Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 10:36
@AZIRAPHALE
Das ist mir schon klar, dass dein Gott anders ist. Deshalb auch die Frage.
Liebt dein Gott den Menschen?^^


melden
Anzeige

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 10:41
RitterCumallot schrieb:Liebt dein Gott den Menschen?^
Vergleiche es mal wie du auf einen Haufen Ameisen blickst .
Manchmal überlebt der Haufen mal fällt er in einem Unglück .
Ob Gott uns liebt?
Liebe ich eine Ameise?
Ich respektiere sie .

Und wir auf der anderen Seite sind die Ameisen und begreifen Gott nicht annähernd.
Und fragen uns liebt er uns?
Kein Plan er schweigt dahingehend.

@RitterCumallot


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 10:42
@AZIRAPHALE
Aber du hast die Ameisen nicht erschaffen. Wenn du sie erschaffen hättest, wäre es dir absolut egal was mit ihnen passiert?


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 10:47
RitterCumallot schrieb:Wenn du sie erschaffen hättest, wäre es dir absolut egal was mit ihnen passiert?
Vielleicht schon.
Wir reden hier über Gott.
Die Komplexität die er ausmacht grenzt an das unendliche.
Und wir sehen mit menschlichen Augen auf ihn doch sieht man die Komplexität der Gesetze der Physik so kann ich mir nicht mal im Entferntesten ausmalen wie er beschaffen ist geschweige denn wie er denkt .
Und wir vermenschlichen diese Komplexität und schreiben ihm menschliche Attribute zu .

Und wir fragen liebt er uns .?....
Kein Plan.


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 10:50
AZIRAPHALE schrieb:Die Komplexität die er ausmacht grenzt an das unendliche.
Und wir sehen mit menschlichen Augen auf ihn doch sieht man die Komplexität der Gesetze der Physik so kann ich mir nicht mal im Entferntesten ausmalen wie er beschaffen ist geschweige denn wie er denkt .
Und wir vermenschlichen diese Komplexität und schreiben ihm menschliche Attribute zu .
Und warum willste dann anderen vorschreiben, dass Gott nicht richtet?


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 10:52
RitterCumallot schrieb:Und warum willste dann anderen vorschreiben, dass Gott nicht richtet?
Hast du nicht gelesen was ich geschrieben habe?
Außerdem schreibe ich niemandem etwas vor,Ich halte einen Spiegel vor jedermanns Gesicht der glaubt Gott zu verstehen.
Manche wollen wohl auf Teufel komm raus (:troll: )

gerichtet werden


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 10:58
@AZIRAPHALE
Liest du was du schreibst?
Du sagst, du kannst dir nicht mal ansatzweise ausmalen wie Gott beschaffen ist, willst aber anderen erzählen welche Beschaffenheit Gott inne wohnen. Wenn ich nicht nicht weis was ein Haus ist, dann kann ich auch nicht sagen, dass Häuser keine Dächer haben.
Das ist kein Spiegel vorhalten, sondern andere rügen, während man selbst das Verurteilte, vorlebt.


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 11:00
RitterCumallot schrieb:Das ist kein Spiegel vorhalten, sondern andere rügen,
Dann rüge ich eben und das tu ich in dem Falle gerne.


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 11:08
Da es ja hier um den christlichen Gott geht, gibt es dazu auch eine Bibelstelle:
Matthäus 7:4,5

Ansonsten wäre das ja wie, wenn ich einen Mörder richten wollte, aber selbst fröhlich mordend rum laufe. 0.o

Oder sag doch einfach das dein Gott eben nicht, dem der Bibel entspricht. Ansonsten glaubt ihr von der gleichen Sache zu sprechen, aber sprecht in Wirklichkeit total aneinander vorbei.^^

Denn der biblische Gott wird laut Bibel, irgendwann den Mensch, durch Jesus, richten.


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 11:22
Ich bin schon auf die Zeit gespannt wann er die Menschen richtet.
Ob er wohl einen Indianer der nicht an Gott glaubt dafür an einen Spirit der allem innewohnt auch richten wird.?

In dem sinne :merle:
jetzt muss Ich erst mal arbeiten denn das nimmt Gott mir nicht ab .^^


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 11:28
@AZIRAPHALE
Der Mensch wird durch das Wort gerichtet.
Vom Indianer bis zum Papst.


"Und aus seinem Mund geht hervor ein scharfes Schwert, auf daß er damit schlage die Nationen; und er wird sie weiden mit eisernem Stab, und er tritt die Kelter des Zornweines des Gerichts Gottes des Allbeherrschers."
Offenbarung 19:15

Gutes Gelingen :)


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 11:52
Tommy57 schrieb:Ich denke eher, die heutige Welt ist krank, wo jeder denkt et kann machen was er will!
@Tommy57
Ja eh, im Mittelalter war es viel besser, wenn da wer etwa den Gottesdienst am Sonntag in der Kirche versäumt hatte, stand er schon mit einen Bein in der Hölle, oder noch besser gesagt am Scheiterhaufen wo sie ihn/sie verbrannten. Da hast auch nicht machen können, was du willst.

Drehen wir die Uhren doch einfach wieder zurück :D
DyersEve schrieb:Hat er bei den Millionen die er ersäuft hat, ja auch nicht.
Richten scheint sein Steckenfperd zu sein.
@DyersEve
Deine Postings mag ich sehr, sie verdrehen nix, sind immer geradlinig heraus, steuern auf den Punkt zu und sehr wohl bemerke ich darin Herzenswärme (die bei so machen "wahren Christen" wohl fehlt?)!

Meine Wertschätzung hast du!

Mahlzeit ;) - Doverex


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 12:31

@AZIRAPHALE
Nein Gott richtet nicht denn das entspringt wieder dem Geist von Menschen deren Auffassung dem des damaligen zeitgeistes entsprang.
dem damaligem Zeitgeist?
Ich würde sagen, dieser Zeitgeist herrscht auch jetzt noch.
Jetzt gibts doch auch noch Gerichte. In manchen Ländern gibts sogar die Todesstrafe (ohne Wertung).
Also das mit dem Zeitgeist ist doch kein Argument, finde ich.

Davon ab:
Menschen gesteht man also zu, dass sie über andere Menschen richten. Ist so ein Richter dann auch so fies wie es Gott in Euren Augen ist, nur weil er sich rausnimmt, zu richten?


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 12:46
Doverex schrieb:suscat schrieb:
Oder würden wir sowas vom Gegenspieler erwarten?
Ich erkenne darin eher das satanische.... gerade das, was die Jünger der Apokalypse so gerne in den Mund nehmen und anderen Gläubigen vorhalten.

Ähnlich wie bei "Tanz der Vampire" zum Schluß, wenn der Professor mit dem Schlitten das Böse mit sich nimmt und erst recht in der Welt verteilt, was er immer bekämpfen wollte.
suscat schrieb:Weil die Apokalypse ist ja kein Evangelium oder?
Guter Einwurf. An dieser Stelle teilt sich mein persönlicher Glaube vom denen der institutionellen, die das gesamte NT als Evangelium bezeichnen, weswegen es ja mitunter so viele tausende Konfessionen gibt.
The World Christian Database contains data on over 9,000 Christian denominations throughout the world.
http://www.worldchristiandatabase.org

Was die Bibel angeht orientiere ich mich ausschließlich an dem Evangelium von Jesus, sprich den 4 Evangelien. Alles andere sehe ich als "Beiwerk", das verwässert bis hin zu absurd bzw. mir persönlich als Irrlehre erscheint die zumindest nicht wörtlich genommen werden sollte, wie z.B. die heiß diskutierte Johannesoffenbarung hier. Das apokryphe Thomasevangelium würde ich als 5. Evangelium mit in die Bibel aufnehmen, auch wenn es sich nur um eine Spruchsammlung und keine Erzählung handelt.


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 12:50
Optimist schrieb:Menschen gesteht man also zu, dass sie über andere Menschen richten. Ist so ein Richter dann auch so fies wie es Gott in Euren Augen ist, nur weil er sich rausnimmt, zu richten?
Du vergleichst hier einen Menschen der den Beruf eines Richters innehat mit der Entität die wir hier als Gott bezeichnen?

Nun ja....
Optimist schrieb:dem damaligem Zeitgeist?
Hast wohl etwas missverstanden in zitiertem Satz.
Wir reden hier über ein Wesen das omnipotent scheint sowie über eine Komplexität verfügt das sich dem Verstand eines Menschen entzieht.
Ich glaube kaum das Gott den menschlichen Beruf eines Richters sowie Henkers ausübt.

Aber ich wiederhole mich eh nur .....


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 13:01
@AZIRAPHALE
mir ging es mehr darum, dass das Richten an sich wie eine Art Übel dargestellt wurde, was von Grund auf schlecht ist und deshalb eines Gottes nicht würdig (so kam es zumindest für mich rüber).

Deshalb mein Vergleich mit den Menschen um aufzuzeigen, dass das Richten an sich erst mal nichts Negatives sein muss.
Streiten kann man sich dann über das WIE des Richtens. Da kann man nun die Offenbarung wortwörtlich nehmen oder es alles nur als Symbolik sehen.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 13:36
AZIRAPHALE schrieb:Ich glaube kaum das Gott den menschlichen Beruf eines Richters sowie Henkers ausübt.
Das geht mE analog zur buddhistischen Karmalehre, die leichter zu verdauen ist als die Bibeldarstellung.


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 14:36
Tommy57 schrieb:Bislang sind außerirdische Zivilisationen nicht nachgewiesen!
Genau das soll man glauben, weisst du was es für ein chaos geben würde wenn es bekannt würde?
Es ist sogar eine mathematische Notwendigkeit dass es andere zivilisationen gibt.. aber wer glaibt heitzutage schon der mathematik? ^^ 2+2 kann auch was anderes ergeben wie jeder mathematiker weiss (auf Halbringen mit holomorphen funktionenpaaren zB. Usw)


melden

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 14:38
Kotknacker schrieb:Das geht mE analog zur buddhistischen Karmalehre, die leichter zu verdauen ist als die Bibeldarstellung.
Ja das ist es, da ist jeder für sich selbst veratwortlich.. das geht aber nur ab einem gewissen Entwicklungsgrad, ansonsten kann man sich ausmalen was km Mittelalter passiert wäre (bzw kann man sich nicht mal ausmalen..)
Karma bedeutet im Sanskrit "Tat" das bedeutet dass aus jeder Tat eine notwendige Konsequenz respektive Ergebnis resultiert, für das man dann selber verantwortlich ist..


melden
Anzeige

Die Bibel und das Christentum. Was ist wichtig in der Bibel?

30.05.2018 um 19:50
@Amanon
Genau das soll man glauben, weisst du was es für ein chaos geben würde wenn es bekannt würde?
Warum soll man das glauben?
Ist es denn nicht so?
Wenn es nicht so ist, weißt Du Näheres?
Wenn Du Näheres weißt, dann sag es.
Wenn Du nichts Genaues weißt, und davon ist bei Deinen non-fundierten, wischi--waschi Andeutungen auszugehen, dann solltest Du auch nicht so tun, als gebe es jene Zivilisationen, als wären sie schon bekannt und als würden sie verschwiegen.

Du solltest schon für alle drei indirekten Uterstellunge Belege, wenn nicht gar Beweise haben, bevor Du andeutungen und Unterstellungen indei Welt hinaus posaunst.
Und wenn, warum sollte das Chaos auslösen? Diese Deine Behauptung ist nur ein Behauptung Deinerseits, sehr einseitig, sehr s/w, aber ebenfalls nicht durch Erfahrungen belegt.
Oder erlebst Du jedesmal Chaos, wenn etwas Sensationelles berichtet wird? Also, ich nicht.

Oder könnte es sein, dass Du möchtest, dass wir das alles einfach mal so glauben sollen?


melden
202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gibt es eine Hölle?1.908 Beiträge