Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 13:06
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Die eigentliche Frage ist viel mehr, gibt es einen Gott außerhalb meiner Vorstellung.
Ja, das kannst du dir auch beantworten.

Jetzt steht da dann die Frage an:

Ist man es (selbst), die/der sich einen Gott nicht vorstellen will und kann, oder liegt es am eingeschränkten Wahrnehmungs- und Vorstellungsvermögen?


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 13:07
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Das stinkt doch bis zum höchsten Berg hinauf.
...und bis zur Unendlichkeit und viel weiter ;)

Und das waren auch nur ein paar ausgewählte Beispiele aus dem Alten Testament, es gibt noch viel mehr...

Das Neue Testament ist von Widersprüchen auch nicht gefeit:

Beispiel aus http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.pdf:

Widerspruch 37
Wie fand Simon , genannt Petrus heraus, dass Jesus der Christus ist?

a) Durch eine Offenbarung vom Himmel ( Matthäus 16:17)
b) Durch seinen Bruder Andreas ( Johannes 1:40-41)

Widerspruch 38

Wo hat Jesus Simon genannt Petrus und Andreas getroffen?
a) An dem galiläischen Meer (Matthäus 4:18-22)
b) Am Ufer des Jordans. Danach entscheidet Jesus nach Galilea zu gehen (Johannes
1:42-43)

Widerspruch 39
Als Jesus Jairus traf, war dessen Tochter bereits tot?

a) Ja, nach Matthäus 9:18: „Herr, meine Tochter ist jetzt gestorben;…“
b) Nein, nach Markus 5:23: „Meine Tochter ist in den letzten Zügen, ….“

Wenn die Bibel doch angeblich "DIE Wahrheit" vermittelt, aber voller Widersprüche steckt, kann man dann überhaupt noch von "Wahrheit" im engeren Sinne sprechen? Ich meine, entweder es war so oder anders, aber so und anders zugleich?

Noch dazu gibt es soetwas wie "Die Urbibel" nicht, die darauf hindeuten könnte, es hätte sich tatsächlich ursprünglich mal um eine "Mitteilung Gottes" gehandelt, weil die Bibel, wie wir sie heute kennen, aus den unterschiedlichesten Texten "zusammengeschustert" und aus verschiedenen Sprachen (Aramäisch, hebräisch, griechisch,...) übersetzt und noch dazu sehr oft abgeschrieben wurde - und wenn soviele Menschen an einem Werk basteln, können Fehler natürlich vorkommen - keine Frage. Aber dieses Buch vor allem hinsichtlich seiner Entstehungsgeschichte als Gottesbeweis oder "Gottes Wort" zu betrachten, halte ich einfach für ziemlich blauäugig und auch naiv.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 13:09
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Nein nicht alles was wir haben ist Vorstellungskraft.
Das Bild was du gerade von der Realität hast, ist keine Einbildung, es ist zusammen gebaut durch die tatsächlichen Sinneseindrücken die du hast.
Ich bleib jetzt hartnäckig :9

Sinneseindrücke sind die "Vorstellungen" einer Materie, die du sehen, anfassen, fühlen, riechen und schmecken kannst. Ohne deine Sinne gibt es keine Vorstellungskraft. Nur "Bilder" und Informationen. Nicht mehr. Kannst du dir dein Leben ohne deine Sinne vorstellen?


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 13:19
@Marouge

Die Bibel ist ein ganz gefährliches Buch. Wie alle Bücher, die Wahrheiten mit Lügen, bzw. Unwahrheiten vermischen.

Leider ist es so, daß sich dieses vorgekaute "Fast-Food-Wissen" wie ein Krebs in die Hirne eingeschlichen hat. Ohne zu denken konsumiert und verbreitet man dieses Wissen und manche "glauben" sich damit auch noch wohlzufühlen.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Aber dieses Buch vor allem hinsichtlich seiner Entstehungsgeschichte als Gottesbeweis oder "Gottes Wort" zu betrachten, halte ich einfach für ziemlich blauäugig und auch naiv.
Möglicherweise ist das jetzt die Zeit, da die Religionen mal Farbe bekennen müssen.

Nichts gegen Gottesgläubige - und nichts gegen die Wissenschaft, doch jeder, der glaubt, nur in einem von Beidem sein Heil zu finden, der steht nur auf 1 Bein. Da ist die Erkenntnis nicht "geprüft".


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 13:22
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Nichts gegen Gottesgläubige - und nichts gegen die Wissenschaft, doch jeder, der glaubt, nur in einem von Beidem sein Heil zu finden, der steht nur auf 1 Bein. Da ist die Erkenntnis nicht "geprüft".
Jep. Sehe ich im Grunde genauso.
Und die Wahrheit liegt ja bekanntlich in der Mitte ;)


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 13:26
@Marouge

Die Wahrheit liegt in der Mitte, weil BEIDE Seiten sich decken müssen! Sie müssen ineinander und zueinander passen.

Wenn ich eine Rechnung aufstelle, dann kann und muß ich sie prüfen.

Und wenn eine Behauptung aufgestellt wird, dann kann man das i. d. R. prüfen.

Doch wenn man nur Behauptungen aufstellt, ohne eine Prüfung überhaupt zu machen, dann bleibt es dabei bei einer Behauptung, bzw. Vorstellung, wie es mir oder dir ein- und gefallen könnte.

Wenn ein Mensch sich z. B. vorstellt, daß eine Regelmäßigkeit in den Gezeiten verankert ist, dann wird er dies durch Beobachtung prüfen. Wurde ja auch bereits geMACHT.

Wenn dann trotzdem manche Menschen diese Regeln negieren, ja was dann?


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 13:49
@2Elai

Wie gesagt, ich nehme dich mit ins Watt und dann sehen wir, ob du eine andere Vorstellung von der Flut bekommst. Dann sehen wir ja, wie deine Vorstellungskraft so klappt.

@Hoan

Also kannst du sie nicht im Original lesen?

Und nur weil du gerne blind dran glauben willst, dass deine Religion richtig, bedeutet das für den rest der Welt erstaunlicherweise nichts.


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 14:19
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Na klar, dann ist die Bibel also nicht das Wort Gottes, sondern des Teufels?
Verstehe mich bitte nicht falsch. Ich meinte, wenn ihr die Bibel als widersprüchlich erachtet, dann kann das nur vom Teufel kommen.

Es gibt keine widersprüche in der Bibel. Wenn doch, dann habt ihr die Bedeutung der Bibel einfach nicht verstanden bzw. nicht tiefer nachgeforscht.

Hoan schrieb:
Vielmehr ist es der Mensch, der ungehorsam gegenüber Gottes Wort ist und gegen Gott rebelliert.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Was ist denn das nu wieder für ein seltsamer Satz? Und was hat das bitte mit den Widersprüchen in der Bibel zu tun? Das erklär mir bitte mal etwas konkreter, danke!
Satan, ehemals Luzifer hatte einst gegen Gott rebelliert. Er wollte gottgleich sein. Später wurde Satan mit seinen abgefallenen Engel von Erzengel Michael(der auf Gottes Seite ist) und seinen Engel auf die Erde gestürtzt. Seitdem verführt Satan die Menschen zur Sünde bzw. zur Rebellion gegen Gott.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Na und, laut Deiner Bibel ist das ja auch richtig so, schließlich hat uns Dein Gott ja nach seinem Ebenbild erschaffen!
Diese Bibelstelle drückt es wohl noch deutlicher aus: "Ihr seid Götter, /Ihr seid alle Söhne des Höchsten" (Ps 82,6) Die Töchter sind natürlich wiedermall ausgenommen - ganz und gar typisch für die frauenfeindliche Bibel)!
Also, wir Menschen brauchen uns gar nich bemühen, gottgleich zu werden, weil wir es sowieso schon sind!
Gehe mal bitte auf diese Seite, da hast du die Erklärung, das was anderes gemeint ist:

http://www.psalmenbuch.de/teil-3/psalm-82.htm
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Allwissend und allmächtig ist der Gott der Bibel jedenfalls nicht, denn sonst hätte er zum Beispiel nicht nach Adam rufen müssen "Und Gott der Herr rief nach Adam und sprach zu ihm: Wo bist Du?", als dieser sich vor ihm versteckt hatte, denn man sollte ja wohl annehmen dürfen, dass die höchste Schöpfungsinstanz, die logischerweise auch den absoluten Überblick über die eigene Schöpfung hat, so eine Frage gar nicht notwendig hat, oder?
Weißt du überhaupt was Gott denkt, was für ne Absicht er verfolgt? Bestimmt nicht. Gottes wege sind unergründlich!

Aber ich glaube(das ist meine Ansicht nur), das Gott Adam prüfen wollte, ob er(noch) auf Gottes Wort reagiert. Wenn er nicht geantwortet hätte, hätte er eine weitere Sünde begangen. Nämlich Gott eine Antwort schuldig zu bleiben.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Noch ein Beispiel, die Kain und Abel Geschichte:

"Darauf machte der Herr dem Kain ein Zeichen, damit ihn nicht jeder töte, der ihn fände."

Wer ist "jeder"? Laut Bibel gab es zu diesem Zeitpunkt nur Adam, Eva und ihre beiden Söhne Kain und Abel.
War es wirklich so? Vielleicht hat Gott uns etwas verheimlicht. Das nämlich noch andere Menschen lebten, die nicht in der Bibel standen. Wer weißt.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Das Alte Testament berichtet außerdem nicht immer nur von einem Gott, sondern gleich von mehreren, zB:

"Nun sprach Gott: Laßt uns den Menschen machen als unser Bild un uns zum Gleichnis"

Uns? Wer sind denn die anderen? Gibt es in Wahrheit nicht nur einen Gott, sondern mehrere Götter?
Ja rate mal. Bingo!

Den dreieinigen Gott natürlich. Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Und warum ist immer nur von "Gott der Herr" die Rede? Wo bleibt der weibliche Anteil?
Hast du jemals von der Gottesmutter Maria gehört im NT? Dennoch ist die Gottesmutter Maria nur Miterlöserin und Vermittlerin von Gott für die Welt.

Ich lerne jeden Tag mehr. Mein glauben an Gottes Wort in der Bibel könnt ihr mir nicht nehmen. Und ihr werdet mich so auch nicht überzeugen können ;-). Mein glaube ist felsenfest. Für mich gehört den glauben an Gott mehr, als nur ein einfacher glaube an Gott. Mann muss Gottes Handlungen in der Bibel verstehen können und möglichst nach SEINEM(Gottes) Willen leben.

Ihr mögt zwar jemand mit schwachem glauben überzeugen können, aber ich bin aus anderem Holz geschnitzt.

Schönen Tag noch.


4x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 14:25
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:Ich lerne jeden Tag mehr. Mein glauben an Gottes Wort in der Bibel könnt ihr mir nicht nehmen. Und ihr werdet mich so auch nicht überzeugen können ;-). Mein glaube ist felsenfest. Für mich gehört den glauben an Gott mehr, als nur ein einfacher glaube an Gott. Mann muss Gottes Handlungen in der Bibel verstehen können und möglichst nach SEINEM(Gottes) Willen leben.
Und doch willst du uns missionieren?
Willst uns mit deiner Lehrerhaften und Fanatischen Sätzen überzeugen?

Du hast nur deinen Glaube und Glaube ist in der Letzten Instanz für andere Menschen immer egal.

Du willst an das Glauben, was du für richtig hältst? Mir egal, solange du die Freiheit eines anderen Menschen nicht damit einschränkst und anderen sagst, was sie gefälligst zu glauben haben.

Du bist nicht der Nabel der Welt und nicht das Zentrum der Wahrheit für andere Menschen.


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 14:28
Zitat von HoanHoan schrieb: Verstehe mich bitte nicht falsch. Ich meinte, wenn ihr die Bibel als widersprüchlich erachtet, dann kann das nur vom Teufel kommen.
@Hoan

Hör doch endlich mal mit dem Mist aud und fange an zu erklären wo die Wahrheit ist. Ohne zu Glauben !


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 14:35
@tenet
Gott wird sich vielen zeigen in welcher Form auch immer, allen denen die nicht fordern. Du aber wirst ihn ein Lebenlang nicht bewiesen bekommen.
Nicht Gott muss beweisen dass er existiert, sondern die die an ihn glauben.
Zudem passe ich ja in das Kriterium ‚nicht fordernd‘.
ich fordere nichts von Gott, denn ich glaube nicht mal an ihn.

Mein von dir so (nicht :( )nett benanntes…
kleines blödes forderndes Ego
kommt eben zu einem anderen Schluss.


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:00
Zitat von PandorumPandorum schrieb:Hör doch endlich mal mit dem Mist aud und fange an zu erklären wo die Wahrheit ist. Ohne zu Glauben !
Dann fang an die Bibel zu lesen vom Christentum. Die Wahrheit liegt in der römisch-katholischen Bibel. Aber dieses Thema hatten wir schonmal oder ;-). Aktzeptiert halt so wie es ist. Wahrheit ohne Glauben ist tot, meine Meinung nach. Was nützt es dir wenn ich dir die Wahre Religion und den wahren Gott erzähle, wenn du mir nicht glaubst? Die römisch-katholische Kirche baut auf Glauben, Liebe und Hoffnung an Gott auf. Du kannst noch soviel fragen. Meine Antworten werden so oder so ähnlich sein.

@all
Ihr sagt ich missioniere. Das kann stimmen. Dann ist es halt so! Den ich will euch nicht verlieren an die Hölle. Deshalb will ich euch ja erklären.

Ich muss noch viel lernen über die Bibel.... :P


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:10
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:Ihr sagt ich missioniere. Das kann stimmen. Dann ist es halt so! Den ich will euch nicht verlieren an die Hölle. Deshalb will ich euch ja erklären.
Uninteressant.
Außerdem stellst du damit JEDEN, der nicht an deine Version des Christentums glaubt, als Idioten da, da er sich keine Gedanken dazu gemacht hat.

Du hingehen stellst dich als Wissenden dar und das ohne Belege empfinde ich als sehr fragwürdig.


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:16
@Hoan

Warum sind dann andere Glaubenrichtungen falsch WENN es nur um Glaube Liebe und Hoffnung geht? Für mich babbelst du stuss! Ich kann nicht verstehen und will es auch nicht, wie man einem solchen Verein so fanatisch hinterher rennen kann wie du. Ich denke du kennst die Wahrheiten deiner RK und trotz alle dem über siehst du was sie tat und noch immer fabriziert.
Wo ist dein RK Gott wenn kleine sterbende Kinder nach ihm rufen mit der von dir genannten Hoffnung. Erbãrmlich.
Jeder darf glauben was er will aber diese Missionierung hier die du abziehst


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:18
Hare Krishna

Liebe Elai.

Ja so ist das mit den Aussagen. Z.B. sagen die Menschen die Sonne geht auf und die Sonne geht unter.
Was ja auch aus der Sicht des auf Erden lebenden Menschen wahrhaftig ist, aus seiner Sicht - er befindet sich aber auf einem rotierenden Planeten, der sich mit ihm also zur Sonne hin oder weg dreht.

Befindet er sich aber außerhalb der Atmosphäre im Orbit in in einer Raumstation geht die Sonne nicht auf und unter, sie schient ununterbrochen, bis zur ihrer eigenen Vernichtung. Das ist die Wahrheit. Das wird aber von den meisten Menschen gar nicht wahrgenommen denn sie befinden sich auf dem Planeten und somit sehen sie die Sonne auf und untergehen. das ist dann ihre Wahrheit.

Wie, frage ich dann, kann man sich darüber Streiten?

Derjenige der Informationen darüber hat, das die Sonne nicht untergeht und es auch erklärt, wird auf taube Ohren stoßen. Denn der der die Sonne auf und untergehen sieht, kann nicht verstehen warum die Sonne immer scheinen soll, wenn er doch laufend sieht und erlebt das das nicht der Fall ist, von seinem irdischen Standpunkt aus und er hält daran fest, als die Wahrheit für alle andren und sich ansieht. Ist solch ein Mensch dumm ? Nein, sicherlich nicht, aber er ist unwissend. Solch ein Mensch, ist erst dumm wenn er zum, trotze das er Informationen bekommt, diese nicht mit in seinem Geiste mit einbezieht als Möglichkeit, wenn er sich nicht um Auflösung bemüht.

Diese Gesetzmäßigkeit muss dann überall im Universum gelten wo eine Sonne und ihr Planeten existieren. Das können wir aber nur annehmen, bis wir wirklich in in ein anderes Sonnensystem selbst vorgedrungen sind oder bis hier eine andre außerirdische Zivilisation auf taucht.

So ist es auch mit Gott, wenn Gott nicht existiert warum existieren dann der Begriff Gott - Gottes Namen - Formen - Formlosigkeit . Wenn Gott nicht existiert dürften andre Zivilisationen im Universum Gott schlecht hin überhaupt nicht erwähnen.

Doch gerade Legenden, Mythen, Religionen, Philosophien gehen in die Geistige tiefe mit diesen Berichten. Berichten aus längst vergangenen Zeiten, das es solche Zivilisationen außerhalb unseres Sonnensystems gibt.

Wie mit den Menschen die nicht begreifen wollen, können oder (dürfen,) das die Sonne nicht untergeht, so ist es auch mit denen die Gott und seine universelle Schöpfung einfach nicht in ihren Geist einlassen. Eben weil sie immer noch so Erden beständig sind. Sich einfach nicht fortstellen können, das die die vom irdischen Himmel kamen in Fahrzeugen, die Feuerspeiend (düsen austritt blaues rötliches Feuer) rauchten und unsäglich Lärm verursachten - wie tausende brausende Wasser stürmische Winde aufwirbelten ( Helikopter) wie ein leuchtender beweglicher Stern den Menschen der Nacht den weg zeigten - außerirdische andere Zivilisationen waren die Götter genannt wurden. Das ist das was unsere Vorväter uns in Legenden - Mythen - Religionen und Philosophien mit ihren Worten aus ihre damaligen Begriffswelt hinterlassen haben - ansonsten wären solche Schriften schon lange alle samt vernichtet worden, was man ja auch laut der Menschengeschichte vergeblich versucht hat.

Warum will man nicht in den Grundschulen Philosophie und Psychologie einführen. Bei dem versuch als Dänischer Schulleiter diese neuen Fächer zu Amortisieren, ist mein Freund (vor 20 Jahren ) an einem Herzschlag gestorben, weil er keine offizielle Befugnis dafür von den Dänischen Behörden bekam und nur eine Zeitlang als Pilot Projekt an seiner Schule ausführen durfte.

Ich bin überzeugt, das es immer solche Menschen geben wird, die zum trotze von altertümlichen Informationen - mit den in der Präsenz existierenden Informationen decken - in der Zukunft werden die heutigen empirischen Informationen auch als altertümlich von solchen Menschentypen angesehen werden - so wies heute der Fall ist.

Hari Bol
Liebe grüße
Bhakta Ulrich


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:21
wie kass man hier auch mal was schreiben kann, das mit dem Topic nichts zu tun hat.

@BhaktaUlrich

Ich bin mir sicher du solltest Urlaub nehmen und aufhören ohne rücksicht auf verluste deine werbung hier zu platzieren.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:22
@Hoan
Zitat von HoanHoan schrieb:Ihr sagt ich missioniere. Das kann stimmen. Dann ist es halt so! Den ich will euch nicht verlieren an die Hölle. Deshalb will ich euch ja erklären.
Bisher kann ich, ehrlich gesagt, aus deinen Posts nicht viel Erklärung entnehmen.

Ich weiss zwar was du glaubst und warum, aber der Grund warum ich das auch glauben sollte, ist für mich nicht hinreichend erläutert.

Angst vor der Hölle habe ich nämlich nicht.
Denn diese ist ebenso unbelegt, wie Gott.


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:23
Hare Krishna


@Freakazoid :_)

Du ließt ja nicht einmal mein Posten, als hör auf zu bellen !


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:25
@BhaktaUlrich
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:Du ließt ja nicht einmal mein Posten, als hör auf zu bellen !
Ich habe dein off-topic geschwubbel gelesen.

Und mich als tier zu degradieren, dass ich nur belle ist wohl wieder einmal typisch für ulrich der nur seine werbung und seine beleidigungen unters volk bringen will.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 15:27
Zitat von HoanHoan schrieb:Verstehe mich bitte nicht falsch. Ich meinte, wenn ihr die Bibel als widersprüchlich erachtet, dann kann das nur vom Teufel kommen.
Sorry, aber ich glaube, dass Du hier derjenige bist, der etwas falsch versteht: davon dass "wir" die Bibel als widerprüchlich erachten, kann doch wohl keine Rede sein, da sie es nunmal IST! Das ist kein subjektives Empfinden, sondern ein FAKT!
Wie gesagt, Du kannst ja gerne die angegebenen Bibelstellen in dem Link, den ich angeführt habe, nachprüfen.
Zitat von HoanHoan schrieb:Es gibt keine widersprüche in der Bibel. Wenn doch, dann habt ihr die Bedeutung der Bibel einfach nicht verstanden bzw. nicht tiefer nachgeforscht.
Falsch! Offensichtlich hast Du die Bibel einfach noch nicht gelesen, bzw. sind Dir diese Widersprüche einfach noch nicht aufgefallen, deshalb verweise ich Dich nochmal auf meinen Link (den Du laut Deiner Aussage doch angeblich schon gelesen hast).
Zitat von HoanHoan schrieb:Seitdem verführt Satan die Menschen zur Sünde bzw. zur Rebellion gegen Gott.
Die Menschen, alle? Naja, mich jedenfalls nicht, da ich weder an die Existenz von Satan noch an die Existenz von Deinem Bibelgott glaube. Solche erfundenen Gestalten haben sowieso keine Macht über mich... Und Du glaubst das, was Du da geschrieben hast, nur weil es in der Bibel steht, oder hast Du Dir auch mal selbst Gedanken gemacht?
Zitat von HoanHoan schrieb:Weißt du überhaupt was Gott denkt, was für ne Absicht er verfolgt? Bestimmt nicht. Gottes wege sind unergründlich!
Ich glaube, dass Gott gar nicht denkt, denn dazu bräuchte er ein Gehirn und auch keine Absichten verfolgt, sondern dass Gott (das was ich darunter verstehe) einfach IST.
Zitat von HoanHoan schrieb:Bestimmt nicht
Na, dann erkläre mir doch bitte mal ganz konkret, was Gott "denkt" und welche Absichten er verfolgt, Du bist ja hier der Spezialist ;)
Zitat von HoanHoan schrieb:Vielleicht hat Gott uns etwas verheimlicht. Das nämlich noch andere Menschen lebten, die nicht in der Bibel standen. Wer weißt.
Wieso? Waren nun Adam und Eva die ersten Menschen oder nicht? Laut Bibel waren sie es. Verkündet die Bibel nun die Wahrheit oder nicht?
Und einerseits die Wahrheit verkünden, aber gleichzeitig etwas verheimlichen, geht wohl nun gar nicht!
Zitat von HoanHoan schrieb:Ich lerne jeden Tag mehr. Mein glauben an Gottes Wort in der Bibel könnt ihr mir nicht nehmen. Und ihr werdet mich so auch nicht überzeugen können ;-
Da hast wohl eideutig Du wieder etwas falsch verstanden, zumindest, was mich betrifft.
Ich habe denke ich klar gemacht, dass es mir nicht darum geht, Dich zu überzeugen oder von Deinem Glauben abzubringen, ich weise Dich nur auf gewisse Ungereimtheiten hin, in der Absicht, Dich zum eigenständigen Denken zu bewegen.

Abgesehen davon bist Du derjenige, der offensichtlich UNS überzeugen will, dass die Bibel die Wahrheit, das "Wort Gottes" verkündet und das Christentum "die einzig wahre Religion" ist, das hast Du ganz klar geschrieben.

Also frage ich Dich: WARUM sollte gerade das Christentum die "einzig wahre Religion" sein?
Denkst Du ernsthaft, "Gott" hätte diese Wahrheit nur seinem "auserwählten Volk" zukommen lassen und all die anderen Menschen wären ihm schnurzpiepegal gewesen? Was ist mit den Andersgläubigen (die übrigens in der Mehrheit sind)? Sind die alle verdammt und kommen in die Hölle oder zumindest ins Fegefeuer, weil sie nicht an den Christengott glauben, oder wie?
Zitat von HoanHoan schrieb:Mann muss Gottes Handlungen in der Bibel verstehen können und möglichst nach SEINEM(Gottes) Willen leben.
Du vielleicht, ich nicht, weil ich mich für meinen Teil überhaupt keinem vorgeschriebenen, angeblich ach so "göttlichen" Dogma beuge, das in einem uralten und längst überholten Buch geschrieben steht, sondern mein Leben nach meinen eigenen Maßstäben lebe.
Das nenne ich FREIHEIT!!

Dir auch noch einen schönen Tag!


2x zitiertmelden