Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:03
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:In der Bibel steht auch, das Gott Adam und Eva befohlen hat, sich zu vermehren.
Die "Vermehrung" .... ein sehr interessanter Aspekt.

Wie "vermehrt" Gott?

Wie vermehrt der Mensch?

Ist eine solche "Vermehrung" eine Multiplikation oder eine Addition?


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:10
@Hoan
Das ist der erste Absatz deines Links:
Viele Menschen finden, dass die Bibel ein schwierig zu lesendes Buch ist. Sie fangen mit guten Absichten an aber hören nach kurzer Zeit zu lesen auf, einfach deshalb weil sie nicht verstehen können, was sie lesen. Das ist sehr schade, weil
(1) die Bibel das wahre Wort des unendlichen Gottes ist, der dieses Weltall und alles darin schuf, Seinen Willen dafür offenbarend, wie wir unsere Leben leben sollen, und
(2) Gottes Wort ist die rettende Macht, die Er auf die Leben von denjenigen anwendet, die Er für sich entschieden hat zu retten - kann keiner abgesondert vom Wort Gottes gerettet werden.
Um an die Bibel als Gotts Wort glauben zu können, muss man an Gott glauben, weil Gott das wahre Wort ist.
Kein Argument für Gottes Existenz oder die Widerspruchsfreiheit der Bibel.

So geht es auch weiter.

Das Argument für den ersten Widerspruch ist.
Weil die Bibel keinem anderen Buch ähnlich ist….
Beim zweiten
Weil diese Wörter vollkommen und wahr sind, kann es keinen Fehler oder Widerspruch in der Bibel geben.
Nette Worte die aber leider nicht auf die eigentlichen Widersprüche eingehen.
Dieser Link ist meiner Meinung nicht dazu geeignet, sich mit den Widersprüchen der Bibel zu beschäftigen, den er geht gar nicht darauf ein. Was ich dort lese würde ich eher Bekehrung nennen.
http://www.ebiblefellowship.com/de/UTB_de.html (Archiv-Version vom 08.04.2013)


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:15
@BhaktaUlrich

Und deshalb darfst du andere Herblassend behandeln und sagen, dass wir noch nicht so weit sind?
Das unsere Entscheidungen Dämonisch beeinflusst sind und das wir gar Satanisten wären?

Dein angebliches Wissen ist nur vollkommen bedeutungslos.
Du kannst damit nichts anstellen. Jeder deiner Aussagen kann auf Selbsttäuschung, blinden Glauben an einen Text oder eine Person, vollkommenen Missinterpretieren der Realität uvm. beruhen und trotzdem sagst du jenes oder welches gibt es ohne wenn und aber.

Wer keine Beweise hat, sollte nicht von Fakten reden.
Und du hast keine Beweise, nicht mal einen.

@2Elai

Richtig, ich glaube Leuten nicht, außer ich habe gute Gründe dazu.
Ich habe keinen Grund dir zu glauben.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:23
@Freakazoid

Ich will gar nicht, daß du (mir) glaubst; ... du hörst ja nicht mal zu.

Deine Worte kommen bei mir jedoch schon an:
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Und deshalb darfst du andere Herblassend behandeln und sagen, dass wir noch nicht so weit sind?
Das unsere Entscheidungen Dämonisch beeinflusst sind und das wir gar Satanisten wären?

Dein angebliches Wissen ist nur vollkommen bedeutungslos.
Du kannst damit nichts anstellen. Jeder deiner Aussagen kann auf Selbsttäuschung, blinden Glauben an einen Text oder eine Person, vollkommenen Missinterpretieren der Realität uvm. beruhen und trotzdem sagst du jenes oder welches gibt es ohne wenn und aber.

Wer keine Beweise hat, sollte nicht von Fakten reden.
Und du hast keine Beweise, nicht mal einen.
Du verwendest Worte wie:
herablassend
dämonisch beeinflußt
Satanisten
angebliches Wissen
vollkommen bedeutungslos
Selbstsäuschung
Missinterpretieren der Realität

FAKTEN

Was hast du mir für einen Fakt, daß du "fühlen" kannst?

Welchen Fakt gibst du mir als Beweis?
Und wenn, dann beweise mir, daß du die Wahrheit sprichst.
Beweise mir, daß du und dein Wissen ECHT ist, und nicht einfach so dahergeschrieben.

Ich sage dir was: du kannst mir gar nicht beweisen, was du denkst und fühlst.
Deshalb ist es auch wirklich nicht wichtig ob du mir oder ich dir glaube.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:24
Hare Krishna


@Kayla
1.Vielleicht hat sich ja aus dieser 3 Millionen alten Zivilisation der gemeinsame Vorfahr von Affen und Menschen entwickelt. Oder es ist ein Übrigbleibsel der "götter" welche die Sumerer als vom Himmel kommend beschrieben haben. Wer weiß, aber das ist schon ein merkwürdiges Imdiz, das es eigentlich nicht geben dürfte.

2.Wie sich aus den menschlichen Vorfahren nun der moderne Mensch, der Homo sapiens, entwickelte, darüber gibt es mehrere Theorien. Eine besagt, dass sich der moderne Mensch parallel in verschiedenen Regionen der Welt aus einem frühen Vorfahren, dem Homo erectus, entwickelt hat.

3.Sehr viel wahrscheinlicher ist die Theorie, dass er ebenso wie seine frühmenschlichen Vorfahren aus Afrika stammt. Vor rund 200.000 Jahren soll er sich dort erstmalig entwickelt und von dort über den ganzen Planeten verbreitet haben. Mit der Zeit starben die anderen Menschenarten aus. Alles, was Wissenschaftler über die Entwicklung des Menschen wissen, wissen sie übrigens von Fossilien, die sie bei Ausgrabungen gefunden haben.
1.

Wenn es ein und den selben vorfahren gegeben gaben soll, sollte der Mensch eigentlich ein Clone sein, also absolut Typen Rassen rein sein. Da das nicht der Fall ist und mehrere Rassen des gleichen Typs hier leben, bedeutet das das genetisches Erbgut von einer anderen Type menschenähnlicher Spezies (Anunaki) stammen muss, die sämtliche Rassen innerhalb ihres Erbtyps beinhalten, der homo erektus war ja auch nur eine Type frühzeitiger Mensch der sicherlich das Erbgut alle hier auf Erden lebenden frühzeitigen (Menschen) in sich hatte.

Bei einer Genmanipulation kann dann vieles passieren, das kann auch die vielen unterschiedlichen Rassen erklären.

2.
Wenn es z.b. wie du anführst nur den Homo erectus gegeben haben soll, sollten alle Menschen nicht so aussehen wie sie jetzt aussehen - sondern immer noch mit Pelz bedeckten Körpern herumlaufen, was man ja an jedem Strand dieser Welt auch zwischen durch bemerken kann - wir nennen den Pelz nur Haarbewuchs. Aber sie sollten dann nicht in verschiedenen hautfarben auftreten können die wir ja Rassen nennen

3. Auch hier wenn der Mensch ursprünglich aus Afrika stammen soll und wir wissen das Afrikaner so aussehen wie sie nun einmal aussehen, dann stellt sich die Frage warum weiße Menschen nicht so aussehen wie Afrikaner, den Afrikanische Albinos sehen nicht aus wie Menschen der weißen Rasse, sie haben die typisch Körperform eines Afrikaners nicht die eines Europäers oder Chinesen u.s.w.

Ich tendiere mehr zu der Annahme das es eine außerirdisch haarlose Type menschenähnlicher Intelligenz und Körperbau war die sich in die irdische Genstruktur des Homo erectus gemischt hat.

Den der homo erctus war nun wahrlich kein Riese unter den Urmenschen. Der heutige Homo sapiens wird aber ab und zu als wahrer Riese geboren über 2½ Meter groß geboren.Im ganzen ist der wuchs des Homo sapiens an die 2 Meter grenze sehr fortgeschritten, in meiner -Familie gibt es Größen zwischen 1,48 Meter und 2,03 Meter Tendenz ist steigend den die hälfte ist über 1meter 80
groß.

Bhakta Ulrich


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:24
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Richtig, ich glaube Leuten nicht, außer ich habe gute Gründe dazu.
Ich habe keinen Grund dir zu glauben.
Das verlangt kein Mensch!
Und Gott verlangt das ebenfalls nicht.
Wenn es einen Gott gibt, dann braucht er dich nicht.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:32
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Was hast du mir für einen Fakt, daß du "fühlen" kannst?

Welchen Fakt gibst du mir als Beweis?
Und wenn, dann beweise mir, daß du die Wahrheit sprichst.
Beweise mir, daß du und dein Wissen ECHT ist, und nicht einfach so dahergeschrieben.

Ich sage dir was: du kannst mir gar nicht beweisen, was du denkst und fühlst.
Deshalb ist es auch wirklich nicht wichtig ob du mir oder ich dir glaube.
Und wo genau habe ich verlangt das mir jemand glaubt?
Sag mir das mal?
Oh kannst du nicht, nur weil du denkst du wärst wer weiß für clever, aber nein bist du nicht.

Du erzeugst viel bla bla und doch ist es ohne Inhalt.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Das verlangt kein Mensch!
Dann kannst du ja auch aufhören, dein bla bla in meine richtung abzulassen.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Und Gott verlangt das ebenfalls nicht.
Eine Aussage die keinen Wert hat, da DU es NICHT WISSEN kannst. Du weißt nicht ob es Gott gibt, was er will und was er nicht will.
Du weißt es nicht!
Je früher du das akzeptierst um so früher werden sich deine Texte anhören, als wolltest du andere Leute über etwas dir absolut unbekanntest belehren.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Wenn es einen Gott gibt, dann braucht er dich nicht.
Das will ich auch stark hoffen, da es keine irgendwie geartete Grundlage gibt, warum ein Gott irgendwas brauch oder will.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:34
@BhaktaUlrich
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:Ich tendiere mehr zu der Annahme das es eine außerirdisch haarlose Type menschenähnlicher Intelligenz und Körperbau war die sich in die irdische Genstruktur des Homo erectus gemischt hat.
Gllll .... noch eine interessantere Variante :) ....
Also sind von diesem EINZIGEN geboren alle Dinge, in der Nachahmung
So steht es (angeblich) auf/in der Smaragdtafel.

Eine Nachahmung ist eine Replikation. Ein Teil, das sich aus dem 1. Teil entwickelt. Zellteilung geht (angeblich) so vonstatten.

Warum sage ich "angeblich"?
Weil ich es nicht wissen kann, da ich noch nie eine Zelle habe sich teilen sehen. Nur in Filmen und Reportagen.

Was ist, wenn wir "gottgleich" geboren wurden hier auf der Erde?
So wie Gott uns schuf und so wie Gott sich eine aufrechte Rasse vorstellt?

Da wären wir nicht behaart wie Tiere, sondern "nackt". Nackt, wie Gott uns schuf.

Was ist, wenn die Annunaki erst mal tierisches Erbgut mit unserem pflanzlichen Erbgut vermischt haben? (Menschen mit Tierköpfen oder -körpern) Und jetzt sind wir "verseucht" mit Erb-Gütern, die wir eigentlich gar nicht haben sollten.


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:36
@BhaktaUlrich
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:Ich tendiere mehr zu der Annahme das es eine außerirdisch haarlose Type menschenähnlicher Intelligenz und Körperbau war die sich in die irdische Genstruktur des Homo erectus gemischt hat.
Apokryphen Zitat. Und die Göttersöhne paarten sich mit den Erdentöchtern, weil sie sahen das sie schön waren, und diese schenkten ihnen Kinder, welche Riesen waren.

Wieso die "Götter" behaarte Homo-Erectus Frauen schön fanden kann daran liegen, das sie selbst noch mehr Haare hatten und um ein Vielfaches größer gewesen sein mussten. Oder nackt, also ohne Haare waren und gerne welche gehabt hätten.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:39
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Und wo genau habe ich verlangt das mir jemand glaubt?
Sag mir das mal?
Oh kannst du nicht, nur weil du denkst du wärst wer weiß für clever, aber nein bist du nicht.

Du erzeugst viel bla bla und doch ist es ohne Inhalt.
Halt mal inne .) .... ich bin es nicht, der verlangt, daß du mir glaubst. Und du bist es nicht, der verlangt, daß ich dir glaube.
Also was machst du für unglaublichen Wind? :) .... ist doch nur zum Zeitvertreib, oder?
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Dann kannst du ja auch aufhören, dein bla bla in meine richtung abzulassen.
Ja, könnte ich.
Eine Aussage die keinen Wert hat, da DU es NICHT WISSEN kannst. Du weißt nicht ob es Gott gibt, was er will und was er nicht will.
Du weißt es nicht!
Je früher du das akzeptierst um so früher werden sich deine Texte anhören, als wolltest du andere Leute über etwas dir absolut unbekanntest belehren.
Oha, jetzt mal Vorsicht.
Was wäre, wenn du das wissen würdest, was z. B. @Kayla oder @BhaktaUlrich
weiß und sich vorstellen?
Was wäre, wenn du das wissen würdest, was z. B. Albert Einstein gewußt hat und sich vorstellen konnte?

Du weißt nicht, was ich weiß, bzw. was ich mir alles vorstelle! Und das ist gut so.


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:44
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Apokryphen Zitat. Und die Göttersöhne paarten sich mit den Erdentöchtern, weil sie sahen das sie schön waren, und diese schenkten ihnen Kinder, welche Riesen waren.

Wieso die "Götter" behaarte Homo-Erectus Frauen schön fanden kann daran liegen, das sie selbst noch mehr Haare hatten und um ein Vielfaches größer gewesen sein mussten. Oder nackt, also ohne Haare waren und gerne welche gehabt hätten.
Die alten Ägyperbilder zeigen die Menschen stets unbehaart.

Das "Tier" ist ein Wesen, daß eine göttliche Gabe des "Instinkts" hat.
Tiere merken oftmals mehr und früher, als es der Mensch kann.
Sie hören besser, sehen besser und nehmen morphogenetische Felder wahr.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:48
@2Elai

Wissen ist das nichts was kayla und ulrich haben, es ist der glaube, dass sie sich nicht selbst getäuscht haben oder etwas falsch verstanden haben.

Und was Einstein wusste und festgehalten hat, kann jeder nachprüfen, die Relativitätstheorie, beide, sind ausgezeichnet gut belegt und mehrfach bewiesen, dass du diese sachen nicht verstehen kannst, ist ganz ganz allein dein problem.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 09:49
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Sie hören besser, sehen besser und nehmen morphogenetische Felder wahr.
Eben und das zeigt doch, das der Mensch seine ursprünglichen Wahrnehmungen verloren hat und lieber an irgendeinen Gott glauben, anstatt an die Quelle der Weisheit, mit welcher die Tiere immernoch im Kontakt stehen.


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 10:12
Hare Krishna

@Freakazoid
1.Und deshalb darfst du andere Herblassend behandeln und sagen, dass wir noch nicht so weit sind?
Das unsere Entscheidungen Dämonisch beeinflusst sind und das wir gar Satanisten wären?

2.Dein angebliches Wissen ist nur vollkommen bedeutungslos.
Du kannst damit nichts anstellen. Jeder deiner Aussagen kann auf Selbsttäuschung, blinden Glauben an einen Text oder eine Person, vollkommenen Missinterpretieren der Realität uvm. beruhen und trotzdem sagst du jenes oder welches gibt es ohne wenn und aber.

3.Wer keine Beweise hat, sollte nicht von Fakten reden.
Und du hast keine Beweise, nicht mal einen.
1.
Wenn diese andren sich selbst nicht an die allgemeine höfliche Etikette halten, dann werde ich genauso antworten, also einen Spiegel vorhalten. Darum werden die Reaktionen auch sehr häufig verstärkt wieder gegeben.

Krieg - Mord - Vergewaltigung - Betrug - Lüge - Unterdrückung - Versklavung - Schmerz - Leid - Stolz - Einbildung - Zorn - Brutalität, sind nun mal alles Dinge die der Mensch sich offenbar selbst beibringt ?. Warum tut der Mensch das, denn wenn es ihm selbst sehr weh tut, warum ? Das kann auf jedenfalls keine höhere Intelligenz sein kein erhöhter Geist. Doch ich glaube und sehe das ihm das beigebracht wird, durch diese Gesellschaft, das es ihm offenbar nichts mehr ausmacht und er das auch hinnimmt, das glaube ich. Das ist erniedrigend.Der Mensch protestiert nicht einmal mehr.
Doch ist sich das Gott sie dank an ändern.

2.
Dann sagt du damit das das wissen der Veden das von Gott selbst ins Universum gegeben wurde für dich und nur für dich bedeutungslos ist.Ich bin keines weg realitätsfremd. Nur unterscheide ich was wenn etwas gegen meine Person geschrieben wird mir weh tun soll also mit voller Absicht das es mir weh tun soll geschrieben wird, das durch schaue ich Ich betrachte vieles was in den Veden steht als wissenschaftliche aussage - denn die wenigsten wissen, das die Veden in jeden Bereich des Menschen gründlich und tief eingedrungen sind und das alles wurde von einer Persönlichkeit hier in dieses Universum für alle eingegeben.
Du aber liest dies göttlichen wissenschaftlichen eingaben einfach nicht, weil sie dir nichts sagen, wie aber kannst du dann so etwas sagen wenn du sie nicht gelesen hast.

3.
Genau so, halte dich selbst daran. Das meiste was du als Fakten bringst sind gelehrte - gelesene - schriftlich aufgenommen und in deinem Gedächtnis gespeicherten Informationen von andren Menschen, die du als die absolute wahrhiet akzeptierst.
Ich glaube das Gott dem mencsh immer voraus sein wird, du glaubst, das der Mensch besser ist als Gott das es diesen nicht für dich gibt und das der Mensch das - Non Plus Ultra - hier auf diesem Planten ist. Das ist Illusion, denn nichts von dem was der Mensch an Fortschritt schöpft, ist für die Ewigkeit, gar nichts. Es mag sein das zukünftige Generationen diesen sogenannten Fortschritt weiter Entwicklern - doch wenn dieser weiter hin so viel Schmerz und Leid beinhaltet werden auch sie nach anderen Wegen suchen wenn nicht suchen müssen.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 10:17
Hare Krishna

@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Und was Einstein wusste und festgehalten hat, kann jeder nachprüfen, die Relativitätstheorie, beide, sind ausgezeichnet gut belegt und mehrfach bewiesen, dass du diese sachen nicht verstehen kannst, ist ganz ganz allein dein problem.
.prabhupada-books.de/gita/gita-kommentare.html

"Wenn ich die Bhagavad-gita lese, frage ich mich, wie Gott das Universum erschaffen hat; alles andere erscheint überflüssig."
Albert Einstein


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 10:37
@Freakazoid
Exakt. Ich bekomme nicht genug Aufmerksamkeit. Außer von dir hier. :(
Dass Atheisten dumm sind, hast jetzt du gesagt...


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 10:48
Zitat von HoanHoan schrieb:Bist du auf meinen Link gegangen? Wusstest du das es auch Seiten gibt, die die Widersprüche in der Bibel(nach deiner Aussage), als keine Widersprüche darstellen?
Ja, bin ich. Ich hab aber keine entsprechende Erklärung im Link gefunden, die etwas über die von mir genannten Widerprüche aussagt. Du kannst mir die entsprechende Stelle ja gerne zitieren...

Ganz abgesehen davon ist diese Seite von einem Pfarrer (!), und Du denkst ja wohl nicht wirklich, dass ein hingebungsvoller "Diener Gottes" Widersprüche im "heiligsten Buch der Bücher", aus dem er auf der Kanzel zitiert und predigt zugibt, oder?

Hier sind noch ein paar Widerspüche angeführt:

http://www.bibelzitate.de/wsidb.html

Falls Du den Link wiedermal nicht öfnen kannst, hier ein paar Beispiele, die Du allesamt selbst nachprüfen kannst:

1. Wer reizte David zur Volkszählung? Gott oder der Satan?
Und der Zorn des HERRN entbrannte abermals gegen Israel, und er reizte David gegen das Volk und sprach: Geh hin, zähle Israel und Juda!"
(2. Samuel 24,1)

"Und der Satan stellte sich gegen Israel und reizte David, dass er Israel zählen ließe."
(1. Chronik 21,1)
2. Wenn Jesus von sich selbst Zeugnis abgelegt hat, ist dieses dann falsch oder dennoch wahr?
Wenn ich von mir selbst zeuge, so ist mein Zeugnis nicht wahr."
(Johannes 5,31)

"Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch wenn ich von mir selbst zeuge, ist mein Zeugnis wahr; ..."
(Johannes 8,14)
3. Wird der Mensch nach allen Tieren erschaffen oder davor? Einmal werden die Menschen nach allen Tieren erschaffen. Ein anderes Mal wird der Mann vor allen Tieren erschaffen.
"Und Gott machte die Tiere des Feldes, ein jedes nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art und alles Gewürm des Erdbodens nach seiner Art. Und Gott sah, dass es gut war. Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau."
(1. Mose 1,25-27)

"Und Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei. Und Gott der HERR machte aus Erde alle die Tiere auf dem Felde und alle die Vögel unter dem Himmel und brachte sie zu dem Menschen, dass er sähe, wie er sie nennte; denn wie der Mensch jedes Tier nennen würde, so sollte es heißen."
(1. Mose 2,18-19
4. Ist vor Jesus schon jemand gen Himmel gefahren?
"Und als sie miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Rossen, die schieden die beiden voneinander. Und Elia fuhr im Wetter gen Himmel."
(2. Könige 2,11)

"Und niemand ist gen Himmel aufgefahren außer dem, der vom Himmel herabgekommen ist, nämlich der Menschensohn."
(Johannes 3,13)
Sorry, aber wenn Du auch in diesen Beispielen keine Widersprüche erkennen kannst, dann WILLST Du das einfach nicht!

Zur Trinität, die Du kürzlich erwähnt hattest, wollte ich Dich noch darüber aufklären, dass das Alte Testament KEINE Trinität kennt! Die Trinität wirde auf dem ersten Konzil von Nicäa (325 n. Chr.) von den Bischhöfen beschlossen, um u.a. das Problem mit diesem Vers "Nun sprach Gott; Laßt uns den Menschen machen als unser Bild und uns zum Gleichnis" (Gen. 1,26) aus der Welt zu schaffen!
Das Erste Konzil von Nicäa wurde vom römischen Kaiser Konstantin I. im Jahr 325 in der kleinen Stadt Nicäa (heute İznik, Türkei) bei Konstantinopel (heute Istanbul) einberufen, um den in Alexandria ausgebrochenen Streit über den Arianismus zu schlichten. Teilnehmer waren zwischen 200 und 318 Bischöfe, die fast alle aus dem Osten des Reiches kamen, damit der Streit um das Wesen Jesu und die Trinität beendet werde, da Konstantin das Christentum als stabilisierenden Faktor seines Kaisertums zu benutzen gedachte
Wikipedia: Erstes Konzil von Nicäa

Die Trinität ist also eine rein menschliche Erfindung, nichts weiter!
Zitat von HoanHoan schrieb:Du musst verstehen das Gott schon lange Zeit Krieg mit Satan führt.
Nee, so einen Blödsinn muss ich echt nicht verstehen!

Wenn Gott der Allmächtige ist, wie kann es dann bitte sein, dass es noch ein Wesen gibt, das so mächtig ist, wie er selbst, dass Gott Krieg führen muss, um seine Allmacht durchzusetzen? Ist Gott vielleicht gar nicht allmächtig, oder wie erklärst Du dir das?

Und wenn Gott angeblich ja der Allmächtige ist, warum ist er dann nicht so mächtig, und entledigt sich dem pösen Satan (den er schließlich auch erschaffen hatte) einfach wieder, so wie er sich ja auch den pösen Menschen mittels Sintflut entledigt hatte?

Und der Satan rechtfertigt Deinem Glauben nach wohl ganz allgemein alles Schlechte auf dieser Welt, oder was?
Zitat von HoanHoan schrieb:In der Bibel steht auch, das Gott Adam und Eva befohlen hat, sich zu vermehren.
Auf welchen Satz von mir bezieht sich Dein Satz nun, bzw. was genau möchtest Du damit sagen?

Übrigens können sich Adam und Eva sowieso nur durch Inzucht vermehrt haben, vorausgesetzt, Eva gebar auch eine Tochter. Was steht denn über eine Tochter Evas/Schwester von Kain und Abel in der Bibel, und was sagt die katholische Kirche zum Thema Inzucht?


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 11:28
@Marouge
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Übrigens können sich Adam und Eva sowieso nur durch Inzucht vermehrt haben, vorausgesetzt, Eva gebar auch eine Tochter. Was steht denn über eine Tochter Evas/Schwester von Kain und Abel in der Bibel, und was sagt die katholische Kirche zum Thema Inzucht?
Holdrio, jetzt sind wir (Menschen) auch noch ein Inzucht-Programm :) ...
Dagegen könnte sprechen, daß wir uns doch (teilweise) noch an geistiger und körperlicher Gesundheit erfreuen.
Und daß es verschiedene Rassen gibt: Gelbe, rote, schwarze, kakaobraune, grüne, rosafarbene und weiße.

Warum haben die Ägypter diese Inzucht königlich übernommen - so wie die heutigen Adligen es z. T. heute noch tun. Standesdünkel - "Rassendenken"?

Wenn sich der 1. Mensch vermehrt hat, dann müßte er sich wie eine Zelle/Pflanze vermehrt haben. Jeder Ableger hat eine kleine Abweichung von seinem Elternteil.

Ich denke darüber nach, denn bislang ist mir noch keine plausible Erklärung darüber gegeben worden. Und somit ist das Ende noch offen: ALLES ist möglich :)

@BhaktaUlrich
Wie denkst DU (also nicht NUR das, was in den Veden steht), wie der Mensch entstanden ist?



@Hoan
Hoan schrieb:
Du musst verstehen das Gott schon lange Zeit Krieg mit Satan führt.
Fühlst du dich wohl, mit einem Gott, der Krieg führen "muß"?


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 11:42
@Hoan

Ach ja, das hab ich vergessen:
Zitat von HoanHoan schrieb:Jeder der nicht glaubt, ist schon gerichtet. Steht in der Bibel. Kannst also denken, das nichts mit Fegefeuer wird?
Ich glaube an meinem ganz persönlichen "Gott", zwinge meinen Glauben aber niemandem auf und erkläre ihn auch nicht zur Wahrheit, im Gegensatz zu Dir!

Ich glaube jedenfalls nicht an die Kirche und an das, was in der Bibel steht! Warum das so ist, habe ich denke ich schon erklärt.

Das Fegefeuer ist, genauso wie Satan oder die Hölle eine menschliche Erfindung, respektive der Kirchendiener, mit dem Ziel, andere Menschen mittels Angst zu manipulieren und die eigene Vorherrschaft und Macht zu sichern. Ich wünsche Dir, dass Du das irgendwann mal begreifen kannst.
Zitat von HoanHoan schrieb:Ins Fegefeuer kommen nur gerechte und diejenigen die ihre Sünden vor Gott bereuen.
Für meine "Sünden" muss ich nur vor mir selbst geradestehen, vor niemandem sonst.
Das nenne ich Eigenverantwortung übernehmen. Dein "Fegefeuer" kann mich mal!

Auf diese meine Frage ist übrigens immer noch eine klare Antwort ausständig:
Zitat von HoanHoan schrieb:Also frage ich Dich: WARUM sollte gerade das Christentum die "einzig wahre Religion" sein?
Und nochwas, und das ist meine ganz persönliche Meinung bzw. Feststellung: dasjenige, dem Du Dein gesamtes Leben und Handeln unterordnest (so kommt es zumindest für mich rüber ), ist mMn nicht gleichzusetzen mit dem Glauben oder der Überzeugungvon "Gott", den ein Mensch aus seiner Lebenserfahrung, inneren (emotionalen/geistigen) Prozessen, selbständigem Denken und Prüfen, oder ganz bestimmten Erlebnissen gewonnen hat, sondern blinder Gehorsam.

Du hast mMn einfach die Vorstellungen und Werte übernommen (aus dem Elternhaus vielleicht), aber nie selbst hinterfragt, sonst würdest Du nicht ständig das schreiben, was Du schreibst.
Und das ist ja auch grundsätzlich in Ordnung, solange DU für Dich selbst das Übernommene in Dein Leben integrieren kannst, Dich damit wohlfühlst und glücklich bist. Und jeder Mensch hat schließlich auch das Recht, zu glauben was er/sie glauben mag.

ABER: Nicht in Ordnung finde ich, wenn jemand daherkommt, und diesen Glauben, der nunmal einer ist, weil er keinesfalls bewiesen ist und nichtmal durch logische und nachvollziehbare Argumente untermauert werden kann, und dieser dann diesen Glauben oder die Religion, der er offensichtlich blind folgt, auch noch als die allgemeingültige Wahrheit oder "das einzig Richtige" hinstellt und sich damit auch noch über andere stellt!

Und wenn dann dieser Gläubige auch noch anderen Menschen droht, ob mit Fegefeuer oder Teufel oder Hölle, nur weil sie nicht denselben Glauben teilen wie er selbst, dann ist das nichts anderes als gemeine Manipulation, pure Angstmache und die Ausübung von Macht (selbst wenn das nicht bewusst beabsichtigt ist)!

Was denkst Du: ist Manipulation Angstmache und das Ausüben von Macht Deiner Meinung nach "Gott" zuzuschreiben oder "Satan"?

@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Dagegen könnte sprechen, daß wir uns doch (teilweise) noch an geistiger und körperlicher Gesundheit erfreuen.
Und daß es verschiedene Rassen gibt: Gelbe, rote, schwarze, kakaobraune, grüne, rosafarbene und weiße.
Naja, Inzucht steht mMn nicht prinzipiell gegen eine langsame Anpassung an die Umwelt, sprich dagegen, dass es aufgrund von Inzucht keine anderen Rassen geben kann.

Es ging mir bei meinem Post ja haupstsächlich um den Widerspruch, dass (wenn man die Bibel wörtlich nimmt) sich die Nachkommen von Adam und Eva ja logischerweise nur durch Inzucht vermehrt haben können, denn außer ihnen und ihren Kindern (Kain, Abel, ?) gab es lt. Bibel sonst keine Menschen auf der Erde. Die Kirche ist aber gegen Inzucht, soweit ich weiß, ist das sogar eine Sünde. Für mich ist das ein Widerspruch, und darauf hätte ich gerne eine Antwort von unserem "Bibelspezi" ;)


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 12:26
@Marouge
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Naja, Inzucht steht mMn nicht prinzipiell gegen eine langsame Anpassung an die Umwelt, sprich dagegen, dass es aufgrund von Inzucht keine anderen Rassen geben kann.

Es ging mir bei meinem Post ja haupstsächlich um den Widerspruch, dass (wenn man die Bibel wörtlich nimmt) sich die Nachkommen von Adam und Eva ja logischerweise nur durch Inzucht vermehrt haben können, denn außer ihnen und ihren Kindern (Kain, Abel, ?) gab es lt. Bibel sonst keine Menschen auf der Erde. Die Kirche ist aber gegen Inzucht, soweit ich weiß, ist das sogar eine Sünde. Für mich ist das ein Widerspruch, und darauf hätte ich gerne eine Antwort von unserem "Bibelspezi"
Es ist ein äußerst interessantes Thema:

Es gibt keinen Gott - das ist das Thema.

Wer aber hat das alles "erschaffen"? Aus einem "Quant"?!

Bin ich ein Sammelsurium von Quanten?
Das sagt die Wissenschaft - es ist angeblich bewiesen, daß Atome aus Quantenteilchen (noch kleiner als klein - also eigentlich gar nicht DA) be-stehen. Es gibt keine materielle Verbindung zwischen ihnen, sondern "Gluonen" (luftiger "Kleber" :-)

Wenn ich einen Quant nicht sehe, heißt es nicht, daß er nicht existiert.
Wenn ich Gott nicht sehe, dann heißt das ebenfalls nicht, daß er nicht existiert.

Und wenn ich mich als Mensch in meiner Ur-Form nicht sehen kann, dann heißt das nicht, daß ich in einer Ur-Form nicht existiere.

Wenn Gott sich nach seinem "Ebenbild" im Menschen erschaffen hat, dann stellt sich eigentlich auch die Frage: "Welches Ur-Bild" haben wir? Menschen- oder Pflanzenkörper ... oder gar ein Tier?

Welche Farbe hat er bevorzugt? Einen weißen, einen schwarzen, einen roten oder einen gelben Menschen?

Wenn alle (Spektral)Farben beinhaltet sind, dann ist der Mensch entweder schwarz oder weiß.
2 Zustände. (Schwarz und weiß wird ja nicht als Farbe bezeichnet.)

Ist ein dunkelhäutiger Mensch feiner oder grober als ein weißer?
Und ist ein farbiger Mensch feiner oder grober als ein Mensch in schwarz oder weißem Zustand?


Meine Idee: ER schuf 2 Menschen auf einmal: einen schwarzen und einen weißen.

Durch die Reflektion, bzw. Absorbtion des Lichtes (auf der Haut) entwickelten sich die verschiedenen Rassen.
Ja, das könnte ich mir vorstellen.
Keiner der beiden Ur-Körpern war zuerst da, oder hat eine höhere/niedrigere Hierarchie. Sie sind sich in ihrer Form erst mal gleich.

Und gleichzeitig entwickelte sich Frau und Mann.
So wie Huhn und Ei.



Alle haben wir unser Wissen irgendwie angeeignet.

Herr Einstein hatte keine besseren Voraussetzungen, nur Möglichkeiten.
frage ich mich, wie Gott das Universum erschaffen hat; alles andere erscheint überflüssig." Zitat: Albert Einstein
Es ist herzlich egal, welche Schrift man liest oder was man erst mal "einfältig glaubt". .

Es ist gut, wenn wir so souverän über diese Unwägbarkeiten und Ungereimtheiten öffentlich sprechen können.


1x zitiertmelden