Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

9.584 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:08
Homosexuelle sind ja vordergründig auch erst mal nichts weiter als liebende Meschen. Daher können sie einem Kind genauso viel liebe geben wie andere Eltern.

Ich kenne ein homosexuelles Paar, die gehen ganz offen damit um, halten das Kind auch dazu an (vermitteln ihm viel Selbstbewusstsein) und es wird in der Schule von niemanden angefeindet oder verspottet.
Kinder können zwar grausam sein, wenn man ihnen aber was richtig erklärt, können sie auch sehr gut reagieren.

Der Aspekt der Widernatürlichkeit (und obs wirklich so ist) jetzt mal außen vor.
Kinder geben oft nicht zu dass sie in der Schule wegen sowas verspottet werden. Und wenn, dann ist sowas sehr selten .., schau mal in Schulen rein , wie es heute hergeht.
Der Andersgläubige ist schon allein gegen Homosexualtität.. schau mal wieviel Andersgläubige als Christen heute in die Schulen gehen, in deren Glauben Homosexuelle stark verurteilt werden.
Da ist Homosexuelaität nur EINER der möglichen Gründe.
ja und dann streich das Wort **nur** und es passt .

Ich glaube auch dass Männer, die sich lieben ein Adoptivkind aufnehmen können und es gut erziehen können , Mutter und Vater sein können und ihnen sonst alles bieten können. Aber sie können das Kind nicht vorm Mobbing in der Schule schützen. Wo die meisten mittleierweile andersgläubig als Christen sind.

In You tu.. zeigen sie Videos, was in den Schulen los ist .


melden
sin7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:08
Hatte vorhin schon geschrieben, dass ich weiß, dass viele absolut NICHTS dafür können. Ich betone ja auch, dass ich NICHTS gegen die Menschen habe, aber gegen die Homosexualität an sich - so unberechenbar sie auch erscheint. Es gibt viele Sachen, die mag man nicht, aber sie sind eben da. Am Ende muss man damit leben.

ich schrieb: weil es nicht selbstverständlich ist.
Einfaches, extremes Beispiel, einfach nur zur Verbildlichung, warum ich so denke.

1.Du gehst in die Stadt, sehr viele Menschen siehst du, und alle sind hetero.
2.Du gehst in die Stadt, sehr viele Menschen siehst du, und alle sind homo.

Wenn mir jetzt noch jemand erzählt, er käme sich in Fall 2 nicht etwas verarscht vor, ja dann weiß ich auch nicht...
Und mir kann auch nicht erzählen, dass das ja nur so ist, weil wir das hetero-Leben gewohnt sind. Es ist so, weil es die Natur ist.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:12
@sin7

Der einzige Grund warum es einem Kind mit homosexuellen Eltern schlechter gehen sollte ist weil es Ansichten wie deine sind, die dem Kind einreden sollen, dass es sich schlechter fühlen soll. Da wächst ein Kind glücklich und zufrieden bei liebenden Eltern auf und dann kreuzt jemand wie du auf und erzählt dem Kind was für ne Scheiß Kindheit es doch hätte mit zwei schwulen Vätern oder zwei lesbischen Müttern aufzuwachsen. Und schon fängt das arme Kind dank Menschen wie dir an sich schlecht zu fühlen , obwohl es vorher vollkommen glücklich war. Es sind Ansichten wie deine, die die Welt schlecht machen. Weil es dir scheiß egal ist, wie es dem Kind wirklich geht. Hauptsache du kannst dich in deinen Vorurteilen suhlen.

Mach du mal die Augen auf, schau dir die Familien an, rede mit ihnen. Dann wirst du schnell feststellen wie falsch du liegst. Hast du das getan? Wenn nicht, dann hast du kein Recht darüber zu urteilen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:12
@sin7
hast du meinen verlinkten Kinsey-Rapport gelesen?


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:14
Zitat von sin7sin7 schrieb:Wenn mir jetzt noch jemand erzählt, er käme sich in Fall 2 nicht etwas verarscht vor, ja dann weiß ich auch nicht...
:-)
@sin7

Du kommst nach Deutschland und erzählst Du bist gläubig.. und die meisten zeigen Dir den Vogel.. **kennst Du das Wort Wissenschaft** wie kannst Du glauben.. ? Du bist Naiv und dumm..

Du gehst runter nach Sizilien und sagst Du bist gläubig .. und die meisten sagen Dir :" Du sollst Gott von Ganzen Herzen lieben , mit Deiner ganzen Seele und Kraft und Du sollst den Nächsten lieben, wie Dich selbst "

und ti voglio tante bene.. Küßchen links , rechts links..

wo soll ich mir jetzt verar..scht vorkommen.

Stell Dir vor..

es würden schon immer viel mehr Homosexuelle geben .. und über Heterosexuelle aber kaum geredet werden..

und Du selbst würdest , wie viele andere Kinder , von zwei Männer erzogen werden...

wäre es dann nicht **normal** ?

Übrigens ich war im Kinderheim.., manchmal hatten wir Zwei Männer , als Erzieher, die uns Badeten und eincremten und manchmal zwei Frauen.. -- das war uns Kindern egal , wer dran war. Wir schauten immer, wer am wenigsten Streng ist , die hatten wir am liebsten. :-)


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:17
@sin7
ich sehe es genauso wie Laborratte.

Und es wird jeder Mensch mit der Anlage zur Bisexualität geboren. Wie er sich dann entwickelt oder was er dann sich nicht auszuleben traut, hängt sehr von der jeweiligen Kultur ab.

Hier noch mal, falls du es nicht gelesen hattest:
--------------------

und dann mal noch was interessantes:
Wikipedia: Kinsey-Report
-->

Etwa die Hälfte der Bevölkerung sind zu einem gewissen Grad bisexuell. Zur Einteilung von Heterosexuellen, Bisexuellen und Homosexuellen wurden sowohl sexuelle Handlungen und auch psychische Reaktionen, welche nicht zu äußerlichen Handlungen führen, erhoben (siehe Kinsey-Skala)

Kinsey bezog seine Ergebnisse vor allem aus Interviews, deren Daten in anonymisierter Form ausgewertet wurden. Die persönlichen, vertraulichen Interviews dauerten etwa 30 bis 180 Minuten mit durchschnittlich 300 und bis zu über 500 Fragen. Man ging davon aus, dass jede befragte Person jede sexuelle Spielart praktiziert hat, war dem nicht so, so musste dies explizit verneint werden. Die Befrager waren eigens geschulte männliche Personen. Auch im Verhalten gegenüber den Auskunftspersonen wurden sie geschult, damit diese bereitwillig über bisher tabuisierte Themen sprachen. Die meisten Interviews wurden allerdings vom Biologen Kinsey und dem Psychologen Wardell B. Pomeroy durchgeführt (jeweils etwa 45 %) und die Befragungssituation war nicht gänzlich anonym. Befragt wurden zwischen 1938 und 1953 über 11.000 freiwillige Personen (5.300 Männer und 5.940 Frauen) jeden Alters, jeder Religion, aller Einkommens- und Bildungsgrade sowie aus allen ländlichen und städtischen Gebieten der USA. Darunter waren auch 25 % (ehemalige) Gefangene und 5 % männliche Prostituierte, was Kritik herausforderte.


hier steht auch noch was zu seinen Forschungen http://www.spiegel.de/einestages/kinsey-report-ueber-das-sexleben-der-frau-als-amerika-aufgeklaert-wurde-a-951259.html


melden
sin7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:18
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Da wächst ein Kind glücklich und zufrieden bei liebenden Eltern auf und dann kreuzt jemand wie du auf und erzählt dem Kind was für ne Scheiß Kindheit es doch hätte mit zwei schwulen Vätern oder zwei lesbischen Müttern aufzuwachsen.
Das hast du aus meinen bisherigem Statement entnommen? Das ich so einer bin? Das ich von vornherein sage, dass ein Kind bei Homosexuellen eine Scheiss Kindheit haben wird, und das ich soweit gehe, dass ich das dem Kind dann irgendwann vorwerfe?
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Weil es dir scheiß egal ist, wie es dem Kind wirklich geht.
Und sowas hast du daraus entnommen? Dass es MIR scheiss egal ist, wie es dem Kind geht?

Und dann kommt sowas hinterher?
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Mach du mal die Augen auf, schau dir die Familien an, rede mit ihnen. Dann wirst du schnell feststellen wie falsch du liegst. Hast du das getan? Wenn nicht, dann hast du kein Recht darüber zu urteilen.
Weil ich ja tausende Male geschrieben habe, dass Homosexuelle ein Kind nicht gut erziehen können?



2 Sachen sage ich dir:

1. Lies dir genau durch, was ich geschrieben habe, und lasse diese falschen Behauptungen
und 2. werde ich nie wieder auf dich eingehen, weil du mir schon viele Male nicht zugehört hast, und nun behauptest, dass mir das Kind scheiss egal sei


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:24
@dieleserin
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:nein, ich sehe es etwas ..., spätestens ab der 5ten Klasse wird ein solches Kind gelästert und gemobbt.
Es gibt halt viele Menschen die sind scheiße und geben diese Ansicht an ihre Kinder weiter. Das ist aber noch kein Grund, deswegen Homosexuellen nicht zu erlauben Kinder zu erziehen. Vielleicht wird ein Kind auch gemobbt, weil sein Vater im Rollstul sitzt, oder weil die Eltern Ausländer sind, es eine Brille tragen muss, oder einfach die Nase nicht passt. Die Liste kannst du unendlich weit fortsetzen. Wenn die Menschen wollen, dann finden sie immer einen Grund zum Mobben. Da muss man dann mit Erziehung gegenarbeiten und dem Kind zu einem gesunden Selbstbewusstsein verhelfen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:25
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:nein, ich sehe es etwas ..., spätestens ab der 5ten Klasse wird ein solches Kind gelästert und gemobbt.
Wenn Mobber einen Grund finden wollen zu Mobben dann finden sie ihn.

Ich spreche aus Erfahrung.


melden
sin7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:25
@dieleserin

ich bezog mich auf die Natur. Ein natürlicher Vorgang. Alleine dass ein Kind entstehen kann, bedarf es Mann und Frau. Und diese würden dieses Kind in dem Fall eben auch großziehen. Dein Glaubensvergleich ist da nicht gerade effektiv^^

insofern
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:es würden schon immer viel mehr Homosexuelle geben .. und über Heterosexuelle aber kaum geredet werden..

und Du selbst würdest , wie viele andere Kinder , von zwei Männer erzogen werden...

wäre es dann nicht **normal** ?
nein, wäre es nicht. Normalität beschreibt nicht nur die Anzahl, sondern eben den natürlichen von der Natur vorgegebenen Ablauf. Gesellschaftlich jedoch wäre dein Beispiel normal, da gebe ich dir recht.
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:Übrigens ich war im Kinderheim.., manchmal hatten wir Zwei Männer , als Erzieher, die uns Badeten und eincremten und manchmal zwei Frauen.. -- das war uns Kindern egal , wer dran war. Wir schauten immer, wer am wenigsten Streng ist , die hatten wir am liebsten. :-)
Das bezweifele ich ja auch gar nicht, dass es positive Seiten hat. Aber ich pauschalisierte, dass einem Kind, dass seine Eltern verloren hat, ein "natürlicher" Ersatz gegeben werde


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:26
@sin7
Zitat von sin7sin7 schrieb:Das hast du aus meinen bisherigem Statement entnommen? Das ich so einer bin?
Das ich von vornherein sage, dass ein Kind bei Homosexuellen eine Scheiss Kindheit haben wird,
das hatte ich deinen Posts auch entnommen.
Oder weshalb hast du geschrieben, dass sich jemand schämen soll, wer es befürwortet, Homosexuellen Kinder zu geben? (wenn diese gar kein Scheißleben haben, weshalb dann für dieses Befürworten schämen?)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:31
@Labor-Ratte
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb:Es gibt halt viele Menschen die sind scheiße und geben diese Ansicht an ihre Kinder weiter. Das ist aber noch kein Grund, deswegen Homosexuellen nicht zu erlauben Kinder zu erziehen.
würde ich auch nie. Ich habe keine Vorurteile gegen Homosexuelle, Transexuelle und so weiter.., ich schrieb ja schon, von mir aus können sie auch heiraten, weil ich an die Liebe Glaube.

ich nannte nur eines der Gründe, wobei es einem Kind nicht gut gehen würde.., das würde spätestens ab der Schule anfangen, vielleicht auch schon ab Kindergarten, wenn Heterosexuelle Paar erfahren, die Homosexuelle von vornherein abstoßend finden,

da sind Homosexuelle.., die haben auch noch ein Kind, wer weiß was sie mit dem Kind machen .. und verbieten dann ihren Kindern , mit diesem Kind zu spielen oder es zu besuchen.., Eltern die total intolerant sind. Diese Eltern die dann Homosexuelle als schlecht bezeichnen und es auf ihre Kinder als **Gedankenfunken**übersspringen lassen, damit deren Kinder, das Kind der Homosexuellen mobben können.
Zitat von Labor-RatteLabor-Ratte schrieb: Da muss man dann mit Erziehung gegenarbeiten und dem Kind zu einem gesunden Selbstbewusstsein verhelfen.
das ist schwer, wenn da immer wieder dann die Gleichen , an dem Kind herum mobben.. ich schrieb schon , was Mobbing für ein Schei..gefühl sein kann. Und Kinder müssen jeden Tag in die Schule.., ausser Samstag und Sonntag und in den Ferien. Sie müssen dem Spott immer wieder begegnen, was denkst Du wie lange es braucht , bis es an die Substanz geht .Und in ihrer Freizeit später auch .


melden
sin7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:31
@Optimist

weil dem Kind da einiges zugemutet wird, zu seiner eh schon beschissenen Situation. Ich schütze die ganze Zeit das KIND, dass es doch noch unter normalen Umständen aufwachsen darf, DAS sage ich!

Und deswegen sollte man sich schämen! Dafür, dass man versucht, dem Kind diese andere großere "Normalität" auch noch zu nehmen.

Ich habe auch gesagt und bestätigt, dass es viele Homos gibt die ihre Kinder sehr gut erziehen, vielleicht sogar mehr als Heteros. Dass ich absolut nichts gegen die Menschen habe. Deswegen unterscheide ich nicht zwischen "weniger oder mehr" Liebe, sondern zwischen eben einer Liebe, die nicht vom gleichen Wesen ist, die nicht "gleich" ist.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:31
Ganz ehrlich, es kommt nicht darauf an, wer die Kinder erzieht, sondern wie sie erzogen werden.
Und das einzige was Kinder wirklich brauchen ist Liebe.
Und so lange Kinder wirklich geliebt werden, geht es ihnen gut.
Sag ich jetzt einfach mal:)


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:38
@sin7

Du kannst eine Millionen mal erzählen, dass es dir um das Kindeswohl geht. Wahrscheinlich redest du dir das selbst ein. Deine anderen Äußerungen, wie schlecht du über solche Familien redet, das beweist dass das alles nur leere Worte sind und alles gelogen ist.

Du hast dir nicht eine solche Familie angesehen. Nicht eine einzige. Und trotzdem tust du alles sie schlecht zu reden.

Und das verlogenste von allem: Du reißt hier den Mund weit auf, sagst dass solche Eltern den Kindern schaden. Sagst, dass wir den Kindern schaden, weil wir die Eltern in Schutz nehmen. Sagst, dass die Welt total scheiße ist, wegen unseren Ansichten. Und wenn dann jemand dich wegen solchen Äußerungen zurechtweist, dann hast du noch die Frechheit und schreibst man hört dir nicht zu und willst nie wieder darauf anworten? Wie feige ist das denn? Reißt hier groß das Maul auf und dann ziehst du den Schwanz ein. Du kannst austeilen aber nicht einstecken.

Jesus würde sich für dich schämen.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:44
Zitat von sin7sin7 schrieb:Das bezweifele ich ja auch gar nicht, dass es positive Seiten hat. Aber ich pauschalisierte, dass einem Kind, dass seine Eltern verloren hat, ein "natürlicher" Ersatz gegeben werde
wer weiß , vielleicht ist in 20 Jahren Homosexualität normaler als heute.

Die Homosexualität ist in meinen Augen keine Krankheit.., sondern etwas was von Geburt an mit einem ist .

Und ich seh keine Gründe, warum es homosexuellen Paaren, die sozial leben und Kinderwunsch haben, es verwehrt bekommen sollten ein Kind zu adoptieren. Geht es gut, ist es ok.., wenn nicht dann muss das Kind da eben wieder raus, sofern es das will.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:48
@dieleserin

Ich wurde auch als Kind gemobbt. Das ist trotzdem kein Grund. Wenn die anderen Kinder mobben wollen, dann finden sie immer einen Grund. Wenn es nicht der ist, dann halt ein anderer. Glaub mir, wenn das Kind gute Eltern hat, dann kommt es da auch durch, weil es weiß dass die anderen Kinder keine Ahnung haben. Da gibt es weitaus schlimmeres.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:49
@Labor-Ratte
Nur Sünder müssen einstecken! :D

@sin7
Wäre Jesus "normal" gewesen hätte er sich auch nicht nageln lassen und stattdessen eine Frau geheiratet und sich im Sinne des göttlichen Auftrags zur Vermehrung der Menschheit auf der Erde beigetragen.


melden
sin7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:49
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:wer weiß , vielleicht ist in 20 Jahren Homosexualität normaler als heute.
das wird wahrscheinlich so sein
Zitat von dieleserindieleserin schrieb: sondern etwas was von Geburt an mit einem ist
das gibt es bestimmt, aber natürlich auch eine homosexuelle Orientierung im Laufe der Zeit, durch Erfahrungen oder was weiß ich
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:Und ich seh keine Gründe, warum es homosexuellen Paaren, die sozial leben und Kinderwunsch haben, es verwehrt bekommen sollten ein Kind zu adoptieren. Geht es gut, ist es ok.., wenn nicht dann muss das Kind da eben wieder raus, sofern es das will.
Wie gesagt, ich bin die ganze Zeit nur auf der Seite des Kindes.
Wenn es sich entscheiden kann, dann von mir aus. Aber wenn nicht, dann wäre ich dagegen.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

28.06.2016 um 00:58
@sin7
Zitat von sin7sin7 schrieb:Das bezweifele ich ja auch gar nicht, dass es positive Seiten hat. Aber ich pauschalisierte, dass einem Kind, dass seine Eltern verloren hat, ein "natürlicher" Ersatz gegeben werde
das weiß ich , Du hast auch nichts anderes geschrieben.

Ich habe kein Problem mit, zwei Väter.., für ein Kind.., ausser halt.. was ist wenn es in die Schule kommt.

als ein Mann von einem Mann , würde ich allein aus diesem Problem , Schule Mobbing..

auf eine Adoption verzichten um das einem Kind zu ersparen.

Würde das Kind nicht in eine Schule müssen, hätte ich damit kein Problem , ich weiß aber wie heftig Schüler sein können, beim mobben.


melden