Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zweifel an Gott und dem Glauben

737 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Zweifel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zweifel an Gott und dem Glauben

28.02.2018 um 22:15
Zitat von blueavianblueavian schrieb:Du gehst davon aus, dass Gott ein strafender, rachsüchtiger Gott dann wäre, wenn er bewiesen würde?
@blueavian
No, ich schrieb jetzt nicht darüber wie/was Gott IST, sondern der Mensch und welche dicke grausame Blutspur er durch unsere menschliche Geschichte immer zog.

Es ist ja bemerkenswert, welche Angst etliche Menschen weltweit haben vor möglichen Kometeneinschlag, tödliche Virusepidemie, schweren Erdbeben, Wetterkapriolen....dabei finde ich das Schlimmste von allen, wenn es der Wissenschaft echt einmal in Zukunft gelingen würde, der Nachweis, dass es eine höhere Kraft/Gott tatsächlich gibt - geben muss.
Zitat von blueavianblueavian schrieb:An welchen Gott glaubst du denn? musst aber nicht antworten, wenn du nicht willst.
Ich glaube auf alle Fälle, dass so ein wissenschaftlicher Gottesbeweis keine Gottes-Offenbarung ist/wäre. Also nicht Gott würde sich uns offenbaren (von sich her), sondern unsere Forscher/Wissenschaftler würden nur was von dieser höheren Kraft entdecken. Kleiner aber feiner (& fundamentaler) Unterschied.
Und als Mensch eben, der an so eine höhere Kraft/Gott glaubt, ziehe ich es sehr wohl auch in Betracht, dass so eine Entdeckung der Wissenschaft/Forschung in Zukunft auch einmal gelingen könnte (leider). Und sehe NICHTS, also gar NICHTS gutes darin.

Weil wenn man ein bischen Bescheid nur weiß, wie die Menschheit so "tickt" und sich auch die Spur ansieht, was wir Menschen so an Leid & schwersten Verbrechen anderen schon zufügten, dann öffnet das Wissen über eine Existenz Gottes das dunkelste Tor was man hier auf Erden öffnen kann. Merkwürdig, dass Menschen die an eine höhere Kraft glauben, allesamt diese Gefahr nicht erkennen? Vor welchen tiefen Abgrund wir uns als Menscheit wieder finden würden.

Da haben es die Atheisten schon gut, weil die werden sich darüber niemals Sorgen vorher machen.

Haha, bleibt ja noch die große & berechtigte Hoffnung, dass alles was ich hier darüber schrieb an Gedanken nur falsch und reiner Blödsinn ist.
Ehrlich.... ich wäre selbst froh und würde mich freuen, wenn es Blödsinn/Unsinn ist und niemals wahr wird!


1x zitiertmelden

Zweifel an Gott und dem Glauben

28.02.2018 um 22:18
@Doverex

Danke für die Antwort. Ja deine Befürchtungen kann ich gut verstehen.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

28.02.2018 um 22:40
Zitat von DoverexDoverex schrieb:No, ich schrieb jetzt nicht darüber wie/was Gott IST, sondern der Mensch und welche dicke grausame Blutspur er durch unsere menschliche Geschichte immer zog.
Der Mensch ist an Ego erkrankt und er tradiert es an nachfolgende Generationen.


1x zitiertmelden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 01:52
@dedux


Ist Menschlein nicht Ego? Ego bedeutet einer Sicht zu erliegen. Die Menschliche Sicht ist die eine Sicht. Bedeutet das dann, das es ein Fehler ist, ein Mensch zu sein?


2x zitiertmelden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 05:00
@Shpetim
Deiner Logik folgend wäre es ein Fehler, der Sicht zu erliegen, ein Mensch zu sein. Du setzt das mit Menschsein gleich. Erkläre mal, wie du darauf kommst.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 05:56
Zitat von deduxdedux schrieb:Der Mensch ist an Ego erkrankt und er tradiert es an nachfolgende Generationen.
Der Mensch ist an Angst um sein Ego erkrankt, weil er nicht glauben kann, dass er mehr als sein Ego ist.
Und so kann er diese Gewissheit, dass er mehr als sein Ego ist, auch nicht weitervermitteln.
Zitat von ShpetimShpetim schrieb:Ist Menschlein nicht Ego? Ego bedeutet einer Sicht zu erliegen. Die Menschliche Sicht ist die eine Sicht.
Ganz primär als Kind auf jeden Fall, aber im Laufe der Entwicklung sollte es lernen (passiert leider viel zu wenig) das es mehr als sein Ego ist.
Die Weiterentwicklung wäre dann zu lernen,dass man mehr ist als sein Selbst.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 06:32
Zitat von ShpetimShpetim schrieb:Ist Menschlein nicht Ego? Ego bedeutet einer Sicht zu erliegen. Die Menschliche Sicht ist die eine Sicht. Bedeutet das dann, das es ein Fehler ist, ein Mensch zu sein?
ein fehler ist es nicht .
der mensch kann nur mit dem ego überleben.
die ansicht kann er zwar ändern und sein ego zurückstellen,aber nur bis zu dem punkt,
wo es ums überleben geht,schreitet das ego dann nicht ein ,stirbt man .
das wäre dann aber auch die entscheidung des ego ,also die befriedigung sein ego soweit abstellen zu können ,das man stirbt. :)

da aber die wenigsten ums überleben kämpfen ,
ist das ego so groß geworden,weil es sich immer vergrößern, verbessern will,das andere anteile im menschen ausgeblendet werden.
dabei orientiert es sich erstmal an der außenwelt,was finden andere toll und wenn man das hat was andere toll finden,
ist man selber ein toller typ.
dabei vergißt es, was selbst für einen wichtig ist ,was will man selbst ,der kern in mir muss das ego steuern.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 12:33
@dedux
@zweiter
@benihispeed


Wenn Menschlein und Ego zusammengehören, dann macht es keinen Unterschied von einem Geist oder einem Ego zu reden. 🙃


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 12:39
@Shpetim
Die Logik hinter deiner Gleichsetzung kann ich nicht nachvollziehen. Kannst du es etwas ausführen?


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 13:23
@dedux

Wenn Ego und Geist im Menschlein steckt, dann spielt die Sicht da wohl keine Rolle, denn jede Sicht kommt aus der einen Sicht.
Das Synonym dazu wäre die eigene Identität bestimmen. Jemand der denkt Geist zu sein, denkt somit egoistisch.

Dabei bringt es nichts, sich selbst vor zu machen, das es so etwas wie gesundes oder krankes Ego gibt und man gesund wirke, wenn man denkt Geist zu sein.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 13:50
@Shpetim
Der Geist ist nicht im Menschen, sondern der Mensch ist im Geist ;)


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 13:54
@dedux

Der Mensch ist im Geist, Ego ist im Geist. Welche Rolle spielt das, was in was drinnen ist, wenn am Ende eh die eine Sicht maßgebend ist. 😏


1x zitiertmelden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 13:55
@Shpetim
Es spielt die Rolle, die du dem Ganzen zubilligst ^^


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 13:56
@dedux


Richtig, Schauspielern sei gelernt. 😉


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

01.03.2018 um 16:19
Zitat von ShpetimShpetim schrieb:Der Mensch ist im Geist, Ego ist im Geist. Welche Rolle spielt das, was in was drinnen ist, wenn am Ende eh die eine Sicht maßgebend ist. 😏
Ich finde es spielt eine große Rolle diese Worte erstmal zu definieren, sonst herrscht verwirrung.
Mir selbst fällt es zugegeben oft schwer den Ausdruck zu Interpretieren, da zb in der Psychologie ein anderer Terminus verwendet wird als im psycho-spirituellem Sinne. Und ein Buddhist verwendet das Wort ICH oft im anderem Sinne als Sprachgebrauchlich üblich. (kommt auch auf die Übersetzung an)
Im Geamtkontext kann ich mir dann, als geübter leser, Klarheit verschaffen was gemeint ist, wenn es um Ego Ich Selbst Geist und dergleichen geht.

Von daher spielt es schon eine Rolle, was in was und wo wie drinn ist, damit man nach Möglichkeit vom selben redet. :)


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

05.03.2018 um 09:13
Zitat von CoaxacaCoaxaca schrieb am 26.02.2018:Aber das will ich doch. Ehrlich! Komm schon... Du bist doch auch davon überzeugt, die Wahrheit zu kennen. Wieso willst du einen armen minderbemittelten Atheisten denn nicht erleuchten und an deinem Wissen teilhaben lassen?
@Coaxaca
Die Frage erklärt sich ja von selbst ;) Der gute Dedux fantasiert ein bisschen. ;)
Alleine, dass man in diesem Thread seine Behauptungen nicht einmal belegen muss, erübrigt jede Diskussion.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

05.03.2018 um 09:15
@Black_Canary
Alleine, dass man in diesem Thread seine Behauptungen nicht einmal belegen muss, erübrigt eigentlich jede Diskussion.
Oh, stimmt ja ^^.

Also: das Universum ist entstanden, als das Fliegende Spaghettimonster mit einem pinken Einhorn kopuliert hat. Und nun beweist mir bitte, dass das falsch ist.


1x zitiertmelden

Zweifel an Gott und dem Glauben

05.03.2018 um 09:47
@Coaxaca
Auf der Wahrscheinlichkeitsskala von 1-10 (1=sehr unwahrscheinlich, 10=schon fast eine Tatsache), gebe ich dir eine 3. Der biblische Gott bekommt von mir eine 1. Meine eigene Theorie kriegt eine 6 oder 7, die darf ich hier aber nicht erläutern, sonst gibt’s Saures… :)

Nur so aus Neugierde; das Einhorn hat den weiblichen Part, nicht wahr? Ich versuch mir das bildlich vorzustellen…


1x zitiertmelden

Zweifel an Gott und dem Glauben

05.03.2018 um 09:49
@Brunche
Meine eigene Theorie kriegt eine 6 oder 7, die darf ich hier aber nicht erläutern, sonst gibt’s Saures… :)
Na, komm schon. Wer gackert, muss auch legen ;).


1x zitiertmelden

Zweifel an Gott und dem Glauben

05.03.2018 um 15:06
@Black_Canary
Allein dass manche Menschen nicht einmal wissen, was eine Behauptung ist, macht es noch schwieriger. Ein Duden kann helfen und den gibt es mittlerweile sogar online.


melden