weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 11:34
@Kayla
Ich sehe da aber schon einen Unterschied. Menschen sterblich zu erschaffen ist eine Sache. Aber auch noch biologische Kampfstoffe in Form von Krankheiten zu erschaffen, die Menschen absichtlich töten sollen ist für mich ein ganz anderes Kaliber. Die Menschen sollen scheinbar absichtlich leiden. Egal ob gut oder böse.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 11:44
@Labor-Ratte
Labor-Ratte schrieb:Die Menschen sollen scheinbar absichtlich leiden. Egal ob gut oder böse.
Nicht nur die Menschen und wir wissen, das sogar das Universum stirbt, von daher ist es möglicherweise ein Zufall oder ein Experiment und Gott hat gar nichts damit zu tun.


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 11:54
@Labor-Ratte
Der Mensch ist es, der Kampfstoffe herstellt. Der Mensch gräbt Dinge aus die ihn Krank machen oder setzt sich Gefahren aus... Der Mensch ist es, der Kriege führt. Nichts anderes.

Die menschliche Existenz ist eben mit Leidenschaft verbunden.... und diese schafft Leid.
Doch was wäre diese Existenz ohne Leidenschaft?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:02
@Rüsselmensch
Man muss nicht auf Kampfstoffe zurückgreifen, Tetanus, Polio, Pest, Lepra, Ebola ect. reichen als gottgeschaffene Killer doch völlig aus ums Prinzip aufzuzeigen.
Bei menschengemachtem Übel kannst du die eine Seite vielleicht noch mit dem freien Willen und der falschen Wahl erklären, aber wie kriegst du die Kurve bei den Opfern?


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:10
@emanon
Auch diese, sterben an dem was ist und nicht an einem Tun von einem vorgestellten personifizierten Gott. Oder wie meinst?


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:20
@Rüsselmensch
Das ist doch Unsinn. Wie kommst du darauf der Mensch hätte beispielsweise die Grippe, Herzmuskelschwäche oder Krebs erschaffen?

@Kayla
Ich dachte Gott soll der Schöpfer sein? Etwa doch nicht? Wie soll das mit einem Zufall vereinbart sein? Und wenn ein Experiment ist braucht es einen Experimentator.


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:28
@Labor-Ratte
"Biologische Kampfstoffe" kam aus deiner Feder... Wenn ein Mensch krank ist, dann hat dies einen Ursprung. Wenn du diesen Ursprung in einem personifizierten Gott suchst, so wirst du keine Antworten auf den wirklichen Ursprung finden.
Die Gesetze der Natur kamen von Gott. Diese Gesetze stehen fest in der Natur. Krebs, Krankheiten, haben genauso eine irdische Ursache wie auch alles andere Leid dieser Erde. Ihn bei Gott zu suchen... Naja kann man machen... Führt aber zu nix. :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:28
@Labor-Ratte
Labor-Ratte schrieb:Ich dachte Gott soll der Schöpfer sein? Etwa doch nicht? Wie soll das mit einem Zufall vereinbart sein? Und wenn ein Experiment ist braucht es einen Experimentator.
Vielleicht gibt es zwei identische Welten, nur das man in der einen ewig lebt und in der anderen nicht. Gott ist keine Person, sondern eine Idee, also Geist und wer sein Ego liebt wird eben in der anderen, materiellen Welt sterben. Vor jeder Schöpfung steht zunächst die Idee oder machst Du etwas ohne vorher zu wissen wieso ? Der Schöpfer unserer Welt (Realität) sind wir selbst.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:33
@Rüsselmensch
Wenn Gott alles erschaffen hat, ganz gleich ob er nun personifiziert wird oder nicht, dann hat er auch die Krankheitserreger geschaffen und lässt täglich zu, dass unschuldige Menschen daran sterben.


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:37
@emanon
Es ist eben alles enthalten. Schmerz, sowie Glück. Beides geht Hand in Hand...
Etwas "zulassen" ist schon eine Personifizierung.


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:40
@emanon
@Labor-Ratte
Schaut euch doch die gegebene Natur an. Sie ist wunderschön. Was also gefällt euch in Wirklichkeit nicht daran?


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:48
@Rüsselmensch
Ich spachteln von von Gott erschaffen "biologischen Kampfstoffe in Form von Krankheiten. Sprich Krankheiten wie Viren kann man bildlich gesehen als biologische Kampfstoffe sehen, die Gott erschaffen um damit Menschen zu töten. Wenn Gott allwissend ist und die Naturgesetze erschaffen hat, so wusste er, dass sich folglich aufgrund dieser Krankheiten entstehen werden. Es muss also folglich pure Absicht gewesen sein, dass durch die Wahl der Naturgesetze Krankheiten entstehen. Wenn dieser Schöpfer das nicht absichtlich gemacht haben sollte dann kann dieser Schöpfer auch kein allmächtiger und allwissender Gott gewesen sein.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:49
@Rüsselmensch

ebola-virus-magnified

Teil der wunderschönen Natur.
Ich geh mal davon aus, dass du auf eine nähere Bekanntschaft damit verzichten möchtest.

Warum Gott die Krankheitserreger schuf hast du noch nicht erklärt.


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:52
@Rüsselmensch
Die Natur ist nicht nur schön, sondern auch grausam. Ich habe kein Problem damit. Aber wenn ein Gott der Schöpfer sein soll, so kann er nicht absolut gut sein. Denn jemand der absolut gut ist würde nicht so etwas grausames erschaffen.


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:53
Ist es auch schön mit Mitte 40 den ersten Bandscheibenvorfall zu haben, weil unsere Wirbelsäule eine Fehlkonstruktion ist und den Anforderungen des aufrechten Ganges kaum gerecht wird?


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:55
@emanon
@Labor-Ratte
Ich verstehe euch... Aber glaubt ihr, dass es Dinge gibt, die nur dafür geschaffen wurden, damit sie dem Menschen schaden?
chilichote schrieb:Ist es auch schön mit Mitte 40 den ersten Bandscheibenvorfall zu haben, weil unsere Wirbelsäule eine Fehlkonstruktion ist und den Anforderungen des aufrechten Ganges kaum gerecht wird?
:D Dann ist es eher auf eine falsche Lebensweise zurück zu führen. Aber die Gesellschaft drängt einen regelrecht dazu.


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 12:58
Das hat wenig mit der Lebensweise zu tun, Rüsselmensch. Frag einfach mal beim Orthopäden deiner Wahl nach. Ab 40, und oft schon früher, hat so ziemlich jeder Probleme mit dem Rücken.

Das Problem ist die Konstruktion und ihre Anforderungen. Oder kurz: Der "Designer" muss inkompetent gewesen sein.


melden

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 13:01
@chilichote
Dann frag den Orthopäden deiner Wahl mal, wieviele ergonomisch korrekt auf der Arbeit arbeiten. Oder wieviele sich Fit halten. Das im Alter Gebrechen auftreten von Dingen denen man weniger Bedeutung beigemessen hat, ist leider klar.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 13:02
@emanon
emanon schrieb:Wenn Gott alles erschaffen hat, ganz gleich ob er nun personifiziert wird oder nicht, dann hat er auch die Krankheitserreger geschaffen und lässt täglich zu, dass unschuldige Menschen daran sterben.
Nach der Kabbala war Gott am Anfang Alles was war und sein wird, er trat durch Licht (Geist Idee) als Ich bin der ich bin hervor, dadurch trennten sich Licht und Finsternis voneinander. Danach traten nacheinander alle Urideen materiell in´s Leben, in die Welt. Dadurch waren sie aber auch vom Anfang getrennt. Der Schöpfer - Ich bin der ich bin erschien von da ab als Vieles und Teile eines anfänglich Ganzen, der Mensch ist also da voll bewusst, jeweils ein winziger Teil des anfänglich Ganzen und damit ein Teil der schöpferischen Uridee und damit der Schöpfer seiner Welt selbst. Damit wird klar, das er Gott für diese Idee nicht verantwortlich machen kann, da er sich freiwiillig als jeweils vom Ganzen getrenntes Ich in die Welt begeben hat, wohlwissend das er dadurch sterblich ist.


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

10.12.2015 um 13:03
@Rüsselmensch
Wenn es einen Gott geben sollte, dann müsste alles zumindest aus einem Grund erschaffen worden sein. Was dieser Grund jedoch sein soll, darüber kann nur gemutmaßt werden.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden