Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:00
Zitat von KomanKoman schrieb:das wort ist nur die vollendung davon...
Und was machen Taubstumme?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:02
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:aber es besteht genauso aus schwingung....
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Eine Schwingung ist nicht gleich ein akkustischer Ton.



melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:02
@Koman

Gib´s auf, koman,
sie wollen dich nicht verstehen. Es liegt nicht an ihrem Intellekt. Damit können sie sehr wohl um Ecken denken :) ...


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:02
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:und nichts ist oftmals verlogener....
ja, das ist aber der mensch, der sie benützt...
nicht das wort das hier missbraucht wird:)


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:02
@Koman
Du kannst auch jemanden Ohrfeigen um ihm zu zeigen dass du ihn nicht magst.
Zudem scheint auch eine Kommunikation ohne Wort möglich zu sein.
Dein Vergleich ist irrelevant.

Ohne die Gestik und Mimik ergibt das Wort nicht immer Sinn. Die Tonalge ist auch auf Papier z.B. auch nicht ersichtlich.

Was meinst du mit Wort?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:03
@Reigam
Zitat von ReigamReigam schrieb:Und was machen Taubstumme?
taubstumme sind die ärmsten...
es ist zwar möglich ihnen, etwas beizubringen oder zu erklären...
aber es ist fast unmöglich.
die sind arm dran...


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:05
@Koman
aber die sind arm dran...
..und sie können auch grunzen oder knurren, schreien oder lachen... auch wenn sie selbst es nicht vernehmen. Zudem können sie sehen.. und gestikulieren. Eine Geste steht für etwas bestimmtes.. so ganz ohne Wort.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:06
@Snowman_one
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Ohne die Gestik und Mimik ergibt das Wort nicht immer Sinn.
wiso?wie kommst du auf das...
wenn ich sage: gib mir den hammer:..
was ist anders, ob du mir ins gesicht dabei siehst oder nicht?
das wort erklärt sich selbst, jedes steht für sich...


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:07
Zitat von KomanKoman schrieb:es ist zwar möglich ihnen, etwas beizubringen oder zu erklären...
aber es ist fast unmöglich.
die sind arm dran...
Man braucht keine Worte, um sich zu verständigen:

Geb rdenalphabet


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:07
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:..und sie können auch grunzen oder knurren, schreien oder lachen... auch wenn sie selbst es nicht vernehmen. Zudem können sie sehen.. und gestikulieren. Eine Geste steht für etwas bestimmtes.. so ganz ohne Wort.
ich frage mich, auf was du hinaus willst?
ich sagte dir schon einmal:das wort ist die vollendung...


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:09
@Reigam
@Gwyddion
Zitat von ReigamReigam schrieb:Man braucht keine Worte, um sich zu verständigen:
oh ich sehe schon meinen fehler...
hier habt ihr natürlich recht...
ich habe nicht einen taubstummen gemeint...
sondern einen tauben und blinden...


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:09
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:wenn ich sage: gib mir den hammer:..
was ist anders, ob du mir ins gesicht dabei siehst oder nicht?

Jetzt weisst du warum ich das Beispiel mit der Liebe irrelevant fand. ;)

Man kann übrigens auch einen Hammer mit Gesten bekommen. Worte sind auch dafür nicht notwendig.

Was ist deine Definition des Begriffes Wort?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:11
Zitat von KomanKoman schrieb:sondern einen tauben und blinden...
Dafür gibt es Lormen. ;) Wieder keine Wörter notwendig.

lormen


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:12
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:wenn ich sage: gib mir den hammer:..
Ist das in erster Linie eine strikte Anordnung. Nun kommt es auf die Tonlage an und vlt. auch auf den Gesichtsausdruck. Verärgert? Als Spass? Emotionslos?

Du siehst, die Wörter ergeben vlt. doch einen anderen Sinn sofern Gesten und Mimik dazu genommen werden.

Beispiel an Deinem Beispiel:

Nichts klappt bei der Autoreparatur... man regt sich auf und sagt verzweifelt zu seinem Kumpel: "Gib mir den Hammer" .. mit einem Lächeln im Gesicht. Frei nach dem Motto: Ab jetzt pure Gewalt.

Zweites Beispiel an Deinem Beispiel:

Meister zum Lehrling : "Gib mir den Hammer".. vlt. noch mit verärgerter, unwirscher Geste. Ein grollender Tonfall, der sofortigen Vollzug dieser Anordnung erwartet.
Zitat von KomanKoman schrieb:das wort erklärt sich selbst, jedes steht für sich...
ist von daher nicht unbedingt anwendbar.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:15
@Snowman_one
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Jetzt weisst du warum ich das Beispiel mit der Liebe irrelevant fand. ;)

Man kann übrigens auch einen Hammer mit Gesten bekommen. Worte sind auch dafür nicht notwendig.

Was ist deine Definition des Begriffes Wort?
klar kann man auch einen hammer durch gesten bekommen:)
aber das du ihn brauchst, dafür mußt du an den hammer denken, und es dann auch ausdrücken, das du ihn brauchst...und evtl..auch erklären wofür du ihn brauchst...

das wort ist die vollendung...
es gibt nichts einfachers um sich selbst auszudrücken..


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:15
@Reigam
Zitat von ReigamReigam schrieb:Dafür gibt es Lormen. ;) Wieder keine Wörter notwendig.
was ist "lormen" wenn nicht aus "wort":)


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:18
@Koman
Erklär das mal einen Tauben. ;)


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:18
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ist das in erster Linie eine strikte Anordnung. Nun kommt es auf die Tonlage an und vlt. auch auf den Gesichtsausdruck. Verärgert? Als Spass? Emotionslos?

Du siehst, die Wörter ergeben vlt. doch einen anderen Sinn sofern Gesten und Mimik dazu genommen werden.
das ist doch aber nicht dem wort sein "problem"
das wort steht für sich selbst....
wenn du meinst, einen sinn in das wort zu legen wie: spass oder humor oder sarkasmus...
dann bist das "du"...aber nicht das "wort"...


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:19
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:das wort ist die vollendung...
es gibt nichts einfachers um sich selbst auszudrücken..
Deshalb müssen Kinder Sprache (Wort) erst ein paar Jahre lange erlernen, bevor sie sie sich ausdrücken können. [/Ironie]


Aber da kommt vermutlich die Vollendung ins Spiel.
Du sprichst in Rätseln. :ask:


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 20:20
@2Elai

das sollte ja nur ein beispiel für eine mögliche parallele sein, die vielleicht existiert. Unheimlich klingt es auf alle Fälle, mystisch ;)

@Reigam
@Koman
@Gwyddion
@Snowman_one

vielleicht sollte man sich da nicht so fest fahren und Ihr solltet euch selber auch nicht so wörtlich nehmen.
Man brauch keine Worte um zu kommunizieren, das ist Fakt und es geht auch nicht wirklich nur um das Wort als solches. Klänge, Ton, Musik was auch immer den auslöser einens Geräusch ist,ist nur zu verstehen als Ausdruck des Göttlichen.
Man erschafft etwas, das wieder vergeht. Worte sind flüchtig Geräusche sind flüchtig und wandelbar aber das ganze Leben ist wandelbar. Möglicherweise ist der Ursprung auch wandelbar. Worte kann man Formen, man kann also Klänge zu etwas Formen das uns Verbindet eigentlich eine schöne Sache.

Vielleicht will das @Koman ausdrücken und zu verstehen geben. Grunzen klingt vielleicht primitiv aber auch dieses Bild haben wir uns selbst in Kopf gesetzt. Ob Gott nun aus lauten besteht ist nicht die Frage, ich glaube eher das es vielleichter ist zu verstehen was Gott ist wenn man zuhört, viele Schriften lehren das man der Stille lauschen soll und dadruch lernt man etwas wahrzunehmen das man vorher nicht wahr genommen hat.
Ein Film dazu den ich mal gesehen habe und wieder vergessen und an den ich mich nun wieder erinerre heisst Stone.

Es ist sehr schwer da irgendwo einen gemeinsamen Nenner zu finden.


3x zitiertmelden