Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

20.01.2013 um 15:07
@Nesca
Zitat von NescaNesca schrieb:Und ich habe eben diese Erfahrung gemacht das wenn man mit ihnen spricht egal was es nun sei
und ihnen die Hand hält und ihnen zeigt das man sie liebt ,
Diese Worte, wie den ganzen Absatz, fand ich sehr schön.
Sie haben mich sehr gerührt.
Ich kann sehr gut nachvollziehen, was du beschreibst.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

20.01.2013 um 15:17
@Snowman_one
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Diese Worte, wie den ganzen Absatz, fand ich sehr schön.
Sie haben mich sehr gerührt.
Ich kann sehr gut nachvollziehen, was du beschreibst.
Danke dir :) .


melden

Es gibt keinen Gott!

20.01.2013 um 21:56
@Snowman_one
Da waren wir also doch einer Meinung, hast Nesca genau das vermittelt, was ich euch vermittelt hatt =)
@Nesca
Das verbindet sich sehr gut zu dem was ich geschrieben hatte, schön dass wir auf einer Wellenlänge sind und wir unsere Ansätze verstehen.


melden

Es gibt keinen Gott!

20.01.2013 um 22:31
Gott ist für mich höchstens ein Begriff, der Trost spenden soll und den Menschen
besonders in ausweglosen Situationen oder kurz vorm Tod "helfen" soll. Er macht das
Leid leichter, indem man durch ihm immer noch eine Art Hoffnung sieht.

Vor Urzeiten sollte er den Menschen außerdem noch die vielen Naturphänomene
erklären, die wir heute so gut wissenschaftlich erklären können.
Vielleicht war er auch nur eine Art Übergangsprogramm für uns Menschen, bis
zum Zeitalter der Technik und der Wissenschaft. Das ist natürlich etwas abwegig, wenn
man bedenkt wie viele Menschen heute noch ab Gott glauben.

Auch wenn er in der Vorstellung vieler Gläubiger allmächtig ist, so kann ich mir vom
Standpunkt einer möglichen Existenz aus nicht vorstellen, das er allmächtig ist. Dafür
hat sein Werk einfach zu viele Fehler, es ist keine Welt die von etwas geschaffen
wurde was allmächtig und grundsätzlich gütig ist. Die "Lösungen" die zu dem
Theodizee-Problem verfasst wurden, sind für mich auch nicht so das Wahre.

Möglicherweise ist Gott auch einfach der Punkt, an dem die Wissenschaft an
ihre Grenzen stoßt. Zum Beispiel dem Leben nach dem Tod.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

21.01.2013 um 14:28
Zitat von NagaSadowNagaSadow schrieb:Gott ist für mich höchstens ein Begriff, der Trost spenden soll und den Menschen
besonders in ausweglosen Situationen oder kurz vorm Tod "helfen" soll. Er macht das
Leid leichter, indem man durch ihm immer noch eine Art Hoffnung sieht.
Ich würde nicht solange warte, zu Gott zurückzukehren und erst beim Tod zu ihm zu wenden.

Dann könntest du lange im Fegefeuer bleiben.

Für mich ist die Bibel + die katholische Kirche und alles was dazu gehört die einzig wahre Religion.

Wäre ich in einer nicht christlichen Familie geboren, bin ich mir sicher hätte ich mich, auch bekehrt. Denn Gott lässt nichts dem Zufall.

@all
ich verstehe euch nicht. Wieso hinterfragt ihr immer alles, was nicht mit eurem logik erklärbar ist?

Ich kann es nur nochmals betonen. Ihr könnt euer leben lang Gott den Rücken zukehren, aber nachdem IHR gestorben seit, zählt NUR Gottes Wille. Es gilt SEIN Wille und nicht Eurer. Auch ihr werdet einmal sterben, danach folgt das Gericht. Bereut eure Sünden und kehrt um.

Warte nicht, bis du kurz vorm sterben bist und nen Priester rufst. Den jeder Tag und jeder Stunde könnte dein letzter sein.

Es gibt nunmal der Himmel, das Fegefeuer und die Hölle laut Bibel. Das Fegefeuer wird nur nicht so genau beschrieben in der Bibel, aber ich glaube es gibt sie.

Gottes Wort in der Bibel ist heiligt.


6x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

21.01.2013 um 15:09
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:Es gibt nunmal der Himmel, das Fegefeuer und die Hölle laut Bibel.
Genau. LAUT Bibel.
Es gibt auch einen Froschkönig. Laut der Gebrüder Grimm.
Zitat von HoanHoan schrieb:Für mich ist die Bibel + die katholische Kirche und alles was dazu gehört die einzig wahre Religion.
Und wie ist es mit den anderen Religionen? Kommen Muslime, Hinduisten, Juden usw. auch in die Hölle, obwohl sie allesamt an einen Gott glauben. Nur nicht an euren - einzig Wahren ???


melden

Es gibt keinen Gott!

21.01.2013 um 15:09
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:Ich kann es nur nochmals betonen. Ihr könnt euer leben lang Gott den Rücken zukehren, aber nachdem IHR gestorben seit, zählt NUR Gottes Wille.
Ich habe mich von Gott aber niemals abgekehrt und kehre ihm auch nicht den Rücken zu.
Zuerst müsste ich dazu nämlich Beweise für Gottes Existenz haben. Dann könnte ich mich entscheiden.
Vorher ist es Spekulation, denn unzählige andere Religionen beanspruchen die ‚Wahrheit‘ ebenso für sich.

Einmal mehr daher mein Fazit.
Nicht alle Religionen können Recht haben, aber es könnten sich alle irren.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

21.01.2013 um 15:23
Zitat von HoanHoan schrieb:@all
ich verstehe euch nicht. Wieso hinterfragt ihr immer alles, was nicht mit eurem logik erklärbar ist?
Aber deine Logik erklärt dir die vielen , vielen Widersprüche in der Bibel ,ja ?
Und deine Logik erklärt dir auch warum und weshalb dieser Gott aus der Bibel so grausam sein kann , ja ?

Wenn ja dann kläre uns doch wenn du magst mal auf !
Erkläre uns die Widersprüche , erkläre uns diesen Gott warum er schon so viele Menschen getötet hat und warum er uns keinen freien Willen erlaubt ....
Nein er tut es nicht auch wenn es in der Bibel steht , es ist geheuchelt . Denn man hat keinen freien Willen .

Es gibt nur ein wenn oder aber ..... denk mal darüber nach .

Und ich würde mich freuen wenn du uns aufklären würdest wenn du es denn kannst :) .


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

21.01.2013 um 16:52
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:Ich würde nicht solange warte, zu Gott zurückzukehren und erst beim Tod zu ihm zu wenden.
Zu welchem Gott? Für dich gibt es nur einen, klar, aber es gibt nicht nur eine Religion.
Warum hast du der Wahrheit den Rücken zugedreht und folgst nun einer falschen Religion?
Zitat von HoanHoan schrieb:Dann könntest du lange im Fegefeuer bleiben.

Für mich ist die Bibel + die katholische Kirche und alles was dazu gehört die einzig wahre Religion.

Wäre ich in einer nicht christlichen Familie geboren, bin ich mir sicher hätte ich mich, auch bekehrt. Denn Gott lässt nichts dem Zufall.
Offensichtlich überlässt er es dem Zufall und warum sollte er ausgerechnet dich bekehren?
Wo er es bei einer unglaublich überwiegenden Mehrheit auf der Erde doch nie tat.

Und nur weil für dich etwas der einzig wahre Glaube ist, bedeutet es in keiner Sekunde, dass du auch recht hast und ich glaube Allah, findet das super übel, wenn du so auf seine Religion spuckst.
Mir ist das recht egal, da ich beides für Erfindungen von Menschen halten.
Du solltest dir allerdings klar machen, was für ein Verbrechen du begehst, wenn du falsch liegst, bevor du andere zurechtweisen willst.
Zitat von HoanHoan schrieb:ich verstehe euch nicht. Wieso hinterfragt ihr immer alles, was nicht mit eurem logik erklärbar ist?
Das passiert, wenn man seinen Kopf zum Denken benutzt und nicht um Befehle zu befolgen.
Ich habe kein Interesse daran, etwas blind zu Glauben und wenn Gott ein Interesse an sowas hat, ist er für mich automatisch nicht zum folgen geeignet.
Blinder Gehorsam ist eine Eigenschaft von etwas, was etwas zu verheimlichen versucht.
Zitat von HoanHoan schrieb:Ich kann es nur nochmals betonen. Ihr könnt euer leben lang Gott den Rücken zukehren, aber nachdem IHR gestorben seit, zählt NUR Gottes Wille. Es gilt SEIN Wille und nicht Eurer. Auch ihr werdet einmal sterben, danach folgt das Gericht. Bereut eure Sünden und kehrt um.
Das weißt du nicht, du glaubst es nur und wenn da sein Wille zählt, dann wird er auch wissen warum ich Dinge getan habe, wie und warum ich sie getan habe.
Ebenso wird ein Allmächtiges Wesen sich einen Dreck darum kümmern, was Menschen als Sünde bezeichnen, da gerade die Katholische Kirche voller Sünder ihrer eigenen Moral ist und offensichtlich ist das Gott mal so richtig egal.
Zitat von HoanHoan schrieb:Warte nicht, bis du kurz vorm sterben bist und nen Priester rufst. Den jeder Tag und jeder Stunde könnte dein letzter sein.
Warum sollte ich jemanden rufen, der noch weniger Antworten hat als ich?
Ja, jede Stunde könnte meine Letzte sein und deswegen genieße ich das Leben und werde mich keiner verbohrten und blinden Religion unterwerfen, die von mir Gehorsamkeit fordert ohne einen Beweis ihrer Richtigkeit.
Zitat von HoanHoan schrieb:Es gibt nunmal der Himmel, das Fegefeuer und die Hölle laut Bibel. Das Fegefeuer wird nur nicht so genau beschrieben in der Bibel, aber ich glaube es gibt sie.

Gottes Wort in der Bibel ist heiligt.
Ich hoffe sehr, du kannst die Bibel im Original Lesen, aber das bezweifel ich irgendwie stark, da selbst wenn, dir die Fähigkeit fehlen würde, die Bilder zu verstehen, die die verschiedenen Autoren über die Zeit hinweg versucht haben zu erzeugen.

Was du glaubst ist mir absolut egal, aber wenn du verlangst, dass andere es glauben solltest du mit einem Haufen Beweisen und Argumenten kommen, beides nicht nur eins davon, besonders weil du keine Beweise bringen wirst.


melden

Es gibt keinen Gott!

21.01.2013 um 22:22
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:ich verstehe euch nicht. Wieso hinterfragt ihr immer alles, was nicht mit eurem logik erklärbar ist?
ich verstehe dich nicht. wieso glaubst du blind alles, was mit keiner logik erklärbar is ;P
das geht auch so herum mein lieber ;)
ist einfach naiv an sowas zu glauben, und die zeit ist nunmal vorbei für blinden glauben!
wäre der glaube nicht so eine bremse (für die wissenschaft, die gesellschaft usw) würde ich mich garnicht gegen ihn stellen, aber so muss man dies nunmal!


melden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 11:38
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:Gottes Wort in der Bibel ist heiligt.
Gottes Wort in der Bibel ist nicht heilig, sondern beruht auf der falschen Annahme, das Universum und die belebte Welt durch ihn erschaffen worden wären, aber das ist schlicht und ergreifend nicht wahr. Dieser Gott hat sich aus dem urweiblichen Schöpfungsaspekt getrennt, er ist ein Geschöpf von Magna Mater, er hat sich aus der Einheit der ersten Manifestation abgesondert und leugnet sie. Er hat sich über die ewig gültige Wahrheit erhoben und Zerstörung, Tod und Verwüstung hinterlassen, welche alle wegen seiner Leugnung der Wahrheit entstanden sind. Er ist Gott/Satan und ein Lügner von Anfang an.

Alle Gottheiten sind aus der Großen Allmutter, welche die Magna Mater, die große Göttin der Erde, der Materie ist, hervorgegangen. Nein dieser Gott ist nicht heilig, weil er seine Mutter leugnet.

Hesiod:

Das Chaos ist in seiner ursprünglichen und wahren Bedeutung ein rein kosmisches Prinzip, frei von gottähnlichen oder sonstigen Formen.



"die Göttin Gaia, breitgebrüstet, ein Sitz von ewiger Dauer für alle Götter, die des Olymps beschneite Gipfel bewohnen und des Tartaros (Unterwelt) Dunkel im Abgrund der wegsamen Erde,

Der Geist der Materie ist ebenso weiblich, wie die Negative Existenz des Chaos und das osszilierende Urlicht der Schöfung.

Ich bin

ohne Anfang,

ohne Ende,

älter als Tag und Nacht,

jünger als das neugeborene Kind,

strahlender als das Licht,

dunkler als die Nacht,

jenseits aller Dinge und Geschöpfe,

dennoch verwurzelt im Herzen eines jeden.

P.F. Case (Das Buch der Siegel)

Diese Trennung des bibl. Gottes von seiner Herkungt hat nicht nur Tod und Verwüstung gebracht, sondern ist auch noch dafür verantwortlich, das genetisch bestimmte Krankheiten entwickelt haben, die nur durch falsches Denken und Glauben entstannten sind.



[11] Das Y-Chromosom wird in manchen Theorien als verkrüppelte Variante des X-Chromosoms betrachtet. Vgl. Francis Swiney (1912): Woman and Naturel Law; Valery Solanas (1968): The Scum Manifesto (New York), zu deutsch: SCUM - Manifest zur Vernichtung der Männer; Elizabeth Gould Davis (1971): The First Sex, S.34: „dieses kleine und verkrüppelte Y-Chromosom ist ein genetischer Irrtum...Die ersten Männer waren Abweichungen, hervorgerufen durch irgendeinen Gen-Schaden...“



[12] Miles beruft sich auf Untersuchungen der Universitäten Berkeley und Oxford, die Mitte der 80er Jahre unabhängig voneinander einen genetischen Fingerabdruck isolierten, der der gesamten Menschheit gemein ist. Trotz der Unterschiedlichkeit der Weltbevölkerung ist dieser genetische Fingerabdruck über die Jahrtausende gleichgeblieben und er ist weiblich.

Daran kann man erkennen, das jeglicher Ursprung weiblich ist und ein männlicher Gott ein Abklatsch, ein Phantom darstellt.

http://www.goettin-figurinen.net/Philosophia.htm#_ftn12


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 13:15
@Hoan

Was ich nicht verstehe ist, wie jemand ernsthaft glauben und tatsächlich für bare Münze nehmen kann, was in einem uralten Buch geschrieben steht, das voller Widersprüche ist und so eine dogmatische Religion wie das Christentum (das mit seinen Teufels-Fegefeuer-Hölle-Geschichten die Menschen jahrhundertelang mittels Angst manipuliert hat), auch noch für die einzig wahre halten kann.

Von den vielen Religionskriegen, die wegen fundamentalistischen und fanatischen "Gläubigen" geführt wurden und werden, mal ganz zu schweigen...*kopfschüttel*

Hier sind übrigens Widersprüche in der Bibel aufgelistet:

http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 13:59
@Kayla

Da musste ich jetzt aber schmunzeln bei den Hinweisen und Quellen, die du hier eingefügt hast ...
Zitat von KaylaKayla schrieb:[11] Das Y-Chromosom wird in manchen Theorien als verkrüppelte Variante des X-Chromosoms betrachtet. Vgl. Francis Swiney (1912): Woman and Naturel Law; Valery Solanas (1968): The Scum Manifesto (New York), zu deutsch: SCUM - Manifest zur Vernichtung der Männer; Elizabeth Gould Davis (1971): The First Sex, S.34: „dieses kleine und verkrüppelte Y-Chromosom ist ein genetischer Irrtum...Die ersten Männer waren Abweichungen, hervorgerufen durch irgendeinen Gen-Schaden...“
Ist es nicht eher eine Eigenart von uns, dass wir immer dann, wenn wir etwas nicht wirklich verstehen, eine angenommene Unvollkommenheit oder den Zufall als Erklärungsprinzip heranziehen? Ist es nicht so?
Zitat von KaylaKayla schrieb:[12] Miles beruft sich auf Untersuchungen der Universitäten Berkeley und Oxford, die Mitte der 80er Jahre unabhängig voneinander einen genetischen Fingerabdruck isolierten, der der gesamten Menschheit gemein ist. Trotz der Unterschiedlichkeit der Weltbevölkerung ist dieser genetische Fingerabdruck über die Jahrtausende gleichgeblieben und er ist weiblich.

Daran kann man erkennen, das jeglicher Ursprung weiblich ist und ein männlicher Gott ein Abklatsch, ein Phantom darstellt.
Den Ursprung auf eine Körperlichkeit von männlich oder weiblich zu reduzieren, ist nicht gerade das, was einen Ursprung auszeichnet, findest du nicht auch? Wenn man den Ursprung als die Quelle versteht, aus der sowohl männlich wie auch weiblich und auch sämtliche Varianten hervorgehen, dann ist jede vorherige Zuordnung einer Körperlichkeit von vornherein vollkommen ausgeschlossen, nicht wahr?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 14:21
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Daran kann man erkennen, das jeglicher Ursprung weiblich ist und ein männlicher Gott ein Abklatsch, ein Phantom darstellt.
Das würde heißen, daß die Frau das "Ei" legte, das den Mann in sich geborgen hatte?
Oder:
Nicht aus Adam erschuf sich die Eva, sondern aus Eva "entsprang" der Mann?

Interessanter Gedanke!

Nicht der Mann erschuf sich eine Frau (aus Liebe), sondern die Frau erschuf sich einen Mann (aus Liebe)?!
Ups, was für eine Vorstellung. :)

Gefällt dir das (nicht), @oneisenough
.... :)


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 14:23
@2Elai
Wenn Es sowohl als auch ist, dann ist es männlich als auch weiblich.


melden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 14:26
@Kayla
Da das Universum ebenso sowohl als auch ist, positiv als auch negativ, männlich-weiblich, entstehen Sterne aus sich selbst. So wie im Großen, so im Kleinen.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 14:39
Hihi, @tenet ,

ich finde den Gedanken äußerst "spannend" :)


melden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 15:13
Spannender Schlagabtausch der Giganten "Religion" und "Wissenschaft". Ich persönlich glaube an keinen Gott.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 15:27
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Nicht der Mann erschuf sich eine Frau (aus Liebe), sondern die Frau erschuf sich einen Mann (aus Liebe)?!
Ups, was für eine Vorstellung. :)

Gefällt dir das (nicht), @oneisenough
.... :)
Mir gefällt es nicht, zu beobachten, dass kaum jemand darüber nachdenkt, dass die beiden Lebensformen Mann und Frau vielleicht beabsichtigt wurden, um auf einen gemeinsamen Nenner hinzudeuten.

Wie gefällt dir diese Überlegung:

Der physische Mann- und Frau-Körper sind Ergebnisse von Lebensmitteln, die umgeformt wurden. Lebensmittel ist eine Bezeichnung für "andere Körper". Das heißt, wenn du Vegetarier bist und nur Pflanzenkörper zu dir nimmst, dann beinhalten diese bereits die Essenz einen fleischlichen männlichen oder weiblichen Körper auszuformen. Es ist noch niemals beobachtet worden, dass physische Körper auf eine andere Art und Weise zustande gekommen sind, als durch die Umformung anderer Körper. Das setzt das Vorhandensein einer solchen Essenz in ALLEN Körpern voraus. Und diese Essenz ist keinesfalls die DNA. Denn diese setzt nur um, wofür sie vorgesehen wurde, wie man festgestellt hat.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

22.01.2013 um 15:27
religion zu hinterfragen???

Youtube: Sweet Brown - Original Report and Autotune Remix.mp4
Sweet Brown - Original Report and Autotune Remix.mp4



melden