weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

354 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Heilige Schrift, Wort Gottes, Wille Gottes, Wille Des Menschen
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

24.09.2013 um 11:46
@schrägDenker
Es ist eine andere "Herangehensweise". Am Ende glaubt der Messende auch das das Messen oder das zu Messende das Mass aller Dinge ist. Erst zu glauben wenn gemessen wird ist absurd den was gemessen wurde braucht man nicht mehr zu glauben. Deshalb ist der Glaube für alle erstes Prinzip etwas in Frage zu stellen. Danach wird die Herangehensweise bestimmt diesen Glauben durch eigen bestimmte Masseinheiten zu bekräftigen.
Es ist auch nicht so das in der Antike keine Wissenschaft betrieben wurde. Die alten Griechen sind zB berühmt für ihre Wissenschaft aber auch für ihre Mythologien.


melden
Anzeige
schrägDenker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

24.09.2013 um 14:02
@nooom
nooom schrieb:Es ist auch nicht so das in der Antike keine Wissenschaft betrieben wurde. Die alten Griechen sind zB berühmt für ihre Wissenschaft aber auch für ihre Mythologien.
Was dann aber noch lange nicht heißt dass die Erkenntnisse der Alten Griechen und ihrer Philosophen alle das letzte Maß aller Dinge waren.

Wissenschaftliches Denken beruht eigentlich nur darauf, nicht an Wunder zu glauben.
Auch als Wissenschaftler glaubt man zuerst an Zusammenhänge und Relationen. Aber dieser Glauben ist damit "relativ" und naturalistisch. Man hat eine Idee und überprüft sie dann.
Glauben im anderen Sinne und also im nicht Relativen, bedeutet zu hoffen, dass es wirklich so ist.

Wenn wir das nun kombinieren, dann können wir eigentlich nur Informationen glauben oder nicht glauben. "Das Wort Gottes" ist also eine Information darüber, wer und was Gott sei, was sein Wille ist und welche übergeordneten Eigenschaften er hat. Ohne all dem ist Gott unvorstellbar.

In all diesen Informationen über Gott gibt es aber sehr viel Widersprüche.
Zum Beispiel, dass er allwissend und allmächtig sei. Dass er die reine Liebe verkörpert und vor allem dass er ein gerechter Richter wäre.
Allwissend kann er nicht sein, denn sonnst hätte er sich jedes mal geirrt, wenn wir uns mit unserem freien Willen anders entscheiden. Wenn er nun aber nicht allwissend ist, dann ist er logischerweise auch nicht allmächtig. Denn Allmächtigkeit ohne Allwissenheit ist nur Willkür je nach Laune.
Gott ist parteiisch, weil er sein eigens Volk erwählte und laut "Wort Gottes" mit unsäglichen Plagen auf das Volk eines widerspenstigen Pharao eindrischt, nur, um diesen zu bestrafen.
Also kann dieser Gott auch nicht gerecht sein.
In dieser seiner vermeintlichen Schöpfung, müssen sich alle seine Geschöpfe in einem sehr harten Wettbewerb gegeneinander um Lebensterritorien behaupten und sie müssen sich sogar gegenseitig jagen und fressen und auch noch an die eigenen Nachkommen verfüttern, damit diese nicht verhungern. Also kann dieser Gott auch kein Gott der Liebe und Verantwortung sein. Weil in diesem Wettbewerb immer zuerst die Schwachen, Hilflosen und Überflüssigen zum Futter für die Raubtiere werden, zu denen auch im ganz besonderen der Mensch gehört, welcher von all diesen Raubtieren auch noch das wählerischte ist und am wenigsten Eigenrisiko beim ergattern der Beute eingeht.


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

24.09.2013 um 14:25
ist nicht alles, was wir so über gott zu wissen glauben, denken, in ihn hinein interpretieren, was und wie mensch sich gott vorstellt, schlichtweg ALLES nur von menschen ausgedacht?! :)

natürlich auch alles was uns als gottes wort verkauft wird!

also insofern alles nicht so ernst zu nehmen. weder gott als xyz-vorstellung noch gottes wort.

weltenzweifler


melden

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

24.09.2013 um 22:53
AMEN!!!!!


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

24.09.2013 um 22:57
@schrägDenker
schrägDenker schrieb:Allwissend kann er nicht sein, denn sonnst hätte er sich jedes mal geirrt, wenn wir uns mit unserem freien Willen anders entscheiden.
Dieser Schlussfolgerung kann ich nicht ganz folgen. "Anders" entschieden haben, anderst als was?
wie könnte man es Freien Willen nennen wenn er an Gott gebunden wäre?
und wenn Gott widersprüchlich und verständlich zu gleich ist erfüllt er doch die Bedingung Ganz zu sein, so wie die Mitternacht und Mittag zu einem ganzen Tag gehören. Nur der Gegenpol macht etwas ganz.


melden
schrägDenker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gottes Wort vom Menschen, oder von wem?

24.09.2013 um 23:03
@nooom
Ich verstehe den Zusammenhang ein bisschen anders.;)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden