Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

9.584 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 00:24
@Ur

ich gebe Dir ein weiteres Beispiel




Der Glaube:
ich kann glauben, das die Sonne nicht am Himmel ist .. dann ist nicht mein Glaube falsch , sondern das woran ich glaube.

der Glaube an sich selbst kann nicht falsch oder richtig sein. **man glaubt**

Der Gang:

Man kann auf etwas gehen, das wackelig ist und bricht ..unter den Füßen weg.. das war der falsche Gang ?..

oder aber ich gehe auf einen geteerten Weg .., der Fest ist , der mit nicht unter den Füßen bricht.. der richtige Gang?..

Der Gang , an sich selbst kann nicht falsch sein oder richtig.., aber das worauf ich gehe..

die Sicht :

Ich kann etwas verschwommen sehen,.. und es nicht erkennen ohne Brille: die Falsche Sicht? nein das nicht aufsetzen der Brille ist falsch

Ich kann die Brille anziehen , sehe scharf und deutlich ...: die richtige Sicht? nein, das aufsetzen der Brille ist richtig.

Die Sicht an sich selbst .. kann nicht falsch oder richtig sein.


1x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 00:36
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:ich kann glauben, das die Sonne nicht am Himmel ist .. dann ist nicht mein Glaube falsch , sondern das woran ich glaube.
Glaube hat immer einen Inhalt. Das ist klar. Wenn dieser Inhalt falsch ist, nennt man es komprimiert, da man meist nicht ewig etwas ausweiten möchte, den Zusatz "falscher" Glaube.
Das falsche Liebe keine Liebe ist, ist auch völlig klar. Trotzdem kann man sagen, es gibt falsche Liebe. Wobei jeder versteht, das es eine vorgespielte Liebe ist...
Verstehe es wie du es meinst. Mir wird nur grade klar wie unsinnig diese ganze Diskussion eigentlich war... Nichts gegen Dich. Eher gegen mich das ich darauf angesprungen bin...


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 00:38
Zitat von UrUr schrieb:Trotzdem kann man sagen, es gibt falsche Liebe
nein, dann ist es keine Liebe. Wo ist denn eine Falsche Liebe, -- Liebe?
Zitat von UrUr schrieb:Verstehe es wie du es meinst. Mir wird nur grade klar wie unsinnig diese ganze Diskussion eigentlich war... Nichts gegen Dich. Eher gegen mich das ich darauf angesprungen bin...
Wird Dir bei mir öfter passieren ;-)) ..

LG Dir


1x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 00:40
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:nein, dann ist es keine Liebe. Wo ist denn eine Falsche Liebe, -- Liebe?
Doch. Weil es im deutschen das bedeutet was du in einen ganzen Satz hüllst.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 00:43
na dann gibt es auch unfettiges Schweineschmalz.. @Ur :-)

wir sollten wieder zum Thema zurückkehren.. :-)

woran glaubt ihr `? Glaubt ihr 100% an die Bibel?


1x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 00:47
@dieleserin
Willst du bei einem falschen Apfel jedem sagen, "das ist kein falscher Apfel, es ist Plastik dass so aussieht wie ein Apfel"? Kannst natürlich tun. Ich bevorzuge lieber das direkte. Wenn es mir gelingt.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 01:11
@Ur

ein falscher Apfel ist nun mal kein Apfel . Es ist eine Nachbildung eines Apfels. Wenn Dein Chef sagt besorge mir einen Apfel im Geschäft, holst Du doch auch einen Apfel und keine Nachbildung , oder?


melden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 01:13
:troll:


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 01:14
**lacht**:-)) ok, gute Nacht :-)


melden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 01:14
@dieleserin
Dir auch ^^


melden
sin7 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 01:17
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:woran glaubt ihr `? Glaubt ihr 100% an die Bibel?
irgendwie schon :-)


melden
dedux ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 05:05
Zitat von UrUr schrieb:Gibt es da noch eine andere Perspektive als die Menschliche?
Diese leichte Verschiebung in der Perspektive, wie sie @dieleserin
zeigt, eröffnet einen anderen Blick auf die Dinge. Das ist die menschliche Perspektive, die nicht in falsch oder richtig urteilt, sondern die Gegensätze transzendiert.
Jedes Urteil führt davon weg.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 07:49
@Zyklotrop

Hallo!
tünnes:Selbst wenn du nicht studiert haben solltest ist doch sicher auch für dich erkennbar, dass studierte Menschen von ihrem Fachgebiet in der Regel mehr Ahnung haben als irgendwelche Laiendarsteller.
Fachwissen ist gewiss anerkennenswert, allerdings befreit es denjenigen nie vor Irrtümern und Fehlinterpretationen! Bildet sich jemand auf sein Fachwissen viel ein, kann es ihn sogar blind machen, z. B. blind für die Wahrheit!
tünnes:Die wissenschaftliche Geschichtsschreibung weiss nichts von einer Eroberung Ägyptens durch Nebukadnezar II. und auch nicht von ihm Gewinn bringenden Teileroberungen.
Wie bereits schon erwähnt, ist die Geschichtsschreibung, auf die du dich berufst, äusserst lückenhaft und daher unvollständig!

Dennoch gibt es eine Erwähnung eines Feldzuges Nebukadnezars nach Ägypten in babylonischen Chroniken.

Im britischen Museum in London ist eine Tontafel mit folgendem Text ausgestellt:
Ich zitiere in englisch:

"“In the 37th year of Nebuchadnezzar, king of the country of Babylon, he went to Mitzraim (Egypt) to wage war. Amasis, king of Egypt, collected [his army], and marched and spread abroad.” Having completed the subjugation of Phoenicia, and a campaign against Egypt, Nebuchadnezzar set himself to rebuild and adorn the city of Babylon, and constructed canals, aqueducts, temples and reservoirs."

Zitat:

http://evidenceforchristianity.org/how-do-you-explain-the-fact-that-the-prophecy-in-ezekiel-2917-20-about-nebuchadnezzar-and-egypt-was-not-fulfilled/

Aus der obigen verlinkten Seite nun noch die Erklärung ( in englisch ), warum die Prophezeiung aus Hesekiel 29: 17 - 20 offensichtlich in Erfüllung gegangen ist!

"What we know from Babylonian records is that Nebuchadnezzar went on a campaign into Egypt in 568 BC. Presumably, the purpose of the campaign was not to conquer all of Egypt, but to harass the country and to take booty. The prophecy of Ezekiel did not say that he would conquer Egypt, but that he would “despoil” it and take home plunder from the campaign. If that was the purpose (as described in Ezekiel 29:17-20), then it was successful. We know that Nebuchadnezzar fought the campaign and apparently he was not defeated in battle. The fact that we do not know exactly where he campaigned and that we do not have a detailed account of what wealth he brought back with him to Babylon certainly does not mean that the campaign failed. From the very scant evidence we have, we can conclude that most likely the campaign had success in that he harassed the Egyptians and took much booty with him which he used to do further building in his beloved Babylon. I am not sure why you believe that this campaign failed, unless you incorrectly interpret the prophecy to be a prediction of Babylon actually conquering Egypt, which it is not."

Merke:
In der Prophezeiung Hesekiels 29:17-20 wurde nicht vorausgesagt, dass der wahre Gott Nebukadnezar das Land Ägypten erobern lassen würde!
Allerdings wurde ihm ein Lohn ( Entgelt ) von Gott versprochen, dafür, dass er gemäß seinem Willen daran ging, Tyrus ( die Vorstädte ) zu belagern und daraus "keinen Lohn" oder Beute erhielt, da die Tyrer all ihre Schätze auf die Insel in Sicherheit brachten.

Zu denken oder auszulegen, dass Nebukadnezar als Lohn für die Belagerung von Tyrus das ganze Land Ägypten erobern würde, wäre unsachlich und verhältnismäßig unpassend für die Belagerung einer einzigen Stadt, dann zu denken Nebukadnezar würde dafür ein ganzes Land bekommen!
tünnes:Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht warum das von dir angeführte Buch seit Jahrzehnten keine neue Auflage erfahren hat?
Ist das für dich wichtig? Es reicht doch, wenn der Schreiber alte bybylonische Texte aus den Chroniken Babylons ins englische übersetzt hat! Was sollte sich daran ändern, dass es einer Neuauflage bedarf! Des weiteren werden solche Texte wohl gerade nicht die Allgemein- Bevölkerung begeistern, die heute andere Interessen zu haben scheint!
Tommy:Die Behauptung, dass es über die babylonische sowie ägyptische Geschichtsaufzeichnung --lückenlose archäologische Funde gäbe--,

Tünnes:Da die Behauptung niemals eingestellt wurde prügelst du hier auf deinen eigenén Strohmann ein.
Du selbst schreibst:
Tünnes:
Die wissenschaftliche Geschichtsschreibung weiss nichts von einer Eroberung Ägyptens durch Nebukadnezar II. und auch nicht von ihm Gewinn bringenden Teileroberungen.
Nach diesem Argument von dir, scheinst du davon auszugehen, dass es einen ausführlichen Geschichtsbericht über eine Eroberung Ägyptens durch Nebukadnezar geben müßte, wenn die Bibel gemäß der Prophezeiung Hesekiels Recht hätte!

Nun offensichtlich gibt es eine Aufzeichnung in babylonischen Chroniken zu einem Feldzug Nebukadnezars gegen Ägypten, wenn auch noch nicht bis heute ausführliche Berichte dazu gefunden wurden. ( Siehe oben! )

Doch selbst wenn bisher gar nichts in außerbiblischen Quellen zu einem ägyptischen Feldzug Nebukadnezars gefunden worden wäre, bedeutet das noch lange nicht, dass der Bibelbericht fehlerhaft wäre! Erst wenn er eindeutig widerlegt werde würde, könnte man das sagen!
tünnes:Ich hab jetzt exemplarisch mal ein paar herausgenommen um aufzuzeigen, wie inhaltsleer deine Posts teilweise sind.
Inhaltsleer? Nicht weiter als eine leere Behauptung! :-)


Gruß, Tommy


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 08:33
@Tommy57
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Wie bereits schon erwähnt, ist die Geschichtsschreibung, auf die du dich berufst, äusserst lückenhaft und daher unvollständig!
Auf der Gegenseite steht ein altes Buch, geschrieben von Menschen, die weniger wussten als ein heutiger Sextaner. Sie schrieben ihre Sagen und Märchen auf, die heutige Geschichtsschreibung beruht auf harter wissenschaftlicher Arbeit der unterschiedlichsten Disziplinen. Wer das ernsthaft vergleichen möchten oder gar die Märchen- und Sagensammlung dahingehend höher bewertet hat mein Mitleid. Da ist dann wohl das Visier etwas verbogen.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Im britischen Museum in London ist eine Tontafel mit folgendem Text ausgestellt:
Ich zitiere in englisch:
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, ein Tonscherbe noch keinen Krieg. Hätte ein Feldzug stattgefunden dann sollte sich da mehr finden lassen, sowohl in babylonischen als auch in ägyptischen Quellen.
Da gibts aber nüscht und von den Folgen, die so ein Feldzug mit sich bringt ist auch nichts zu finden.
So lange die Tonscherbe nicht sinnvoll eingeordnet werden kann muss man wohl "schwerst bibelhörig" eingestellt sein um da ein Fass aufzumachen.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Ist das für dich wichtig? Es reicht doch, wenn der Schreiber alte bybylonische Texte aus den Chroniken Babylons ins englische übersetzt hat! Was sollte sich daran ändern, dass es einer Neuauflage bedarf!
Du glaubst ernsthaft, dass in den 50 Jahren keine weiteren Funde gemacht wurden, die auch berücksichtigt werden müssen?^^
Obwohl da täglich gegraben wird?
Wahrscheinlich kommst du dir auch noch irre revolutionär vor, weil du mal eine Quelle heranziehst, die weniger als tausend Jahre alt ist. :D
Ein wissenschaftliches Buch, dass seit mehr als 50 Jahre nicht auf den neuesten Stand gebracht wurde, lässt sich in der Regel nur noch sinnvoll einsetzen um wacklige Tisch zu stabilisieren.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:In der Prophezeiung Hesekiels 29:17-20 wurde nicht vorausgesagt, dass der wahre Gott Nebukadnezar das Land Ägypten erobern lassen würde!
Liest sich für mich ganz anders
Darum spricht der Herr, HERR also: Siehe, ich will Nebukadnezar, dem König zu Babel, Ägyptenland geben, daß er all ihr Gut wegnehmen und sie berauben und plündern soll, daß er seinem Heer den Sold gebe. 20 Zum Lohn für seine Arbeit, die er getan hat, will ich ihm das Land Ägypten geben; denn sie haben mir gedient, spricht der Herr, HERR.
Luther (1912)
Ich habe es für dich fett hervorgehoben, damit es nicht untergeht.
Ich will ihm das Land Ägypten geben.
Da steht nichts davon, dass er einen kleinen Teil bekommen soll. War Jehova schwach in Geographie?
In den Versen zuvor, die bestimmt bewusst nicht zitiert hast, steht doch recht ausführlich wie sich Jehova die Bestrafung Ägyptens vorstellt.
8 Darum spricht der Herr, HERR also: Siehe, ich will das Schwert über dich kommen lassen und Leute und Vieh in dir ausrotten. 9 Und Ägyptenland soll zur Wüste und Öde werden, und sie sollen erfahren, daß ich der HERR sei, darum daß du sprichst: Der Wasserstrom ist mein, und ich bin's, der's tut. 10 Darum, siehe, ich will an dich und an deine Wasserströme und will Ägyptenland wüst und öde machen von Migdol bis gen Syene und bis an die Grenze des Mohrenlandes, 11 daß weder Vieh noch Leute darin gehen oder da wohnen sollen vierzig Jahre lang. 12 Denn ich will Ägyptenland wüst machen wie andere wüste Länder und ihre Städte wüst liegen lassen wie andere wüste Städte vierzig Jahre lang; und will die Ägypter zerstreuen unter die Heiden, und in die Länder will ich sie verjagen.
Nichts davon ist eingetreten.
Wenn Ägypten völlig zerstört worden wäre und 40 Jahre lang brach gelegen hätte, dann wüsste man davon. Da sollte es zumindest einen Bruch in der Geschichtsschreibung geben.
Die Prophezeiung ist völlig Banane. Hesekiel mag ja Stimmen gehört haben, aber was sie ihm erzählten stimmt hinten und vorne nicht.
(Es gibt auch heute noch Menschen denen es ähnlich geht)

Jetzt bist du wieder dran um die offensichtlichen Fehler der Bibel wieder zurecht zu spekulieren.

Wer von uns beiden näher am Bibeltext ist kann ja jeder sehn.
Schaut man sich den galoppierenden Spekulationswahn auf den letzten Seiten an, dann kommt man zu dem Schluuss, dass hier keiner 100% an den Bibeltext (die Bibel) glaubt, aber 100% an das was er sich selbst zusammengestückelt hat.


melden
Zilli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 08:42
@Zyklotrop
Ist man als Atheist mit Allergie gegen alles Spirituelle in einem Thread, wo es um Glauben geht, nicht nach mühevollen Dementis, daß die Bibel doch falsch sein muß, nicht doch an einem Punkt angelangt, wo man sagen muß: "Ich hab so langsam die Nase voll"?

Oder mit einem Stoß-Seufzer: "Ich bin froh in meinem Leben ohne so etwas auskommen zu können." - vor der Frage: welchen Sinn hat das ganze für mich, wenn ich ohnehin nicht daran glaube? ;) ;)


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 08:48
@Zilli
Versuch doch bitte einfach mal was zum Thema beizutragen anstatt Nebenkriegsschauplätze aufzumachen.
Glaub mir, es tut nicht weh.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 08:48
@Tommy57
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Wie bereits schon erwähnt, ist die Geschichtsschreibung, auf die du dich berufst, äusserst lückenhaft und daher unvollständig!
Ach - und die Bibel ist nicht lückenhaft? Ist vollständig?
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Dennoch gibt es eine Erwähnung eines Feldzuges Nebukadnezars nach Ägypten in babylonischen Chroniken.

Im britischen Museum in London ist eine Tontafel mit folgendem Text ausgestellt:
Das ist schön, das sie die gefunden haben, nur geht es nicht darum, sondern darum, das dies in der Bibel nicht so steht, wie es archäologisch belegt ist.


@Zilli
Zitat von ZilliZilli schrieb:Ist man als Atheist mit Allergie gegen alles Spirituelle in einem Thread,
Es geht hier nicht um allerische Probleme, sondern darum, das die Bibel nicht das beschreibt, was tatsächliche archäologische Funde und Belege aussagen.
Und wie wir am Fall Tyros gesehen haben, macht die Bibel hierzu falsche Angaben zu dem, was tatsächlich ablief.


1x zitiertmelden
Zilli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 08:58
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:... das die Bibel nicht das beschreibt, was tatsächliche archäologische Funde und Belege aussagen.
Da verstehst du was komplett falsch ;)

Die Bibel erhebt ja nicht einen archäologisch belegten Anspruch, wie von euch hier als Kampfthema benützt wird, sondern ist ein Ausdruck des Willens Gottes, bzw des Weges Gottes mit dem Menschen, die Menschheit zurückzuführen zum ursprünglichen Reich Gottes auf Erden.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 09:14
@Zilli
Was hat Dein persönliches Empfinden, was die Bibel in Deinen Aussagen soll, damit zu tun, was die Geschichten in der Bibel erzählen? Doch eigentlich gar nichts, oder?
Siehste - und derzeit dreht sich ja die Diskussion hier um die Geschichten, die in der Bibel erzählt werden. Und es sich in der Tat nur um Geschichten handelt, die die tatsächlichen Ereignisse falsch oder ins Gegenteil verkehren.

Von daher kann die Bibel hier nicht als wahrhaftige Wahrheit verkauft werden, wenn der Inhalt das nicht hergibt.


1x zitiertmelden
Zilli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

16.06.2016 um 09:27
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:daher kann die Bibel hier nicht als wahrhaftige Wahrheit verkauft werden, wenn der Inhalt das nicht hergibt.
Du kannst natürlich nicht nur viele Stunden und Tage, sondern wahrscheinlich Dein ganze Leben damit verbringen, Widersprüche in der Bibel zu suchen und wirst sie auch finden - aber nicht die Wahrheit darin finden.

Und wenn Du ohnehin nicht an einen Gott glaubst, diesen bei dieser Gelegnheit auch gründlich verhöhnst, wie man hier liest und Jene, die an ihn glauben, süffisant verspottest, dann wirst 2 wichtige Dinge Deines Lebens verlieren, nämlich Deine kostbare Zeit und die Chance auf spirituelles Wachstum


1x zitiertmelden