Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 14:33
@Pandorum
Oder will er dann (wie) ICH sein, weil er neidisch ist auf das, was ich bin und habe ... eine "Seele"?



Richtig das ist die frage die ich mir stelle.....
Ich weiß nicht ob du dich durch die Quellen meiner Angaben gelesen hast, aber dann würdest du den Hintergrund verstehen was mein denken auslöste.
Man wird den Roboter versuchen "zu beseelen". Das würde ich tun, wenn ich mich in einen Roboter verlieben, oder einfach nur Zuneigung empfinden würde.. Er hätte er meine volle Unterstützung einen Teil meiner Seele/meines Gefühls übertragen zu bekommen. Organspende Geist. (Daran arbeitet die Wissenschaft.)

Das kann eine zwar un-natürlich, doch ganz spannende Sache werden.

Für mich habe das schon ausgeschlossen. Ich will keine Maschine sein und ich will mich auch für keine begeistern. Ich will ein echtes (natürliches) Wesen begeistern/erschaffen und mich von einem natürlich-echten Wesen begeistern lassen.

Möglicherweise erschaffen wir gerade ein Geistwesen .... aus eigener Gedanken-Kraft und Quelle.
Begeisterung nennt man das.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 14:34
Hare Krishna

@2Elai
Der Menschliche Geist ist für mich ein Arbeits-Raum der mit allem was ist verbunden ist, aber nicht immer,dem entsprechend bewusst, als verarbeitender Raum vom Gedächtnis ausgehenden Informationen und realen hier und jetzt Sinnes eindrücken so wie kosmischen eindrücken als das erkannt wird.



1. Wenn der Geist ein Raum ist, so müßte er zugleich auch das "Werkzeug" sein, der Antrieb und die Schöpfung. Unser Geist muß multiple sein, sonst wäre er einfältig. Ein einfältiges Werk(zeug).




bhaktaulrich schrieb:
Wenn die Wurzel unseres Geiste wir die Seele selbst wären - würden wir uns auch nicht von der Materie beeinflussen lassen, dann müßte in unserem Geiste nichts materielles auftauchen. Da dieser selbst immateriell sein müßte . Wenn er immateriell wäre würde sich nichts in ihm was aus Materie ist halten können.



2. Du weißt, daß du nicht die Wurzel selbst sein kannst. Du kannst dich lediglich mit der Wurzel "verbinden", wenn du die Voraussetzungen der Ur-Wurzel akzeptierst.

3. Die Ur-Wurzel läßt sich einfach nicht von der Materie beeinflussen, sondern diese Wurzel ist der materie-beeinflussende (in die Materie einfliessende) Geist.

4. Es kann sich nicht im Geistigen die Materie halten ... es kann sich Materie nur MIT Geist (zusammen)halten.
1. Der Antrieb ist immer das bewußte sein - die Seele.. In dem Sinne ist der Geist auch ein Werkzeug - den bekam die Seele ja erst zugeteilt als sie im Mahatattwa ( der total summe aller Materie ) ankam, laut den Veden (srimat Bhagavatam). Sie kam nicht mit einem Geist dort an, sondern nur mit sich selbst, ohne ihre immateriellen fraktalen Gottes Form. Bevor sie einen Geist erhielt erhielt sie Intelligenz. Der Geist der Seele ist folglich selbst aus Materie aufgebaut - ein Raum indem das bewusst sein die Seele sich individuelle Unikat orientiert - die Werkzeuge die im Geiste das falsche ich (der Schatten der Seele die Camouflage ) gebraucht - um das zu genießen was ihre Sinnes Organe einbringen, sind also: Intelligenz - Verstand - Intellekt -
Erkenntnis und die Sinneseindrücke - auch Psyche von mir genannt, die dann im Gedächtnis (bei uns im Gehirn) ihres jeweiligen angenommenen Körpers gespeichert sind.

2. Ich bin das Fragment wie du, aus der Wurzel wie diese, aber eben nur winzig. Und wir beide verbinden uns in unserem materiellen Geistes (Raum) mit dem was unser falsches ich ego im Gedächtnis an Erkannten und noch nicht vollkommen Erkannten Sinnes eindrücken eingibt in unseren jeweiligen Geist Raum -nur da durch das und ich uns mitteilen versuchen wir zu Verstehen. So wird dieses Programm Spiritualität - Gott - Ursprung - Wurzel - Götter - göttliches u.s.w. - immer offen im Geiste herum schweben - erst geschlossen werden, wenn jeder von uns an seine Erkenntnis - Verstands grenze gestoßen ist. Um dann erst wieder im Geiste eingegeben zu werden wenn eine weiter Verarbeitung statt gefunden hat. Also Nach hin ein gedacht wird - Träume - Visionen - Instinkt - Ahnung - Logik - Intellekt - Intelligenz und Verstand um dann zu Erkennen. u.s.w. Dann fortzusetzen.

3. Richtig - der Geist Gottes ist der alles beinhaltende unendliche Raum ohne das Materie überhaupt Einfluß auf diesen haben kann. Die Wurzel wie du diesen Ursprung nennst ist nie von der Materie die in seinem Geist vorhanden ist abhängig - doch das sind genau wir sein fraktale - die bewussten wissenden Seelen. Die Seelen wissen nichts über die Materie nicht bevor sie mit ihr in Berührung kommen. Sie wissen aber alles über ihre Wurzel - Ihre individuelle Gottes Expansion. Sie kommen aber nur in Berührung mit der Materie wenn sie im Mahtattwa angekommen sind und für die Einschleusung in ein bestimmtes Universum präpariert werden und von da aus in ein zeitliches Universum eingeschleust werden. Nun sind wir hier und versuchen uns gegenseitig zu helfen in dem wir alle mit unserer eigenen materiellen wellt Anschauung beitragen. Es sind nicht meine Welt Anschauungen sondern sie lehnen sich stark an dem was die Wurzel, der Ursprung selbst in den Veden eingegeben hat.

4. Ganz präzise ja. Also ist es unsere individuelle eigene Sache in wie weit sich unsere materiellen eindrücke im Geiste halten - wie lange sie wiedergekäut werden bis sie fade schmecken - oder endlich euphorisch genossen werden denn die immateriellen Eindrücke, die, die wir vom ursprünglichen her bewusst wissen, die bleiben dann als das was sie sind, ewig und gehören zu uns selbst. Darum müssen wir im Geiste aufräumen - wir sind ja schon seit ca 150 Billionen 35 Milliarden Jahren hier - also ist das eine menge . Sicherlich haben wir das sehr oft getan - aber wie du siehst sind wir schon wieder dabei.
L.G.
Bhakta Ulrich


melden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 14:36
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Man wird den Roboter versuchen "zu beseelen".
Menschen können nur Vorhandenes umformen. Sie haben keine Fähigkeit, eine Seele zu erschaffen.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 14:57
@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Menschen können nur Vorhandenes umformen. Sie haben keine Fähigkeit, eine Seele zu erschaffen.
Das sind beruhigende Worte.


Aber eines möchte ich dich da noch fragen. Du hast mir vlt. eine Antwort.

Ich hatte früher viel mit Autos (aller Art) zu tun: Ein Auto ist eine Maschine.
Ich konnte jedoch immer wieder feststellen, daß gebrauchte Autos etwas von ihren Besitzern annehmen. So wie Häuser es tun.



Ich kann nicht folgern, ob die Seele abfärbt, oder ob es nur Quanten sind, die sich dann aus der Seele lösen und in der Materie wirken, bzw. sich ansammeln wie in einem Schwamm.
Ich kann nur sagen, daß man merkt, wer in einem Haus wohnt und wer das Auto fährt. Nicht nur äußerlich sichtbar. Wenn man im Haus/Auto eines anderen sitzt, dann empfindet man etwas. Das was die Materie begeistert hat.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 15:04
@2Elai


Jetzt hast du das erfasst was ich meine!
Man kann so etwas wie eine "Seele" nicht erschaffen,
doch sie erschafft sich selbst nach dem Abbild des, eines Menschen.
Beängstigend wenn man dieses Thema vertiefen würde und auf einen Androiden mit KI projeziert....
Doch ist es, wäre es so schlimm?

Was wäre dann noch der Unterschied zwischen dem Es und dem Uns?
Blut?Fleisch? Oder einfach nur die naturlichkeit, was aber gibt uns das Recht darüber zu entscheiden?

Wir Menschen sind schimme Tiere und noch schlimmer, denn ein Tier macht zu nichts und niemanden einen Unterschied was es ist oder woher er kommt. Traurig.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 15:26
@snafu
Zitat von snafusnafu schrieb:Meiner Erfahrung nach ist es "umgekehrt".

Die "Energie/seele" bleibt, aber alles andere, das Materielle, transformiert sich. löst sich auf.... bleibt als Welt der Lebenden erhalten. Nur für die Lebenden.
Da hast Du natürlich recht, und ich hab mich missverständlich ausgedrückt ;)


melden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 15:29
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Wenn man im Haus/Auto eines anderen sitzt, dann empfindet man etwas. Das was die Materie begeistert hat.
Ich weiß, was du meinst. Ich kenne das auch.

Doch was du empfindest, befindet sich nicht in einem Auto oder Haus, sondern "in dir".


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 15:43
@Pandorum
Zitat von PandorumPandorum schrieb:Jetzt hast du das erfasst was ich meine!
Man kann so etwas wie eine "Seele" nicht erschaffen,
doch sie erschafft sich selbst nach dem Abbild des, eines Menschen.
Beängstigend wenn man dieses Thema vertiefen würde und auf einen Androiden mit KI projeziert....
Doch ist es, wäre es so schlimm?

Was wäre dann noch der Unterschied zwischen dem Es und dem Uns?
Blut?Fleisch? Oder einfach nur die naturlichkeit, was aber gibt uns das Recht darüber zu entscheiden?




Wir Menschen sind schimme Tiere und noch schlimmer, denn ein Tier macht zu nichts und niemanden einen Unterschied was es ist oder woher er kommt. Traurig.
Das ist das Problem: hältst die Menschheit für "traurig"? Ja, es scheint so, daß sie nichts als traurige Sachen produziert. Jede Maschine könnte es "besser".

Wenn ich das mal glaube, dann ist die Welt kaputt. Dann bin ich selbst kaputt. Dann kann ich nicht mehr zwischen echten Blumen und künstlichen unterscheiden. Dann ist es egal, ob die echte Sonne scheint, oder ich unter einer Sonnenbank liege. Dann bin ich eine Zeichentrickfigur, der man einen Charakter übergestülpt hat, bzw. ich bin der Charakter, der sich egal was überstülpen läßt. Dann wäre ich jetzt bereits schon eine breit einsetzbare Figur oder Maschine. Bin ich aber nicht.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 15:44
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ich weiß, was du meinst. Ich kenne das auch.

Doch was du empfindest, befindet sich nicht in einem Auto oder Haus, sondern "in dir".
Na, es muß in mir sein. Auf alle Fälle, doch ich stehe nur in "Resonanz" mit diesen materiellen Dingen/Äußerlichkeiten. Es hat ja definitiv nichts mit mir zu tun.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 15:54
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Das ist das Problem: hältst die Menschheit für "traurig"? Ja, es scheint so, daß sie nichts als traurige Sachen produziert. Jede Maschine könnte es "besser".
Ja der Großteil der menschheit ist leider Traurig.
So schauts aus ob du willt oder nicht.
Der Mensch strebt nur nach besserem und will immer mehr. Aber andererseits wären wir dann heute nicht da wo wir sind und was wir sind.

Selbst Tiere simd Selbstloser und benötigen keine Leistungen oder ähnliches um einen Stellenwert zu erhalten.
Und ja enm die Welt kaputt ist dann sind wir es auch, der eine hat mehr der andere weniger dazu beigetragen, aber im großen und ganzen betrifft es am Ende uns alle. Ob wir wollen oder nicht!

Wir vollbringen großes und wunderbares zugleich wir aber zerstören und vergessen. Das ist es was mir leider etwas bedenken gibt.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 15:56
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Es hat ja definitiv nichts mit mir zu tun.
Hat es das wirklich nicht?

Ist es nicht so, dass diese Dinge immer nur dann für dich auftauchen, sobald du erschienen bist? Und dass sie für dich komplett wieder abtauchen, sobald auch du verschwunden bist?

Offensichtlich haben sie definitiv etwas mit dir zu tun. :)


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:00
@2Elai

Nein, du lässt dir keine Hülle überstülpen solange du das bist was du selbst sein möchtest.
Doch die mehrheit verkörpert das was wir Gesellschaft nennen und diese rückt immer weiter vor und zwar auf intolerate Art und Weise.

Eine künstliche Maschine, wäre besser als wir da sie mit Logik und Mathematik handelt.
Der Mensch aber selbst, handelt aus Gier, aus Wut, aus Liebe und Selbstverherrlichung.

Das sind große Unterschiede. Da Personen wie du und andere sich aber nicht dem gemeinen Volk verpflichtet fühlen, gibt es evtl noch Hoffnung.
Aber das glaube ich nicht....


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:00
@Pandorum
Zitat von PandorumPandorum schrieb:Und ja enm die Welt kaputt ist dann sind wir es auch, der eine hat mehr der andere weniger dazu beigetragen, aber im großen und ganzen betrifft es am Ende uns alle. Ob wir wollen oder nicht!
Es betrifft mich, solange ich am Leben bin. Nach dem betrifft es mich nicht.


@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ist es nicht so, dass diese Dinge immer nur dann für dich auftauchen, sobald du erschienen bist? Und dass sie für dich komplett wieder abtauchen, sobald auch du verschwunden bist?

Offensichtlich haben sie definitiv etwas mit dir zu tun.
Nein, die Dinge haben nur so viel mit mir zu tun, wie ich mir erlaube, daß sie mit mir zu tun haben.

Natürlich hat meine Wohnung, in der ich sitze, etwas mit mir zu tun. Ich habe sie schließlich auch begeistert, ausgesucht und eingerichtet. Ich lebe darin.

Doch ich bin nicht mein Kühlschrank.
(.... den Spruch kenne ich doch woher .) )


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:01
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Doch ich bin nicht mein Kühlschrank.
(.... den Spruch kenne ich doch woher .) )
Gut gemerkt! :)
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Natürlich hat meine Wohnung, in der ich sitze, etwas mit mir zu tun. Ich habe sie schließlich auch begeistert, ausgesucht und eingerichtet. Ich lebe darin.
Wo genau befindet sich die Wohnung?

AUSSERHALB von dir? Oder IN deinem Bewusstsein? Hast du das schon entschieden?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:02
Zitat von PandorumPandorum schrieb:Ja der Großteil der menschheit ist leider Traurig.
Da fällt mir dieses schön Zitat aus Southpark ein:

"Ich liebe das Leben. Ja, und ich bin auch traurig, aber gleichzeitig bin ich glücklich darüber, dass so etwas bei mir Trauer verursachen kann. Und das... ist der Grund, warum ich mich lebendig fühle. Ich fühle mich menschlich und der Grund, das ich jetzt so traurig bin kann nur der sein, dass ich vorher was schönes erlebt habe. Darum gehört für mich das schlechte zum Guten. Ich spüre so etwas wie eine herrliche Traurigkeit."


melden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:05
@Pandorum
Zitat von PandorumPandorum schrieb:Nein, du lässt dir keine Hülle überstülpen solange du das bist was du selbst sein möchtest.
Doch die mehrheit verkörpert das was wir Gesellschaft nennen und diese rückt immer weiter vor und zwar auf intolerate Art und Weise.

Eine künstliche Maschine, wäre besser als wir da sie mit Logik und Mathematik handelt.
Der Mensch aber selbst, handelt aus Gier, aus Wut, aus Liebe und Selbstverherrlichung.

Das sind große Unterschiede. Da Personen wie du und andere sich aber nicht dem gemeinen Volk verpflichtet fühlen, gibt es evtl noch Hoffnung.
Aber das glaube ich nicht....
Tja, was soll ich darauf noch sagen?

Ich hoffe, daß du auch ein Mensch bist, der Hoffnung ausstahlt :) ... wie ein "Freude-schöner-Götter-Quanten-Funken-Feuer" .)


melden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:05
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Dann kann ich nicht mehr zwischen echten Blumen und künstlichen unterscheiden
Das wird aber wohl oder übel eintreten.
Nicht mit Blumen, aber mit den Personen in deiner bzw unserer Umgebung.
Abbilder unseres eigenen Daseins.
Transhumanismus und Androiden.
Macht es dann für dich wirklich einen Unterschied wenn du so jemanden kennenlernst.

Unterschiede zu machen zwischen existierenden Individuumem ist absolut intolerant und Sozialistisch.
Egal ob es sich um künstliche oder natürliche Lebensformen handelt.


melden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:06
@Reigam

Das ist ein super Zitat. Wirklich.
Trifft perfekt zu.


melden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:09
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Wo genau befindet sich die Wohnung?

AUSSERHALB von dir? Oder IN deinem Bewusstsein? Hast du das schon entschieden?
@oneisenough

die Wohnung befindet sich meist außerhalb von mir. Ich kann sie in mir finden, doch eigentlich ist sie jeden Morgen auf´s neue da ... außerhalb von mir.
So wie ich mir in die Augen sehe, wenn der Spiegel mir wieder mal am Morgen über den Weg läuft. Ganauso außerhalb sind die Dinge, die ich wahrnehme.

Wenn ich in mir suche, dann finde ich wenig technische Dinge, wie Spiegel, Sofa etc.
Da ist das meiste dann nur Natur. Natur ist in mir. Technik ist außerhalb von mir.

Sollte mir jedoch ein technisches Gerät gefallen, wie z. B. ein Bett, oder ein schönes Haus, dann finde ich auch dies in mir.


melden

Es gibt keinen Gott!

25.01.2013 um 16:16
@Pandorum
@Reigam

Na, vlt. brauchen manche die Trauer, um über ein Quäntchen glücklich zu sein.
So wie manche Schmerzen brauchen, um sich noch zu spüren.


melden