Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

18.256 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Religionskritik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 11:30
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:MaPi schrieb:
Und was dann?

Mach doch bitte mal.
Ich bin ganz gespannt darauf wie sich widersprechende Erzählungen ergänzen.
Klappt dann bestimmt auch mit dem Mannesstamm Jesu
Ok, diese Arbeit mache ich gerne... interessiert mich auch immer wieder!

Ertser Schöpfungsbericht (tageweise ab 1. Mose 1,1)

1. Tag: Himmel und Erde, Licht und Finsternis, Tag und Nacht.

2. Tag: Atmosphäre (Trennung der Wasser in unten und oben)

3. Tag: Hervortreten des trockenen Landes, Und die Erde ließ aufgehen Gras und Kraut, das Samen bringt, ein jedes nach seiner Art, und Bäume, die da Früchte tragen, in denen ihr Same ist, ein jeder nach seiner Art.

4.Tag: Sterne, Planeten inkl. Sonne und Mond

5. Tag: Alle Meerestiere und alle Vögel nach ihrer ART. (Also alle verschiedenen ARTEN schon fertig!)

6. Tag: Alle Tiere auf der Erde nach ihrer ART. (Also alle verschiedenen ARTEN schon fertig!) und den Menschen, nach seinem Bilde.

7. Tag: Ruhetag


Und jetzt der andere Schöpfungsbericht:

1. Mose 2

5 Und alle die Sträucher auf dem Felde waren noch nicht auf Erden, und all das Kraut auf dem Felde war noch nicht gewachsen. Denn Gott der HERR hatte noch nicht regnen lassen auf Erden, und kein Mensch war da, der das Land bebaute;
6 aber ein Strom stieg aus der Erde empor und tränkte das ganze Land.
7 Da machte Gott der HERR den Menschen aus Staub von der Erde und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.
8 Und Gott der HERR pflanzte einen Garten in Eden gegen Osten hin und setzte den Menschen hinein, den er gemacht hatte.
9 Und Gott der HERR ließ aufwachsen aus der Erde allerlei Bäume, verlockend anzusehen und gut zu essen, und den Baum des Lebens mitten im Garten und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen.
10 Und es geht aus von Eden ein Strom, den Garten zu bewässern, und teilt sich von da in vier Hauptarme.

Also Vers 5 setzt am 3. Tag an… noch war auf der Erde nichts gewachsen und Menschen gab es noch nicht.
Vers 6 beschreibt einen Fluss, der das Land befeuchtete… kein Bezug zu einem bestimmten Tag… kann aber nur Tag 3 bis 6 sein, denn vorher war nur Wasser da.
Vers 7 beschreibt genauer die Erschaffung des Menschen aus Staub von der Erde heraus. Da wären wir bei Tag 6!
Vers 8 beschreibt die Anlegung des Garten Eden, als direktes Versorgungsgebiet für den Menschen, denn außerhalb des Garten Eden, war ja noch nichts gewachsen, das der Mensch hätte essen können. Innerhalb des Gartens aber schon. Da wurde die fertige Vegetation mit erschaffen… inkl. Früchte, denn sonst wäre der Mensch schnell verhungert… genauer beschrieben wird das in Vers 9.
Vers 10 ist noch hoch interessant, denn bei der Anlegung des Gartens gab es eine Quelle, aus der die vier Flüsse gespeist wurden. Heute hat jeder Fluss eine eigene Quelle. Findet man den örtlichen Zusammenhang dieser vier Quellen, findet man den Standort des damaligen Garten Eden…. Suuuper interessant.


Also deutlich eine ergänzende Beschreibung des ersten Berichtes durch den zweiten bericht.



LG
MaPi


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 11:32
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Was mich so fassungslos macht ist: Die meisten Gläubigen, mit denen ich diskutiert habe, haben ja wenigstens noch so Ausreden gebracht wie: "Man darf die Bibel (bei der Schöpfungsgeschichte) nicht so wörtlich nehmen, sondern muß die Schilderungen als Metapher/Umschreibung ect. sehen."
Und genau das macht mich auch sehr traurig, weil genau diese "Gläubigen" völlig über Gott unsicher sind. Die trauen ihm sogar zu, dass Gott durch Krankheit Weisung gibt und all solche Sachen.

Da hast Du wirklich ein extrem wichtiges Beispiel gebracht, danke.


LG
MaPi


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 11:34
Zitat von kybelakybela schrieb:Gott hat in Genesis 1 die Pflanzen vor den Tieren und den Menschen erschaffen.
In Genesis 2 erst das Männchen Adam, dann die Pflanzen, dann die Tiere und dann das Weibchen Eva.
?
Zitat von MaPiMaPi schrieb:5 Und alle die Sträucher auf dem Felde waren noch nicht auf Erden,
Zitat von MaPiMaPi schrieb:9 Und Gott der HERR ließ aufwachsen aus der Erde allerlei Bäume,



melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 12:17
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Gar kein Mythos, sondern die Schöpfung Gottes, die vor fast 6000 Jahren innerhalb von 6 Tagen erledigt war.
Dieser Satz reicht mir, um zu erkennen, dass jeder weitere Diskussion mit Dir sinnlos ist. Ich habe ein fromme Schwägerin, die mir neulich auch von den 6.000 Jahren erzählte. Da brach ich das Gespräch ab. Mit Wissenschaftsverweigerern diskutiere ich nicht.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 12:23
Zitat von peawepeawe schrieb:Mit Wissenschaftsverweigerern diskutiere ich nicht.
Geht aber, so lange sie noch bereit sind dazuzulernen.
Ist allerdings die Schwelle zum Fanatiker überschritten macht es tatsächlich wenig Sinn.
Das ist dann auch die Trennstelle von Religiosität und Religiotie.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 12:35
@MaPi
Mein Angebot steht immer noch, sage mir wann und wo du übers Wasser läufst (als wiedergeborener Christ mit Hilfe des hl. Geistes sollte das ja kein Problem sein) und ich bin da.
Oder, etwas weniger aufwändig, frage deinen Gott (wie auch schon von mir vorgeschlagen), wer in meiner unmittelbaren Nähe war, als ich die Nachricht von den Flugzeugen im WTC erfahren habe. Falls dein Gott etwas vergesslich sein sollte, gebe ich dir noch einen weiteren Hinweis, mit der Person bin ich weder verwandt noch verschwägert.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 12:45
Zitat von AlibertAlibert schrieb:@MaPi
Mein Angebot steht immer noch, sage mir wann und wo du übers Wasser läufst (als wiedergeborener Christ mit Hilfe des hl. Geistes sollte das ja kein Problem sein) und ich bin da.
Oder, etwas weniger aufwändig, frage deinen Gott (wie auch schon von mir vorgeschlagen), wer in meiner unmittelbaren Nähe war, als ich die Nachricht von den Flugzeugen im WTC erfahren habe. Falls dein Gott etwas vergesslich sein sollte, gebe ich dir noch einen weiteren Hinweis, mit der Person bin ich weder verwandt noch verschwägert.
Jesus ist das sehr deutlich: "Du sollst Deinen Gott, Deinen Herrn nicht versuchen"
Also kann ich Dir SO nicht dienen.

LG
MaPi


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 12:46
@MaPi
Und bei den Schöpfungs-"Berichten" fallen dir keine Ungereimtheiten und Widersprüche auf? Vor allem da du sie ja wortwörtlich nimmst.

Ist eigentlich mehr ne rhetorische Frage, die Antwort kennt hier wahrscheinlich jeder.

Äquivalent zu dir könnte man auch mit einem Kleinkind diskutieren, welches sich einfach nur die Zeigefinger in die Ohren steckt und "LaLaLa" plärrt.
Dieses Verhalten zeigen auffällig viele Gläubige, vor allem je fundamentalistischer sie sind.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 12:48
Zitat von MaPiMaPi schrieb:h Alice Cresswel oder Andrew Wommack nicht zusagen oder ihr kein Englisch mögt, dann fahrt zu Maria Prean
Maria Prean habe ich eben mal gegoogelt und mir 3 Videos mit ihr auf YouTube angesehen. Tolle Frau, tolles Lebenswerk, kann man ganz unabhängig von ihrem Glauben, so festhalten.
Mit ihr kann ich im Gegensatz zu den anderen Genannten sogar etwas anfangen, obwohl auch sie streitbare und fragwürdige Thesen vertritt.
Mich wundert allerdings, dass du sie erwähnt hast, da du ihre Ansichten ja wohl nicht teilst, wenn ich mir ihr Corona Video angucke und du dagegen
Zitat von MaPiMaPi schrieb:diese "Gläubigen" völlig über Gott unsicher sind. Die trauen ihm sogar zu, dass Gott durch Krankheit Weisung gibt und all solche Sachen.



melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 12:52
@MaPi
MaPi schrieb:Und genau das macht mich auch sehr traurig, weil genau diese "Gläubigen" völlig über Gott unsicher sind.
Du brauchst diese Gläubigen nicht zu betrauern. Sie sind dir weit vorraus, denn sie leugnen nicht die objektive Realität. Wie dein kreationistisches Geschwurbel zeigt, ist dir der Realitätssinn vollkommen abhanden gekommen.

Wenn Gott sich jemanden mitteilen würde, dann käme da sicher was intelligenteres und realitätsnäheres bei heraus.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 12:59
Kurzer Nachtrag zu Andrew Wommack:...Das meiste, das dokumentiert wurde, befindet sich innerhalb von Andrew Wommacks Büchern. Nicht als Zusammenfassung in einem seperaten Buch, sondern in jedem seiner Bücher sind Zeugnisse und Wunder aufgeführt: Heilungszeugnissen, Totenauferweckungen, Wundern im Versorungsbereich oder andere....
Also kaufen, kaufen kaufen oder damit leben, dass man an keine Belege kommt.
Wer lässt sich heutzutage noch so veräppeln?
Totenaufweckungen!
Am besten demnächst nicht erst ins Krankenhaus sondern gleich zu Wommack. ^^

Gefragt hatte ich nach dem am besten dokumentierten Wunder und gebeten um einen Link dazu.


4x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:13
Zitat von peawepeawe schrieb:Da brach ich das Gespräch ab. Mit Wissenschaftsverweigerern diskutiere ich nicht.
Ich diskutiere mit @MaPi jetzt auch nicht mehr. Alle vernünftigen Menschen sind sich ja anscheinend zumindest darin einig, dass das mit den 6000 Jahren Müll ist. Klar ist aber auch, dass MaPi immer eine Möglichkeit finden wird, sich Ausreden einfallen zu lassen, um die Beweise zu umgehen, egal wie abwegig sie sind. Dazu kommt noch die Unfähigkeit zu verstehen, was ein Beweis ist. Ich glaube, es besteht keine Hoffnung mehr.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:17
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Da hast Du wirklich ein extrem wichtiges Beispiel gebracht, danke.
Du merkst also gar nicht, das DU noch wesentlich weiter weg von jedem kleinsten bischen Vernunft bist? Erschreckend...
Du kommst mir vor wie der Geisterfahrer auf der Autobahn, der glaubt, alle, die ihm entgegen kommen sind Geisterfahrer, nur er alleine fährt in die richtige Richtung. LOL


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:19
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Jesus ist das sehr deutlich: "Du sollst Deinen Gott, Deinen Herrn nicht versuchen"
Also kann ich Dir SO nicht dienen.
Bloß gut, das in der Bibel haufenweise Stellen stehen, die einen gegen vernunftige Argumente immunisieren....


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:22
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Gefragt hatte ich nach dem am besten dokumentierten Wunder und gebeten um einen Link dazu.
Ok, da bin ich gespannt, was die zurückschreiben.... toll übrigens, dass Du Dir die Mühe machst. ...ist leider verzweifelnd dünn hier mit eigenen Aktivitäten. Aber jeder muss selbst seine eigenen Taten oder Nichttaten verantworten.
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:MaPi schrieb:
Da hast Du wirklich ein extrem wichtiges Beispiel gebracht, danke.

Du merkst also gar nicht, das DU noch wesentlich weiter weg von jedem kleinsten bischen Vernunft bist? Erschreckend...
Du kommst mir vor wie der Geisterfahrer auf der Autobahn, der glaubt, alle, die ihm entgegen kommen sind Geisterfahrer, nur er alleine fährt in die richtige Richtung. LOL
Ja, ich weiß, dass ich Dir so vorkomme... kann ich voll nachvollziehen. Schade, aber ich kann Dir offensichtlich nicht das kleinste Interesse an dem wahren Gott vermitteln. Das ist nun mal Dein Recht, mach Deinen Ansichten zu reagieren.




LG
MaPi


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:26
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Ok, da bin ich gespannt, was die zurückschreiben....
Es ist das kursiv Geschriebene aus meinem vorigen Post
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:...Das meiste, das dokumentiert wurde, befindet sich innerhalb von Andrew Wommacks Büchern. Nicht als Zusammenfassung in einem seperaten Buch, sondern in jedem seiner Bücher sind Zeugnisse und Wunder aufgeführt: Heilungszeugnissen, Totenauferweckungen, Wundern im Versorungsbereich oder andere....
Anscheinend haben sie nicht einmal geschafft ein einziges Wunder zur Überprüfung bereit zu stellen.
Wahrscheinlich weil sie wissen, dass sie ausser warmen Worten wenig zu bieten haben.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:27
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Schade, aber ich kann Dir offensichtlich nicht das kleinste Interesse an dem wahren Gott vermitteln.
Ja, an Hirngespinsten von durchgeknallten Fanatikern bin ich tatsächlich nicht interessiert.
Genauso wenig wie an den Fieberfantasien oder eingebildeten Märchenfiguren kleiner Kinder.
Gäbe es tatsächlich einen Schöpfer des Universums, und der würde Interesse daran haben, sich mit mir in verbindung zu setzen, dann brauchte der bestimmt keinen, der für sich spricht und mir irgendwelchen absurden Quark auftischen will.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:41
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wer lässt sich heutzutage noch so veräppeln?
Alle die, die auf dem Weg zum gesunden Menschenverstand falsch abgebogen sind und mit ihrem Geld die Konten der bigotten Besserwisser füllen. Es ist erschreckend, dass so eine Masche immer noch funktioniert, und traurig.

Auf Wommacks Website (die ich hier nicht verlinken möchte) gibt es Audio Teachings - das ist schon krass, da soll tatsächlich gelehrt werden. Was für ein Selbstverständnis! Andrew ist also ein Lehrender. Da kann man Lesson 1, 2, 3 usw. zuhören. Es wird unterrichtet, Lektionen werden erteilt, schon ziemlich suggestiv, infiltrativ.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:46
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Zyklotrop schrieb:
...Das meiste, das dokumentiert wurde, befindet sich innerhalb von Andrew Wommacks Büchern. Nicht als Zusammenfassung in einem seperaten Buch, sondern in jedem seiner Bücher sind Zeugnisse und Wunder aufgeführt: Heilungszeugnissen, Totenauferweckungen, Wundern im Versorungsbereich oder andere....
Ach, das war die schriftliche Antwort von Andrew Wommack Ministrie Deutschland auf Deine Anfrage?
Hä? Hast Du sie nicht nach offiziell festgehaltenen Zeugnissen gefragt?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

22.04.2020 um 13:59
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Hä? Hast Du sie nicht nach offiziell festgehaltenen Zeugnissen gefragt?
Ich hatte nach dem am besten dokumentieren Wunder gefragt und um einen Link dazu gebeten.
Enttäuschende Antwort der "Wommacks", für mich aber vorhersehbar.

Wir hatten ja heute schon mehrere Themen.
Eines davon war die Diskrepanz zwischen der Datierung von Fossilien, Gesteinen ect. und den angegebenen 6 - 10.000 Kahren Erdexistenz.
Du meintest das ja mit einer fehlerhaften Eichung erklären zu können. Allerdings kam dazu von dir nichts Näheres.
Ich habe dich, sei mir nicht böse, im Verdacht eher wenig über die verschiedenen Datierungsmethoden zu wissen. Um dir da einen Einstieg zu bieten hab ich dir ein Bildchen rausgesucht auf dem du interaktiv ein wenig über die unterschiedlichen Methoden erfahren kannst.
Klickst du auf der rechten Seite auf die roten Punkte so erfährst du welche Datierungsmethoden im entsprechenden Fall zur Anwendung kommen, beim Klick links auf die einzelne Methode gibt es dazu eine kurze Einführung.
Weitere Einzelheiten dazu kann man leicht ergooglen.
Wenn du das durch hast würde ich gerne noch mal versuchen mit dir zu diskutieren inwiefern eine "Eichung" dazu dienen könnte den kurzzeitkreationistischen Zeitrahmen wahrscheinlicher zu machen.


2x zitiertmelden