Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

9.572 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 16:20
@Niselprim
Zitat von alphaCalphaC schrieb:Niselprim schrieb:
Ihr müsst doch zugeben, dass die Menschheit seit der Höhle doch schon einiges an Wissen dazugewonnen hat und dadurch vieles beherrscht (z. B.: Seefahrt, Fliegen, Raumfahrt,
vom Aussterben bedrohte Tiere, Tierschutz, Überfischung, Wilderei, Urwaldrodung etc).
Das mit dem Rest - des wird dann schon noch
Ja das kann man zugeben, dass der Mensch erst verantworltich war für das zerstören und dann doch noch begriff er muss ja es schützen um auch gesund leben zu können.

Ich sehe beim heutigen Menschen (fast) keinen Fortschritt = intelligenz.
Er denkt er sei Fortgeschritten, ist aber den früheren gelehrten gegenüber, vorallem auch höhlen bewohnern irgendwie völlig unterlegen; unwissend.

Weiss nicht, man hat laut WHO über 50 tausend Krankehiten und Sie, die Zahl steigt stetig !
Hat wahrscheinlich mit der Entwicklung zu tun. Also mit der bequemisierung des Lebens.

Ich muss@alphaC Vollkommen recht geben, der Mensch denkt er beherscht, hat alles unter Kontrolle.
Nonsens !

Der Mensch zwingt die Natur sich so zu verhalten dass er es bequem hat, da ist keine beherschung wie man es sich wühnscht. Zwingt man Pflanzen wie sie wachsen/gedeihen (gentech/pestizide) sollen...Sieht man dann das problem, (oder eben nich, augen zu und weiter machen) so als Beispiel-Thema; Überschwemmungen und Neophyten.

Manche Bibelgläubige erkennen nur was Ihre Reife Ihnen zusagt, Menschlich.
Aber fakt ist eben das die Bibel nicht ausschliesslich faktisch;Matriell anzusehen ist.

Ich persöhnlich glaube an die Bibel wenn Sie aussagt; Menschen, es dient mehr wenn man sich hilft anstatt umbringt.
aber nich umgekehrt; Menschen ich darf euch (länder etc) umbringen weil es Gott sagt.....von denen gibts manche Hitler und manch andere geschichtsschreiber.

@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber weshalb er den Menschen dennoch den freien Willen ließ, ist wieder ein anderes Thema.
Der Gott ist ein produkt von uns Menschen, Der Mensch ist Gott;Natur, sprich er gehört als Teil dazu.
Alle Völker, alle Menschen, seit es eben den Messch gibt, sucht nach Liebe;Antwort auf die Frage; Von wo kommen wir, wohin gehen wir und was/wer sind wir ?

Natur, Gott, Mensch, Universum, das Gesammte und die Vielheit. Wäre ne entlosse auflistung.

Religionen sind "versuche" um das zu erklären was unbegreiflich ist. Bibel Ist Top,(was kann die Bibel dafür, dass Menschen dinge zu Ihrem nutzen machen wie es Ihnen gefällt) Koran ist Top, Buddhismus ist Top, auch Hindu und alle andere Religionen.

Kennst du die Gegensätze und die Goldenen Mitte,
Dualität genannt ?

Gott und Teufel, in der Mitte der Mensch


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 16:33
@alphaC
Optimist schrieb:
Kann mir vorstellen, es war in dem Sinne gemeint: Macht Euch zunutze, was die Erde zu bieten hat. Und darin kann ich nichts schlechtes sehen, wenn es im Einklang mit der Natur bleibt.

->
Dieser Satz hat was von einem Freibrief die Natur auszubeuten.
Und im Einklang mit der Natur, sind wir doch nun wirklich nicht.
Man schaue sich mal die Naturverbundenheit alter Naturvölker an.
Deshalb schrieb ich doch auch:
Befremdlich finde ich Menschen, die meinen, dass wäre auch so eingetroffen.
Weil, es steht ja da. :)

--->
Wenn man das "untertan machen" in obigem Sinne sieht, ist es eingetroffen, nur eben leider nicht im Einklang mit der Natur.
Der Mensch SOLLTE im Einklang mit der Natur arbeiten, macht er aber leider nicht. Wir sind also gar nicht so weit auseinander. :)

@Reiseln
kann man alles so sehen, wenn man es von einem anderen Blickwinkel betrachtet. Ich sehe es nun mal etwas anders :)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 19:23
@Optimist Eines wollte ich noch verdeutlichen:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wäre der Mensch, wie die Landmaus bspw., in den Höhlen geblieben, würde er die Bestimmung nicht erfüllen (halt ebenso wenig, wie es die Landmaus tut ;) )

Abgesehen davon, dass ohne Neugier, Erfahrung, Wissen und Forschung kein Fortschritt zustande käme. Dieses aber benötigt wird, um die Natur erfassen zu können, Wissen darüber anzureichern, die Natur verstehen zu können, um mit ihr im Einklang zu werden. Nur so kann der Mensch die Erde beherrschen, nämlich indem er weiß was, warum und wie die Natur ist/tut.
Hier steht es geschrieben; Genesis:
1,26 Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen in unserm Bild, uns ähnlich! Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde und über alle kriechenden Tiere, die auf der Erde kriechen! 1,27 Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie. 1,28 Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie [euch] untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen!

Jeder, der das vernünftig liest und wirklich mit Verstand bedenkt, kann hier nur erkennen,
der Mensch ist drauf und dran, genau dieses umzusetzen.
Wenn dann hier einige engstirnige User meine Anmerkungen gegen deine Höhlenmenschäußerung fälschlicher Weise so rekonstruieren, als würden meine Aussagen erklären, der Mensch habe dieses "beherrschen" bereits gänzlich umgesetzt, dann brauchst du dich nicht wundern, wenn du mit ihnen auch auf keinen grünen Zweig kommst - die wollen das garnicht ;)



@Reiseln
Zitat von ReiselnReiseln schrieb:Ich sehe beim heutigen Menschen (fast) keinen Fortschritt = intelligenz.
Er denkt er sei Fortgeschritten, ist aber den früheren gelehrten gegenüber, vorallem auch höhlen bewohnern irgendwie völlig unterlegen; unwissend.
Ja, da kann ich dich gut verstehen
- seit einiger Zeit ist die Intelligenz des Menschen tatsächlich nicht gestiegen.

Aber wenn du sagst, der Mensch ist gegenüber früheren Menschen unwissend,
dann hat die Menscheit in Laufe der Zeit an Wissen verloren.
Was spricht dagegen, dieses wieder zu erlangen und mehr?

Dass beim Voranschreiten, hier und da aus Unwissenheit oder sonstigen Gründen Fehler gemacht werden, damit muss man halt leben und natürlich sollte man aus den Fehlern lernen ;)
Mit der Zeit wird des scho, mit der Beherrschung - natürlich im Guten :)


1x zitiert1x verlinktmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 19:34
@Niselprim
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wenn dann hier einige engstirnige User meine Anmerkungen gegen deine Höhlenmenschäußerung fälschlicher Weise so rekonstruieren, als würden meine Aussagen erklären, der Mensch habe dieses "beherrschen" bereits gänzlich umgesetzt, dann brauchst du dich nicht wundern, wenn du mit ihnen auch auf keinen grünen Zweig kommst - die wollen das garnicht
Hoppla, keine Argumente daher persönlich werden?
Schlechter Stil.

Der Mensch, wie jedes andere Lebewesen beeinflusst und verändert/gestaltet die Lebensräume die er 'bewohnt'. Nicht nur wir Menschen, wirklich alle. Der Unterschied, wir tun dies in einen sehr großen und globalen Rahmen. Und sehr schnell.
Wobei das für die Natur nur eine Veränderung wie schon viele zuvor ist. Nix besonderes. Einige Lebewesen haben davon Vorteile, andere Nachteile. Alles wie immer schon seit dem es Leben auf dem Planeten gibt.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 20:32
Menschen machen Fehler. Die Bibel wurde von Menschen geschrieben. Da jetzt 100%ig dran zu glauben wäre m.E. naiv. Was ich allerdings viel wichtiger als das Glauben finde ist das Bezeugen. Man kann an Jesus glauben oder nicht, dafür kann man den Wahrheitsgehalt seiner Worte umfassend bezeugen wenn man diesen folgt und im eigenem Leben selbst erfährt wie die Feindesliebe oder die andere Wange hinzuhalten. Darum geht es doch auch im wesentlichen in der Bibel und nicht um den sensationsgeilen Verstand mit unterhaltsamen Stories zu füllen, nicht wahr?


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 21:17
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Hoppla, keine Argumente daher persönlich werden?
Schlechter Stil.
Red doch kein Schmarrn @TunFaire

Dein Beitrag:
wir haben wohl eine unterschiedliche Definition der Worte 'etwas beherrschen'. Mir scheint du passt deine an deine Anforderung an.

aus dem Duden
beherrschen

über jemanden, etwas (besonders über ein unterworfenes, unterdrücktes Volk, Land) Macht ausüben; als Herrscher regieren
2. zügeln, bezähmen, zurückhalten, unter Kontrolle halten
3.a. [souverän] zu handhaben verstehen; in der Gewalt, unter Kontrolle, im Griff haben
b. sich [geistig] angeeignet, gelernt haben; die Fähigkeit zur Ausübung von etwas haben

4. als herausragendes Merkmal kennzeichnen; dominieren; bestimmen
Meine Erleuterungen zu "beherrschen":
(((Begriffserklärung; Quelle: google
be·hẹrr·schen
Verb [mit OBJ]

1.
(jmd. beherrscht jmdn.)
über jmdn. oder etwas Macht ausüben.
"Der Diktator beherrschte das Volk zwanzig Jahre lang."
2.
(jmd. beherrscht etwas)
hinsichtlich einer Sache sehr gute Kenntnisse oder großes Können haben.
"eine Fremdsprache in Wort und Schrift beherrschen"
3.
(etwas beherrscht etwas/jmdn.)
Text.
"Diese Idee beherrscht ihn vollständig."

Verb [mit SICH] (jmd. beherrscht sich)

1.
seine Gefühle unter Kontrolle halten.
"Er konnte seinen Zorn nur schwer beherrschen."
)))
Deine Dudenerklärung sagt nichts anderes.
Im Bezug auf meine Erklärungen darüber, dass der Mensch seit seiner Höhlenbehausung durchaus ziemlich viel über die Natur und die Begebenheiten sowie den Naturkatastrophen bereits herausgefunden hat und auch dementsprechend nicht nur zum Wohle der Menschheit sondern auch für den Rest der Erde reagieren kann, wären meine Ausführungen von gestern und auch heute in jedem Fall verständlich dargestellt. Dass aus meinen Aussagen, da ich ein Bibelgläubiger bin, Murks gemacht wird, nur um den Aussagen der Bibel in jedem Fall widersprechen zu können, ist im Verhalten mancher User hier defintiv bestätigt - jedenfalls aus meiner Sicht und meiner Empfindung während der Unterhaltung. Stellt man dieses Verhalten der User zur Rede, kommt einer wie du so daher:
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Hoppla, keine Argumente daher persönlich werden?
Schlechter Stil.
*Pff
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Der Mensch, wie jedes andere Lebewesen beeinflusst und verändert/gestaltet die Lebensräume die er 'bewohnt'. Nicht nur wir Menschen, wirklich alle. Der Unterschied, wir tun dies in einen sehr großen und globalen Rahmen. Und sehr schnell.
Wobei das für die Natur nur eine Veränderung wie schon viele zuvor ist. Nix besonderes. Einige Lebewesen haben davon Vorteile, andere Nachteile. Alles wie immer schon seit dem es Leben auf dem Planeten gibt.
Ansonsten ist das deine Sache, wenn du dich mit jedem anderen Lebewesen gleichstellst.


@Kotknacker
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Menschen machen Fehler. Die Bibel wurde von Menschen geschrieben. Da jetzt 100%ig dran zu glauben wäre m.E. naiv. Was ich allerdings viel wichtiger als das Glauben finde ist das Bezeugen. Man kann an Jesus glauben oder nicht, dafür kann man den Wahrheitsgehalt seiner Worte umfassend bezeugen wenn man diesen folgt und im eigenem Leben selbst erfährt wie die Feindesliebe oder die andere Wange hinzuhalten. Darum geht es doch auch im wesentlichen in der Bibel und nicht um den sensationsgeilen Verstand mit unterhaltsamen Stories zu füllen, nicht wahr?
Was hat es, wenn das Geschriebene wegen Unverstand nicht verstanden wird, mit Naivität zu tun?
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Was ich allerdings viel wichtiger als das Glauben finde ist das Bezeugen. Man kann an Jesus glauben oder nicht, dafür kann man den Wahrheitsgehalt seiner Worte umfassend bezeugen wenn man diesen folgt
Diese Aussage bezeugt, dass du vom Glauben an Jesus Christus und Ihn zu bezeugen absolut nichts verstanden hast. Liegt das an deinem Unverstand oder sollte dieses Geschwafel auch nur dummes Dahergerede sein?


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 21:58
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Diese Aussage bezeugt, dass du vom Glauben an Jesus Christus und Ihn zu bezeugen absolut nichts verstanden hast. Liegt das an deinem Unverstand oder sollte dieses Geschwafel auch nur dummes Dahergerede sein?
Mach mal halblang. Tief durchatmen, dann kommt mehr Sauerstoff zu deinem Geisterzeuger :troll:


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:00
@Niselprim
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:und auch dementsprechend nicht nur zum Wohle der Menschheit sondern auch für den Rest der Erde reagieren kann, wären meine Ausführungen von gestern und auch heute in jedem Fall verständlich dargestellt. Dass aus meinen Aussagen, da ich ein Bibelgläubiger bin, Murks gemacht wird, nur um den Aussagen der Bibel in jedem Fall widersprechen zu können, ist im Verhalten mancher User hier defintiv bestätig
Oh, nicht falsch verstehen, dein Glaube sei dir unbenommen. Den fechte ich nicht an. Ich diskutiere auch nicht den Inhalt der Bibel, dazu kenne ich sie nicht gut genug.
Was ich anfechte sind deine 'Argumente' zum Thema beherrschen der Erde. Und deine Wortglauberei und zurechtbiegen damit 'beherrschen' nu irschendwie passend gemacht werden kann. Du musst die schon ganzschön 'weit' fassen damit es passt. Oder halt die Zukunft, die gaaaaaanz ferne Zukunft über die niemand etwas weiß bemühen damit es passend gemacht werden kann. Das was die Menschheit mit der Erde / Natur anstellt ist aus Sicht der Erde weder gut noch schlecht. Einfach ne Veränderung. Für uns Menschen bis dato würde ich sagen noch positiv. Langfristig habe ich da so meine Bedenken.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:11
Zitat von deduxdedux schrieb:Mach mal halblang. Tief durchatmen, dann kommt mehr Sauerstoff zu deinem Geisterzeuger :troll:
Warum? @dedux Dummes Geschwafel bleibt dummes Geschwafel
- bis der Schwafler mit den richtigen Antworten besseres darstellt.



@TunFaire
Ich biege gar nichts zu recht.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:17
@Niselprim
Wenn du schon in den Kampf ziehen willst, lerne das Schwert zu benutzen und fummel den Leuten nicht mit einem Obstmesser vor der Nase rum.


2x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:19
@Niselprim
Du biegst ziemlich heftig.

Etwas zu verstehen, auf eine Sache reagieren zu können ist nicht gleichbedeutend mit dem Beherrschen der Sache.

Das wir heute mehr wissen und verstehen als vor 10.000, 1.000 oder auch 5 Jahren steht außer Frage. Das hilft uns natürlich die Natur immer besser zu verstehen.
Aber beherrschen, egal nach welcher allgemeingültigen (ein Widerspruch in sich 🙄) Definition tun wir die Erde nicht.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:30
Zitat von deduxdedux schrieb:Wenn du schon in den Kampf ziehen willst, lerne das Schwert zu benutzen und fummel den Leuten nicht mit einem Obstmesser vor der Nase rum.
Ich zieh nicht in den Kampf ;) @dedux
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Etwas zu verstehen, auf eine Sache reagieren zu können ist nicht gleichbedeutend mit dem Beherrschen der Sache.
Naja @TunFaire Wie gut beherrschst du die Lage, wenn dein Auto ins Schlittern kommt?
Einige User hier müssten auf diese Frage antworten: da kann man nichts tun.
Ich kann dir aber sagen, dass man mit Übung besser aus dieser misslichen Lage gesund heraus kommt als wenn man beispielsweise nicht wüßte, dass man gegenlenkt und möglichst nicht bremst und wenn dann nur kurz. Nur so mal als einfaches Beispiel, dass man durchaus Sachlagen beherrschen kann, selbst wenn man die Ursache an sich nicht beherrscht.
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Das wir heute mehr wissen und verstehen als vor 10.000, 1.000 oder auch 5 Jahren steht außer Frage. Das hilft uns natürlich die Natur immer besser zu verstehen.
Endlich ist da mal was angekommen. Oder angenommen?
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Aber beherrschen, egal nach welcher allgemeingültigen (ein Widerspruch in sich 🙄) Definition tun wir die Erde nicht.
Noch nicht ;)

Klar kann man das Gewitter nicht verhindern, aber man bleibt wohl nicht im Wasser,
weil man weiß, das nimmt dann womöglich kein gutes Ende.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:30
@dedux
Zitat von deduxdedux schrieb:Wenn du schon in den Kampf ziehen willst, lerne das Schwert zu benutzen und fummel den Leuten nicht mit einem Obstmesser vor der Nase rum
Genau, Windmühlen sind anfällig auf Schwerthiebe. :D


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:37
@Niselprim
Das Rutschende Auto in dem du als Fahrer sitzt vergleichst du mit nem Erdbeben? Bist der Meinung bei beiden sind uns vergleichbare Möglichkeiten des Eingreifen gegeben?
Das glaubst du wirklich?
Nich dein Ernst. Erzähl mal. Im Auto habe ich noch immer Lenkung, Gas, Bremse. Damit kann ich je nach Gegebenheit Eingriff auf die Fahrt nehmen. Was ist da vergleichbar beim Erdbeben?

Und was das 'Ankommen' betrifft. Dazu kann ich nur wiederholen. Wer Argumente hat braucht so etwas nicht in einer Diskussion anbringen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:47
@Niselprim
Dein Interesse für Dummheit scheint grösser zusein als für Intelligenz. Warum tust du dir das an
? :)

https://www.youtube.com/watch?v=0HWoJmqBQfY

Magst deine Fragen bitte nochmal neu formulieren? Ohne diesem Pharisäerhaften Touch bitte, dann ich dummie dir siicherlich besser folgen und Antworten. ;)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:50
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Das Rutschende Auto in dem du als Fahrer sitzt vergleichst du mit nem Erdbeben?
Ach @TunFaire
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Nur so mal als einfaches Beispiel, dass man durchaus Sachlagen beherrschen kann, selbst wenn man die Ursache an sich nicht beherrscht.
Bei einem Erdbeben hat man logischer Weise anderes Vorgehen. Beispielsweise erdbebensichere Gebäude etc. was weiß ich. Noch sicherer wäre vermutlich, über dem Boden schweben :D
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Bist der Meinung bei beiden sind uns vergleichbare Möglichkeiten des Eingreifen gegeben?
In der Ausführung sicherlich nicht. Aber es gibt immer mehr oder weniger zu tun.
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Nich dein Ernst. Erzähl mal. Im Auto habe ich noch immer Lenkung, Gas, Bremse. Damit kann ich je nach Gegebenheit Eingriff auf die Fahrt nehmen. Was ist da vergleichbar beim Erdbeben?
Das Beispiel mit dem Schlittern war wohl zu einfach.
Nun ja - wenn einfache Beispiele schon nicht einleuchtend sind.

Schon blöd so ein Erdbeben oder ein Seebeben. Eurer Meinung nach muss man diese Katastrophen über sich ergehen lassen und man kann ganz bestimmt keine Vorkehrungen treffen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 22:52
@Niselprim
Ups das hatte ich glatt übersehen
TunFaire schrieb:
Aber beherrschen, egal nach welcher allgemeingültigen (ein Widerspruch in sich 🙄) Definition tun wir die Erde nicht.
Noch nicht
Du stimmst ja zu das wir die Erde nicht beherrschen.
Das 'noch' ist müßig zu diskutieren. In die Zukunft kann jeder alles hineininterpretieren.
Wobei auch hier die schiere Größe der Probleme (Naturkatastrophen) gegen ein Lösung sprechen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 23:00
@Niselprim
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Schon blöd so ein Erdbeben oder ein Seebeben. Eurer Meinung nach muss man diese Katastrophen über sich ergehen lassen und man kann ganz bestimmt keine Vorkehrungen treffen.
Ich begebe mich mal auf dein Diskussionsnieveau herab. Auch wenn es immer heißt 'Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herab, dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung '
Aber OK

Boah eye du checkst ja gar nix. Total lernresistent. Die Auswirkung eines Geschehens (setzte Naturkatastrophe deiner Wahl ein) zu minimieren oder optimieren hat nichts damit zu tun das entsprechende Geschehen zu beherrschen. Ob du was tust oder nicht hat keinerlei Einfluss auf das Geschehen selbst. Nur auf die Auswirkungen.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 23:06
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Du stimmst ja zu das wir die Erde nicht beherrschen.
Das 'noch' ist müßig zu diskutieren. In die Zukunft kann jeder alles hineininterpretieren.
Wobei auch hier die schiere Größe der Probleme (Naturkatastrophen) gegen ein Lösung sprechen.
Jetzt machst du wieder genau das, worüber ich mich vorhin beschwerd hab.
Beitrag von Niselprim (Seite 95)
Ich habe nie gesagt, dass der Mensch jetzt schon alles beherrscht:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb: Jeder, der das vernünftig liest und wirklich mit Verstand bedenkt, kann hier nur erkennen,
der Mensch ist drauf und dran, genau dieses umzusetzen.
Auch deine Anspielung auf Interpretation auch schon wieder unpassend @TunFaire
Geht man nach den Aussagen in der Bibel, dann steht fest, dass die Menschheit auch die größten Naturkatastrophen überstehen wird, in Zukunft.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

17.06.2016 um 23:11
@Niselprim
Auch Kakerlaken überstehen bisher alle Naturkatastrophen. Sind heiße Kandidaten auch bei Atomaren Katastrophen nicht ausgerottet zu werden. Heißt das die beherrschen zukünftig die Erde?


1x zitiertmelden