Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:25
Was wird über die 7 Himmel im Islam gelehrt?

Sorry, aber dieses Wundergerede hilft
niemanden und am allerwenigsten den Moslems weiter. Wenn Gott über das Wissen verfügt,
was ihn nachgesagt wird, wird er nichts ohne Bewußtseinerweiterung zeigen und dies nur so
weit, wie es für die nächste notwendig ist. Schließlich sollen alle mal bei ihm ankommen
und nicht ihn ihren Wunder steckenbleiben.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:26
ihn = in


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:28
@m_ember
Zitat von m_emberm_ember schrieb:Was wird über die 7 Himmel im Islam gelehrt?
Dazugibt es mehrere Interpretationen. Müsste ich dir eine raussuchen. Wenn nicht al-chidrschneller ist als ich.
Zitat von m_emberm_ember schrieb:Sorry, aber dieses Wundergerede hilft
niemandenund am allerwenigsten den Moslems weiter. Wenn Gott über das Wissen verfügt,
was ihnnachgesagt wird, wird er nichts ohne Bewußtseinerweiterung zeigen und dies nurso
weit, wie es für die nächste notwendig ist. Schließlich sollen alle mal bei ihmankommen
und nicht ihn ihren Wunder steckenbleiben.
Du musst es jagenau wissen ;)
Dein Ansatz ist nicht schlecht mein Freund. Der Becher ist leer. Duwirst schnell und direkt nur mit Chi! Das Resultat ist Power ;)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:33
Ja ich tanz' geschwind
wie der Wirbelwind,
ich spür' den Beat bis in das Knie
und Du liebst nur dein Bruce Lee.

Ich fühl' gern mein Hoch, fühl' gern meinTief,
tanz' ich Rock'n'Roll und dreh' die Beine schief,
ja ich zeig's dir gern,
pass' auf und lern',
auf die Füße seh'n,
die zum Rhythmus sich dreh'n

:D


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:41
@freestyler

al-chidr ist nicht online, lass dir Zeit, das Thema werden wir ehnicht abschließend behandelt bekommen. Ich denke nicht, dass dies eine physikalischeAussage ist und jemanden der das Blicken kann, muß man erst finden :).


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:42
Freestyler zum 28.6. um 21.54 Uhr

Ich weiß nicht, was Du für eine Bibelhast, in der das Tal Baaka, also Mekka genant wird.

In meiner guten altenLutherbibel lauten die Verse aus Psalm 84 so:


1: Ein Psalm der Kinder Korah,auf der Gittith, vorzusingen. [2] Wie lieblich sind deine Wohnungen, HERR Zebaoth!
2:[3] Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des HERRN; mein Leib und Seelefreuen sich in dem lebendigen Gott.
3: [4] Denn der Vogel hat ein Haus gefunden unddie Schwalbe ihr Nest, da sie Junge hecken: deine Altäre, HERR Zebaoth, mein König undGott.
4: [5] Wohl denen, die in deinem Hause wohnen; die loben dich immerdar.(Sela.)
5: [6] Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten und von Herzen dirnachwandeln,

6: [7] die durch das Jammertal gehen und machen daselbst Brunnen;und die Lehrer werden mit viel Segen geschmückt.

7: [8] Sie erhalten einen Siegnach dem andern, dass man sehen muss, der rechte Gott sei zu Zion.

Es heißtJammertal, in anderen Übersetzungen Wüstental. Hier ist doch nicht ein geographisches Talgemeint, sondern sinnbildlich eine dürre Wegstrecke im Leben.

Im übrigen wird indiesem Text der Tempel in Jerusalem besungen, wie es unschwer in den Versen 2-5 zuerkennen ist.


Man sieht in Deinem Beitrag wieder den Versuch derKorangelehrten, biblische Aussagen für die Bestätigung Mohammeds und des Koransheranzuziehen.
Ein sehr durchsichtiger Versuch.

„Was man nicht versteht, dasmuss man sich erklären“, so klang es immer wieder bei dem früheren Kabarettisten Jürgen von Manger.
Der war aber Kabarettist und kein Muslim.

Du hast recht !
Ich sage auch offensichtlicher geht es für mich nicht !!


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:52
Steht bei mir so ähnlich.

Freestyler hat sich wahrscheinlich im Psalm vertan.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:52
bei mir stehts auch so ähnlich.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:53
@bekchris

Was aber bei beiden Religionen gleich ist, ist das Verhältnis vomGläubigen zu Gott, warum sollte man nicht auch mit den Koran auf diese Weise das Paradiesfinden? Oder ist der Glaube an Jesus die Bedingung nach deinem Verständnis?


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:56
@ m_ember

Was aber bei beiden Religionen gleich ist, ist das Verhältnis vomGläubigen zu Gott,

Ich hätte nie gedacht, dass jemand mal so etwas sagenwürde.
Der Unterschied könnte nicht größer sein.

Im Islam ist Gott eherstrafend, das Verhältnis vom Gläubigen zu Gott ist unterwerfend.

Im Christentumstehen andere Dinge im Vordergrund.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 22:58
Im Christentum ist Gott ein Freund ein Helfer und Erretter.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 23:02
Freestyler zum 28.6. um 21.54 Uhr

Ich weiß nicht, was Du für eine Bibelhast, in der das Tal Baaka, also Mekka genant wird.

In meiner guten altenLutherbibel lauten die Verse aus Psalm 84 so:


1: Ein Psalm der Kinder Korah,auf der Gittith, vorzusingen. [2] Wie lieblich sind deine Wohnungen, HERR Zebaoth!
2:[3] Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des HERRN; mein Leib und Seelefreuen sich in dem lebendigen Gott.
3: [4] Denn der Vogel hat ein Haus gefunden unddie Schwalbe ihr Nest, da sie Junge hecken: deine Altäre, HERR Zebaoth, mein König undGott.
4: [5] Wohl denen, die in deinem Hause wohnen; die loben dich immerdar.(Sela.)
5: [6] Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten und von Herzen dirnachwandeln,

6: [7] die durch das Jammertal gehen und machen daselbst Brunnen;und die Lehrer werden mit viel Segen geschmückt.

7: [8] Sie erhalten einen Siegnach dem andern, dass man sehen muss, der rechte Gott sei zu Zion.

Es heißtJammertal, in anderen Übersetzungen Wüstental. Hier ist doch nicht ein geographisches Talgemeint, sondern sinnbildlich eine dürre Wegstrecke im Leben.

Im übrigen wird indiesem Text der Tempel in Jerusalem besungen, wie es unschwer in den Versen 2-5 zuerkennen ist.


Man sieht in Deinem Beitrag wieder den Versuch derKorangelehrten, biblische Aussagen für die Bestätigung Mohammeds und des Koransheranzuziehen.
Ein sehr durchsichtiger Versuch.

„Was man nicht versteht, dasmuss man sich erklären“, so klang es immer wieder bei dem früheren Kabarettisten Jürgen von Manger.
Der war aber Kabarettist und kein Muslim.

Du hast recht !
Ich sage auch offensichtlicher geht es für mich nicht !!


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 23:06
Freestyler zum 28.6. um 22.02

Du behauptest nochmals

“Doch! Inden Psalmen wird in Psalm 84, 5-6 Baka erwähnt“

"Wohl dem, dessen Stärke ist inDir. In dessen Herzen die Weise derer ist, die durch das Tal Baka gehen und daselbstBrunnen machen." Psalm 84 5-6
Deutsche Übersetzung von Martin Luther (Stuttgart1962)


Ich habe folgende Lutherübersetzungen und da heißt es jeweils aus denJahren

1929 Jammertal
1934 Jammertal
1961 Jammertal
1974 wenn sie durchs dürre Tal ziehen

1982 In der „Guten Nachricht“ heißt dieseStelle „wenn sie durch das Wüstental wandern.

Ich weiß nicht, was Du für eineLutherbibel hast.

Die ist wohl gefälscht ?

Aber nicht von Luther.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 23:16
@ m_ember

zum 28.6. um 22.53 Uhr

Es geht nicht um mein Verständnis, sondernum klare Aussagen der Bibel bzw. von Jesus in

Johannes 14
6: Jesus sprichtzu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denndurch mich.
7: Wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater.

Dassagt Jesus, den Ihr als Prophet anerkennt.

Es gibt auch noch viele andere klareAussagen, dass nur Jesus uns mit Gott versöhnen kann.
Das ist die Gnade, die er füralle an ihn Gläubiger erwirkt hat.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 23:50
@bekchris

Es geht schon um das Verständnis für die Worte. Man kann sich nichteinfach einen Vers raussuchen und ihn zur zentralen Aussage machen. Es gibt anderegleichgewichtigte Aussagen in Bezug auf den Eintritt ins Paradies, würde man diese in aufdie Ebene deiner Ausage setzen, weil sie den gleichen Bezugspunkt setzen, gäbe es eineMenge ungewöhnlicher Religionen.

Jesus ist der Weg, aber er ist es in derGesamtheit seiner Aussagen/Leben und nicht in den Punkten die dir lieb sind.

@Jeara

So ist es, das Unverständnis besteht, weil der Koran immer noch imGesetz steht.
Beide Bücher, sowohl A.T. als auch Koran lassen sich neu interpretieren,ohne deren Gesetz zu verändern.

Die Trennung und die Einheit.

Die Weltsteht an dem Punkt, indem das Gesetz für uns kritisch wird, nicht nur das des Islams, woist der Unterschied zu den USA, Europa etc.?

Jede andere äußere Ideologie bereitetdie gleichen Problem, bei Menschen die sich an dem Einen orientieren, habe ich Hoffnungauf derzeitige Veränderung.
Jesus traf Aussagen die ganz konkret unser Sein erklären,das Christentum ignoriert dies VÖLLIG.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.06.2007 um 23:52
+ und - :D


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

29.06.2007 um 00:26
Al-chidr

Zum 25.6. um 4.39 Uhr

Beitrag bereits vorgesternvorbereitet:

Du hast ja eine gewaltige Nachtschicht eingebaut. Hast Du dieseBeiträge selbst verfasst , oder irgendwo herauskopiert ?


Zu
1.Die Quibla(Gebetsrichtung) von Jerusalem nach Mekka (Sure 2,142-150)

Mohammed befahlzunächst die Gebetsrichtung nach Jerusalem zu richten, um die Juden und Christen fürseine Religion zu gewinnen. Als er merkte, dass ihm dies nicht gelang, änderte er diesenach Mekka, wohl auch deshalb, um sich von ihnen abzusetzen.

Wie kommt allerdingsMohammed darauf, dass in Mekka ein Altar des Abraham war ?

Im Alten Testament,das euer „Prophet Jesus“ voll akzeptierte, steht sehr ausführlich über das Leben und dieReisen des Abraham. Leider kannte Mohammed das AT nicht und war nur auf einige Berichtevon Juden und Christen angewiesen, sonst wäre ihm dieser Fehler nicht unterlaufen. Er wareben aus zweiter und dritter Hand auf Informationen angewiesen.

Die Bibelberichtet, dass Abraham zweimal in Ägypten war, aber nie in seinem Leben so weit imSüden, im heutigen Saudi Arabien.

Außerdem, der Gott der Bibel hat nie einenGötzenaltar reinigen und umwidmen lassen. Ein Beispiel dafür kannst Du im RichterbuchKapitel 6 nachlesen.
Gideon musste den Altar des Baal-Altar abreißen und vernichten.So handelte der Gott der Bibel.


Obwohl Mohammed gesagt hat, wenn ihr mehrwissen wollt, was ich Euch sagen kann, dann fragt die Schriftbesitzer.
Wieso lehne dieMuslime die Bibel ab, wo es doch im Koran so steht ?


Für mich ist die Kaabaund Mekka ein typisch arabisches Märchen.


Abraham baute auf dem Berg Morijafür die von Gott geforderte Opferung des Isaak einen Altar, siehe 1. Mose 22,2.
Salomo baute an dieser Stelle nach 2. Chronik 3,1 den Tempel, dem heutigenTempelberg, auf dem jetzt die Al Aksa Moschee steht .
Der König David hat von Gottdiesen Platz gezeigt bekommen, dass er dort einen Altar bauen soll. Diesen Platz erwählteer dann, um dort für Gott einen Tempel zu bauen.

Ist es da nicht eher zu erklären,warum den Juden dieser Platz heilig ist, der jetzt durch die Al Aksa Mosche bebaut ist?

Wie würden die Muslime darüber denken, wenn es umgedreht wäre ??

„2. DerSatan schob Mohammed eine falsche Offenbarung unter (Sure 22,52).


Genaunachlesen ok?

Da steht nur dass Allah jeden Gesandten und Propheten damit prüfte,indem der Satan ihm falsche Aussagen unterzuschieben versuchte

ABER: Im selbenVers heißt es, dass Allah des Satans Eingebungen zunichte macht!

Gemeint ist: Ermacht sie schon im Ansatz zunichte
Es ist also doch so, dass Allah nicht nur Mohammed,sondern auch andere Propheten (aus dem Alten Testament) so „geprüft“ haben soll!

So steht es im Koran, Sure 22:

„52: Wir haben noch keinen Gesandten oderPropheten vor dir geschickt, dem nicht, wenn er vorlas, der Satan irgendeinen Irrtum inseine Vorlesung eingestreut hätte; aber Gott wird vernichten, was der Satan eingestreuthat. Gott wird seine Zeichen bekräftigen; denn Gott ist allwissend und allweise.
53:Er lässt dies aber zu, damit das, was der Satan einstreut, eine Versuchung werde für die,deren Herz schwach oder verhärtet ist (denn die Gottlosen sind von der Wahrheit weitentfernt),“


Ich kenne keine derartige „Irrtumseinstreuung“ im A.T., das istdort m.E. nicht zu finden.
Wie kann der Gott, der die Wahrheit ist, einem Prophetenzunächst falsches einstreuen, um es dann später zu berichtigen ?
Hier zeigt sich, dassAllah mit dem Gott der Bibel nicht übereinstimmt.
Wieder ein Punkt, wo der Korangegenüber der Bibel nicht „recht“ hat !

(Es sei denn, dass der Koran einenAbsolutheitsanspruch gegenüber der Bibel erhebt und so ist es wohl auch gemeint. Allefrüheren Schrift sollen dem Koran nach überholt sein.
Nachdem der Gott des A.T. nicht„einflüstern ließ“ (s.oben) und dies erst im Koran stattfindet, kann man eigentlicherkennen, dass die Bibel gegenüber dem Koran recht hat.)

Ein wirklich von Gottgesandter Prophet ist so auf Gott fixiert, dass ihm kein Satan oder Dämon etwaseinflüstern kann !
Al-chidr schreibt weiter auf:
3. Allah selbsttauschte Passagen gegen bessere Offenbarungen aus (Sure 16,101.106).
3. Seit wann irrtAllah, dass er Passagen austauschen muss ?
“Er MUSS nichts austauschen, aber erKANN

Wie ich erklärt habe, hat er das aus verschiedenen Gründen getan - vor allemspiegelt sich darin die innere Entwicklung der muslimischen Gemeinschaft wider -> Dasist für die Herausarbeitung der rechtlichen Bedeutung wichtig!


Man sieht, andieser Passage, dass Theologen alles erklären und zurechtbiegen können.

Ich habeden Eindruck, dass wir auf der Basis recht und nicht recht, nur uns ständig Vorhaltungenmachen, die bei festgefahrenen Positionen (z.B. dass der Koran die letztgültigeOffenbarung Gottes sein soll und alle vorherigen Schriften, die nicht übereinstimmenüberholt sein sollen) zu nichts führen.

Ich überlege mir, ob ich soweitermache.

bekchris


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

29.06.2007 um 00:32
@ m_ember

Zum 28.6. 23.50 Uhr

Du schreibst

"Jesus ist der Weg, aberer ist es in der Gesamtheit seiner Aussagen/Leben und nicht in den Punkten die dir liebsind."

Welche Punkte meinst Du ?


Ich akzeptiere alle Aussagen überJesus, die in der Bibel stehen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

29.06.2007 um 08:57
@bekchris
Freestyler zum 28.6. um 21.54 Uhr

Ich weiß nicht, was Dufür eine Bibel hast, in der das Tal Baaka, also Mekka genant wird.

In meiner gutenalten Lutherbibel lauten die Verse aus Psalm 84 so:


6: [7] die durch dasJammertal gehen und machen daselbst Brunnen; und die Lehrer werden mit viel Segengeschmückt.

Es heißt Jammertal, in anderen Übersetzungen Wüstental. Hier ist dochnicht ein geographisches Tal gemeint, sondern sinnbildlich eine dürre Wegstrecke imLeben.

Im übrigen wird in diesem Text der Tempel in Jerusalem besungen, wie esunschwer in den Versen 2-5 zu erkennen ist.
Das dort Jammertal auftaucht,ist nur die Interpretation, jedoch handelt es sich um einen Eigennamen...

Schaumal, selbst in der englischen Bibel taucht Baca auf:

3
Even the sparrow hasfound a home, and the swallow a nest for herself, where she may have
her young- aplace near your altar, O LORD Almighty, my King and my God. 4 Blessed are
those whodwell in your house; they are ever praising you. 5 Blessed are those whose
strength isin you, who have set their hearts on pilgrimage. 6 As they pass through the
Valleyof Baca, they make it a place of springs; the autumn rains also cover it
withpools. 7 They go from strength to strength, till each appears before God inZion.
Psalm 84 3-7

Da wird das Wort "Baca" erst gar nicht übersetzt! Verstehstdu, es handelt sich um einen Eigennamen für einen Ort. "Valley" bedeutet "Tal". DieserBegriff stammt ursprünglich aus dem arabischen und selbst in der jüdischen Enzyklopädiewird folgendes gesagt:

"Konig nimmt Baka vom arabischen Baka'a und übersetzt es„Mangel an Strömen"

The Jewish Encylopedia, Volume II,
Funk & Wagnalls Company,MDCCCCII, p. 415.

Jetzt berücksichtigen wird, dass die arabische Stadt "Mekka"anfangs auch "Bakka/Baka" genannt wurde! Weiterhin ist "Baka" eine Pilgerstätte, genausowie das "Baka" in vorislamischer Zeit.

Wenn du Zugriff zu der jüdischenEnzyklopädie hast, dann schlage den Begriff "Baka" nach. Und du wirst sehen, dass es ausdem arabischen übernommen wurde und wie in den Psalmen erwähnt ein Ort für Pilgerwar!
Und Mekka wurde in vorislamischer Zeit auch "Baka" genannt und war auch ein Ortwo die Leute hinpilgerten. Erst später wurde "Baka" in Mekka umgewandelt, dass sie dieLaute "B" und "M" ähnlich anhörten etablierte sich später der Begriff "Mekka" mit "M".Selbst Etymologen bestätigen das. Im Original der Bibel, nicht irgendeine Übersetzungwird auch "Baka" erwähnt und nicht irgendmöglich übersetzt und interpretiert bis zurUnkenntlichkeit...

Ich habe mich bewusst wiederholt, da du mein Anliegen nichtverstehst..... :)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

29.06.2007 um 09:09
@Jeara
Zitat von JearaJeara schrieb:Im Islam ist Gott eher strafend, das Verhältnis vom Gläubigen zuGott ist unterwerfend.
Ähhhh, kommt so rüber, aber in Wirklichkeit siehtes anders aus. Auch wenn du mir gerne widersprechen möchtest. Ein Ansatz:
"Wer sichaus der Barmherzigkeit ausklammert und sie nicht für sich haben möchte, der ist selbstSchuld wenn er dafür bestraft wird."

Gott lädt ein zum Guten.....

EinDenkanstoß.


melden