Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:30
@BhaktaUlrich
es kommt aber so rüber,mein lieber,tut mir leid..


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:30
@BhaktaUlrich
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:auf diesem geistigen Level des Bewußten Seins, seit ihr, nicht ich,
Das impliziert genau das, was hier angemahnt wurde. Eine Abgrenzung Deinerseits


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:32
@BhaktaUlrich
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:Wo, zeige es mir, schreibe ich, das ich geistig besser bin, wo steht das ?
Du bekommst nicht mal mehr mit wenn du dich über andere erhöhen willst?
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:auf diesem geistigen Level des Bewußten Seins, seit ihr,
Das drückt aus, dass es überhaupt andere Level gibt und ebenso das wir das nicht können, an Gott zu glauben, drückt das aus.

Wie wurde ich von dir noch gleich beschimpft?

Als dämonisch beeinflussten Satanisten?

Du kannst ebenso vollkommen falsch liegen mit allem, weil Beweise hast du für deine Märchen keine!


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:33
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Das impliziert genau das, was hier angemahnt wurde. Eine Abgrenzung Deinerseits
Man kann eben nicht Wasser predigen und selbst Wein trinken. Eigene spirituelle Erfahrungen lassen sich eben nicht verallgemeinern.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:36
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Man kann eben nicht Wasser predigen und selbst Wein trinken. Eigene spirituelle Erfahrungen lassen sich eben nicht verallgemeinern.
Und gegen persönliche habe auch nichts, solange sie mir nicht als Fakt verkauft werden, da sie ja sehr wohl totale selbsttäuschung sein können, auch wenn wir es nicht merken.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:36
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Eigene spirituelle Erfahrungen lassen sich eben nicht verallgemeinern.
Eben. Andere Erfahrungen.. sind halt einfach nur anders.
Es gibt kein Levelwettrennen über die Erfahrungsebenen im spirituellen Bereich.
Es ist kein Computerspiel sondern Realität. Deshalb muß man Gläubigen zugestehen, das sie ihre eigene Erfahrungen gemacht haben.. Ungläubige ebenso.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:40
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Und gegen persönliche habe auch nichts, solange sie mir nicht als Fakt verkauft werden, da sie ja sehr wohl totale selbsttäuschung sein können, auch wenn wir es nicht merken.
Jeder hat meiner Meinung nach ein Recht auf seinen persönlichen Blickwinkel, das kann aber nur so lange gelten, wie dieser Blickwinkel auch persönlich bleibt. In einer Diskussion kann man diesen Blickwinkel ansprechen, ihn aber nicht auf Alles übertragen, weil individuelle Erfahrungen sich zwar manchmal mit anderen decken können, es aber nicht zwingend müssen.


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:41
Hare Krishna

@Gwyddion

Reis das bitte nicht aus dem Kontext.
1. Ihr gehört beide zu denen die sagen "Es gibt keinen Gott" das ist und bleibt eure freie Entscheidung niemand zwingt euch da aus welchen gründen auch immer habt ihr selbst entschieden, das es keinen Gott für Euch gibt., auf diesem geistigen Level des Bewußten Seins, seit ihr, nicht ich, 2. ich gehöre zu denen die nicht nur sagen und schreiben das es einen Gott ewig gibt sondern diesen auch Liebe.
1.ich schreibe das das es den beiden ihre freie Entscheidung ist so zu sagen, das niemand andres sie dazu gezwungen hat so zu sagen, das es einen Gott für sie nicht gibt. Das sie auf diesem geistigen Niveau = Level stehen, sie stehen nicht auf dem Niveau das es Gott gibt, das lehnen sie ja gerade ab.

Ich stehe nicht auf diesem Gott ablehnenden Niveau Level in meinem Geiste existiert Gott er ist ewig lebendig.


Bhakta Ulrich


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:43
Vielleicht sind Atheisten/Agnostiker auf einem höheren Level, da sie Gott nicht brauchen. Ein Kind muss schließlich auch irgendwann ausziehen und auf eigenen Füßen stehen. Das kann man sehr gut auf das "geistige Niveau" übertragen.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:44
@BhaktaUlrich
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:Reis das bitte nicht aus dem Kontext.
Ich reisse es nicht aus dem Kontext. Den habe ich schon verstanden. Allerdings ist die Art und Weise wie Du den von mir kopierten Absatz geschrieben hast, dennoch, wenn auch nicht von Dir gewollt, so doch leserlich eine Aufwertung Deiner Spiritualität und eine Abwertung der Spiritualität anderer.

Ist Dir vlt. ein wenig vom Text her mißglückt.. aber okay. Für mich ist das Thema erledigt.


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:46
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb: Deshalb muß man Gläubigen zugestehen, das sie ihre eigene Erfahrungen gemacht haben.. Ungläubige ebenso.
Eben, aber für jeden dieser angesprochenen Personen handelt es sich um ihre persönliche Wahrheit. Man kann nachempfinden, nachvollziehen, aber man kann es nicht nacherleben.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:55
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Eben, aber für jeden dieser angesprochenen Personen handelt es sich um ihre persönliche Wahrheit. Man kann nachempfinden, nachvollziehen, aber man kann es nicht nacherleben.
Absolutes Word.


melden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 21:59
@BhaktaUlrich

Ich sage ja, leider hast du die von dir gelesenen Texte nicht verstanden.
Es geht nicht darum das irgend jemand an Gott glaubt oder der andere nicht und jeder der Seiten wohl seine Meinungen vertreten darf so wie du es ja auch tust, sondern darum das manche eben einfach erzählte Märchen für wahr halten obwohl sie Humbug sind.
Wahre Quellen als Angabe in Form von Literatur die Seriös ist oder aber alte Schriften die oft das gegenteil von dem wieder geben was gewisse Autoren aber dennoch schreiben wollen.
Du hast deinen Glauben für dich endeckt mit alten Lehren die länger existent sind als das Christentum.
Aber dann verinnerliche diese auch so und gehe den Weg den es zu beschreiten gilt.
Deine Arrogante Art bringt doh da nicht weiter.
Deswegen sagte ich dir verinnerlichen, selbst denken und finden was gesucht wurde.
Wenn die Meinung anderer ist das es keinen Gott gibt dann ist das ihr Recht das zu glauben, denn es gibt keinen Beweis, es ist nur ein Glaube.
Du kannst nicht deine Art mit der du gewissen Lehren aufnimmst mit radikaler Art verbreiten und als einzigste Wahrheit hinstellen. Da es schlichtweg nur Glaube ist.
Ich kenne alle Buddhistischen arbeiten und auch die der Hindus sehr gut und das ist nicht das was du vertrittst. Leider.
Mit Gott in einem Märchen wird schlichtweg gemeint das die verallgeimerung eines Gottes durch bestimmte institutionen absoluter Machtgier diente.
Niemand nimmt dir deinen Glauben aber wenn wir an keinen Gitt glauben dann lass uns das auch.
Und wenn es wirklich extraterrestrisches Leben gibt was älter ist als wir dann wird sich wenn sie denn kommen sollten, bald herausstellen ob sie denn auch nach seinem ebenbild erschaffen wurden.
Achso ich will kurz anmerken das in Sibirien ein Artefakt aus Aluminium gefunden wurde was auf ca 300 Millionen Jahre datiert wird.
Kein Gott, aber evtl eine erste Zivilisation der Menschheitsgeschichte die vor langer Zeit untergegangen ist.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

23.01.2013 um 22:26
@Pandorum
Zitat von PandorumPandorum schrieb:Kein Gott, aber evtl eine erste Zivilisation der Menschheitsgeschichte die vor langer Zeit untergegangen ist.
http://www.bild.de/news/mystery-themen/ausserirdische/300-millionen-jahre-altes-aluminium-zahnrad-gefunden-28218176.bild.html

Vielleicht hat sich ja aus dieser 3 Millionen alten Zivilisation der gemeinsame Vorfahr von Affen und Menschen entwickelt. Oder es ist ein Übrigbleibsel der "götter" welche die Sumerer als vom Himmel kommend beschrieben haben. Wer weiß, aber das ist schon ein merkwürdiges Imdiz, das es eigentlich nicht geben dürfte.

Wie sich aus den menschlichen Vorfahren nun der moderne Mensch, der Homo sapiens, entwickelte, darüber gibt es mehrere Theorien. Eine besagt, dass sich der moderne Mensch parallel in verschiedenen Regionen der Welt aus einem frühen Vorfahren, dem Homo erectus, entwickelt hat.

Sehr viel wahrscheinlicher ist die Theorie, dass er ebenso wie seine frühmenschlichen Vorfahren aus Afrika stammt. Vor rund 200.000 Jahren soll er sich dort erstmalig entwickelt und von dort über den ganzen Planeten verbreitet haben. Mit der Zeit starben die anderen Menschenarten aus. Alles, was Wissenschaftler über die Entwicklung des Menschen wissen, wissen sie übrigens von Fossilien, die sie bei Ausgrabungen gefunden haben.

http://www.wissenschaft-im-dialog.de/aus-der-forschung/wieso/detail/browse/11/article/wie-ist-der-erste-mensch-entstanden.html?tx_ttnews[backPid]=88&cHash=26b6f856c36ce8e9bd4f3d2225eb19a6

Demnach hätte es mehre Millionen Jahre gedauert bis sich aus einer ausgestorbenen Spezies (Aus der Zeit des Artefakts, )eine neue entwickelt hat.


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 06:57
@BhaktaUlrich

Haha, sag´ ich doch, diejenigen, die sich über solche "unfassbaren" Dinge und Wesen Gedanken machen, diejenigen stehen auf anderen Beinen. Vor allem, wenn man es für sich selbst geprüft hat. BEID-seitig oder mehrfach.

Wer GLAUBEN will muß DENKEN.

@Freakazoid & Co. fühlen sich herablassend behandelt?
Warum?

Es ist doch jedermanns eigene, freiwillige Entscheidung, so wie du es geschrieben hast, seine eigene Überzeugung zu haben.

Alles wovon Jemand überzeugt ist, das ist für diesen Jemand die Wahrheit.
Vorstellungs-Vermögen :) ... nennt man das. Vermögende sind reich.
Und da es auch geistige Verarmung gibt, wird man weder Reichtum noch Armut leugnen können.
Wie im materiellen so auch im geistigen und spirituellen Sinn.
3 sind es, woraus wir bestehen: Körper - Verstand - Gefühl.

Wenn nur denaturiertes Fastfood gegessen wird, dann ist die natürliche Hausmannskost verarmt und stirbt irgendwann aus. Körper reagieren auf die Kost.
Das ist nun mal Fakt und nicht zu leugnen.


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 07:03
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Eben, aber für jeden dieser angesprochenen Personen handelt es sich um ihre persönliche Wahrheit. Man kann nachempfinden, nachvollziehen, aber man kann es nicht nacherleben.
So ist es.
Erfahrungen sind wertvoll!


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 07:05
@Reigam
Zitat von ReigamReigam schrieb:Vielleicht sind Atheisten/Agnostiker auf einem höheren Level, da sie Gott nicht brauchen. Ein Kind muss schließlich auch irgendwann ausziehen und auf eigenen Füßen stehen. Das kann man sehr gut auf das "geistige Niveau" übertragen.
Ein durchaus berechtigter und reichhaltiger Gedanke!
Den sollte wirklich jeder für sich prüfen!


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 07:08
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Und gegen persönliche habe auch nichts, solange sie mir nicht als Fakt verkauft werden, da sie ja sehr wohl totale selbsttäuschung sein können, auch wenn wir es nicht merken.
Du bist überzeugt von dir. Glaubst nichts und niemandem.

Weder die Vorstellung(skraft) noch Gott ist in deinem Gedankengut vorhanden.
Hast schon recht. Du bist ein Materialist. Auch gut. So ist es recht.
Wir bestehen nun mal zu ca. 2% (oder weniger) aus festen Bestandteilen.


melden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 08:16
Schriebst Du nicht vor kurzem, das Du die Bibel kaum bis gar nicht gelesen hast?
Wie kannst Du dann überhaupt der Meinung sein, das diese

a: Keine Widersprüche aufweist
b: andere die Aussagen bzw. die Bedeutung der Bibel scheinbar nicht verstanden haben
c: rsp. keine Nachforschungen angestellt haben
Es heißt noch lange nicht, das ich nicht weiterlese ;-).

@Marouge
Bist du auf meinen Link gegangen? Wusstest du das es auch Seiten gibt, die die Widersprüche in der Bibel(nach deiner Aussage), als keine Widersprüche darstellen?
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Die Menschen, alle? Naja, mich jedenfalls nicht, da ich weder an die Existenz von Satan noch an die Existenz von Deinem Bibelgott glaube. Solche erfundenen Gestalten haben sowieso keine Macht über mich... Und Du glaubst das, was Du da geschrieben hast, nur weil es in der Bibel steht, oder hast Du Dir auch mal selbst Gedanken gemacht?
Genau solche Menschen hat Satan ganz gerne. Habt ich im Internet(Aussagen der Dämonen gelesen, im Exzorzismus). Du musst verstehen das Gott schon lange Zeit Krieg mit Satan führt. Gott(das Gute) gegen Satan(das Böse). In der Bibel steht auch, das Satan sucht, wem er verschlingen kann.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Na, dann erkläre mir doch bitte mal ganz konkret, was Gott "denkt" und welche Absichten er verfolgt, Du bist ja hier der Spezialist
Niemand kann wissen, was Gott denkt, auch ich nicht.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Wieso? Waren nun Adam und Eva die ersten Menschen oder nicht? Laut Bibel waren sie es. Verkündet die Bibel nun die Wahrheit oder nicht?
In der Bibel steht auch, das Gott Adam und Eva befohlen hat, sich zu vermehren.
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Also frage ich Dich: WARUM sollte gerade das Christentum die "einzig wahre Religion" sein?
Denkst Du ernsthaft, "Gott" hätte diese Wahrheit nur seinem "auserwählten Volk" zukommen lassen und all die anderen Menschen wären ihm schnurzpiepegal gewesen? Was ist mit den Andersgläubigen (die übrigens in der Mehrheit sind)? Sind die alle verdammt und kommen in die Hölle oder zumindest ins Fegefeuer, weil sie nicht an den Christengott glauben, oder wie?
Das Christentum, nämlich die römisch-katholische Kirche hinzufügend. Wieso? Weil Gott uns viele Botschaften geschickt hat. Sie Fatima, Lourdes usw. Kannst auch Gottes Wunder nennen.

Jeder der nicht glaubt, ist schon gerichtet. Steht in der Bibel. Kannst also denken, das nichts mit Fegefeuer wird?

Ins Fegefeuer kommen nur gerechte und diejenigen die ihre Sünden vor Gott bereuen.


3x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

24.01.2013 um 08:34
Hare Krishna

@Pandorum


Du Kannst nicht wissen was ich in diesem Glauben emotionell multiple erlebe.

Warum kannst du das nicht, weil du ... solch einen Glauben ablehnst ihn nicht selbst leben willst. Alle die solch einen Glauben ablehnen werden auch nicht diesen emotional multiple erleben können, was sich in so einem Glauben alles abspielt.

Sie werden alles was zu diesem glauben gehört vielleicht als dumm - abscheulich - Menschen unwürdig - erniedrigend - empfinden und auch so dem gläubigen gegenüber in Schrift, Wort und Körpersprache gegenübertreten.

Ein ungläubiger hat per Automation kein Vorrecht so gegen einen gläubigen vorzugehen, das ist simple Einbildung und verstößt meiner Meinung nach auch gegen die allgemeine Ethik und Moral der Menschen Gesellschaft.

Nur weil der Gott gläubige Mensch an Gott glaubt, ist er noch lange kein unwissender, der nichts vom empirischen wissen weiß, damit ist der Gläubige auch groß geworden, genau wie diejenigen die nicht an Gott glauben. Nur hat der Gott gläubige auch ein spirituelles Gottgläubiges wissen und das ist differenziert von glaube zu glaube.

Als Atheist lebe ich den Atheismus, ansonsten ist er nur Rauch und Echo.
Als spiritueller Gottgläubiger lebe ich diesen Gott glauben, ansonsten ist er nur Rauch und Echo.

Bhakta Ulrich


melden