Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Taufe verbieten!

1.096 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Kinder, Christentum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Taufe verbieten!

18.12.2007 um 16:16
Ich kann es ja nicht verschtehn die meisten von euch sind getauft und finden es gut der rest ist auch getauft und und findet es nicht gut also meiner meinung nach ist die kirche eine riesen grosse sekte die mit leuten wie euch ihr geld verdienen und euch auch noch den glauben auf zwingen. Jesus war ein mensch genau wie ihr und ich,nur das er für das zeitalter ein sehr kluger mann war der auch noch wuste wie mann die leute um den finger wickelt und um sie zu seinen zwecken aus zu nutzen.


melden

Taufe verbieten!

18.12.2007 um 16:21
Er ging in die wüste und eine lange dürre folgte ihm ob sie blond war ?


melden

Taufe verbieten!

18.12.2007 um 17:38
Sie hat halt die Befürchtung, daß den Kindern deswegen irgendwelche Nachteile entstehen könnten.***

Wo wohnt Ihr denn , im erzkath. Bayern? Kann mir vorstellen, daß es dort vielleicht Fragen gibt, aber Nachteile..hmm...Es sei denn , sie lehnen Deine Kinder in einer Kath. Einrichtung, wie Kiga oder Schule ab, weil sie nicht getauft sind. Aber auch die müssen einen Pflichtteil annehmen.

Mein Sohn wurde erst mit 8 getauft und ging zuvor 2,5 Jahre auf eine kath. Grundschule und davor in einen kath. Kindergarten. Ihm und den anderen Kindern, sind dadurch keine Nachteile entstanden und auch keine Vorteile, seit dem er getauft ist. Weder werden ihm Hausaufgaben erlassen noch bekommt er dadurch bessere Noten:)

Ok, er darf jetzt in der Gemeindemannschaft mit Fussball spielen, das durfte er zuvor nicht, aber ob das ein Nachteil ist weiss ich nicht, schliesslich gibts genug Fußballvereine in der Stadt.

Ich würd mich mal schlau machen wie man das in Eurem Ort handhabt.


melden

Taufe verbieten!

19.12.2007 um 09:21
Nein, wir wohnen in Neuwied, bei Koblenz mitten im schönen Rheinland Pfalz. Sie ist Erzieherin in einem katholischen Kindergarten und hatte vor einigen Jahren sogar Angst davor als wir zusammen gezogen sind, daß ich meinen Namen nicht an die Klingel heften durfte, weil es hätte ja irgendwie, irgendwer vom Bistum mitbekommen können, daß wir unverheiratet zusammen leben. Hat ein paar Monate gedauert, bis ich ihr diesen Blödsinn hab ausreden können.

Klar, ihre Eltern sind erzkatholisch (zumindest ihre Mutter), ich bin auch katholisch, aber nur auf dem Papier. Bei meiner Aussage, daß ich aus der Kirche austrete, sobald wir nächstes Jahr unsere kirchliche Hochzeit hinter uns haben, hat sie erstaunlicherweise ebenfalls entsetzt. Ich kann das nur schwer nach vollziehen, da ich ein sehr gläubiger Mensch bin, mich halt nur absolut keiner Religion zugehörig fühle (und da am ehesten noch dem Buddhissmus). Deswegen finde ich es auch grundsätzlich flasch Kindern einen Glauben aufzudrücken. Wenn sie kommen und Fragen haben, dann kann man ihnen den eigenen Glauben erklären und auch erläutern daß es andere Sichtweisen gibt. Bis sie dann irgendwann alt und reif genug sind selbst eine Entscheidung zu treffen.

Ich lese hier immer wieder wo das Problem läge. Schadet ja nichts getauft zu sein. Ist richtig, hat mir nicht geschadet, aber RICHTIG finde ich es deswegen noch lange nicht. Schon allein deswegen, weil ich mit der Kirche noch NIE etwas anfangen konnte und jetzt, um das auch offiziell zu machen

a) Lauferei und Schreibarbeit vor mir habe
b) dafür Gebühren zahlen muß und
c) seid Jahren einer Kirche aus Mördern Geld in den Rachen werfe

was mir alles erspart geblieben wäre, wäre ich nie getauft worden. Und das würde ich meinen Kindern eben gern ersparen


melden

Taufe verbieten!

19.12.2007 um 09:41
Das Deine Freundin bedenken hat, kann ich gut verstehen. Sie ist angestellt in einer kath. Einrichtung. Das ändert nat. die Sachlage und erhöht den Druck von Aussen.

Schwere Situation die gut durchdacht werden sollte. Aber letztendlich würden die Kinder keine Nachteile dadurch erfahren, eher Deine Freundin.

Zu den Punkten a-c, kannst Du doch etwas daran ändern. Du musst nur austreten und schon verschwinden Punkt b und c. Die Lauferei hält sich in Grenzen.


melden

Taufe verbieten!

19.12.2007 um 15:59
"kirche eine riesen grosse sekte die mit leuten wie euch ihr geld verdienen und euch auch noch den glauben auf zwingen."

Das stimmt schonmal gar nicht. Man kann sich zu jederzeit von der Kirche abwenden.


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 09:56
kann mann aber mann kann nicht die taufe rückgängig machen!! also bin ich doch lieber nicht getauft


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 09:58
das sieht man!


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 10:03
woran siehst du es denn ?


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 11:34
Dann sollte auch entschieden werden, ob der Mensch weihnachten feiert, auch wenn es Tradition ist. Wenn ihr schon Atheistisch seid, dann seid es für euch, nimmt doch keinen Einfluss! Ich verabscheue sowas, auch bei den Religonen.


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 11:49
Dann sollte auch entschieden werden, ob der Mensch weihnachten feiert

warum sollte irgend jemand entscheiden ob wir weinachten feiern oder nicht??


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 12:26
Da weihnachten ja noch nicht einmall christlicher natur ist !!!!

sondern es noch auf alten traditionen beruht !! siehe wikipedia julfest


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 12:40
Ihr vergesst aber auch, dass die Kirche unter anderem von der Kirchensteuer auch wohltätige Einrichtungen bezahlt. Bei allem Hass den die Menschen der Kirche entgegen bringen, vergessen sie meistens auch das gute an der Einrichtung "Kirche".

Man kann aber schon sagen, dass die Kirche seit jeher (die Kirche, nicht der christliche Glauben ansich) reine Abzocke ist. Viele nutzen die Kirche aus um ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Früher war es eben einfacher als Priester oder Pfarrer Verbrechen zu begehen und sich dann hinter Gott und Jesus zu verstecken. Heute ist das nicht mehr so einfach, die Kirche hat zwar macht aber ein Pfarrer alleine hat heutzutage nicht mehr soviel Macht als früher.
Damit will ich sagen, dass die Kirche früher mehr ausgebeutet hat, als heute, aber das ändert nichts daran, dass der Ursprungsgedanke von Jesus under Erlösung und all dem Zeug nicht grundsätzlich falsch ist.

Ich finde im übrigen auch, dass man sein Kind nicht taufen sollte. Es steht nämlich in der Bibel "wer meinen Worten glaubt, wird ewig leben" und nicht "tauf dich erst mal, sonst kommse nich innen himme und lass dir mal wieder die haare schneiden"
Weil: Taufe ist eben eher das Zeichen, dass man an Gott glaubt, ist viel mehr symbolisch. Von daher, sollte man Kinder/Jugendliche selbst entscheiden lassen, ob sie sich nun für Gott interessieren oder nicht (interessieren in dem Sinne von, an ihn glauben).

Es sollte grundsätzlich jedem überlassen sein, selbst zu entscheiden an was er glauben mag... In eine Rolle gezwungen zu werden, finde ich nicht der richtige weg. Religion heisst davon überzeugt zu sein und nicht gezwungen werden daran zu glauben, das ist nicht Gottes Wille und nicht der Grundgedanke, der Grundgedanke ist der freie Wille. Gott hätte uns nicht den freien Willen gegeben, wenn er es für richtig empfunden hätte dass die Eltern entscheiden ob man nun getauft wird oder nicht.

cexcells

ps. Als Anmerkung: Ich glaube an Gott aber nicht an die Kirche! Ich glaube, dafür braucht man auch keine Kirche. Glaube hat was mit MIR zutun, nicht mit Geld, nicht mit Ritualen, nichts mit... Steuern etc. Das ist alles nur Mathematik und nicht glauben :)


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 15:00
Aus okkulter Sicht ist die Taufe, Verhexung ;)


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 15:17
Leute das sind alles Sakramente, keine Symbole ... (aus katholischer Sichtweise)

Bei den Protestanten ist das Abendmahl eine symbolische Feier zur Erinnerung an Jesu, bei den Katholiken heisst es Eucharistie (griech. den Gott erfreuen) und ist keine symbolische Handlung in dem Mann Brot mit seinen Mitmenschen teilt, sondern hier spielt die Transsubstantiationslehre mit hinein, die ja zentral im katholischen Glauben ist.

Diese besagt, dass durch die Wandlung von Wein und Brot diese IHRER NATUR nach real zu Leib und Brot Christi werden, deshalb wachen die karholischen Priester auch mit Argusaugen, das man keine Hostie fallenlässt etc.. diese sind Leib und Blut Christi und die Hostie wird ja auch in Prozessionen durch Strassen getragen bzw in Kirchen und Klöstern rituell verehrt bzw davor gebetet.
Dies ist mein Leib, der für euch hingegeben wurde etc sagte Jesus, und so wird es in der kath. Kirche gelehrt.
Kein Symbol sondern eine quasi übernatürliche Wandlung die da stattfindet.
Und die Gläubigen können dann den Leib Christi empfangen indem sie die Hostie essen, deshalb hat man sarkastischerweise ja immer gesagt, die Katholiken essen ihren Gott ^^

Ist halt eine Glaubensfrage, viele werden das als Humbug abtun, aber manche können auch das Gegenteil berichten aus eigener Erfahrung.

Genauso mit der Taufe, kein Symbol sondern ebenso Sakrament, die nur vom geweihten Priester normalerweise durchgeführt werden darf...


Gruß


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 15:20
man Brot mit seinen Mitmenschen teilt sollte es heissen ^^ ...

nicht MANN naja egal


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 15:54
Ich finds auch nicht richtig, Säuglinge zu taufen. die wissen ja noch gar nicht, auf was für Betrug sie sich da einlassen, bzw. Sie gezwungen werden. Aber bekloppte Eltern gibts halt immer.


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 16:43
er brach das brot und verteielte es unter den armen lol


melden

Taufe verbieten!

20.12.2007 um 18:20
Kinder sollten erst getauft werden, wenn sie alt genug sind, das selber zu entscheiden.

Ich denke mal, viele Leute lassen das einfach aus Gewohnheit machen, weil sie es halt als normal empfinden, während es auch ein paar gibt, die einfach nur Angst haben, ihr Kind würde sonst evtl. in der Hölle enden....


melden

Taufe verbieten!

24.12.2007 um 18:54
"Ihr vergesst aber auch, dass die Kirche unter anderem von der Kirchensteuer auch wohltätige Einrichtungen bezahlt. Bei allem Hass den die Menschen der Kirche entgegen bringen, vergessen sie meistens auch das gute an der Einrichtung "Kirche"."

Und du vergisst bzw. übersiehst, dass sich die Kirche die "Wohltätigkeit" zu mehr als 90% vom Staat bezahlen lässt (neben anderen staatlichen Zuwendungen in Milliardenhöhe, Priesterausbildung, Papstbesuche etc.)


melden