung befindest.

Wenn du nicht mit dem was ich schreibe klar kommst muss es eine Ursache dafür geben, ich kann das dann nicht sein, weil sehr viele andere Leser mir fragen was die Veden betrifft stellen. Denn wie du sicherlich weißt wird ein Thread von vielen andren User, mitgelesen, die selten oder nie selbst schreiben.
praiseway schrieb:Und, wenn Du hier irgenwem anderen von Bhagavad Gita überzeugen willst, dann sei doch zumindest so ehrlich zu Dir selbst, und versuch, mit deinen Gedankengängen eine Religion zu gründen. Denn, der IST-Zustand ist, dass Du allen Leuten mit deinen Thesen tierisch auf den Sack gehst. Und das liegt weniger daran, dass Du immer nur mit den Veden kommst, als vielmehr daran, dass Du diese Schriften als unumstößliche Wahrheit präsentierst. Wo Dir kein Vernunft-Begabtes- Individuum folgen kann. Eben aufgrund deiner deus-ex-machina-Argumentation.
Wenn du und andere deines gleichen nicht in der Lage sind sich in Gottes Wort aus den Veden hinein zu versetzen, wie willst du dann darüber Urteilen können.

Was willst du sein ein Psychologe - der mir erklärt das ich nicht Gesellschaftsfähig bin ? Allgemeine Phykologie habe ich selbst 4 Jahre lang studiert in Dänemark.

Deine Aussage das ich allen Menschen hier tierisch auf den .........gehe ist aus deinem eigenen Geiste, aus Frustration gestaltet und entbehrt jegliche Grundlage einer allgemeinen Wahrheit über meine Persönlichkeit.


Vernunft begabtes Wesen - so so ---- ich verstehe das du deine Vernunft offenbar mit einem goldene löffel eingetrichtert bekommen hast.

Wenn hier Themen gepostet werden, dann muss ich etwas über diese Themen wissen, wenn nicht, lese ich alle Einlagen mit oder hole mir im Internet zu mindesten ein Basis wissen darüber bevor ich hier etwas poste, ansonsten kann ich hier nicht antworten oder spezifische fragen stellen.

Ich schreibe in fast allen treads die mit Gott und Gottes bewusst sein zu tun haben.Warum weil es eine Rubrik über Spiritualität in diesem Forum ist, also speziell tauscht man sich hier über das spirituelle - religiöse - mystische - Universum Gottes Schöpfung aus und zwar aus allen Bereichen aus allen längeren der Welt . Denn das müßtest du wissen weil du ja in die Deutsche Schule gegangen bist, das Spiritualität in allen Ländern der Welt anwesend ist und das in all den Ländern immer eigene Gedankengänge Handlungen Rituale und Worte zu finden sind.

Toleranz bedeutet anders denkende Menschen aus anderen Ländern dieser Welt zu akzeptieren, tut man das nicht gibt es Konflikte.. Das nennt sich dann Globalisierung in der befindest du dich im Augenblick so wie alle Menschen auf dieser Erde.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 11:20
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Wenn ich das was ich schreibe sofort und immer mit einem Zitat aus den Veden belege wird mir missionieren vorgeworfen und das darf man hier nicht. ...
Na dann hast Du da aber was falsch verstanden.
Denn wenn Du das, was Du hier immer schreibst mit ganau
den Stellen aus den Veden hier zitierst, gilt es als Belag da-
für, was Du gesagt hast.

Denn wenn ich behaupte, bei uns im Garten wachsen Erd-
beeren, die blau/weiß gepunktet sind und ich keinen Link
und/oder Zitat mit Bild von einer Naturfreundeseite bringe,
auf der diese abgebildet sind, kann ich ja viel am Tag er-
zählen.

Ebenso bei Dir. Seitenweise erzählst Du uns hier, was da
nicht alles tolles in den Veden steht, stellst aber weder ei-
nen Link (mit Angabe wo Deine Aussage zu finden ist) zur
Verfügung, noch zitierst Du selbigen Text (mit Seitenangabe)


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 11:25
bhaktaulrich schrieb:Phykologie habe ich selbst 4 Jahre lang studiert
Du weist, daß Phykologie Algenkunde ist?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 11:44
@NONsmoker
bhaktaulrich ist seit 10:31 abwesend.
NONsmoker schrieb:Du weist, daß Phykologie Algenkunde ist?
Ah, dann kennt er sich sicher auch gut mit Spirulina und anderen
(unnötigen) Nahrungsergänzungsmitteln aus.

Herbalife® ik hör Dir trapsen


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 11:46
@der-Ferengi
Dann warten wir mal, bis er mit meditieren fertig ist :D


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 12:44
Hare Krishna

@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Ebenso bei Dir. Seitenweise erzählst Du uns hier, was da
nicht alles tolles in den Veden steht, stellst aber weder ei-
nen Link (mit Angabe wo Deine Aussage zu finden ist) zur
Verfügung, noch zitierst Du selbigen Text (mit Seitenangabe)
Nein nein - ich bin seit drei Jahren hier und wen ich Zitate eingebe wird mir vorgeworfen das ich nicht selbst denken kann. Hör bloß auf :-)

Genau das tue ich :

Ich habe aber sehr oft die gesamte Srimat Bhagavad Gita oder Srimad Bhagavatam als Link eingeben, zum selbst lesen, studieren, alle Bücher sind sogar gratis.


@NONsmoker
NONsmoker schrieb:Du weist, daß Phykologie Algenkunde ist?
Ich schrieb allgemeine Psychologie - also ich bin kein praktizierender Psychologe - sondern das war ein Studienfach als Lehrer an der Universität/Staaseminarium in Dänemark.
bhaktaulrich schrieb: Allgemeine Phykologie habe ich selbst 4 Jahre lang studiert in Dänemark.
Jetzt sind wir aber reichlich off Topik also zurück zur Topik.:-)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 13:17
@bhaktaulrich
Siehst Du? Und meinen Beitrag hast Du auch nicht verstanden.

Ich sagte:„... wenn Du das, was Du hier immer schreibst mit ganau
den Stellen aus den Veden hier zitierst, gilt es als Belag da-
für, was Du gesagt hast. ...“

Darauf entgegnest Du mir mit:„... wen ich Zitate eingebe wird mir
vorgeworfen das ich nicht selbst denken kann. ...“


Na, siehst Du den Unterschied von meiner Aussagen und dem wie
Du es gemacht hast...?
bhaktaulrich schrieb:... Ich habe aber sehr oft die gesamte Srimat Bhagavad Gita oder Srimad Bhagavatam als Link eingeben, zum selbst lesen, studieren, ...
Es ist nicht zielführend mehrere Bücher mit mehreren Tausend
Seiten zu verlinken, damit sich der User die entsprechenden Stel-
len selber sucht, von denen Du gesprochen hast.




Merke:
WENN Du also mal wieder eine Stelle mit eigenen Worten aus
den Veden hier widergibst, dann doch bitte die entsprechende
Stelle
aus den Veden als Zitat hier posten, da man Dich sonst
melden müßte, weil Du unbelegte Behauptungen hier postest.


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 13:43
Wenn das, was sich Gott nennt, wirklich allmächtig wäre, wäre das Einfordern von Glauben und Gehorsam überflüssig. Welche Art Charakter hat es nötig, Treue, Loyalität, etc. einzufordern und jegliches, anderes Gedankengut und Oppositionelle per se abzulehnen????

Das haben wir auf der Welt schon oft gesehen. Das sind Eroberer, Diktatoren oder noch Schlimmeres. Ich habe viel in der Bibel gelesen und mit den widersprüchlichen Inhalten gehadert (z. B. wie kann Gott die Liebe selbst sein und dann tausende Ägypter ermorden).

Irgendwann bin ich dann zu der Annahme gekommen, daß das Wesen "Gottes" nicht liebend und gütig ist. Das ist menschliches Wunschdenken...oder "Gott" hat es den Menschen suggeriert.

Aber wie sagt die Bibel so schön: "An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen!" Und das sagt mir halt, daß Gott einen anderen Charakter hat!

Ob der Gott der Juden, Christen, Moslems eine Erfindung der Religionsgründer oder eine real existierende Wesenheit ist, weiß niemand. Für mich aber steht fest, daß es sich NICHT um etwas handelt, das man als GOTT bezeichnen oder gar verehren sollte. Ich hoffe sehr, daß es dieses Wesen nicht gibt....bzw. niemals zur Erde zurückkehrt.

Wahrhaft Göttliches finde ich persönlich nicht in diesen Kulturkreisen. Tiefe spirituelle Erfahrungen passen nicht ins Korsett einer Religion, bedürfen keiner Worte oder Bücher. Sie sind subtil, voller Güte und kaum zu beschreiben.

Zum Thema sage ich daher: das Wort Gottes in der Bibel ist zielgerichtet formuliert worden. Und diese Ziele sind eigennützig. Jemand wollte die Menschheit in eine bestimmte Richtung lenken. Im Laufe der Jahrhunderte haben die Menschen dem Wort "Gottes" sicherlich viel hinzugefügt und auch entnommen. Die Geschichten sind letztlich uralt und die erste Bibel noch recht "jung".

Wir sollten sog. heilige Bücher mit enormer Vorsicht genießen. Niedergeschriebene Worte haben in der Regel immer die Absicht, den Leser oder Hörer zu beeinflußen. Sonst macht man sich die Mühe nicht!

THINK FOR YOURSELF, QUESTION AUTHORITY!


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 18:29
Hallo @bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Wenn hier Themen gepostet werden, dann muss ich etwas über diese Themen wissen, wenn nicht, lese ich alle Einlagen mit oder hole mir im Internet zu mindesten ein Basis wissen darüber bevor ich hier etwas poste, ansonsten kann ich hier nicht antworten oder spezifische fragen stellen.
Dann zeige mir deine Beweise, und zwar :

Wo steht das es die Vedischen Schriften oder die Mündlichen Überlieferungen oder aber die Existenz davon, "vor", der Erschaffung des Universums gegeben hat.

Etliche Internetseiten sagen das die Veden in Schriftlicher Form in etwa 1500 bis 500 Jahren von Christus geschrieben wurden.

Wo steht das sie schon in der immaterielle Welt schon vorhanden waren?
Von der Bibel wird das nicht behauptet und vom Koran, soviel ich weis, auch nicht.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 18:30
GiusAcc schrieb:Von der Bibel wird das nicht behauptet und vom Koran, soviel ich weis, auch nicht.
Der Koran ist quasi ein Teil Gottes bzw. Gott selbst oder wie auch immer das gedacht wird und wurde nur Mohammed eingegeben. Von daher gibt es ihn, seit es Gott gibt.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 18:34
@Cricetus
Cricetus schrieb:Der Koran ist quasi ein Teil Gottes bzw. Gott selbst oder wie auch immer das gedacht wird und wurde nur Mohammed eingegeben. Von daher gibt es ihn, seit es Gott gibt.
Deine Theorie ist nicht viel besser oder Aufschlussreicher als die von @bhaktaulrich, er sagt nämlich das gleiche über die Veden.
Wo oder wie kann man das beweisen ?
Oder kann man das nur Glauben ?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 18:34
@GiusAcc
Ich schrieb das gerade aus der Sicht des Islams, Ulrich aus der Sicht seiner Sekte.
Und du schreibst aus der Sicht eines Christen. Immerhin glaubst du ja auch, Gott habe die Bibel geschaffen und die Stammbäume würden stimmen^^.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 18:46
@Cricetus
Cricetus schrieb:Immerhin glaubst du ja auch, Gott habe die Bibel geschaffen und die Stammbäume würden stimmen^^.
Gott hat die Bibel nicht geschaffen er hat sie eingegeben. Das ist ein Unterschied.

„Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit; damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werk völlig geschickt" (2. Tim 3,16.17).

Ich weis nichts davon das es die Bibel in Mündlicher Form, vor der Erschaffung der Materiellen Welt Existenz war.

In Johannes 1.1 steht: Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott .
Mit diesem Wort, enstand oder erschuf Gott die Welt.

Komm mir jetzt nicht damit das das Wort Gottes schon vor der Erschaffung Existenz war.
Gott ist Ewig. Aber sein Wort kommt das erste mal bei der Schöpfung zum erklingen.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

18.09.2013 um 18:47
GiusAcc schrieb:Gott hat die Bibel nicht geschaffen er hat sie eingegeben. Das ist ein Unterschied.
Nicht wirklich. Ist auch Glaubensinhalt.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden