Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

9.572 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 16:33
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sondern um die innere Einstellung. Und ja, diese ändern eben auch nur ganz wenige Menschen.
Um eine Einstellung zu ändern, bedarf es den Anstoß dazu und eine andere Überzeugung, wenn das nicht geschieht, ist nicht der Mensch daran schuld, sondern das Schweigen der "Götter,," zu all dem unermeßlichen Leid und Ungerechtigkeit in dieser Welt. Der freie Wille als Ausrede zählt da längst nicht mehr.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 16:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn wir bei Jesus angekommen sind, dann gibts auf alle Fälle einen richtigen und falschen Weg ;)
Und Jesus wählte bewusst den Weg des Leidens, wil er damit der Menschheit helfen konnte.
Genau, er hat mit diesem Weg der Menschheit geholfen. Aber ab wann weiß ich ob mein Weg nun richtig oder falsch war? :)
Ich denke nicht dass er von Anfang an wusste das sein Körper am Kreuz endet, er machte halt sein Ding. Hätte er seinen Tod am Kreuz verhindern können? Wählte er den Weg oder ließ er es auf sich zu kommen und wurde vom Weg gewählt?

Klar wählt man den Weg in das Flugzeug, aber ob es nun abstürzt oder nicht, liegt in anderen Händen. Ende gut, alles Gut. Kennt man kein gut oder schlecht, so bleibt das Ende immer das Selbe :)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 16:45
@KL21
Zitat von KL21KL21 schrieb: Rational gefragt: Wie wahrscheinlich ist das ?
"rational" ... verwechselst du evtl. das Threadthema mit dem anderen Faden? ;)

Ich glaube halt an das was in der Bibel steht - du und andere glauben es nicht...
Was müsste Gott dazu tun ? Nun er könnte es machen wie Aschenputtel, die Guten in´s Töpfchen, die Schlechten in´s Kröpfchen, wo dieses göttliche Kröpfchen sich auch immer befinden mag.
ja, wie in der Bibel beschrieben.
Ich möchte da nicht die scheußlichen und unmenschlichen Beziechnungen der Bibel bemühen.
in meinen Augen geht es da um Gottesnähe oder Gottesferne.
Auch hätte er ja jetzt schon die Möglichkeit, wenn er denn existiert, alle Neuankömmlinge mit einem besseren Bewußtsein auszustatten.
dann sind wir wieder beim Roboter -> Software, die nie Fehler machen darf, sich nicht falsch entscheiden darf...
Aber das könnte man ja auch erst in mehreren Jahren feststellen. Der Mensch ist nicht von Anfang an, also von Geburt an mit Makeln behaftet, er wird zum großen Teil dazu gemacht
richtig. Und diese Möglichkeit will Gott ihm auch lassen.
Trotz seiner Fehler kann er sich jedoch für oder gegen Gott entscheiden. Für Gottes-Nähe oder Ferne - für Licht oder Finsternis.


@PaT176
Wenn wir bei Jesus angekommen sind, dann gibts auf alle Fälle einen richtigen und falschen Weg ;)
Und Jesus wählte bewusst den Weg des Leidens, wil er damit der Menschheit helfen konnte.

-->
Genau, er hat mit diesem Weg der Menschheit geholfen. Aber ab wann weiß ich ob mein Weg nun richtig oder falsch war? :)
Ein Mensch der an die göttliche Inspiration der Bibel glaubt, der "prüft (anhand der Bibel) und behält das Gute" ;)
Hätte er seinen Tod am Kreuz verhindern können?
denke ich schon, aber er wollte nicht, da er seinem Vater gehorchen WOLLTE.


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 16:50
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Von uns aus betrachtet, ist Er schon vollkommen, da Er ja Mittel und Wege kennt,
das entstandene Unvollkommene beiseite zu schaffen @adeodata
Diese Beschreibung passt 1 zu 1 zum Menschen,nicht zu Gott.Aber wenn du daran glauben willst.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 16:50
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ein Mensch der an die göttliche Inspiration der Bibel glaubt, der "prüft (anhand der Bibel) und behält das Gute" ;)
Das kann gut sein, da muss ich wohl passen.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 16:54
Zitat von OptimistOptimist schrieb: in meinen Augen geht es da um Gottesnähe oder Gottesferne.
Zitat von OptimistOptimist schrieb: "rational" ... verwechselst du evtl. das Threadthema mit dem anderen Faden?
Wenn die Bibel Rationaöität nicht verträgt, dann ist sie irrational, von daher nein ich verwechsle nicht die Kategorue oder das Thema.
Zitat von OptimistOptimist schrieb: in meinen Augen geht es da um Gottesnähe oder Gottesferne.
entwicklungen haben es nunmal ansich, das man auch mal einen anderen Blickwinkel einnimmt, müsste Gott wissen, freier Wille und so.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:richtig. Und diese Möglichkeit will Gott ihm auch lassen.
Trotz seiner Fehler kann er sich jedoch für oder gegen Gott entscheiden. Für Gottes-Nähe oder Ferne - für Licht oder Finsternis.
Nicht so toll  finde ich in diesem Zusammenhang immer die versteckten und auch mal ganz offensichtlichen Drohungen, so das damit dieser freie Wille sofort manipuliert werden kann, das ist ein ganz häßliches Spielchen, was da mit den gläubigen und weniger gläubigen Menschen getrieben wird. Ein Glaube der auf Manipulation, Erpressung oder Androhung von Mißlichkeiten basiert ist sowieso nichts wert, aber trotzdem wird es immer wieder versucht.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 16:59
@KL21
richtig. Und diese Möglichkeit will Gott ihm auch lassen.
Trotz seiner Fehler kann er sich jedoch für oder gegen Gott entscheiden. Für Gottes-Nähe oder Ferne - für Licht oder Finsternis.

-->
Nicht so toll finde ich in diesem Zusammenhang immer die versteckten und auch mal ganz offensichtlichen Drohungen, so das damit dieser freie Wille sofort manipuliert werden kann, das ist ein ganz häßliches Spielchen, was da mit den gläubigen und weniger gläubigen Menschen getrieben wird.
nein, ich habe mit Sicherheit nicht drohen wollen.
Es ist doch einfach nur ganz rational gedacht, wenn ich sage, ein Mensch muss sich manchmal zwischen 2 Möglichkeiten ENTSCHEIDEN.
Manchmal gibts eben kein dazwischen, kein sowohl als auch. Nur DAS war meine Aussage und das hat in meinen Augen nichts mit drohen zu tun.

Mal ein Beispiel aus dem Alltag -> PC: da geht es auch um 0 oder 1 - da gibts kein Dazwischen.
so das damit dieser freie Wille sofort manipuliert werden kann, das ist ein ganz häßliches Spielchen, was da mit den gläubigen und weniger gläubigen Menschen getrieben wird.
wenn du das SO empfindest, dann geht es evtl. darum, dass du dich generell nicht so gerne entscheiden magst, könnte das sein?


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 17:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es ist doch einfach nur ganz rational gedacht, wenn ich sage, ein Mensch muss sich manchmal zwischen 2 Möglichkeiten ENTSCHEIDEN.
Rational passt hier gar nicht, das hast du ja selbst schon geschrieben. Und die Bibel ist nicht rational zu verstehen Und einen PC kann man immerhin sehen, verstehen und auch ganz rational verwenden, mit der Bibel ist das etwas anders, die ist ein zusammengewürfelter Haufen von Schriften unterschiedlcher  Menschen mit unterschiedlicher Sichtweise, da ist nichts rational. Bei irrationalen Aussagen muss es die Freiheit eigener Beurteilung geben, ansonsten  wäre man gezwungen unreflektiert Aussagen zu übernehmen, die sich außerhalb unserer alltäglichen Erfahrung befinden  und daher nicht überprüfbar sind.
Zitat von OptimistOptimist schrieb: wenn du das SO empfindest, dann geht es evtl. darum, dass du dich generell nicht so gerne entscheiden magst, könnte das sein?
Im Gegenteil ich entscheide mich dort, wo ich auch die -Verantwortung tragen kann, für unbewiesene Behauptungen kann ich keine Verantwortung übernehmen, das wäre wo wie bei klein geschriebenen Zusätzen in Verträgen, wer sie nicht liest und den Zusammenhang erkennt, hat unter Umständen eine ganze Menge Ärger am Hals und kann dann aus diesem Vertrag nicht mehr raus. Das möchte ich mir lieber nicht antun.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 17:16
@KL21

okay.

rational ist für mich jedoch dennoch, dass man nicht viel falsch machen kann, wenn man versucht, die Lehren von Jesus umzusetzen :)


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 18:03
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dass man nicht viel falsch machen kann, wenn man versucht, die Lehren von Jesus umzusetzen
Das ist richtig, daran kann man sich halten. Doch was davon ist machbar und wie und was davon ist  Illusion ? Zu dieser Frage schicke ich dir einen Link, worunter du nachlesen kannst, wenn du möchtest.  Was geht und was nicht ? Aber man kann ja selbst versuchen das Beste zu geben, was für uns möglich ist. :)

http://www.ruhr-uni-bochum.de/imperia/md/content/nt/nt/dasmatthaeusevangelium/bergproblem.pdf


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 18:28
@KL21

sehr interessant.
Also nehmen wir das mal auseinander:
Die Bergpredigt

Problematisierungen
1. „Die Gebote sind nicht erfüllbar“
Tryphon (nach: Justin [100 165], Dialog mit dem Juden Tryphon X 1)
Ich weiß auch, dass euren Lehren, die im sog. Evangelium stehen, so erhaben und
groß sind, dass, wie ich glaube,
kein Mensch sie beobachten kann.
so richtig sehe ich zwar nicht durch, worauf sich der Verfasser bezieht und worauf er hinaus will.

Aber mal zu dieser Aussage: „Die Gebote sind nicht erfüllbar“
Jesus fasste alle Gebote oder Gesetze des AT in folgendem zusammen: Gott lieben und seinen Nächsten lieben. Damit ist im Grunde alles gesagt.

Auch wenn das schwer ist, immer umzusetzen und für einen Menschen nicht in jedem Falle umsetzbar ist (das sagt auch die Bibel selbst, dass das kein Mensch schafft), kann man sich aber trotzdem darum bemühen.
-------------------------------------------
2. „Gewaltverzicht ist Schwächlichkeit“
Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), Also sprach Zarathustra III 21, Werke VI/1, 260
Ich sollte nur Feinde haben, die zu hassen sind, aber nicht Feinde zum Verachten:
ihr müsst stolz auf euren Feind sein.
Hier verstehe ich gleich gar nicht, was diese Aussagen darstellen. Bei 3. genauso.
4. „Die Forderung der Feindesliebe führt zum Hass“
Sigmund Freud (1856
-
1939), Das Unbehagen in der Kultur (1930), Werke XIV 474
Nachdem der Apostel Paulus die allgemeine Menschenliebe zum Fundament seiner christlichen Gemeinde gemacht hatte, war die äußerste Intoleranz des
Christentums gegen die draußen Verbliebenen eine unvermeidliche Folge
geworden.
Finde ich sehr an den Haaren herbeigezogen von Freud. Ein Christ sollte eben alles andere als intolerant sein, DAS besagt die Lehre von Jesus.
5. „Die Feindesliebe gehört zur Gesinnungs- nicht zur Verantwortungsethik“
Max Weber
, Politik als Beruf (1919), Ges. polit. Schriften, Tübingen 1974, 550f
Mit der Bergpredigt ... ist es eine ernstere Sache, als die glauben, die diese
Gebote heute gern zitieren. ... Wenn es in Konsequenz der akosmistischen
Liebesethik heißt: „dem Übel nicht widerstehen mit Gewalt“
– so gilt für den
Politiker der Satz: du sollst dem Übel gewaltsam widerstehen, sonst
– bist du für seine Überhandnahme verantwortlich.
Und was Politiker aus den Lehren machen, dafür kann doch der einzelne Christ am allerwenigsten.
Im Gegensatz dazu ist der Wert des Menschen für Jesus nicht durch
irgendeine gegebene Qualität oder den Gehalt seines Seelenlebens bestimmt,
sondern allein dadurch, wie der Mensch sich im Hier und Jetzt seiner Existenz
entscheidet.
sehe ich nicht so. Beides zählt für Jesus.

Alles andere dieser Punkte ist für mich einfach nur unverständliches Kauderwelch und Geschwurbel. :)


3x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 18:58
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Auch wenn das schwer ist, immer umzusetzen und für einen Menschen nicht in jedem Falle umsetzbar ist (das sagt auch die Bibel selbst, dass das kein Mensch schafft), kann man sich aber trotzdem darum bemühen.
Immerhin wird das schon in der Bibel bezweifelt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:    2. „Gewaltverzicht ist Schwächlichkeit“
   Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), Also sprach Zarathustra III 21, Werke VI/1, 260
   Ich sollte nur Feinde haben, die zu hassen sind, aber nicht Feinde zum Verachten:
   ihr müsst stolz auf euren Feind sein.

Hier verstehe ich gleich gar nicht, was diese Aussagen darstellen. Bei 3. genauso.
Muss ich einen Feid verachten, dann hat er entweder eine Doppelmoral oder er ist nicht das, was er vorgibt zu sein und handelt im femden Interesse oder auch in mehreren, um einen vorteil davon zu haben.

Will ich stolz auf einen Feind sein, ist er ehrlich und bekämpft mich, weil ihm in dem was ich bin vollständig entgegenstehe, vor allem seiner Überzeugung oder seinen Plänen oder Aufträgen. Er ist mutig, nicht feige und aufrecht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Hier verstehe ich gleich gar nicht, was diese Aussagen darstellen. Bei 3. genauso.

   4. „Die Forderung der Feindesliebe führt zum Hass“
   Sigmund Freud (1856
   -
   1939), Das Unbehagen in der Kultur (1930), Werke XIV 474
   Nachdem der Apostel Paulus die allgemeine Menschenliebe zum Fundament seiner christlichen Gemeinde gemacht hatte, war die äußerste Intoleranz des
   Christentums gegen die draußen Verbliebenen eine unvermeidliche Folge
   geworden.
Falle ich einem Feind um den Hals und tue so als würde ich ihn lieben, ist das eine Lüge, Niemand liebt seinen Feind, aber er kann ihn aktzeptieren. Wer sich zu so einer Liebe zwingt, schürt Hass und zwar beim Feind, weil der das für unehrlich hält.
Zitat von OptimistOptimist schrieb: Finde ich sehr an den Haaren herbeigezogen von Freud. Ein Christ sollte eben alles andere als intolerant sein, DAS besagt die Lehre von Jesus.

   5. „Die Feindesliebe gehört zur Gesinnungs- nicht zur Verantwortungsethik“
   Max Weber
   , Politik als Beruf (1919), Ges. polit. Schriften, Tübingen 1974, 550f
   Mit der Bergpredigt ... ist es eine ernstere Sache, als die glauben, die diese
   Gebote heute gern zitieren. ... Wenn es in Konsequenz der akosmistischen
   Liebesethik heißt: „dem Übel nicht widerstehen mit Gewalt“
   – so gilt für den
   Politiker der Satz: du sollst dem Übel gewaltsam widerstehen, sonst
   – bist du für seine Überhandnahme verantwortlich.
Wer einem Übel nicht widersteht, läßt es wachsen, Widerstand erfordert immer Gewalt, ansonsten erliegt man dem Übel. Also es kann Zwang bei sich selbst deswegen vorhanden sein oder bei einem Anderen, einem Gegner.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:    Im Gegensatz dazu ist der Wert des Menschen für Jesus nicht durch
   irgendeine gegebene Qualität oder den Gehalt seines Seelenlebens bestimmt,
   sondern allein dadurch, wie der Mensch sich im Hier und Jetzt seiner Existenz
   entscheidet.

sehe ich nicht so. Beides zählt für Jesus.
Ob das beides für Jesus zählt, heißt noch nicht, ob es für jeden oder alle Menschen umsetzbar ist, das erstmal zu aktzeptieren, wäre tolerant, alles Andere Dogmatismus.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Alles andere dieser Punkte ist für mich einfach nur unverständliches Kauderwelch und Geschwurbel.
Da du scheinbar mit den soziologischen und philosophischen Schriften nicht auskennst, ist diese Schlußfolgerung logisch aber schlicht und ergreifend  nur deshalb ablehnend, weil sich nicht alles auf Ansichten bezieht, die für die Gesellschaft von mehr als 2000 Jahren typisch waren, aber mit unserer nur wenig gemein haben.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 18:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber mal zu dieser Aussage: „Die Gebote sind nicht erfüllbar“
Jesus fasste alle Gebote oder Gesetze des AT in folgendem zusammen: Gott lieben und seinen Nächsten lieben. Damit ist im Grunde alles gesagt
Ich verschwende meine liebe nicht an undankbaren.bzw an Menschen die es nicht verdienen haben.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 19:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:    Politiker der Satz: du sollst dem Übel gewaltsam widerstehen, sonst
   – bist du für seine Überhandnahme verantwortlich.

Und was Politiker aus den Lehren machen, dafür kann doch der einzelne Christ am allerwenigsten.
Ah ja, den denke mal in dem Zusammenhang an den Terror der letzten Zeit und seine Opfer, Du möchtest diesem Übel also gerne um den Hals fallen ?  Oder empfindest du das nicht als Feindseligkeit ? Oder auch Angriffe auf den Rechtsstaat ?


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 20:15
@KL21
@Behemoth26
an den Terror der letzten Zeit und seine Opfer, Du möchtest diesem Übel also gerne um den Hals fallen ?
"Feindesliebe" bedeutet in meinen Augen kein "um-den-Hals-fallen" und schon gar nicht irgendwelchen Übeln...
... sondern einfach nur Respekt und Achtung vor allen Menschen, egal was sie tun. Besagt sogar das GG, dass z.B. Terroristen nicht in ein Land abgeschoben werden dürfen, wo ihnen z.B. die Todesstrafe blüht - weil eben "die Würde des Menschen unantastbar ist" - egal was sie taten (deshalb scheint es so, als würden hierzulande Verbrecher vom Staat geschützt werden...)
"Feindesliebe" bedeutet in meinen Augen kein "um-den-Hals-fallen" und schon gar nicht irgendwelchen Übeln...
Das jedoch bedeutet nicht, dass ich die Fehler oder irgendwelche Verbrechen von Menschen gutheiße oder toleriere.
Wie heißt es so schön? "die Sünde hassen, nicht jedoch den Sünder" :)


3x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 20:34
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wie heißt es so schön? "die Sünde hassen, nicht jedoch den Sünder"
Sünden!! Das kann man sehen wie man es möchte.
Bei den meisten Religion ist Sex vor der Ehe Sünde,der Mensch folgt seinen Instinkten.das war schon bei den Tieren so.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 20:35
@Behemoth26
Wie heißt es so schön? "die Sünde hassen, nicht jedoch den Sünder"

-->
Sünden!! Das kann man sehen wie man es möchte.
Bei den meisten Religion ist Sex vor der Ehe Sünde,der Mensch folgt seinen Instinkten.das war schon bei den Tieren so.
ja klar.
Aber ich hoffe doch, meine eigentliche Aussage dahinter war angekommen? :)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 20:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Feindesliebe" bedeutet in meinen Augen kein "um-den-Hals-fallen" und schon gar nicht irgendwelchen Übeln...
Mein Feind ist mein feind,und wenn es um die selbsterhaltung geht dann halte ich nicht die andere Wange hin weiter hin.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 20:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:.. sondern einfach nur Respekt und Achtung vor allen Menschen, egal was sie tun.
Ja sicher, wer´s glaubt.  Es gibt Menschenrechte in unserem Land und deshalb ist es mit Abschiebungen etwas schwierig, vor allem deshalb weil bei uns die Todesstrafe abgeschafft ist, das hat nichts mit J.Chr. und seinen Anordnungen zu tun.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die Sünde hassen, nicht jedoch den Sünder"
Weißt du zwischen irgendwelchen Aussprüchen und tatsächlicher Umsetzung liegen Welten. Der Mensch ist wie er ist und nicht wie ihn die Bibel gerne hätte.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

02.05.2017 um 20:39
@KL21
Weißt du zwischen irgendwelchen Aussprüchen und tatsächlicher Umsetzung liegen Welten. Der Mensch ist wie er ist und nicht wie ihn die Bibel gerne hätte.
vollkommen richtig.
Deswegen hat eben auch Jesus (oder waren es Apostel, Jünger oder so?) festgestellt, dass kein Mensch vollkommen ist.


1x zitiertmelden