Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Religion ist Unsinn!

1.000 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 13:10
Zitat von DelanyDelany schrieb:Nun ja, Atheismus ist ja im Grunde auch ein Glaube. Halt das alles zufällig so passiert und evolutioniert ist.
Atheismus als Religion, oder Glauben zu deklarieren, ist so, als würde man das nicht sammeln von Briefmarken las Hobby bezeichnen.
Zitat von DelanyDelany schrieb:("bewiesen" durch Hypnose)
Mit Hypnose kann man gar nichts beweisen! Der Mensch ist so psychologisch unstabil, wenn ich jemanden so lange einrede, das er ein Huhn sei, dann wird er, wenn er nicht über genügend Realitätskenntnisse verfügt, irgendwann daran glauben und sich für eins hallten.


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 13:14
Zitat von DelanyDelany schrieb:Body Out Experience
Wad is dad denn nun schon wieder? Ein neues Produkt von Slim Fast?


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 13:26
@Delany
du bist halt auch wieder ein lebender beweis wieso wir Atheisten sind :)...es ist doch dämlich zu glauben, dass jemand irgendwo im himmel (egal wo) uns erschaffen hat....laut bibel wären wir ja dann in 7 tagen erschaffen worden und das vor weiss doch nicht 12000 jahren oder so......

echte fundamentalisten dürfen dies glauben, sollen aber auch in höhlen leben und sich ja nicht weiterbilden....

denn, wer die heutige technik benutzt wird sehen, das dies auf keiner weise göttlicher natur ist und nie entstanden wäre, wenn der mensch sich nicht der kirche abgewendet hätte....solche diskussionen führen die menschen schon seit hunderten von jahren und heute kann man über das meiste sagen, es stimmt nicht und ist unrealistisch was in der bibel steht....dennoch glauben es viele, wieso weiss ich auch nicht...

die kirche/bibel redet das denen natürlich ein, alles andere ist satanistisch usw....es muss den menschen angst machen und da der mensch egoistisch ist, will er sicher nicht in die hölle und lebt ein leben lang eingesperrt in seinem glauben....toll und wiederum habe ich mitleid mit denen......

es basiert alles auf einem witz und sorry, wenn ich zu einem gläubigen käme (der sogar technisch gebildet wäre) und ihm sagen würde ich könne mit einer banane telefonieren, würde der mich auslachen....würde aber in der bibel stehen, jesus hätte mit einer banane zwei löwen dressiert, würde die das alles glauben......ist doch toll, so ein machtinstrument, man kann irgend einen scheiss rein schreiben und die leute glauben es.....wieso gibt es altes testament, neues testament etc?...ja die regeln nach denen die menschen leben sollen musst ja auch der zeit angepasst werden.....

ach eben, jeder soll glauben was er will...aber ich will wissen :)


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 13:30
Wissen war, ist und wird immer um 100% wertvoller sein als jeglicher Glauben.


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 14:16
Als ich jünger war, hatte ich im Bezug auf Religion den Spruch:

"Über mir steht nur Gott.
Aber ich glaube nicht an Gott."

Man kann sich denken was für ein aroganter Arsch ich war.
( und das man Aktenkundig bei der Polizei ist , Sachbeschädigung aufgrund Trunkenheit, Körperverletzung)

Zur Zeit:
denke ich einfach, über mir steht etwas.

Die Zukunft:
Vielleicht denke ich mal es gibt Gott.

Religiöses Denken hat auch etwas mit einem geistigen Fortschritt zu tun.
Da, wo der Verstand aussetzt tritt unter Umständen die Religion ein.

Vor ein paar Tagen erst habe ich eine Frau getroffen, die mit dem dritten Kind, vom dritten Mann schwanger ist.
Das die nicht arbeitet und wer für die Kinder und sie bezahlt erwähne ich mal beiläufig.

Auf die Frage meiner Mutter "Und wann heiratest du?", kam die Antwort, "Wenn ich den richtigen Mann treffe."

Das wäre dann demnach nicht der Mann, von dem sie zur Zeit schwanger ist.

Die fickt sich demnach also durchs Leben, produziert Kinder, bis sie ihren Prinzen gefunden hat.

Diese Frau, hat absolut kein bisschen Verstand, keine Moral, keine Werte, keinen Glauben.
Kein Selbstwertgefühl, keine Verantwortung ... usw

Die Zehn Gebote sind meiner Meinung nach für Menschen, wie diese Frau gedacht.
Jemand, der Aufgrund Erziehung oder Selbsterkenntnis ein moralisches Leben führt, braucht keine Leitung von einer religiösen Institution.

Die Religion ist aber nun mal die einzige, die Werte vermittelt, abgesehen von der Ethik ( Philosophie ) und der Psychologie.

Mit Religion erreicht man auf Gedankenebene jeden Menschen.
Mit Philosophie ganz wenige.
Mit Psychologie kaum einen.


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 14:16
keine weiteren einwände? :)


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 14:22
Zitat von snuffysnuffy schrieb:Mit Religion erreicht man auf Gedankenebene jeden Menschen.
Mit Philosophie ganz wenige.
Aus einem Text von Schopenhauer:

Denn der Mensch, wie er in der Regel ist, hat ursprünglich für nichts Anderes Sinn, als für die Befriedigung seiner physischen Bedürfnisse und Gelüste, und danach für etwas Unterhaltung und Kurzweil. Religionsstifter und Philosophen kommen auf die Welt, ihn aus seiner Betäubung aufzurütteln und auf den hohen Sinn des Daseyns hinzudeuten: Philosophen, für die Wenigen, die Eximirten; Religionsstifter, für die Vielen, die Menschheit im Großen

(Q: http://home.rhein-zeitung.de/~ahipler/kritik/religio1.htm)

Und genau so ist es. Leider! Währen die Philosophie sich, ganz nach einem wissenschaftlichem Sinne, auf der Suche nach der Wahrheit befindet, bietet die Religion einfache, aber auch absurdere Lösungen an, die sie nebenbei mal einfach so als Wahrheit verkauft.


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 15:35
@Mr.Dextar

Hier möchte ich dran erinnern das Schopi sich dem Buddhismus nahe fühlte und beide Systeme auch wirklich viele Berührungspunkte haben. ;)


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 17:11
@jimmybondy

Jau, hatte Dich als Schopenhauer-Experten fast vergessen. ^^
Mal nebenbei ist der Buddhismus eher Philosophie als Religion (trotzdem jedoch Religion).


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 17:30
@Mr.Dextar

Jo finde ich auch. Im Buddhismus wiewohl auch in der Philosophie geht es um Erkenntnise, nicht um blinden Glauben, von welchem ich mich auch distanzieren möchte. (Und ihm eher unbewusst fröhne :D )


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 17:36
@jimmybondy

Mag sein, jedoch hat auch der "Buddhaismus" seine ursprünglichen, schlimmen Seiten, welche ich, als Religionsgegner, ankreide. Weil es auch eine Religion des angeborenen Leidens ist. Hier mal ein Auszug von einer Seite:

. 1. Was ist Leiden:
Das Leben selbst ist Leiden: Geburt, Arbeit, Trennung, Alter, Krankheit, Tod.

2. Wie entsteht das Leiden:
Durch Lebensdurst, durch Haften an Dingen, durch Gier, Hass und Verblendung. Das aber hat Wiedergeburten zur Folge


3. Wie kann das Leiden überwunden werden:
Durch Aufgeben des Begehrens. Nur so wird neues Kharma, die Folge von guten wie bösen Taten, vermieden, nur so einWiedereinstieg in den Kreislauf der Geburten verhindert.

4.Auf welchem Weg soll dies erreicht werden:
Auf dem Weg des achtfachen Pfades zum Nirvana

Q: http://ema.bonn.de/reli/welt/Homepage/Buddhismus%20-%20Kritik.htm (Archiv-Version vom 13.02.2011)

Dahingegen finde ich Schopenhauers pessimistische Philosophie angenehmer, obwohl man hier deutlich die Einflüsse spürt. Einfach aus dem Grund, weil es immerhin eine Philosophie, d.h. eine von vielen Erkenntnisen im Gegensatz zu einem Gesamtgefüge einer Realität ist. Wenn Du verstehst, was ich meine. ;)


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 17:50
@Mr.Dextar

Ja aber schau Schopi predigt das was Du den Buddhisten ankreidest.

Wenn man tiefer eindringt, relativieren sich diese Äußerungen.

Punkt 3. hebt deutlich hervor, "ja", die Überwindung des Leids ist möglich.
Und damit ist nicht der Tod gemeint. :D

Nicht das Leben selber ist das Leid, sondern die Vorstellungen darüber, die Anhaftungen daran.

Bei Schopi ist dies nicht der Fall, da kann man das Leid nur zeitweilig loswerden. (aber ebenso über die Askese, wie auch zusätzlich über die Kunst "verdrängen".)


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 17:51
Und natürlich haben beide in ihrer jeweiligen Sichtweise recht. :D


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 18:01
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ja aber schau Schopi predigt das was Du den Buddhisten ankreidest.
Mag sein, aber wie ich schon oben sagte: In eine Philosophie wird man nicht "hineingeboren"; die findet man bzw. man kann durch diese beeinflusst werden. Wohlgemerkt freiwillig.
In eine Religion dagegen wird man hineingeboren (Umfeld), ohne dass man dies will. Ich bin z.b. in einer komplett katholischen Familie aufgewachsen; also musste ich da mit viel Arbeit wieder heraus. ;)
Ähnlich ist es auch im Buddhismus. Man ist, durch das Umfeld bedingt, gezwungen, diese Religion anzunehmen. Ob man es hier leichter hat, freiwillig aus den Fesseln herauszukommen weiß ich nicht. Aber bestimmt viel leichter und angenehmer als aus einem christlichen oder islamischen Gefängnis. ;)

Und einen, wichtigen Punkt gibt es, der Schopenhauers Lehrern von den buddhistischen auch unterscheidet. Im Buddhismus, soviel ich weiß, wenn man mit Handicaps geboren wird, soll dies eine Strafe für das letzte Leben sein. Na wenn das mal nicht übel ist. ^^
Oder irre ich hier viellleicht?
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Nicht das Leben selber ist das Leid, sondern die Vorstellungen darüber, die Anhaftungen daran.
Naja, er meinte ja auch, dass es ein blinder Wille ist, der in dieser Welt vorzufinden ist. Nur der Intellekt ist es, was uns Menschen vom Tiere unterscheidet und wir deswegen mehr Möglichkeiten haben. Deswegen fand er den melancholischen Zustand des Denkers als einen guten (oder normalen? Hab' ich jetzt nicht mehr im Kopf) Zustand.


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 18:08
@Mr.Dextar

Dazu kann ich nichts sagen wie es ist, dort hineingeboren zu werden, ich wurde ja in ein christliches Umfeld geboren.

Zwang ist immer Scheiss, das gilt für Alles.
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Und einen, wichtigen Punkt gibt es, der Schopenhauers Lehrern von den buddhistischen auch unterscheidet. Im Buddhismus, soviel ich weiß, wenn man mit Handicaps geboren wird, soll dies eine Strafe für das letzte Leben sein. Na wenn das mal nicht übel ist. ^^
Oder irre ich hier viellleicht?
Jo das ist wohl eher die hinduistische Sichtweise. Im Buddhismus ist es so das es kein dauerhaftes beständiges festes ich gibt, sondern nur die (falsche darum leidhafte) Vorstellung davon.
Darum kann dort auch keine "Seele" wiedergeboren werden und es gibt solche Strafen aus vergangenen Leben auch nicht.
Nur unpersönliches Karma wird wiedergeboren.
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Naja, er meinte ja auch, dass es ein blinder Wille ist, der in dieser Welt vorzufinden ist. Nur der Intellekt ist es, was uns Menschen vom Tiere unterscheidet und wir deswegen mehr Möglichkeiten haben. Deswegen fand er den melancholischen Zustand des Denkers als einen guten (oder normalen? Hab' ich jetzt nicht mehr im Kopf) Zustand.
Jo der blinde grundlose Weltwille als Triebfeder all dessen was ist. Wir sind gleichsam dieser inkarnierte Weltwille, der sich mit und durch uns selber anschaut.
Der pessimistische Standpunkt sei der richtige, weil die Welt etwas sei was es nicht geben dürfte, etwas von grundauf verderbtes, welches, wenn es nur ein bisschen schlechter sei, gar nicht mehr existieren könne. Optimismus sei ruchlos.


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 18:13
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Jo das ist wohl eher die hinduistische Sichtweise. Im Buddhismus ist es so das es kein dauerhaftes beständiges festes ich gibt, sondern nur die (falsche darum leidhafte) Vorstellung davon.
Darum kann dort auch keine "Seele" wiedergeboren werden und es gibt solche Strafen aus vergangenen Leben auch nicht.
Nur unpersönliches Karma wird wiedergeboren.
Ah. Fragt man sich eben nur, woher ausgerechnet diese Konstellation kommen soll.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Der pessimistische Standpunkt sei der richtige, weil die Welt etwas sei was es nicht geben dürfte, etwas von grundauf verderbtes, welches, wenn es nur ein bisschen schlechter sei, gar nicht mehr existieren könne. Optimismus sei ruchlos.
Das hat doch was nihilistisches. Und ich denke, das hat Nietzsche (der sehr von Schopenhauer inspiriert wurde) umgedreht und den Nihilismus als lebensbejahende Kraft dargestellt. Das ist eine Kombination, die mir persönlich zusagt. Obwohl ich nur leicht nihilistisch angehaucht bin. ;)


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 18:28
@Mr.Dextar
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Ah. Fragt man sich eben nur, woher ausgerechnet diese Konstellation kommen soll.
Na ein Ursache Wirkuns Prinzip kennen wir ja auch und eben das ist Karma im Buddhismus.

Weisst Du mit Nietzche hab ich mich immer schon schwer getan. Das mag nicht nur an der toten Ratte unter seiner Nase liegen. :D
Und dennoch, ich hab manches von Ihm gelesen, was mir tatsächlich sehr zusagte.
Weniger Zaratrusta, aber vielleicht war ich da noch zu jung, aber etwa "allzu menchlisches" hat einiges zu bieten. Wie hies das denn nochmal? Finde es in seiner Bibiliographie nicht, upsi.^^

All diese Leute, Buddha und die Philosophen, sie geben mir wertvolle Tipps wie ich mein Leben betrachten und gestalten kann oder könnte.


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 18:31
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Weniger Zaratrusta, aber vielleicht war ich da noch zu jung, aber etwa "allzu menchlisches" hat einiges zu bieten. Wie hies das denn nochmal? Finde es in seiner Bibiliographie nicht, upsi.^^
Du meinst "Menschliches, Allzumenschliches"? Ist ähnlich wie Schopenhauers Parerga & Paralipomena (habe das Werk von Schopenhauer leider noch nicht gelesen) aufgebaut. Kleine Anekdoten und Weisheiten, ebenfalls sehr praktisch. Für den Alltag und vieles mehr. Sehr psychologisch gestrickt. ;)
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:All diese Leute, Buddha und die Philosophen, sie geben mir wertvolle Tipps wie ich mein Leben betrachten und gestalten kann oder könnte.
Auf alle Fälle ist die Philosophie im Allgemeinen neben der Wissenschaft das wohl beste, was der Mensch in seine Existenz eingeführt hat. ;)


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 18:37
@Mr.Dextar

Jo das wird das Buch gewesen sein. Es ist wirklich schon viele Jahre her das ich es zuletzt gelesen habe. Bekomme grade mal wieder Lust drauf :D

Bei Schopi empfiehlt es sich vielleicht auch mit diesen kleinen Happen anzufangen, speziell mit "Aphorismen zur Lebensweisheit", das ist Teil vom erwähnten Parerga, gibt es aber auch als eigenständiges Buch.


>>Auf alle Fälle ist die Philosophie im Allgemeinen neben der Wissenschaft das wohl beste, was der Mensch in seine Existenz eingeführt hat.<<

Ja und macht gar die Religion überflüssig. Aber Philosophie sollte auch gelebt werden, da hilft mir dann ein bisschen der Buddhismus, er ist Praxis orientiert. Das heisst aber nicht das ich ein Buddhist bin und was mir nicht gefällt, lehne ich auch ab. ^^


melden

Religion ist Unsinn!

10.08.2010 um 19:51
@Mr.Dextar

Der westlichen Philosophie wird ja oftmals der Daoismus, der Buddhismus oder das Advaita-Vedanta gegenübergestellt. Das halte ich für unklug. Mag man diese drei noch so oft als "Weisheitslehren" und nicht als Religionen bezeichnen, schlussendlich ist es doch nichts weiter als Mystik, Esoterik und eben auch Religion!

Als asiatischen Gegenpart zu den griechischen Genies wie Aristoteles, Epikur & Co. würde ich daher eher die Carvaka vorschlagen: Wikipedia: Cārvāka#cite note-Acharya-10

Für Kritik speziell an Religionen aus dem fernen Osten empfiehlt sich folgende Seite:

http://nirmukta.com/


1x zitiertmelden