Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott - der wahre Sünder?

1.110 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Lüge, Zweifel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 08:47
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Die Bibel und damit Gott ist durch und durch böse.
Würdest du die Bibel selbst mal gelesen haben (und damit meine ich, wirklich anständig und mit Vernunft von Anfang bis Ende selbst durchgelesen) @MicK_123 dann wäre dir aufgefallen, dass in der Bibel Gott nicht immer tatsächlich Gott ist, sondern nämlich dass sehr oft sonst was für Gott gehalten oder Ihm angedichtet wird. Und was die Bibel anbelangt, kann diese Sammlung von Schriften nicht irgendwie etwas tun oder so, sondern lediglich bezeugen, was die Schreiberlinge von sich geben.
... 11,1 Und es wurde mir ein Rohr, gleich einem Stab, gegeben und gesagt: Steh auf und miß den Tempel Gottes und den Altar und die, welche darin anbeten! 11,2 Und den Hof, der außerhalb des Tempels ist, laß aus und miß ihn nicht! Denn er ist den Nationen gegeben worden, und sie werden die heilige Stadt zertreten zweiundvierzig Monate. 11,3 Und ich werde meinen zwei Zeugen [Vollmacht] geben, und sie werden tausendzweihundertsechzig Tage weissagen, mit Sacktuch bekleidet. 11,4 Diese sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen. 11,5 Und wenn jemand ihnen schaden will, so geht Feuer aus ihrem Mund und verzehrt ihre Feinde; und wenn jemand ihnen schaden will, muß er ebenso getötet werden. 11,6 Diese haben die Macht, den Himmel zu verschließen, damit während der Tage ihrer Weissagung kein Regen falle; und sie haben Gewalt über die Wasser, sie in Blut zu verwandeln und die Erde zu schlagen mit jeder Plage, sooft sie nur wollen. 11,7 Und wenn sie ihr Zeugnis vollendet haben werden, wird das Tier, das aus dem Abgrund heraufsteigt, Krieg mit ihnen führen und wird sie überwinden und sie töten. 11,8 Und ihr Leichnam [wird] auf der Straße der großen Stadt [liegen], die, geistlich gesprochen, Sodom und Ägypten heißt, wo auch ihr Herr gekreuzigt wurde. 11,9 Und [viele] aus den Völkern und Stämmen und Sprachen und Nationen sehen ihren Leichnam drei Tage und einen halben und erlauben nicht, ihre Leichname ins Grab zu legen. 11,10 Und die auf der Erde wohnen, freuen sich über sie und frohlocken und werden einander Geschenke senden, denn diese zwei Propheten quälten die auf der Erde Wohnenden. 11,11 Und nach den drei Tagen und einem halben kam der Geist des Lebens aus Gott in sie, und sie standen auf ihren Füßen; und große Furcht befiel die, welche sie schauten. 11,12 Und sie hörten eine laute Stimme aus dem Himmel zu ihnen sagen: Steigt hier herauf! Und sie stiegen in den Himmel hinauf in der Wolke, und es schauten sie ihre Feinde. 11,13 Und in jener Stunde geschah ein großes Erdbeben, und der zehnte Teil der Stadt fiel, und siebentausend Menschennamen wurden in dem Erdbeben getötet; und die übrigen gerieten in Furcht und gaben dem Gott des Himmels Ehre. ...



2x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 08:47
@Scienero
ich hätte einmal eine Zwischenfrage, bevor ich hier tiefer einsteige: Legst Du die Bibel wörtlich aus? Und falls das so sein sollte - warum? Dass Gott in einer solchen Auslegung, geschrieben von x verschiedenen Schreibern, über x Jahrhunderte hinweg und dann als quasi "fliegende Blättersammlung" gebündelt, nur als schizophrener Irrwitz enden kann, das ist Dir bisher nicht in den Sinn gekommen? Im Übrigen sind das nicht "die Christen", die so etwas glauben, sondern explizit die evangelikalen / fundamentalistischen Christen, die die Bibel auch als Einzige wortwörtlich interpretieren. Für gemäßigtere Gläubige, ist die Bibel eher eine Ansammlung sinnstiftender Metaphern und ansonsten weitgehend nutzloser, da nicht verifizierbarer Ahnenchronik.

LG Mina


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:04
@Niselprim Die Bibel ist das Heilige Buch. Ich muss mich natürlich an dem oritentieren was darin steht. Andere Quellen gibt es nicht. Gott wird da als ein hassendes, nazisstisches, arrogantes und gewaltätiges Wesen beschrieben. Hin zu kommen die ganzen Verbrechen, die die Christen im Namen Gottes vollzogen haben, da Gott dies nicht unterbunden hat mussich davon ausgehen das er es geil fande, wenn Mneschen im Namen seiner Religion umgebracht wurden.


2x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:25
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Hin zu kommen die ganzen Verbrechen, die die Christen im Namen Gottes vollzogen haben, da Gott dies nicht unterbunden hat mussich davon ausgehen das er es geil fande, wenn Mneschen im Namen seiner Religion umgebracht wurden.
Damit kritisierst Du nicht Gott. Sondern die Religion. Ersteres halte ich sowieso für unmöglich, weil jeder, wirklich jeder Einzelne, (s)eine eigene Vorstellung von dieser Wesenheit in sich vorfinden dürfte. (Bis hin zur absoluten Ablehnung der Existenz.) Ergo wäre das so, als wolle man über Geschmäcker streiten; was bekanntlich sinnfrei ist. Die Religion zu kritisieren, das halte ich hingegen durchaus für legitim. Hier würde ich indes zuerst bei den fundamentalistischen Ausprägungen beginnen, von denen auch das Gros der Triebkräfte zur Aggression ausgehen dürfte. Und diese - und nur diese - betreiben eine wortgetreue Exegese.

LG Mina


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:27
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Damit kritisierst Du nicht Gott. Sondern die Religion. Ersteres halte ich sowieso für unmöglich, weil jeder, wirklich jeder Einzelne, (s)eine eigene Vorstellung von dieser Wesenheit in sich vorfinden dürfte. (Bis hin zur absoluten Ablehnung der Existenz.) Ergo wäre das so, als wolle man über Geschmäcker streiten; was bekanntlich sinnfrei ist. Die Religion zu kritisieren, das halte ich hingegen durchaus für legitim. Hier würde ich indes zuerst bei den fundamentalistischen Ausprägungen beginnen, von denen auch das Gros der Triebkräfte zur Aggression ausgehen dürfte. Und diese - und nur diese - betreiben eine wortgetreue Exegese.
Der Thread beschäftigt sich mit Gott im Christentum. Ergomuss ich ihn auch an den Schriften des Christentums messen --> Bibel und in dieser kommt er nicht gut weg.


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:29
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Die Bibel ist das Heilige Buch. Ich muss mich natürlich an dem oritentieren was darin steht. Andere Quellen gibt es nicht.
Blödsinn @MicK_123 - natürlich kannst du überprüfen, ob oder inwiefern die Angaben in der Bibel richtig oder zu verstehen sind.
Beipeilsweise kann man die eine oder andere Lebensweisheit selbst ausprobieren ;)
Und sicherlich kann man auch andere Schriften oder sonstige Aussagen zum Vergleich heranziehen.
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Gott wird da als ein hassendes, nazisstisches, arrogantes und gewaltätiges Wesen beschrieben.
Richtig, das stimmt. Aber wird Er auch bspw. als barmherziger Vater erklärt -> guckst du mal ins Neue Testament, was Der Sohn über Ihn sagt -> du wirst ganz schnell bemerken, dass in den Aussagen innerhalb der Bibel ziemliche Widersprüche entstehen bzw. vorhanden sind --- diese gilt es, also sollte man mMn versuchen, zu beseitigen, wenn man ordentliche Wahrheitsfindung machen möchte. Verstehst du?
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Hin zu kommen die ganzen Verbrechen, die die Christen im Namen Gottes vollzogen haben, da Gott dies nicht unterbunden hat mussich davon ausgehen das er es geil fande, wenn Mneschen im Namen seiner Religion umgebracht wurden.
Diese Aussage ist purer Unfug, denn das Gebot, den Namen Gottes nicht zu missbrauchen, zeigt eindeutig, dass Ihm das nicht Recht ist.
Vermutlich wegen Seiner Allmächtigkeit gehst du davon aus, dass es Ihm egal ist? Jedoch sehe ich diese Denke nicht als angebracht, weil ja Gott nicht so handelt, wie du es willst, sondern viel mehr sollte man an den Früchten erkennen, wer oder wer nicht in Gott wirkt. Verstehst du das?


3x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:34
..
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Der Thread beschäftigt sich mit Gott im Christentum. Ergomuss ich ihn auch an den Schriften des Christentums messen --> Bibel und in dieser kommt er nicht gut weg.
Das kommt darauf an, wie man diese auslegt und anwendet. Es gibt Christen, die sich anhand der Erzählungen, die sie eher als Parabeln / Metaphern begreifen, die Dualität allen Seins ins Gedächtnis rufen und ihre Interpretationsweise unter die Prämissen der Vergebung und Nächstenliebe stellen. Gott ist keine Person im eigentlichen Sinne. Das erklärt die Bibel indes implizit. "Etwas", "das" "Liebe ist", ist eine (Antriebs)Kraft / Energie, die "die Schöpfung" vollständig durchdringt. Das umfasst auch das gegenteilige, dualistische Prinzip Satans. Das Ganze abstrahiert (des Persönlichen) zu verstehen, ergibt erst den Schlüssel, um über ein infantiles "der ist böse" hinaus zu kommen.

LG Mina


2x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:41
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Richtig, das stimmt. Aber wird Er auch bspw. als barmherziger Vater erklärt -> guckst du mal ins Neue Testament, was Der Sohn über Ihn sagt -> du wirst ganz schnell bemerken, dass in den Aussagen innerhalb der Bibel ziemliche Widersprüche entstehen bzw. vorhanden sind --- diese gilt es, also sollte man mMn versuchen, zu beseitigen, wenn man ordentliche Wahrheitsfindung machen möchte. Verstehst du?
Er ist doch gleichzeitig sein Sohn? natürlich sagt er dann über sich wie toll er ist und was er ales gutes für die Mneschen tut die an ihn glauben. Das ist meximal narzistisch unter dem Motto huldigt mir oder ich schleuder feuer auf euch oder ihr bekommt geschwüre.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Diese Aussage ist purer Unfug, denn das Gebot, den Namen Gottes nicht zu missbrauchen, zeigt eindeutig, dass Ihm das nicht Recht ist.
Vermutlich wegen Seiner Allmächtigkeit gehst du davon aus, dass es Ihm egal ist?
Du gehst davon aus das der Name Gottes dafür missbraucht wurde, aber was wenn es eben nicht so ist und Gott genau das wollte.
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Das umfasst auch das gegenteilige, dualistische Prinzip Satans. Das Ganze abstrahiert (des Persönlichen) zu verstehen, ergibt erst den Schlüssel, um über ein infantiles "der ist böse" hinaus zu kommen.
Da fängt es doch schon an Satan ist nämlich nicht das Böse. Er wurde zum Bösen gemacht weil er Gott in Frage sellte und wurde dann von Gott gestraft. Satan ist kein Herrscher, sond ein Freund und Begleiter der Gott als das herauskristallisiert was er ist, ein autokratischer Tyrann.


2x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:47
..
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Da fängt es doch schon an Satan ist nämlich nicht das Böse. Er wurde zum Bösen gemacht weil er Gott in Frage sellte und wurde dann von Gott gestraft. Satan ist kein Herrscher, sond ein Freund und Begleiter der Gott als das herauskristallisiert was er ist, ein autokratischer Tyrann.
Womöglich habe ich mich hierin:
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Das erklärt die Bibel indes implizit. "Etwas", "das" "Liebe ist", ist eine (Antriebs)Kraft / Energie, die "die Schöpfung" vollständig durchdringt. Das umfasst auch das gegenteilige, dualistische Prinzip Satans. Das Ganze abstrahiert (des Persönlichen) zu verstehen, ergibt erst den Schlüssel, um über ein infantiles "der ist böse" hinaus zu kommen.
.. unklar ausgedrückt. Ich spezifiziere also: Satan ist (in der Dualität der Schöpfung) ein Teil jener Schöpfung, ergo ein Teil Gottes, der die Gesamtheit der Schöpfung (dar)stellt. "Gott ist alles Sein" - "Alles was ist" - ergo, auch Du und ich. Du kannst "es" (für Dich wohl vermeintlich "ihn") ruhig für den letzten Lümmel halten, das tangiert lediglich Deine Welt, bzw. Deine Vorstellung davon. ;-)

Eine Basis für eine ernsthafte (im Sinne von irgendwie fundiert geartete) Diskussion, erschließt sich mir persönlich darin indes nicht, leider.

LG Mina


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:48
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Eine Basis für eine ernsthafte (im Sinne von irgendwie fundiert geartete) Diskussion, erschließt sich mir persönlich darin indes nicht, leider.
DIe Basis habe ich mit prägnaten Bibelstellen doch aufgezeigt. Diese arbeitern heraus, das Gott in Wahrheit der Böse ist.


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:51
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:DIe Basis habe ich mit prägnaten Bibelstellen doch aufgezeigt. Diese arbeitern heraus, das Gott in Wahrheit der Böse ist.
Willst Du dazu anregen, diese Stellen, die auszugsweise vorliegen, einer Exegese zu unterziehen, die nicht fundamentalistisch ist? Auch das wäre keine wirklich valide Diskussionsgrundlage, weil zutiefst individuell - es sei denn, wir zögen einen Fachmann für die christlich gemäßigte Auslegung hinzu. Ich frage mich indes, was Dich antreibt, sie fundamentalistisch / wörtlich auszulegen? Bist Du evangelikaler Christ?

..


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:55
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Willst Du dazu anregen, diese Stellen, die auszugsweise vorliegen, einer Exegese zu unterziehen, die nicht fundamentalistisch ist? Ich frage mich indes, was Dich antreibt, sie fundamentalistisch / wörtlich auszulegen? Bist Du evangelikaler Christ?
das wäre ja widerlich. ich bin theistischer Luziferianer. Es ist das Wort Gottes ich nehme das was darin steht nicht mehr und nicht weniger.


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 09:59
..
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:das wäre ja widerlich. ich bin theistischer Luziferianer. Es ist das Wort Gottes ich nehme das was darin steht nicht mehr und nicht weniger.
Ein Satanist, wie nett. :-) Gut, das erklärt einiges. Die Satanisten suchen natürlich das Gottesprinzip als liebende Allmacht zu diskreditieren. Das erklärt diese Art der Auslegung. Damit ist mir klar, dass ich bei Dir vor die Wand rennen werde. Ich erspare es uns. ;-) Gut, Gott ist also ein Mistkerl. Ändert das jetzt irgendwas? Also nähmen wir mal an, dass TE (und Du) recht hättet und Gott wäre das eigentliche Übel; was ändert das / sich (konkret)?

LG Mina


2x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 10:08
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Ein Satanist, wie nett. :-) Gut, das erklärt einiges. Die Satanisten suchen natürlich das Gottesprinzip als liebende Allmacht zu diskreditieren. Das erklärt diese Art der Auslegung. Damit ist mir klar, dass ich bei Dir vor die Wand rennen werde. Ich erspare es uns. ;-) Gut, Gott ist also ein Mistkerl. Ändert das jetzt irgendwas? Also nähmen wir mal an, dass TE (und Du) recht hättet und Gott wäre das eigentliche Übel; was ändert das / sich (konkret)?
Die Welt wurde dich das Christum geprägt und das schlechte verwandelt was sie heute ist. Mit der Erkenntnis das Gott in Wahrheit das Schlimme und böse ist, würde die Leute von ihrem Glauben abkehren und die Welt ein besserer Ort.


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 10:35
..
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Die Welt wurde dich das Christum geprägt und das schlechte verwandelt was sie heute ist.
Ähm? Ernsthaft? Sorry, ich hänge hier gerade kichernd an der Tastatur. "Die Welt" ist von sehr verschiedenen Glaubensrichtungen geprägt worden und allesamt haben ihre dunklen Kapitel; das ist richtig. Nun schreibst Du mir, Du wärest Luziferianer, ebenfalls eine Glaubensrichtung, wenn auch eine, die nicht von religiösen Dogmen dominiert sein will. Inwieweit sie das tatsächlich nicht ist, das klammere ich jetzt mal aus, sonst bekomme ich womöglich Mores wegen OT.

Ich paraphrasiere mal ein winziges bisschen Deinen obigen Satz, ungeachtet seines Wahrheitsgehaltes: "Die Welt wurde vom Glauben (den Glaubensrichtungen / Glaubensinhalten der Menschen) geprägt und (damit) in das Schlechte verwandelt, was sie heute ist."

Was konkret lässt Dich annehmen, dass es bei Deinem Glauben anders gelaufen wäre? Und, was wärest Du, hättest Du keinen Glauben (an was auch immer)? Hast Du Dich mal mit den psychologischen Hintergründen der Sinnstiftung und mentaler Stabilitätsgebung von "Glauben" als solches, eingehender beschäftigt?
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Mit der Erkenntnis das Gott in Wahrheit das Schlimme und böse ist, würde die Leute von ihrem Glauben abkehren und die Welt ein besserer Ort.
Nein. Sie würden einen Krieg gegen den vermeintlichen Aggressor beginnen, weil sie GLAUBEN, sich verteidigen zu müssen. ;-)

LG Mina


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 10:41
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Die Welt" ist von sehr verschiedenen Glaubensrichtungen geprägt worden und allesamt haben ihre dunklen Kapitel; das ist richtig. Nun schreibst Du mir, Du wärest Luziferianer, ebenfalls eine Glaubensrichtung, wenn auch eine, die nicht von religiösen Dogmen dominiert sein wil
Die vorherrschende Religion ist das Christentum und nein weder das Judentum noch der Islam haben die Welt so geprägt wie das Christentum. Die christlichen Länder haben die Welt durch ihre imperialistische Politik geprägt.
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Was konkret lässt Dich annehmen, dass es bei Deinem Glauben anders gelaufen wäre? Und, was wärest Du, hättest Du keinen Glauben (an was auch immer)?
Theistischer Luziferianismus basiert darauf das es keine herrschende Macht wie Gott gibt, der dich unterwirft und den du nicht kritisieren darfst. Luzifer ist dein Freund und Helfer, der für eine egalistische Gesellschaft ist. Es gibt nicht dieses ausgeprägte hierachische Gesellschaftsbild wie im Christentum im Gegenteil es soll sich geholfen werdne und alle Menschen als gleich betrachtet werdne.


2x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 10:46
Hallo Alle!
Ganz kurz, heute 15:00 auf ZDF info eine Doku zum Thema Sodom und Gomorra:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/ancient-apocalypse-sodom-und-gomorra-100.html

Auch ein Werk Gottes?
Empfehlenswert.Da mögliche antike Realität.mit rationaler Erklärung!

@caligae168


melden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 10:52
..
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Die vorherrschende Religion ist das Christentum und nein weder das Judentum noch der Islam haben die Welt so geprägt wie das Christentum. Die christlichen Länder haben die Welt durch ihre imperialistische Politik geprägt.
MinaHarkness schrieb:
Okay .. ein Link für Dich: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/256878/umfrage/verteilung-der-weltbevoelkerung-nach-religionen/

Jetzt kannst Du mal alles was "nicht Christ" ist, zusammenrechnen und Dir die Frage stellen (besonders auch im Hinblick auf die Landfläche, auf der die entsprechenden Menschen verteilt sind), ob Du hier nicht eventuell einem Irrtum erliegst? Eine Prozentrechnung kannst Du Dir spaßeshalber ja auch noch gönnen. Würden also alle Christen nun ihrem Glauben abschwören und Satan als ihren Freund und Helfer anerkennen, was, wenn ich das hier richtig verstehe:
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Luzifer ist dein Freund und Helfer, der für eine egalistische Gesellschaft ist. Es gibt nicht dieses ausgeprägte hierachische Gesellschaftsbild wie im Christentum im Gegenteil es soll sich geholfen werdne und alle Menschen als gleich betrachtet werdne.
.. Dein Vorschlag zur Weltverbesserung wäre, wieviel "Welt" wäre denn dann "(ver)besser(t)"? Und was glaubst Du, wie die anderen Religionen auf die "neuen Satanisten" reagieren würden? Die Islamisten wären bestimmt rettungslos begeistert. Und nicht nur die. ;-)

LG Mina


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 10:56
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:etzt kannst Du mal alles was "nicht Christ" ist, zusammenrechnen und Dir die Frage stellen (besonders auch im Hinblick auf die Landfläche, auf der die entsprechenden Menschen verteilt sind)
Ich kenne die Zahlen, aber der Einfluss auf die Welt ist ja nicht gleich verteilt. Europa und die USA vornehmlich christlich haben weit mehr Einfluss auf die Welt als muslimische Länder.
Zitat von MinaHarknessMinaHarkness schrieb:Dein Vorschlag zur Weltverbesserung wäre, wieviel "Welt" wäre denn dann "(ver)besser(t)"? Und was glaubst Du, wie die anderen Religionen auf die "neuen Satanisten" reagieren würden? Die Islamisten wären bestimmt rettungslos begeister
Das Thema Islam war nie Thema diese Threads also Warum der Whataboutism? Islamisten gehören bekämpft wie alle anderen Fundamentalisten.


1x zitiertmelden

Gott - der wahre Sünder?

17.02.2022 um 10:58
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Das Thema Islam war nie Thema diese Threads also Warum der Whataboutism? Islamisten gehören bekämpft wie alle anderen Fundamentalisten.
versus:
Zitat von MicK_123MicK_123 schrieb:Luzifer ist dein Freund und Helfer, der für eine egalistische Gesellschaft ist. Es gibt nicht dieses ausgeprägte hierachische Gesellschaftsbild wie im Christentum im Gegenteil es soll sich geholfen werdne und alle Menschen als gleich betrachtet werdne.
(Unter der Prämisse "bessere Welt") : Finde den Fehler. ;-)

..


1x zitiertmelden