Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

9.572 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 21:16
@thedefiant
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Du erkennst aber das Problem bei den Aussagen gerade oder?
Wenn Dinge nur beweisbar sind, die direkt beobachtet werden können, ist der gesamte Glaubensbereich und alles was Leute über ihre angeblichen Erfahrungen gemacht haben irrelevant.
warum irrelevant? Ich würde sagen, halt einfach nur genauso wenig beweisbar wie der Glaubensbereich.

Und was heißt "angebliche" Erfahrungen? Damit unterstellst du doch dem Erzähler Lügen?
Auch ich zB habe diverse Erfahrungen und Indizien (ganz persönliche, welche eben nur für MICH welche sind) und diese sind natürlich alles keine Beweise, da sie ja für ANDERE nicht ebenso nachvollziebar sind (allenfalls nur für Gläubige sind sie nachvollziehbar).
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Ich bin mir recht sicher, dass du Luft nicht so wirklich wahrnehmen kannst und auch nicht sehen kannst.
sehen nicht. Aber bei "nicht-wahrnehmen" wäre ich mir nicht so sicher. Zumindest würde ich es wahrnehmen, wenn sie fehlen würde. ;)
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Dein PC vor dir funktioniert ja auch und hm, ja da können wir die wenigsten Dinge direkt mit unseren Sinnen wahr nehmen und besonders nichts, was den PC funktionsfähig macht.
Wenn ich den auseinandernehme (was ich schon tat) und wenn ich mich dazu technisch etwas auskennen würde, bekäme ich zumindest einen kleinen Einblick, wie er funktioniert. Fachmänner bekommen bzw. haben einen noch genaueren oder perfekten Einblick.

Wer sich also etwas auskennt - mehr oder weniger, begreift die Funktionsweise sicher bestimmt ganz gut - auch als Leie.
Beim Auto das Gleiche. Trabis und Mopeds konnte man damals noch selbst raparieren :D
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Ebenso kannst du niemals sehen, wie Koffein auf das Gehirn wirkt, nur die Folgeerscheinung.
richtig. Deshalb ist es für einen Leien SELBST auch nicht beweisbar, wie es wirkt. Er muss es den Fachmännern GLAUBEN.
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Würdest du sagen es ist bewiesen, dass Koffein eine Wirkung hat und das wir verstehen können wie und wo, obwohl es eben nur indirekt möglich ist?
FACHMÄNNER haben es bewiesen. Als Leie kann man ihnen das glauben oder auch nicht. Das hängt vom VERTRAUEN zu den Fachmännern/Wissenschaftlern ab :)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 22:06
@Optimist

Ich würde bei angeblichen Erfahrungen nicht von direktem Lügen sprechen, wobei es darunter garantiert welche gibt, die Rattenfänger über die wir mal sprachen sind da ja ein gutes Beispiel.

Der Wert aber ist nur für die Person alleine, wie du es ja durch aus so siehst wie ich.
Allerdings fehlt mir, dass du das Element der potenzialen Selbsttäuschung hier nicht mit aufführst.

Menschliche Wahrnehmung ist im besten Falle als unvollständig zu bezeichnen und ehrlich müssten wir fehlerhaft sagen.

Eine schöne Beispiel ist hier unsere angeborenere Fähigkeit Gesichter zu erkennen. Soweit ganz praktisch, aber wir sehen eben auch Gesichter dort, wo keine sind.
Offensichtlich nicht so wirklich perfekt diese Wahrnehmung. Jede Optische Täuschung wäre hier zu nennen, die einfach die Limitationen zeigen.

Allein dadurch sehe ich sowas als wenigstens Problematisch an, wenn jemand halt solche Erfahrungen gemacht hat.

Ich denke allerdings, dass du mit mir an der Stelle gleich stehst, da dir diese Dinge durch aus bewusst sind.

Ebenso gehe ich mit dir gleich bei der Fachmänner Problematik.
Jedoch sehe ich darin ein viel größeres Problem.

Der Durchschnittliche Mensch ist leider Obrigkeitshörig, weder etwas was ich dir, noch anderen in diesem Forum unterstellen würde.
Aber da begingt es eben. Vertrauen durch Position und Rang. Gesellschaftlich wird festgelegt wer recht hat und Leute glauben das einfach.
Ist irrelevant zu was das gehört, es wird gemacht.

Als Gesellschaftliche Ordnung natürlich funktional, im Sinne der Wahrheit eine Katastrophe.

Menschen werden dazu erzogen, den schon zu glauben.
Das ist furchtbar. Wissenschaft ist nicht für den Glauben da. Wissenschaft darf keine Ersatzreligion werden.
Man soll dem Experten nicht glauben, man soll Verstehen auf welchen Grundlagen seine Aussagen getroffen werden.

Welche Mechanismen benutzt werden, wie hart und steinig der Weg ist, bis eine Wissenschaftliche Arbeit überhaupt publiziert wird.
Und selbst dann, bedeutetet sowas immer noch, dass eben nur alle aktuellen Belege für die Aussage des bzw. der Wissenschaftler des Gebietes spricht.
Wenn sie widerlegt wird, dann ist die Aussage damit Geschichte.

Das wäre auch total einfach, wenn Menschen eben das Werkzeug Wissenschaft in der Schule erklärt bekommen würden.
Das würde allerdings massiv kritische Menschen erzeugen und das ist vielleicht nicht sonderlich sinnvoll für eine Gesellschaft, in der es notwendig ist, Menschen mit reinem Glauben davon abzuhalten keine Revolution zu starten.

Es gibt einen Haufen Beispiele dafür, in dem der Glaube an den Experten ausgenutzt wird.
Finanzexperten sind da ein tolles Beispiel.

Und das ist ein Problem.
Wir müssen erstmal lernen warum die Aussage eines Fachmannes in einem x-beliebigen Gebiet halt innerhalb der Grenzen korrekt ist und dann macht es, wenn man Fragen hat, sinn sich mit den Bereichen zu beschäftigen.

Ja und das ist Gleichzeitig auch das größte Problem was ich mit Glaube überhaupt habe.

Objektiv unberweisbare Aussagen über einen unbelegbaren und erreichbaren Raum, in dem nur Glaube existiert.
Ist für mich psychologisch nicht ertragbar.

Und wenn ich meinen über Analytischen Verstand an so ein Problem wie die Bibel oder Glaube an X setzte passiert das was immer passiert. Ich nehme das auseinander und finde die Fehler.
Und die ganze Ungereimtheiten und die in meinem Moralischen Kontext massiv fragwürdigen Aussagen und und und...

Und wenn jemand seinen Glauben eben auch als Glaube bezeichnet ist das erträglich für mich. Nicht ganz nachvollziehbar, aber okay.
Unerträglich wird es, wenn jemand unbeweis und unbelegbar sagt, er hätte die absolute Wahrheit und weder ich noch er können es Belegen.
Koman ist hier das Beispiel vor dem Herren, ja Wortwitz, fand ich lustig. ^^

Glaube ist total okay, aber unbelegbare Absolute Aussagen?

Ich weiß das ist mein Problem und ka ob du die Ausführungen überhaupt interessant fandest, ich war nur so im Redefluss.

Aber vielleicht verstehst du ja nun warum ich so handel, wie ich nun mal handel hier.


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:19
@thedefiant
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Und wenn jemand seinen Glauben eben auch als Glaube bezeichnet ist das erträglich für mich. Nicht ganz nachvollziehbar, aber okay.
Unerträglich wird es, wenn jemand unbeweis und unbelegbar sagt, er hätte die absolute Wahrheit und weder ich noch er können es Belegen.
Koman ist hier das Beispiel vor dem Herren, ja Wortwitz, fand ich lustig. ^^
Mein lieber, ich kann doch nichts dafür, wenn du es einfach nicht begreifen kannst^^
Schau mal, was du hier sagst:
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Man soll dem Experten nicht glauben, man soll Verstehen auf welchen Grundlagen seine Aussagen getroffen werden.

Welche Mechanismen benutzt werden, wie hart und steinig der Weg ist, bis eine Wissenschaftliche Arbeit überhaupt publiziert wird.
Jetzt noch einmal für dich:
Alles ist durch das Wort geworden
und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.


Das gilt auch für das hier:
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Ich weiß das ist mein Problem und ka ob du die Ausführungen überhaupt interessant fandest, ich war nur so im Redefluss.
All deine Gedanken und Ausführungen, konntest du uns gerade "durch was" vermitteln?
Wenn du ein Buch oder eine Dissertation puplizierst, was benützt du da wohl dazu?

All deine Redefluss gerade "darüber" wie du die Dinge siehst uns wahr nimmst, hast du uns "durch das Wort" aufgezeigt!
Alles ist durch das Wort geworden
und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist


Auch Wissenschaft ist ein Wort, genauso wie Religion.
Da ist keines besser oder schlechter.
Da beide ein eigenes Wort sind, beide sind definiert und beschrieben.
So wie jedes andere Wort auch.
Und gerade, weil wir ja für alles Worte haben, können wir auch so etwas wie Dissertationen/Abhandlungen darüber schreiben.

Also wenn es nun heißt:
Im Anfang (ἀρχή) war das Wort (λόγος)
und das Wort war bei Gott,
und das Wort war Gott.
Im Anfang war es bei Gott.
Alles ist durch das Wort geworden
und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.


Ohne ein Wort hättest du "das von gerade eben" gar nicht erst schreiben können.
Alles was du be- und ge-schrieben hast, hat dir "das Wort" ermöglicht.


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:21
TAlles ist durch das Wort geworden
und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.ext
Das ist eine Behauptung. Ende, das war es.

Eine BEHAUPTUNG! Pech, egal wie sehr du es drehst und wendest.

Und das Wort ist nicht Gott.

Es ist DEINE interpretation davon.

Egal wie oft du das schreibst. Es wird dadruch nicht wahr.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:27
@Koman
Jeder ist schonmal ueber die Frage gestolpert, ob ein Baum im Wald beim Umfallen ein Geraeusch macht, wenn niemand anwesend ist, um es zu hoeren.
Es waere zusaetzlich auch spannend, ob der Baum sich vor, waehrend oder nach dem Umfallen auch nur eine Sekunde lang darum schert, ob wir ein "Wort" fuer ihn und sein unglueckliches Schicksal haben.
Ich vermute jedenfalls ganz schwer, dass der Baum auch ganz ohne menschliche Sprache so waere, wie er eben ist - auch wenn wir es dann wohl nicht zum Ausdruck bringen koennten ...


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:28
@thedefiant
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Das ist eine Behauptung. Ende, das war es.

Eine BEHAUPTUNG! Pech, egal wie sehr du es drehst und wendest.

Und das Wort ist nicht Gott.

Es ist DEINE interpretation davon.

Egal wie oft du das schreibst. Es wird dadruch nicht wahr.
Wie könntest du mich einer "Behauptung" Anklagen, wenn du gar kein Wort dafür hättest?
Du "rechtfertigst" dich, mit "dem Wort"
Du klagst mich mit dem Wort an.

Aber du willst nicht wahr haben, das alles was unsere Welt beschreibt, nur durch das Wort beschrieben werden kann.
Wie hättest du wohl in der Schule etwas lernen können, ohne Wort?
Geschichte
Biologie
Chemie
Physik
Englisch
Deutsch

Alles wird dir "durch das Wort" beschrieben/vermittelt/erklärt


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:34
@Koman

Erstens! Es heißt die Sprache!
Nicht nur das Wort.
Zweites! Ja wir Menschen benutzen Sprache, sogar relativ komplex, aber Sprache ist Unterschiedlich, entwickelt sich ständig weiter und ist die Besonderheit der Menschen.
Drittens. Das heißt nicht, dass die Sprache = Gott ist.

Egal wie oft du das wiederholst, es wird dadurch nicht wahr.

Es ist kein Beweis!

Worte existieren, offensichtlich gerade in diesem Moment schreibe ich welche.

Deine Ständige sinnlose Wiederholung ist dadurch trotzdem falsch.

Und ich bin da ehrlich, es regt mich auf, dass du das ständig schreibst. Das du ständig deine dummen Behauptungen raus haust und anderen unterstellst sie würden es nicht begreifen.

Noch mal für dich:

Gott ist nicht das Wort und das Wort ist nicht Gott.


Es ist deine ganz eigenen persönliche Interpretation, in der du Eigenschaften aus der Luft holst für Gott und für das Wort.

Und sei wenigstens so intelligent und benutze Sprache in Zukunft, so wie halbwegs intelligente Menschen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:46
@thedefiant
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Noch mal für dich:

Gott ist nicht das Wort und das Wort ist nicht Gott.
Das ist ne richtige Gaudi mit dir^^:
Im Anfang (ἀρχή) war das Wort (λόγος)
und das Wort war bei Gott,
und das Wort war Gott.


Du willst also Gott mit Gott widerlegen?:)
Du willst mir mit dem Wort erklären, das es das Wort nicht gibt.
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Erstens! Es heißt die Sprache!
Nicht nur das Wort.
Nein, es heißt "das Wort".
"Sprache" ist ja auch ein Wort.
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Zweites! Ja wir Menschen benutzen Sprache, sogar relativ komplex, aber Sprache ist Unterschiedlich, entwickelt sich ständig weiter und ist die Besonderheit der Menschen.
Es geht hier nicht um Sprachen, wobei jede Sprache dazu da ist um sich zu verständigen.
Und jede Sprache besteht aus Systemen und Einheiten, die wieder "durch was" beschrieben und vermittelt werden?
"Durch das Wort"
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Worte existieren, offensichtlich gerade in diesem Moment schreibe ich welche.
Vollkommen korrekt.
Das Wort existiert wirklich.
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Deine Ständige sinnlose Wiederholung ist dadurch trotzdem falsch.

Und ich bin da ehrlich, es regt mich auf, dass du das ständig schreibst. Das du ständig deine dummen Behauptungen raus haust und anderen unterstellst sie würden es nicht begreifen.
Es ärgert dich nur aus einen Grund, weil du es nicht widerlegen kannst.
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Es ist deine ganz eigenen persönliche Interpretation, in der du Eigenschaften aus der Luft holst für Gott und für das Wort.
Es war noch nie meine Interpretation, die Schrift berichtet davon.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:51
ich versteh unter am Anfang war das Wort .. gleiches wie die Bestimmung, Versprechen, Plan,Planer,Organisation,Organisieren

Die Schöpfung wurde bestimmt..,geplant,organisiert, bestimmt

Jesus war geplant,bestimmt, Versprechen., versprochen

Ich gebe Dir mein Wort.., die Zusage, das Versprechen.., das Erste, der Anfang .., ja :-) der komplette Plan.. von Anfang bis Ende..

die Buchstabebzusammensetzung, damit sich ein Wort bildet..verstehe ich nicht darunter.. @Koman


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:55
@Koman
Ich dachte die ganze Zeit, du erlaubst dir nen kleinen Scherz und betreibst etwas Rabulistik.

Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher.

Ich gehe (teilweise) mit dir, wenn du darauf hinaus willst, dass im Anfang das Wort war.
Es gibt da zwar noch ein paar Dinge, die dagegen sprechen, wie es zum Beispiel @VirtualOutrage angedeutet hat, aber das können wir mal beiseite lassen.

Gut, im Anfang ist das Wort, weil das Wort zur Beschreibung der Gedanken und der Dinge nötig ist (scheint).

Aber willst du damit wirklich einen Anspruch für die Existenz Gottes oder die Richtigkeit der Bibel herleiten, weil dort drin steht, was du hier zitiert hast?
Zitat von KomanKoman schrieb:Im Anfang (ἀρχή) war das Wort (λόγος)
und das Wort war bei Gott,
und das Wort war Gott.
Ernsthaft?


1x verlinktmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

30.08.2016 um 23:58
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:Im Anfang (ἀρχή) war das Wort (λόγος)
und das Wort war bei Gott,
und das Wort war Gott.
Das ist ein Zitat aus einem Buch, das lange danach von Menschen geschrieben worden ist.
Das in dem Buch selbst ist eine Behauptung.

Und ja wenn man Zitiert, bitte auch die Quelle für das Zitierte angeben. Gehört zu den Forumsregeln.
Du willst also Gott mit Gott widerlegen?:)t
Die Bibel ist nicht automatisch von Gott, nur weil Gläubige das gerne glauben.

Also muss ich nicht widerlegen, was nicht mal am Ansatz belegt ist.
Zitat von KomanKoman schrieb:Du willst mir mit dem Wort erklären, das es das Wort nicht gibt.
Und wieder einmal kann Koman mir bei den einfacheren Sachen nicht folgen.
Nein, dass will ich nicht.
Du setzt aufgrund deines persönlichen Glaubens das Wort und Gott gleich und das ist so formal halt falsch, weil unbelegt.
Es wird nur Behauptet. Großer Unterschied.
Zitat von KomanKoman schrieb:Nein, es heißt "das Wort".
Nicht in dem Kontext in dem du es ständig benutzt. Da ist es die Sprache als ganzes.
Zitat von KomanKoman schrieb:Es geht hier nicht um Sprachen, wobei jede Sprache dazu da ist um sich zu verständigen.
Und jede Sprache besteht aus Systemen und Einheiten, die wieder durch was beschrieben und vermittelt werden?
"Durch das Wort"
Formal erneut falsch.
Wenn dann durch die Wörter in der Sprache. Wörter sind Teil der Sprache. Ebenso Betonung, aber auch Laute, die nicht so klar definiert sind.
Zitat von KomanKoman schrieb:Vollkommen korrekt.
Das Wort existiert wirklich.
In dem Kontext ist das eine falsche Antwort, auf meine Aussage.
Was keine Überraschung ist.
Zitat von KomanKoman schrieb:Es ärgert dich nur aus einen Grund, weil du es nicht widerlegen kannst.
FALSCH! Es ärgert einen, weil es ein ignoranter Mensch wie du ständig wiederholt, obwohl er es falsch benutzt. Als Wahrheit darstellt und unbedingt will das wird deinen Dreck fressen.
Zitat von KomanKoman schrieb:Es war noch nie meine Interpretation, die Schrift berichtet davon.
Die Bibel ist in jeder Hinsicht unbewiesen. Sie ist eine Ansammlung von Geschichten, in den ziemlich viel Unsinn steht und einiges nettes und anderes Grausames.

Ob man dem Märchenbuch als Historisches Schriftstück, was es auf keinen Fall ist, glauben schenkt, ist eine PERSÖNLICHE Sache.

DU hast für dich beschlossen, dass die Bibel wahr ist und das das was du darin ließt ein Fakt ist.

Das bist du ganz alleine Koman.

Und nach diesem Text war es das.
Ich ignoriere dich, dieses mal wirklich, da es keinen Sinn macht, mit einem wirklichen Fundamentalisten wie dir zu schreiben.

Du bist in jeder Hinsicht zu unwissend, zu ignorant, zu fanatisch, als das eine Diskussion auf Augenhöhe mit dir möglich wäre.

Wer nicht für dich ist, ist gegen Dich und natürlich in deinem Kopf auch gegen Gott. Ich bin dankbar, dass so eine Geistige Einstellung wie deine sehr selten ist und in einer normalen Gesellschaft nicht lebensfähig.


3x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:02
@thedefiant
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Die Bibel ist nicht automatisch von Gott, nur weil Gläubige das gerne glauben.
nein ist sie auch nicht .., es sind viele Bücher , es sind gesammelte Erfahrungen mit Gott, um Gott, mit zum Teil Eingebungen von Gott..
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:DU hast für dich beschlossen, dass die Bibel wahr ist und das das was du darin ließt ein Fakt ist.
sie ist auch wahr..


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:03
@dieleserin

Meinst du ehrlich ich halte irgendwas was du sagst für bemerkenswert?
Du kannst simplere Zusammenhänge nicht verstehen, keine deiner Aussagen hat irgendwie einen Wert für mich.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:05
@thedefiant
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Du bist in jeder Hinsicht zu unwissend, zu ignorant, zu fanatisch, als das eine Diskussion auf Augenhöhe mit dir möglich wäre.
wir sind alle schlecht und dumm in deinen Augen @thedefiant ich bin auch fanatisch und ignorant :-) wir können mit deinen Aussagen gut leben:-) ich kenne niemanden, der schlauer und gebildeter ist als Du , der Dich da übertrifft.., Deiner Meinung nach :-)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:08
@dieleserin

Du hast erwiesen einfache Textabschnitte hier nicht folgen können. Kontext und Textverständnis ist für dich schwer.

Ich bin an dem Punkt an dem ich entweder ein unterirdisches Bildungsniveau annehmen muss oder das du Deutsch erst ein paar Jahre kannst und es weit entfernt von deiner Muttersprache ist.

Wobei ich gerade das letztere Hoffe, da ich nicht wüsste wie du mit dem Textverständnis in der Schule weit gekommen wärst.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:19
@thedefiant

ja so wie alle anderen auch nicht folgen können ;-) nicht nur ich ..

das ok..

@Koman..

Der Herr ist die Zusage selbst , das Versprechen, das Wort, im Ganzen wie ein guter Brotteig, der ewig gebacken ist :-)


liebe Grüße Euch

so gute Nacht .. :-)


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:21
@dieleserin
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:ja so wie alle anderen auch nicht folgen können ;-) nicht nur ich ..

das ok..
Doch, selbst die meisten Religiösen Fanatiker können mir folgen und du nicht Fanatiker können mir sehr gut folgen.

Es sollte dir zu denken geben, dass man dir öfters schlechtes Textverständnis vorwirft.

Und du kannst ja, wenn du dich traust gerne sagen, wo deine Schuldbildung endet.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:21
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Doch, selbst die meisten Religiösen Fanatiker können mir folgen und du nicht Fanatiker können mir sehr gut folgen.
das wären.. :-)? schlaf gut .

LG Dir


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:22
@Koman

Ich möchte dich gerne darin erinnern, dass es Zeitverschwendung von dir ist, wenn du mir gerade schreibst.
Ich werde es nicht lesen. Ich werde nicht drauf antworten und es wird meine Meinung über dich nicht ändern.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

31.08.2016 um 00:23
@dieleserin

Jeder andere, außer du.


melden