Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Religion ist Unsinn!

1.000 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Religion ist Unsinn!

04.03.2011 um 18:57
@Keysibuna

Ich möchte aber kein Beispiel haben, in dem Gott sich von jemanden abwendet, ich möchte ein Beleg dafür, das Priester ihm für ihre Zwecke irgendwas in den Mund legten, und genau das sagtest Du ja. Im konkreten Fall wäre es schon schwierig zu belegen, ob sich das Ereignis überhaupt ereignet hat, insofern stelle ich es mir schwierig vor, da nicht nur einen Vorsatz zu belegen, sondern auch, das in dem Geschehen involvierte Personen an der Erstellung der jeweiligen Bibelstelle beteiligt waren und sie dann auch noch für eigene Zwecke nutzten. Ich bezweifle ehrlich gesagt nicht nur, das es dafür einen Beweis gibt, sondern, das es auch nur einen Hinweis gibt.


melden

Religion ist Unsinn!

04.03.2011 um 19:32
Hier mal eine kleine Abhandlung von Samuel und Saul;


Samuel ist Richter als die Ältesten des Israels (die Führer der Stämme in Rama von Samuel einen König fordern!

Samuel, Priester und Richter, sieht dass sein Amt als Richter und die Priesterschaft dadurch an Macht verlieren würde, und ist nicht bereit diese Forderung nachzugeben!

Deshalb versucht Samuel die Ältesten mit materiellen Einbußen, die sie dem König gegenüber zu verrichten hatten einzuschüchtern; König werde sich Söhne, Knechte, Esel, Äcker, Weinberge usw. nehmen wird!

Israel war bis jetzt vom „Geist“ geführt wurde, der sich die Menschen erwählte, und jetzt wollen die Menschen einen Menschen erwählen der sie führen soll.
Obwohl ganz Israel ein König fordert, wird dieser nicht von Volk gewählt, sondern der Samuel sucht sich den Saul, der Sohn des Kisch, aus dem Stamm der Benjaminiter, ein Stamm, die sehr unbeliebt war und beinahe von den Israeliten vernichtet wurden.

Israel wird nach Mizpa gerufen, damit Samuel einen König auslosen kann, jetzt kann man raten wer der Gewinner ist; Richtig, der Saul wird der erster König über Israel!
Und Samuel ruft; „Habt ihr gesehen, wen der Herr erwählt hat?“ Als er sagen wollte; ihr wolltet ein König, jetzt hab ihr einen, ein Benjaminiter wird über euch herrschen.
Natürlich sind die Stammesfürsten, die sich selbst schon als König sahen, damit nicht einverstanden, es heißt; die niederträchtigen Menschen verachteten Saul und brachten ihm keine Geschenke. Sie erkennen Saul nicht als König an.
Als aber Saul siegreich gegen Ammoniter heimkehrt wird er doch vom Volk als König akzeptiert.
Samuel, der eigentlich das Versagen des Sauls erwartet hatte, weil die anderen Führer ihn nicht dabei unterstützten, war sichtlich über den Sieg des Saul aufgebracht. Er hält eine verbitterte Rede, versucht wenigstens die Priesterschaft zu retten. Macht Israel Vorwürfe und prophezeit Unheil über Israel und Saul.

Saul kann sich kriegerisch behaupten, aber religiös ist er für Samuel zu passiv, dafür verkündet Samuel sein Unheil an.
Samuel verlangt von Saul; „Der Herr will dass du gegen Amalek ziehst, denn als Israel aus Ägypten kam hat er sich in den Weg gestellt. Weihe alles, was ihm gehört, dem Untergang!“
Saul tut was der Herr will, und kehrt Sieg-, und Beutereich mit dem gefangenen König Agag nach Gilgal. Das (fast) ganze Volk jubelt und feiert Saul. Trotzdem wird ihm von Samuel vorgeworfen gegen Gottes-Befehl gehandelt zu haben; Saul ließ Agag am leben und machte Beute!
Das Volk, dies alles miterlebt, will das Samuel für den siegreichen König den Herrn um Gnade bittet. Samuel aber außer sich über diesem unerwarteten Ausgang, lässt seine ganze Wut mit einem Schwert an den gefangenen König Agag; Samuel hieb Agag in Stücke!
Dann wird von Samuel der David als König auserwählt!

Und warum das ganze? Weil Samuel sein Amt zurückhaben will und das Silo und der Heiligtum wieder die Führung über Israel zurück bekommt!


melden

Religion ist Unsinn!

04.03.2011 um 19:48
Nachtrag;

Noch ein Beweis liefert ; dass man David als Gottes Sohn verkündet, und egal was für ein Verfehlung er in der Zukunft begeht, wird der Gott seiner Huld von David nicht weichen lassen. Er bekommt nur die sanfte Rute zu spüren!
Es soll verhindert werden dass ein Priester, Seher oder Wahrsager, usw. irgendwann behaupten konnte „Gott habe sich von David abgewendet“, wie man es bei Saul gemacht hatte.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Wie kann ich an etwas glauben?
Spiritualität, 473 Beiträge, um 07:57 von sarevok
somnipathy am 17.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 21 22 23 24
473
um 07:57 »
Spiritualität: Sind gläubige Menschen anfälliger für Paranormales?
Spiritualität, 30 Beiträge, am 06.01.2019 von Smiler
xfloamyx am 04.01.2019, Seite: 1 2
30
am 06.01.2019 »
von Smiler
Spiritualität: Wenn wir an Gott glauben, an wen glaubt dann Gott?
Spiritualität, 48 Beiträge, am 19.07.2018 von KL21
csch92 am 11.07.2018, Seite: 1 2 3
48
am 19.07.2018 »
von KL21
Spiritualität: Das 10. Römische Reich
Spiritualität, 68 Beiträge, am 23.10.2017 von Koman
BJ1412 am 25.09.2017, Seite: 1 2 3 4
68
am 23.10.2017 »
von Koman
Spiritualität: Leben als Mönch/Nonne oder Vergleichbares
Spiritualität, 33 Beiträge, am 08.02.2017 von CountDracula
CountDracula am 06.02.2017, Seite: 1 2
33
am 08.02.2017 »