Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 22:29
@iwok
iwok schrieb:hmm für das thread eventuell...
aber sooo schade ist es gar nicht ... imo, eher sehr gut (politisch war der anscheinend ein wenig leicht wirr / braun / extrem eingestellt...)
uiui. Ok, die Entscheidung finde ich gut. Das muss nicht sein.


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 22:36
@GiusAcc
GiusAcc schrieb: gäbe es heute in der Bibel alles was auch als Apokryphen bezeichnet wird.
Und vieleicht etwas daß Jesus Christus als Geist in Indien gesehen worden wäre.
Also aus meiner Sicht bringe ich das nicht zusammen, sorry.
GiusAcc schrieb:Weiss zwar nicht was du genau meinst, da es 3 oder 4 Fragen sind in einem Satz, ohne Punkt und Komma.
Sorry @GiusAcc mein deutsch in Schrifft ist ziemlich schlecht, ich weiss das und manchmal bringe ich das schlecht rüber, beim nächstem mal aber versuche ich mich zu bessern, versprochen :)

Gruss Threadkiller2


melden

Atheismus ist peinlich

07.08.2014 um 22:54
@iwok
Mit dieser Story argumentier ich auch manchmal :D


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 10:20
@BhaktaUlrich

Sah die Bilder..
Sieht wrklich sehr reizvoll aus.

Wenn die menschen die dies gemacht haben ein Lohn vor ihre arbeit bekommen haben, womit sie gut leben konnten, wenn dies unterhalten wird und gibt weiter menschen die hierdurch verdienen, dan verstehe ich das problem nicht die manche hiermit haben ;-)


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 10:38
@waterfalletje
waterfalletje schrieb: dan verstehe ich das problem nicht
Eben!

apropos...
Drei einfache Fragen:

Kennst du den Unterschied zwischen diskutieren und predigen?

Weißt du, was ein Argument ist, und welche Funktion es in einer Diskussion hat?

Hältst du sowas
denn würde er/sie Atheist z.b. die zehn Gebote folgen und einhalten, würde er ja die Gebote und Verbote so wie Regeln Gottes einhalten
für ein Argument?


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 10:40
Den Glauben an ein allmächtiges, nicht beweisbares Wesen finde ich viel peinlicher.

Ich persönlich finde ja das Gott schon immer eine Unbekannte war womit die Menschen Ereignisse erklärten, die sie nicht verstanden.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 10:49
@geeky

ich bin mir sicher, dass er nicht genau weiß, was du damit meinst. ^^

ich finde es auch lustig, wie Ulrich, das offensichtlich göttlich inspirierten Morden bei der Moses Geschichte ignoriert.

Aber wer es geschafft hat sich drei mal so super peinliche Eigentore einzufangen, muss dinge einfach ignorieren :D


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 11:29
@ohneskript
ohneskript schrieb:ich bin mir sicher, dass er nicht genau weiß, was du damit meinst. ^^
Meinst du waterfalletje? Das ist mMn eine sie. Sollte sie die Fragen wirklich nicht verstehen, dann kann sie darauf hinweisen, statt zusammenhangslose Phrasen zu dreschen, nur um irgendwie reagiert zu haben. So jedenfalls kommen mir ihre "Antworten" mittlerweile vor.
ohneskript schrieb:Aber wer es geschafft hat sich drei mal so super peinliche Eigentore einzufangen, muss dinge einfach ignorieren :D
Er wartet einfach, bis Gras über seine Blamage gewachsen ist, und predigt dann ungerührt weiter, als wäre nichts geschehen. Zumindest darin hat er schließlich jahrelange Übung! ;)


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 11:42
@geeky schrieb:
Meinst du waterfalletje? Das ist mMn eine sie. Sollte sie die Fragen wirklich nicht verstehen, dann kann sie darauf hinweisen, statt zusammenhangslose Phrasen zu dreschen, nur um irgendwie reagiert zu haben. So jedenfalls kommen mir ihre "Antworten" mittlerweile vor.
Sie glaubt ja es zu verstehen und glaubt auch eine richtige und verständliche Antwort zu geben - das ist ja das Problem.
@geeky schrieb:
Er wartet einfach, bis Gras über seine Blamage gewachsen ist, und predigt dann ungerührt weiter, als wäre nichts geschehen. Zumindest darin hat er schließlich jahrelange Übung! ;)
Japp, kann ich bestätigen:
Jetzt verschwindet er sang- und klanglos, um dann an anderer Stelle genauso weiter zu machen. -.-


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 12:27
@geeky
Er ging mir darum:

ich "glaube" an das alles was in der Bibel steht (zu mindest was ich jetzt gelesen habe), kann ich damit meine alleiniger warheitanspruch erheben ? nein ! weil ich glaube !


Er kann nun mal nicht behaupten, sein Glaube würde keinen alleinigen Wahrheitsanspruch erheben, wenn allein schon Joh 14,6 genau diesen Anspruch unmißverständlich unterstreicht. Entweder glaubt er also nicht wirklich an die Bibel, oder er weiß gar nicht, was er da glaubt.
Ich weiss nicht so richtig worauf du hinaus willst.
Hier meine antworten.
Ich glaube an einen Gott und ich glaube an was hier steht.
Ein Auszug aus DIGNITATIS HUMANAE
"Diese einzige wahre Religion, so glauben wir, ist verwirklicht in der katholischen, apostolischen Kirche,"
Die Antwort auf deine erst gestellte frage war daß ich mit der Wahrheit noch nichts anfangen kann, sicherlich benutzen das zu oft und selbst nicht wissen was die Wahrheit ist, daher hat der Glaube jetzt einen höheren stellenwert als die Wahrheit jetzt.


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 12:46
@Threadkiller2

Nun, die ursprüngliche Frage war ja, ob man einen bestimmten Glauben haben muß, um in den Himmel/zu Gott zu kommen. Eine Religion, die Andersgläubigen diese Möglichkeit abspricht, kann mMn nicht als tolerant bezeichnet werden.
Sind wir uns bis hierhin erstmal einig?


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 12:56
@geeky
Threadkiller2 schrieb:
Extreme situationen wären nur ein Beispiel es geht auch um solche sitationen die man auch als Lapaile gelten lassen kann.

Und selbst solche Lappalien kannst du ohne göttlichen Beistand nicht überstehen? Der Thread heißt zwar "Atheismus ist peinlich", aber was ist dann erst der Katholizismus...
Die Lapalien sind nicht zu unterschätzen mit kleinen delikten fangen wir bekanntlich an und soche sachen nehme ich besonderes ernst.
Grosser Über kleiner übel was ist dann für ein unterschied ?


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 12:58
@nerdmännchen
Ganz deiner Meinung.
Jedoch bin ich der Meinung, dass jeder das tun und lassen kann (in bezug auf Religion) was er für richtig hält,
Solange er nicht versucht mich krampfhaft von irgendwas zu überzeugen oder zu bekehren :)


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 13:01
@geeky
geeky schrieb: ob man einen bestimmten Glauben haben muß, um in den Himmel/zu Gott zu kommen. Eine Religion, die Andersgläubigen diese Möglichkeit abspricht, kann mMn nicht als tolerant bezeichnet werden.
Sind wir uns bis hierhin erstmal einig?
So lange wir das Glauben ist die Frage der Toleranz unwichtig b.z.w. nicht gegeben.


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 13:06
@Threadkiller2
Threadkiller2 schrieb:So lange wir das Glauben ist die Frage der Toleranz unwichtig b.z.w. nicht gegeben.
Doch, ich stelle sie dir ganz konkret, und halte auch die Antwort darauf für alles andere als unwichtig:

Kann eine Religion, die Andersgläubigen die Möglichkeit abspricht, "zu Gott zu kommen", als tolerant bezeichnet werden?


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 13:14
@geeky: Sorry wenn ich mich kurz einmische: Ich denke nein, da diese Vorgehensweise doch sehr provokant ist und zumindest Reibung verursacht, anderen Menschen vor den Kopf stößt.


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 13:20
@geeky
geeky schrieb:Kann eine Religion, die Andersgläubigen die Möglichkeit abspricht, "zu Gott zu kommen", als tolerant bezeichnet werden?
kommt drauf an...
wenn sie den menschen trotzdem achten und ehren....ja...
wenn nicht dann nicht...

auch wenn ich weiß, das du nicht in den himmel kommst...
ich würde dich trotzdem achten und ehren,
wie einen menschen behandeln...
das wäre aber "menschlich" und nicht religiös...


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 13:24
@geeky
geeky schrieb:Kann eine Religion, die Andersgläubigen die Möglichkeit abspricht, "zu Gott zu kommen", als tolerant bezeichnet werden?
Hier etwas daß jeder kennt.
Selig sind die geistig Armen, denn Ihr ist das Himmelreich ............


Ich denke du meinst "die Aufrichtigen die nicht mit der christliche lehre eingebunden sind damit, wenn ich etwas besseres finde werde ich posten.


melden

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 13:34
@Threadkiller2
@Koman
@Treibholz

Das zu Gott/in den Himmel kommen wird von den meisten Religionen doch als erstrebenswert angesehen, da die Alternative dazu nicht unbedingt erfreulich ist: Ein frommes Leben wird belohnt, ein sündiges bestraft. Un-/Andersgläubige aber stehen von vornherein auf einer Stufe mit den Sündern, egal wie fromm sie auch leben mögen.
Das nenn ich nicht nur intolerant, das grenzt schon an Menschenverachtung.


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

08.08.2014 um 13:38
@geeky
geeky schrieb:Das nenn ich nicht nur intolerant, das grenzt schon an Menschenverachtung.
@geeky nicht böser gemeint aber mehr Toleranz geht hier nicht mehr," Selig sind die geistig Armen, denn Ihr ist das Himmelreich ............


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden