weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 16:25
@kalamari
kalamari schrieb:Ich denke vielmehr, dass er denkt man benötige in extremen Situationen einen höheren Beistand um beispielsweise den ureigenen, tierischen, Trieben zu widerstehen (Stichwort: Zölibat) und untergräbt somit die Fähigkeit des Menschlichen Gehirns zur Selbstreflexion und Standhaftigkeit.
Extreme situationen wären nur ein Beispiel es geht auch um solche sitationen die man auch als Lapaile gelten lassen kann.


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 16:26
Religiöse Menschen Nerven einfach.
Sie wollen einen meistens zu ihrer Religion bekehren,Drohen einem damit das man in die Hölle kommt,das man Satanist ist,das man krank ist etc. Kenne nur einen Christen der mich nicht dauernd mit seiner Religion nervt.


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 18:45
@kalamari
kalamari schrieb:So schlecht war seine Antwort jetzt nicht, man muss halt nur abgrenzen, was notwendig ist bzw. was die Schnittmenge aller (positiven) Eigenschaften aller Religionen wäre.
Das hat dann aber nichts mit meiner Frage zu tun. Er ging mir darum:
Threadkiller2 schrieb:ich "glaube" an das alles was in der Bibel steht (zu mindest was ich jetzt gelesen habe), kann ich damit meine alleiniger warheitanspruch erheben ? nein ! weil ich glaube !
Er kann nun mal nicht behaupten, sein Glaube würde keinen alleinigen Wahrheitsanspruch erheben, wenn allein schon Joh 14,6 genau diesen Anspruch unmißverständlich unterstreicht. Entweder glaubt er also nicht wirklich an die Bibel, oder er weiß gar nicht, was er da glaubt.


@Threadkiller2
Threadkiller2 schrieb:Extreme situationen wären nur ein Beispiel es geht auch um solche sitationen die man auch als Lapaile gelten lassen kann.
Und selbst solche Lappalien kannst du ohne göttlichen Beistand nicht überstehen? Der Thread heißt zwar "Atheismus ist peinlich", aber was ist dann erst der Katholizismus...
Threadkiller2 schrieb:Es wird behauptet daß jeder Mensch einen Preis hat, so stelle ich dir die gleiche Frage, hast du auch einen Preis ?
Nein, ich bin unbezahlbar, wie hoffentlich jeder andere Mensch auch. Was hat das mit dem Topic zu tun?


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 20:03
Kirschi schrieb:Religiöse Menschen Nerven einfach.
Sie wollen einen meistens zu ihrer Religion bekehren,Drohen einem damit das man in die Hölle kommt,
na dann kannst du denen einfach sagen, sie kommen genauso in die hölle...
Ist die Hölle exo- oder endothermisch?

Eine wahre Geschichte, aufgenommen von einem Professor einer nordamerikanischen Universität, Fachbereich Physik, Grundstudium.
In einer schriftlichen Prüfung pflegte ein Professor üblicherweise eine unkonventionelle Aufgabe zu stellen und deren Lösung durch zusätzliche Punkte zu belohnen. Eine dieser Aufgaben lautete:

"Ist die Hölle exothermisch oder endothermisch? Belegen sie Ihre Antwort mit einem Beweis."

Der Grossteil der Studentenschaft schrieb Beweise unter Verwendung von Boyle's Gesetz oder gewissen anderen mehr oder weniger zulässigen Varianten. Einer der Studenten schrieb allerdings:

"Falls wir annehmen, daß Seelen existieren, müssen sie auch Masse haben. Trifft dieses zu, dann muß ein Mol Seele ebenfalls eine gewisse Masse haben. Wir betrachten im folgenden also die Bewegung von oridinärer Masse. Demzufolge stellt sich die Frage, mit welcher Art bewegen sich Seelen in die Hölle hinein, und mit welcher heraus? Ich glaube, daß wir mit Sicherheit annehmen können, daß Seelen, sobald sie einmal in der Hölle angekommen sind, diese nicht mehr verlassen.
Demzufolge verlassen keine Seelen die Hölle. Um festzustellen, wieviele Seelen in die Hölle kommen, betrachten wir die verschiedenen Religionen unserer Weltbevölkerung. Einige Religionen erklären, daß Nichtgläubige in die Hölle kommen. Da aber mehr als nur eine dieser Religionen existieren und niemand Mitglied mehrerer Religionen sein kann, können wir annehmen, daß alle Menschen als Seelen in der Hölle enden. Mit den heutigen Geburts- und Todesraten können wir außerdem annehmen, daß die Anzahl der Seelen in der Hölle exponentiell ansteigt. Boyle's Gesetz besagt, daß das Verhältnis von Seelenmasse und Volumen konstant beliben muß, um Temperatur und Druck in der Hölle auf gleichem Niveau zu halten.

1. Falls die Hölle also schneller expandiert als der Zuwachs eintretender Seelen, dann fällt die Temperatur und der Druck der Hölle bis sie zufriert.

2. Falls natürlich die Hölle langsamer expandiert als Seelen in sie einströmen, dann erhöhen sich Druck und Temperatur bis die Hölle los ist.

Also welche der o.g. Möglichkeiten trifft zu?

Falls wir die Voraussagung von Erstsemesterin Therese Banyan akzeptieren können, als sie sagte: "Es wird eine kalte Nacht in der Hölle sein bevor ich mit dir schlafe!" und berücksichtigen den Umstand, daß ich noch immer nicht in sexueller Beziehung zu ihr lebe, kann Möglichkeit 1. nicht zutreffen. Demnach ist die Hölle exothermisch."

Der Student erwarb sich mit dieser Lösung das einzige A.
quelle: Profil von WyattGillette

... eventuell kannst du einfach noch eins draufsetzen in dem du einfach behauptest du glaubst nicht an die hölle oder an ein "leben" nach dem tod .... dem zu folge kommst du nicht in die hölle ... :) oder wie auch immer ;)


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:09
@Threadkiller2

Die Religionsfreiheit wird in der Katholischen Kirche als wichtig angesehen? o.O

Nur dummerweise nicht als richtig.

Denn die Katholische Kirche an sich ist da deutlicher als du.

Es gibt nur eine Möglichkeit für das Ewig Leben und das ist deren Weg.


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:10
@ohneskript
ohneskript schrieb:Es gibt nur eine Möglichkeit für das Ewig Leben und das ist deren Weg.
das ist aber nicht wahr...
der einzige weg ist der von christus...

wenn sie nun sagen sie folgen diesen weg, ist er trotzdem nicht ihrer...


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:13
@Koman

Das ist aber auch nicht wahr, der einzige Weg ist der des Fliegenden Spaghettimonsters.
Wikipedia: Fliegendes_Spaghettimonster


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:17
@Koman

Falsch, Katholiken sehen schon andere Christliche Richtungen als falsch an.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:17
ohneskript schrieb:Die Religionsfreiheit wird in der Katholischen Kirche als wichtig angesehen? o.O
Natürlich tun sie das. Ökumene.
2. Vatikanisches Konzil besagt, das andere Gläubige Christen als Religionsgemeinschaften angesehen werden sollen.


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:24
geeky schrieb:Das ist aber auch nicht wahr, der einzige Weg ist der des Fliegenden Spaghettimonsters.
so siehts aus, arrr ^^
(ach wir haben ja noch gar nicht diesen speziellen tag im september ... oder wann auch immer der war .....)


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:27
@iwok

Am 19. September feiern wir den Wikipedia: International_Talk_Like_a_Pirate_Day
Bis dahin unbedingt den Sicherheitscheck machen!
https://www.check-and-secure.com/portcheck/_de-pirates/


@GiusAcc

Ganz so einfach ist das nicht:

"Wurde im Zusammenhang der Diskussion um die GE noch betont, daß man als gleichberechtigte Partner miteinander diskutiert habe, so war die Erklärung Dominus Iesus von der römischen Kongregation für die Glaubenslehre vom 6. August 2000, in der die Römische Kirche als die einzige rechtmäßige Kirche dargestellt wird, eine schallende Ohrfeige für die von der ökumenischen Illusion erfüllten Protestanten."
http://www.irt-ggmbh.de/downloads/kondif.pdf


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:28
@ohneskript
ohneskript schrieb:Falsch, Katholiken sehen schon andere Christliche Richtungen als falsch an.
und?
was soll mich das kümmern...
glauben können sie ja, was sie wollen...
zumindest wird man das nicht verhindern können...

@geeky
jo dachte mir schon etwas länger,
das dies deiner richtung ist...
solange es niemanden weh tut,
schadet es nicht...
also von mir aus:)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:29
@geeky
Oho, dann ändern die ihre Aussagen und Beschlüsse wie Socken.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:32
@GiusAcc

ja das tun sie, wie Socken oder ähnlichem.

Aber das ist nun mal so bei allein Gläubigen, denn niemand würde von sich behaupten, er glaube an das falsche.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:33
Koman schrieb:was soll mich das kümmern...
glauben können sie ja, was sie wollen...
zumindest wird man das nicht verhindern können...
Richtig. Das Ziel eines Gott - Glaubens ist die Beziehung zu eben diesen und keine Lehrsätze, bis zu einen gewissen Punkt natürlich.
Bezeichnet man sich als Bibelgläubig oder als Christ, braucht man keine Instutition die einen sagt was richtig ist und was falsch, Gott gab das Gewissen.
Diejenigen die sich an menschliche Richtlinen halten brauchen eine starke Hand die sie führt.
Beispiel kann ich nennen, aber nicht öffentlich.


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:39
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Bezeichnet man sich als Bibelgläubig oder als Christ, braucht man keine Instutition die einen sagt was richtig ist und was falsch, Gott gab das Gewissen.
Da Gott aber nicht selber spricht gibt es doch wieder die verschiedensten Institutionen, die für sich in Anspruch nehmen, das in Seinem Namen zu tun - und wenn es in Form von Literatur ist, die dem Gläubigen den "rechten" Weg weisen soll.


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:40
@GiusAcc
ich folge (meinen/unseren) gott...
und dieser sagt mir folge/sehe/höre auf dich selbst...

ich halte mich an keine gesetze,
weil ich gar nicht vor hab welche zu brechen...
ich folge zwei geboten mehr ists nicht...

und so wandere ich unter all den menschen,
die mir andauernd ihre probleme und sorgen erzählen...
warum sie es mir erzählen?
weil ich hier bin um ihnen zu zuhören...

was bin ich wert, wenn alle um mich verkümmern/leiden...
lieber bin ich nichts wert und erhöhe dadurch die anderen...
oder bin unter menschen, die auch nichts wert sind:)
und trotzdem weiß ich das ich unter "menschen" bin...
schätze keine werte, schätze den menschen...


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:41
Vaticanum II (1962–65), siehe Zweites Vatikanisches Konzil
quelle: Wikipedia: Vatikanisches_Konzil
-->
so war die Erklärung Dominus Iesus von der römischen Kongregation für die Glaubenslehre vom 6. August 2000, in der die Römische Kirche als die einzige rechtmäßige Kirche dargestellt wird, eine schallende Ohrfeige für die von der ökumenischen Illusion erfüllten Protestanten."
hmm naja, in 35 jahren kann man seine meinung eben mal ändern...


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:44
ein Glauben benötigt keine Organisation, welche im Namen von Gott Dinge definiert......als Atheist kann man sehr wohl an das göttliche glauben.....nur halt nicht im Namen derer, die diesen Glauben für ihre Machenschaften nutzen.


melden
Anzeige
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 21:46
@iwok
35 Jahren ?
Der 2 Vatikanische Konzil ging 1965 zu ende. Das sind 47 Jahren.
Aber ich gebe dir recht wenn du sagst das man Lehrsätze oder Glaubenssätze innerhalb von Jahrzehnten wechseln kann, oder vorher festgelegte als Unwahr bezeichnet.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden