weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

308 Beiträge, Schlüsselwörter: EGO

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

25.03.2007 um 23:47
Jesus war der erste Hippie. Willst du das anzweifeln ;) :D


melden
Anzeige

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

26.03.2007 um 09:21
@bism_7_8_6

<"Was bedeutet es denn gegebenenfalls das alles, in Liebe zuhandeln?
Das Spektrum ist groß und von Bildern besetzt, die in eine manchmalunrealistische Hippie-Philosophie führen. So lieb mir das auch wäre...
Egofrei zuhandeln hieße, dem Moment und seinen Erfordernissen entsprechend zu handeln, ohne dabeiein Opportunist zu sein.
Wie diese Handlung aussehen kann, (die ja der Liebe amnächsten wäre) ist sehr unterschiedlich.">

Ich glaube, in den meisten Fällensieht die Handlung, die durch bedingungslose Liebe motiviert ist, so aus, daß man dieDinge einfach so akzeptiert wie sie gerade sind. Bedingungslose Liebe bedeutet ja, daßman keine Bedingung an jemanden oder etwas stellt, also auch keine Veränderung an einemDing oder einem Person oder Situation "braucht", um Liebe für es/ sie zu haben.
Dasmag radikal klingen.
Für mich bedeutet es , daß ich mich nur einmische, wenn ichdrum gebeten werde. Auch die Opferrolle anderer soll ich also mit derselben Liebeakzeptieren wie den Erfolg eines Menschen.
Leider verlangt die anerzogene Moral, daßman sich auch ungefragt helfend einmischt.
Nach meinem Verständnis nimmt den anderendamit eine Lern- und Entwicklungs-Chance.


@paranomal

Jesussollten wir hier lieber mal raushalten, denn wer er tatsächlich war, was er wirklichgetan und gelehrt hat, wissen wir doch dank der Verdrehungen in der Bibel gar nicht mehr.


@Arikado

Und geht das auch etwas ausführlicher?
Wie siehtGlückseligkeit für Dich aus, was beinhaltet sie?


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

27.03.2007 um 05:24
m_ember

Dann ist für dich die christliche Lehre der Bibel mit der Lehre vonHippies gleichzusetzen, etwas gegenteiliges ist deinen Antworten nicht zu entnehmen.

Ich schrieb doch schon zuvor:

Die Hippies haben einen T e i l derchristlichen Lehre in ihre Philosophie aufgenommen.


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

27.03.2007 um 05:27
LuciaFackel

Das heißt für mich aber nicht passives Hinnehmen. Ich glaube sogar,dass es Momente gibt, in der größte Barmherzigkeit und Liebe darin liegt, jemanden zutöten. Aber das ist ein sehr schwieriges Thema.


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

27.03.2007 um 14:08
@bism_7_8_6

Ich hatte dich nicht um 21:17 danach gefragt und um 22:48 überhauptnicht gefragt. Dein Spagat zwischen der gewünschten Auflösung des Egos und derWerterhaltung der eigenen Religon, ist auch nicht mehr wirklich ernst zunehmen.

"Diejenigen Gläubigen, die daheim bleiben (statt in den Krieg zu ziehen) - abgesehenvon denen, die eine (körperliche) Schädigung (als Entschuldigungsgrund vorzuweisen) haben-, sind nicht denen gleich(zusetzen), die mit ihrem Vermögen und mit ihrer eigenen Person(anfusihim) um Allahs willen Krieg führen. Allah hat diejenigen, die mit ihrem Vermögenund mit ihrer eigenen Person kämpfen, gegenüber denjenigen, die daheim bleiben, um eineStufe höher bewertet. Aber einem jeden (Gläubigen, ob er daheim bleibt oder Krieg führt)hat Allah das Allerbeste (al-husnaa) versprochen. Doch hat Allah die Kriegführendengegenüber denen, die daheim bleiben, mit gewaltigem Lohn ausgezeichnet."

Die mitihrem Vermögen kämpfen, dieses in der gleichen Position wie mit ihrer eigenen Person. Eswar offensichtlich, nachdem ich den oben zitierten Koranvers, die Deutung der Sufis unddem Aufruf des Sufimeisters in Thread "wahre und falsche Meister" gelesen hatte, dassdieser Punkt übersehen wurde. Der Kampf mit dem Vermögen bedeutet auch mit seinen Glaubenzu "kämpfen", wahrlich eine harte Aufgabe die einen dort gestellt wurde. Der Glauben istnun einmal Dualität und Teil des Egos. Wer das nicht wahrhaben will, sollte dieEndzeitszenarien durchlesen.


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

27.03.2007 um 14:29
bism_...
Ja, das mit dem Töten ist etwas schwierig, weil es in unserer Gesellschaftsehr strengen "moralischen" Regeln unterliegt.
Ich denke, wenn jemand ausdrücklichäußert, daß er/ sie wünscht, von Dir jetzt getötet zu werden, dann sollte das auch OKsein. Aber NUR dann.
Es darf aber niemand anderes entscheiden, daß jemand zu sterbenhat. Daß wäre ein Mißbrauch des Euthanasie-Begriffs, wie er schon im 3. Reich betriebenwurde.
"Karma" ist auch so ein Begriff, mit dem viele vieles entschuldigen.
Dasmit der (Nicht-)Einmischung ist ziemlich schwierig, denn wenn man jemandem begegnet, derleidet, kann man ja sagen "Ist halt sein Karma, er muß wohl leiden und hat esirgendwie selbst gewählt und wird daraus was lernen". Aber dabei sollte man auchbedenken, daß die Tatsache, daß man selbst Zeuge des Leidens des anderen wird, das Karmavon einem selbst ist, und vielleicht sollte es meine/ Deine Bestimmung sein, da zuhelfen. Vielleicht soll es auch das besondere Elebnis des anderen sein, daß ihm geholfenwird.
Wann ist es also richtig, sich aus Liebe und der vollkommenen Annahme desanderen aus seinen Angelegenheiten herauszuhalten, um ihm keine Lernchancen zu nehmen,und wann ist es unsere Aufgabe, zu helfen, ebenfalls aus Liebe?


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

27.03.2007 um 14:32
In erster Linie wollte ich eigentlich sagen, daß es niemandem zusteht, zu bestimmen, obes einem anderen gut oder schlecht geht, ob er getötet werden sollte, weil sein Lebennicht lebenswert sei, denn all solche Beurteilungen fällt unser Ego, und das sollten wirnicht auch noch über andere stellen.
Es ist schlimm genug, daß wir es über unserenGeist und unser Bedürfnis, bedingungslos zu lieben, stellen.


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

27.03.2007 um 22:45
LuciaFackel
ich meinte das mehr in einer kriegerischen Auseinandersetzung.

Eigentlich lehne ich Sterbehilfe ab.
Ich habe gerade erlebt, wie eine von mirsehr respektierte Person einen (äusserlich) sehr schmerzvollen, langen Tod gestorben ist.(Knochenkrebs) Es war unvorstellbar, was er bereit war zu erdulden in der Gewissheit, daßes für ihn eine Reinigung ist. Er hat Schmerzmittel so weit als möglich vermieden. Duweißt vielleicht, wie es bei Knochenkrebs vor sich geht...
Als ich dann nach seinemVerscheiden vor ihm stand, war ich zutiefst berührt von dem Frieden, der von ihm ausging.Er war nicht er erste Verstorbene, den ich begleitet hatte. So etwas habe ich sonst nurbei verstorbenen Kindern wahrgenommen.

Ich weiß nicht, wie ich handeln würde,wenn ich vor jemand stünde, der diese unvorstellbaren Schmerzen nicht mit einer solchengeistigen Klarheit annehmen kann. Ich glaube, ich würde die Entscheidung wenn möglichabgeben.


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

27.03.2007 um 22:48
LuciaFackel

Bei einem Kampf Mann gegen Mann auf Leben und Tod gibt es sicherentscheidende Momente. Ich kann das zwar nur auf einer nur annähernden Erfahrungsebeneund aus Literaturbezügen nachvollziehen.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

28.03.2007 um 13:03
Wir stellen unser Ego ständig über andere, das läßt sich überhaupt nicht verhindern.Würden wir unseren Computer z.B jetzt verkaufen, könnten mit dem gespendeten Geld daraus,vielleicht 2 Afrikaner ein halbes Jahr länger leben oder irgendein seltener Fisch weildas Geld an Greenpeace ging.
Aber nein, wir tun das ja nicht!

Jeder derauf der Welt ist, ist auch Teil der Umweltverschmutzung, er atmet CO2 aus und ist damitschon Teil des Treibhauseffektes! Er verkürzt das Leben aller anderen, für sein eigenes.Ausserdem tötet der Mensch für seine Nahrung Tiere und Pflanzen, wo ist da diebedingslose Liebe zur Natur drin? Schämt euch!


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

28.03.2007 um 20:18
witzig, witzig *g

(kann ja nicht ernst gemeint sein, der Beitrag)


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 15:59
m_ember

Ich sehe immer den Spagat zwischen Ideal und Lebenswirklichkeit. Ichbin in dieser Position. Glaubst Du, ich würde sonst hier mich mühsam (aber oft miteinigem Spass)
durch irgend ein Forum wursteln?
Ich bin ja kein Meister, sondernmöchtegern - Schüler (hoffentlich darf ich mich wenigstens als solcher bezeichnen)

Nach Glauben kommt Gewissheit, so heißt es.

sharia-tariqa-marifa-haqiqa-azima

gesetzt-der(brüderliche)weg-erkennen-wahrheit-erhabenheit


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 16:01
Ashert - sarasvati23

Leider scheint es wirklich nicht ernst gemeint zu sein,obwohl es zutrifft.


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 17:46
das sehe ich ein wenig anders.
klar stellt der Mensch sein Ego stets über andere,aber lässt sich das wirklich nicht verhindern? muss man immer besser sein? darum gehtsja.

es bringt gar nichts seinen PC zu verkaufen. das wäre, wenn, nur ein Tropfenauf dem heißen Stein und würde an der destruktiven Struktur nichts ändern. derVerbraucher müsste sein Konsumverhalten gänzlich ändern und das System müsste grundlegendgeändert werden.

der Mensch erhebt sich aber auch über die Natur. eigentlichwäre er durch den technologischen Fortschritt wieder soweit sich der Natur anzunähern,tut es aber trotzdem nicht. die Natur wird mit Füßen getreten anstatt mit ihr im Einklangzu leben wie vorgesehen. würde der Mensch sich dem gegenüber, was die Erde ihm gibt anReichtum, dankbar erweisen, tja, dann könnte er auch ohne Gewissensbisse ein StückFleisch auf dem Teller verzehren, weil er es dann zu schätzen wüsste und es nichtbedachtlos täglich in sich hineinschlingen müsste, das ist nämlich unnötig.

derCO2 Ausstoß dürfte bei einem Leben im Einklang mit der Natur auch kein Problem sein.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 18:56
Jetzt mal ernsthaft!

Jeder denkt doch nur an sich, das ist erstmal eine traurigeWelt.
Das sie halbwegs funktioniert liegt nur darin, das die Summe alle Menschenalso Egos, sich auch immer wieder neue Anführer wählen, die in ihrem Namen dieAllgmeininteressen aller Egos zu vertreten haben!

Das ist keineSelbstlosigkeit, sondern ein klarer Auftrag mit Verantwortung!

Wer was anderesbehauptet, leugnet die menschliche Natur und gefährdet sie, viel mehr als der schlimmsteRäuber, der nur an sich denkt!

Wer nicht an sich selber denkt, der schwächtauch das Allgemeininteresse aller anderen daran! Dann verschieben sich die Dingezugunsten der Alpha-Egos und der Menschheit geht es schlechter!

In diesem Sinnemuss also auch jeder, immer an sich selber denken, sonst werden die wahren Mängel nämlichauch nie sichtbar!

Beispiel: Da liegt irgendwo eine Brieftasche am Wegesrand,mit 1000 Euro Inhalt, behalten und sich was schönes kaufen oder abgeben?

Möglichkeiten:
1. Der Egolose gibt sie ab, ist ja nicht sein Geld und Geld alleinmacht ja auch nicht glücklich...
2. Der Egoist würde sie jetzt einstecken und sicheinen schönen Tag machen.

Die Folge:
1. Der Trödlige bekommt seine Taschewieder = Lerneffekt NULL
2. Der Trödlige lernt was = Lerneffekt:

A: Dingekann man verlieren!
B: Wenn man viel Geld verliert, hat man weniger Geld und kannsich viele schöne Dinge nicht kaufen!
C: Die Kompensierung dafür ist 1000 Euro neu zuverdienen, das dauert aber ewig lange, wenn ich mehr verdienen würde, wäre der Verlustzeitlich gesehen kleiner!
D: Diese verdammte Welt besteht nur aus Geld!
E: Esgibt andere, die brauchen das Geld anscheind auch, weil sie nicht genug haben.
F:Versicherungen taugen nichts!
G: Die Polizei taugt nichts!
H: Fundbüros taugennichts!
I: Menschen können auch unehrlich sein.
Fazit: Das ganze System läßteinen völlig im Stich, weil es nicht für den kleinen Mann gemacht ist, da werde ichbestimmt von den falschen Leuten regiert, Politfrazen die solche Sorgen komischerweisenoch nie hatten! Die einen belügen und betrügen mit dem Ideal von Ehrenarbeit und denganzen Wohlfahrtskonzernen, die mir mein Geld auch nicht wiedergeben! Sie sind nur dieLückenfüller für ein grundauf kaputtes System, das die Natur des Menschen leugnet!


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 19:01
"Das sie halbwegs funktioniert liegt nur darin, das die Summe alle Menschen also Egos,sich auch immer wieder neue Anführer wählen, die in ihrem Namen die Allgmeininteressenaller Egos zu vertreten haben!

Das ist keine Selbstlosigkeit, sondern ein klarerAuftrag mit Verantwortung!

Wer was anderes behauptet, leugnet die menschlicheNatur und gefährdet sie, viel mehr als der schlimmste Räuber, der nur an sich denkt!"

der Leviathan hobbst durchs Allmy.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 19:15
der CO2 Ausstoß dürfte bei einem Leben im Einklang mit der Natur auch kein Problemsein.

Welche Natur? Guck aus dem Fenster, so sieht Natur aus, wennNaturkräfte walten!

Wenn Bienen auch so inteligent wie Menschen wären und sichähnlich entwickelt hätten, dann würdest du da jetzt Bienenwaben bis zum Mond sehen, unddie Menschen im Einklang mit ihrer Bienen-Natur, Millionenfach in irgendwelchen Löchernals Anbaumaterial für ihre Larven!

Es gibt keine Natur, die Natur ist das wasalle im Rahmen der Möglichkeit ihres Egos, daraus machen!


melden

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 19:25
ui, das zu verstehen um zu antworten da muss ich mich erstmal auf eine niedere Ebenesinken lassen.

und es tut sich mir die Frage auf, wie dein Wohnumfeld ausschaut.*g

warst du schon mal draußen in der Natur? in der Natur, die sich ohneMenschens Hand selbst gestaltet?


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 19:42
warst du schon mal draußen in der Natur? in der Natur, die sich ohne Menschens Handselbst gestaltet?

Die wächst halt vor sich hin, und nu?


melden
Anzeige

Was versteht Ihr unter Eurem Ego?

29.03.2007 um 20:19
und was hat das mit deinen vorherigen Aussagen zu tun?
meinst du jetzt bei dem Blickaus dem Fenster menschliche Natur? Oder Natur? (letztere meinte ich)


wiesoll ich dein Beispiel mit dem Diebstahl verstehen.

wenn der Mensch das Geldbehaltet, wenn er es abgibt ist er ein Trödler und derjenige der sie verloren hat, hatnichts daraus gelernt (was hätte er lernen sollen?) Dann handelt er nach seinermenschlichen Natur, würde er egoistisch sein.

deiner Meinung nach aber leugnetder Mensch seine Natur, weil er nicht nur an sich denkt, sondern an die Allgemeinheit.denkt er an die Allgemeinheit und nicht an sich, ist das System kaputt?!

hm,irgendwie kann ich da keine Logik erkennen.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden