Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.12.2012 um 14:17
@Nerok

Na ja, diese Erschaffer hat es nicht ein Mal geschafft allen Völkern dieser Erde mit Söhnen auszustatten, denke sein Allmacht reichte nur für ein Sohn :}


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.12.2012 um 14:20
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:würde er dazu gehören, dann wr er ja bei ihnen...
ich denke eher, das du dir schon dein bild fertig gestellt hast, von wo "du" kommst...
und weil es aber so weinige "Trockennasenprimaten" in deiner umgebung gibt, die diese meinung teilen, willste ein paar auf deine seite holen...
aber den affen kannste gerne alleine raushängen lassen:)
Er ist ja bei ihnen, schau dich nur um. :D
Aber wie gesagt, auch wenn dir (und deinem Schulterklopfer @Donnell88 ) der Zugang zur Erkenntnis in diesem Fall fehlt, ändert es nichts an den Tatsachen.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.12.2012 um 14:45
@beckris

Abrahim im islam Ibrahim
David im Islam Dauud
Salomon im Islam Sulaiman
Isaak im Islam Ismail
aaron im Islam Harun
Josua im Islam Yusha

Anscheinend bist du immernoch nicht dahinter gekommen das im Koran einfach die Arabischen Namen der jeweiligen Prophenten genutzt werden.
du brauchst es nur zu googlen und du hast die Informationen die vom Koran ausgehen.


Darüberhinaus glauben doch Moslems auch daran das JESUS der MESSIAS ist. Also wo ist das Problem.


Möge Gott dich Rechtleiten :)


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.12.2012 um 14:57
@Donnell88

Soweit richtig, nur einen kleinen Einwand habe ich:
Zitat von Donnell88Donnell88 schrieb:Isaak im Islam Ismail
Isaak (hebr. Yitzchaq) im Islam Is'haq
(das ' zwischen s und h habe ich nur eingefügt, damit man es nicht als "SCH" liest)

Ismael (hebr. Yischma'el) im Islam Isma'il

Wobei die Ansicht im Islam heutzutage für gewöhnlich die ist, dass Ismael von Abraham geopfert werden sollte und nicht Isaak, wie es in der Bibel berichtet wird.
Im Qur'an wird jedoch der Name des Sohnes, der geopfert werden sollte, nicht genannt. Deswegen gab bzw. gibt es auch die Ansicht unter Muslimen, dass mit dem Sohn Abrahams, der geopfert werden sollte, Isaak gemeint ist. Nur ist letztere Meinung bei den Muslimen heutzutage eher kaum bis gar nicht anzutreffen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.12.2012 um 18:53
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Aber wie gesagt, auch wenn dir (und deinem Schulterklopfer @Donnell88 ) der Zugang zur Erkenntnis in diesem Fall fehlt, ändert es nichts an den Tatsachen.
es zeigt mir schon bei deinen ganzen "urteilen", was dü für erkenntnis in dir trägst...
die brauchen wir erst garnicht...


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

16.12.2012 um 15:17
@Koman
Irrelevant. :D


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

17.12.2012 um 14:50
@abschied

Du schreibst über die Bibel:

<<< „Die Inhalte sind total durchgedreht, dass es für den gesunden Menschenverstand notwendig sein sollte auch externe Quellen in Erwägung zu ziehen.“ >>>


Eigentlich hast du Recht und vielleicht nimmst du dir die Mühe, den Text von Paulus zu verstehen, der dir das im folgenden Text beschreibt:


1. Korinther 2

4: Und mein Wort und meine Predigt war nicht in vernünftigen Reden menschlicher Weisheit, sondern in Beweisung des Geistes und der Kraft,

5: Auf dass euer Glaube bestehe nicht auf Menschenweisheit, sondern auf Gottes Kraft.

6: Wovon wir aber reden, das ist dennoch Weisheit bei den Vollkommenen; nicht eine Weisheit dieser Welt, auch nicht der Obersten dieser Welt, welche vergehen.

7: Sondern wir reden von der heimlichen, verborgenen Weisheit Gottes, welche Gott verordnet hat vor der Welt zu unsrer Herrlichkeit,

8: Welche keiner von den Obersten dieser Welt erkannt hat; denn so sie die erkannt hätten, hätten sie den Herrn der Herrlichkeit nicht gekreuzigt.

9: Sondern wie geschrieben steht: "Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben."

10: Uns aber hat es Gott offenbart durch seinen Geist; denn der Geist erforscht alle Dinge,
auch die Tiefen der Gottheit.

11: Denn welcher Mensch weiß, was im Menschen ist, als der Geist des Menschen, der in ihm ist? Also auch weiß niemand, was in Gott ist, als der Geist Gottes.

12: Wir aber haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist aus Gott, dass wir wissen können, was uns von Gott gegeben ist;

13: Welches wir auch reden, nicht mit Worten, welche menschliche Weisheit lehren kann, sondern mit Worten, die der heilige Geist lehrt, und richten geistliche Sachen geistlich.

14: Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich gerichtet sein.



Es war wohl eine harte Kost, doch allein mit deinem Verstand wirst du Gottes Gedanken nicht verstehen können.


Du schreibst:

<<< „Dass dir die Bibel als als alleinige Quelle vollkommen zu genüge tut, hast du deiner unvorsichtigen Einstellung zu verdanken.“ >>>


Für geistliche und göttliche „Dinge“ gibt es keine weltlichen Quellen.


3x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

17.12.2012 um 15:01
@bekchris
Zitat von bekchrisbekchris schrieb:Für geistliche und göttliche „Dinge“ gibt es keine weltlichen Quellen.
Richtig.
Bibel, Koran, Thora die Veden ect. alles Märchen.
Priester samt Papst, Popen und Konsorten auch als Quelle völlig unbrauchbar.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

17.12.2012 um 15:02
@Zyklotrop

<<< „Ausgehend davon, dass auch du ein Mensch bist, bist du wohl den gleichen Beschränkungen unterworfen.“ >>>

Siehe meinen vorigen Beitrag an @abschied

<<< „Es gibt nach wie vor keinen tragfähigen Beleg für irgendeinen Gott.“ >>>


Für mich schon!

Bestätigung: Römer 8, 14: Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.


<<< „Aber der Fantasie sind keinerlei Beschränkungen auferlegt.“ >>>


Meine Fantasie muss ich dazu nicht bemühen. Ich habe Gottes Wort in der Bibel, dem ich glaube:

Siehe Römer 3, 21: Nun aber ist ohne Zutun des Gesetzes die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, offenbart und bezeugt durch das Gesetz und die Propheten.

22: Ich sage aber von solcher Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesum Christum zu allen und auf alle, die da glauben.

23: Denn es ist hier kein Unterschied: sie sind allzumal Sünder und mangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten,

24: Und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, so durch Jesum Christum geschehen ist,


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

17.12.2012 um 15:14
@Zyklotrop

bekchris schrieb:
Für geistliche und göttliche „Dinge“ gibt es keine weltlichen Quellen.


@Zyklotrop schrieb:

Richtig.
Bibel, Koran, Thora die Veden ect. alles Märchen.
Priester samt Papst, Popen und Konsorten auch als Quelle völlig unbrauchbar.



Du bestätigst, was Paulus schreibt:

1. Korinther 2

14: Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich gerichtet sein.



1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

17.12.2012 um 15:17
Da dies;
Zitat von bekchrisbekchris schrieb:14: Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich gerichtet sein.
von Paulus stammt ist seine Aussage eben auch kein Wissen und auch er kann nichts von Gott vernehmen, also ist es nur ne Behauptung sonst nichts :}


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

17.12.2012 um 15:18
@bekchris
Frei nach Jupp Schmitz:
Im Veedel 14.3.
Der übernatürlich gehandicapte Mensch hat häufig Halluzinationen die ihm eine Realität vorspiegeln die so nicht vorhanden ist. Darum richtet nicht über ihn auf dass sein fragiles Weltbild nicht ins Wanken gerät.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

19.12.2012 um 00:24
@bekchris
Richtig.
Bibel, Koran, Thora die Veden ect. alles Märchen.
Priester samt Papst, Popen und Konsorten auch als Quelle völlig unbrauchbar.



Du bestätigst, was Paulus schreibt:

1. Korinther 2

14: Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich gerichtet sein.
Glaubst du, dass das verstanden werden will?

Da fällt mir das Gleichnis mit den 10 Jungfrauen ein, 5 waren klug und 5 waren töricht.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.12.2012 um 22:42

Ich bin gespannt, ob dies nicht einen Sturm der Muslime hervorruft, denn meines Wissens darf Mohammed doch nicht im Bilden gezeigt werden.




Mohammed goes to Hollywood


Hollywood plant eine Milliarden-Produktion über den muslimischen Propheten Mohammed. Das zumindest berichtet die "Deutsche Presse-Agentur" (dpa). Der Film soll von Muslimen aus Katar finanziert werden.

In Hollywood soll demnächst ein monumentaler Film über das Leben und die Botschaft des Propheten Mohammed gedreht werden. Das geht aus einer Mitteilung des in Katar residierenden ägyptischen Predigers Scheich Jussif al-Karadawi hervor, der die religiöse Aufsicht über die Produktion übernommen hat. Er teilte am Mittwoch auf seiner Website mit, Muslime aus Katar wollten den Film finanzieren, der eine Milliarde US-Dollar (758 Millionen Euro) kosten soll.


Als Produzenten habe man Barrie Osborne ("Herr der Ringe") gewonnen, hieß es aus Katar. Wer Regie führen soll, ist aber noch nicht klar. Der Film richtet sich laut Al-Karadawi an Nicht-Muslime, die mehr über den Islam erfahren sollen. Als Schauspieler sollen Muslime engagiert werden, die Englisch sprechen. Die Dreharbeiten dürften eine große Herausforderung werden: Denn der Prophet Mohammed wird in dem Film nicht als Person auftauchen. Vor allem im sunnitischen Islam ist die Darstellung Gottes und seiner Gesandten verboten.


Die ersten Pläne für diesen Film sind schon mehr als drei Jahre alt. Das Projekt ist also keine Reaktion auf das kürzlich im Internet veröffentlichte Schmähvideo über den Propheten des Islam.


Jussif al-Karadawi unterhält enge Beziehungen zum Herrscherhaus von Katar. Die Öl-Monarchie unterstützt in mehreren Ländern die Bewegung der Muslimbrüder, auch in Al-Karadawis Heimat Ägypten. (dpa/pro)

VON: al | 19.12.2012
Quelle: proKOMPAKT 51|2012


3x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.12.2012 um 22:48
@Etta schrieb:


<<< Glaubst du, dass das verstanden werden will?

Da fällt mir das Gleichnis mit den 10 Jungfrauen ein, 5 waren klug und 5 waren töricht.
>>>


Man muss sich halt die Mühe machen, Dinge zu verstehen, die nicht für jeden „offen sichtbar“ sind.


Dies gilt auch für @Zyklotrop, der glaubt, über Dinge urteilen zu können, die er nicht versteht.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

21.12.2012 um 09:26
Zitat von bekchrisbekchris schrieb am 17.12.2012:bekchris schrieb:
Für geistliche und göttliche „Dinge“ gibt es keine weltlichen Quellen.
Der gute bekris, versenkt sich selbst und merkt es noch nicht einmal. Die Bibel wurde von Menschen geschrieben vielfach entstellend übersetzt, redigiert und zusammengestrichen.
Wenn das nicht menschlich ist, wenn das nicht weltlich ist.
Einfacher Schluss laut des Postulates unseres bekennenden Christen Bibel weltlich --> keine Quelle für
Zitat von bekchrisbekchris schrieb am 17.12.2012:geistliche und göttliche „Dinge“
.
Priester, Popen, Papst und Konsorten = Menschen, also weltlich.
Einfacher Schluss laut des Postulates unseres bekennenden Christen ---> keine Quelle für
Zitat von bekchrisbekchris schrieb am 17.12.2012:geistliche und göttliche „Dinge“
.
Deshalb meine Stellungnahme
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb am 17.12.2012:Richtig.
Bibel, Koran, Thora die Veden ect. alles Märchen.
Priester samt Papst, Popen und Konsorten auch als Quelle völlig unbrauchbar.
Hat der gute bechris natürlich nicht geschnallt.
Was bleibt ihm nun noch?
Wird er nachdenken? Unwahrscheinlich.
Wird er einsehen und zugeben das er ein Eigentor geschossen hat? Undenkbar.

Er wird sich ad hominem abarbeiten oder die Torpfosten so lange hin und her schieben bis es für ihn wieder passt. :D

Merke, auf Allmy ist jeder Tag Murmeltiertag.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

21.12.2012 um 22:39
@bekchris In dem Bericht steht doch das der Prophet nicht als Person dargestellt wird. Wird wohl ein re-make von "Mohammed – Der Gesandte Gottes" sein.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

21.12.2012 um 22:48
Zitat von bekchrisbekchris schrieb:Hollywood plant eine Milliarden-Produktion über den muslimischen Propheten Mohammed. Das zumindest berichtet die "Deutsche Presse-Agentur" (dpa). Der Film soll von Muslimen aus Katar finanziert werden.
Dann weiß ich jetzt schon, daß dieser Film extrem geschönt wird und nicht ansatzweise der Wahrheit entspricht. Naja, wer die Wahrheit sehen will, gibt ein nettes Filmchen über Mohammed im Internet, wie war der Name doch gleich? Ach ja: "Die Unschuld der Muslime."


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2012 um 18:22
Zitat von bekchrisbekchris schrieb:Hollywood plant eine Milliarden-Produktion über den muslimischen Propheten Mohammed. Das zumindest berichtet die "Deutsche Presse-Agentur" (dpa). Der Film soll von Muslimen aus Katar finanziert werden.
Oh nein, bestimmt so ein alberner Film, wo man den Propheten nicht zu sehen bekommt, weil das haram ist.

Wenigstens spart man sich den Hauptdarsteller.

@bekchris


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2012 um 18:32
Zitat von bekchrisbekchris schrieb:In Hollywood soll demnächst ein monumentaler Film über das Leben und die Botschaft des Propheten Mohammed gedreht werden. Das geht aus einer Mitteilung des in Katar residierenden ägyptischen Predigers Scheich Jussif al-Karadawi hervor, der die religiöse Aufsicht über die Produktion übernommen hat. Er teilte am Mittwoch auf seiner Website mit, Muslime aus Katar wollten den Film finanzieren, der eine Milliarde US-Dollar (758 Millionen Euro) kosten soll.

Als Produzenten habe man Barrie Osborne („Herr der Ringe“) gewonnen, hieß es aus Katar. Wer Regie führen soll, ist aber noch nicht klar. Der Film richtet sich laut Al-Karadawi an Nicht-Muslime, die mehr über den Islam erfahren sollen. Als Schauspieler sollen Muslime engagiert werden, die Englisch sprechen. Die Dreharbeiten dürften eine große Herausforderung werden: Denn der Prophet Mohammed wird in dem Film nicht als Person auftauchen. Vor allem im sunnitischen Islam ist die Darstellung Gottes und seiner Gesandten verboten.

Die ersten Pläne für diesen Film sind schon mehr als drei Jahre alt. Das Projekt ist also keine Reaktion auf das kürzlich im Internet veröffentlichte Schmähvideo über den Propheten des Islam.
Jussif al-Karadawi unterhält enge Beziehungen zum Herrscherhaus von Katar. Die Öl-Monarchie unterstützt in mehreren Ländern die Bewegung der Muslimbrüder, auch in Al-Karadawis Heimat Ägypten. (dpa)
http://www.rundschau-online.de/kultur/hollywood-produktion-eine-milliarde-fuer-mohammed-film,15184894,21151856.html
Wird also eine Art überdimensionales Werbevideo für den Islam. Man kann davon ausgehen, dass mit Mitteln gearbeitet werden wird, die jeden Autohändler sofort ins Gefängnis führen würden.


melden