Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Zeugen Jehovas

36.899 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Sekte, Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 17:29
AgathaChristo
schrieb:
Lustig finde ich deinen Beitrag nicht.

ZJ wurden im 3.Reich verfolgt. Heute mehr oder weniger verbaler Art.
Das du mal wieder erfolgreich nicht verstehst was ich damit ausdrücken will ist weder neu noch sonderlich überraschend.
Das du auf die verbalen Tricks der ZJ rein fällst ist ebenso wenig überraschend.

- Das 3. Reich Argument wird benutzt um eine Opferrolle darzustellen. Sie wurden von den Nazis verfolgt und wer sie heute verfolgt ist praktisch auch ein Nazi.

Verfolgung und Kritik sind allerdings nicht das gleiche.
Etwas was du wahrscheinlich nicht mehr verstehen wirst.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 17:35
OpaKlaus
schrieb:
Ach, sieh mal an!
Da soll ich Irrlehren im Detail nennen, belegen und aufzählen? >> an denen Menschen wie an Drogen versklavt sind?
Wo leben die Fragesteller denn . . . auf dem Mond?
Scheinbar gibt es für diese überhaupt keine Irrlehre.
Oder "wetzen diese schon ihre Messer" um jede von mir genannte Irrlehre zu zerstückeln?

Andererseits kann ich die beiden Fragesteller nur beglückwünschen, dass sie sich in einer ewigen heilen Welt zu leben wähnen!
Viel geschrieben und nichts gesagt.
OpaKlaus
schrieb:
Oh ja >> das habe ich bereits schon lange: 2 Homepages mit Foren und auch einen Blog.
Und im Internet habe ich unzählbare andere Blogs und Homepages gefunden, die sich mit J. Z. befassen.
Und?

Das hat absolut nichts mit der Fragestellung zu tun.
Und stellt kein Fundament dar, weil es eine blanke Behauptung ist.

Ich kann dir versichern @OpaKlaus du wirst in diesem Forum nicht glücklich.
Leute hier hassen Phrasenschläger und im bis jetzt hättest du schon echt viel ins Phrasenschwein stecken müssen.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 17:39
thedefiant
schrieb:
Das 3. Reich Argument
ist vermutlich für die eigenen Schäfchen gedacht, da das so prophezeit wird:
Jesus Christus prophezeite, daß seine Nachfolger verfolgt werden würden, besonders in der Zeit des Endes.
Er sagte: „Zu der Zeit wird man euch verfolgen und töten; ja alle Völker werden euch hassen, weil ihr meine Jünger seid
https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/101988408

wahrlich, die Zeichen der letzten Tage der letzten Tage sind deutlich zu erkennen:
Babylon die Große ist in der Tat so voller Hass gegen die wahre Religion, dass sie die „Zeugen Jesu“ erbittert verfolgt, ja sogar ermordet (Offenbarung 17:6).
https://www.jw.org/de/bibliothek/buecher/was-lehrt-bibel-wirklich/wer-was-ist-babylon-die-grosse/



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 18:26
Wenn Sekten das Hinterfragen + Denken ihren Gläubigen verwehren,
dann verweigern sie auch jede Selbstkontrolle/ Selbstreflektion aber fördern Selbstbetrug.
Jede Taktik zur gezielten Stimulierung der Gefühle und Versklavung ihrer Gläubigen ist Sekten recht.
Der Verstand wird mit Gehirnakrobatik eingelullt und dem Selbstbetrug freie Bahn geschaffen.
Die Liebe zu Gott wird durch die Liebe zur ‚Organisation‘ ersetzt.
Ein alter römischer Slogan lautet: „Mundus vult decipi“ – Die Welt will betrogen sein, also soll sie betrogen werden.
Beim Analysieren der Ursachen von Leid+Elend habe ich den Selbstbetrug gefunden, vor dem auch ich mich hüten muss.
Jeder, der einem Betrug glaubt, beginnt mit Selbstbetrug.
Was macht Selbstbetrug so beliebt?
Es ist die angenehme starke Stimulierung von Gefühlen die leider den Verstand rauben.
Die Vorstufe und Voraussetzung zum Selbstbetrug ist ungehemmte Denkfreiheit.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 18:26
thedefiant
schrieb:
Das du mal wieder erfolgreich nicht verstehst was ich damit ausdrücken will ist weder neu noch sonderlich überraschend.
Ich muss dich und du mich nicht verstehen, okay?
thedefiant
schrieb:
Das du auf die verbalen Tricks der ZJ rein fällst ist ebenso wenig überraschend.
Quatsch mit Soße. Möchte hier nur neutral argumentieren. Bin weder für noch gegen die ZJ. Habe nur keine Lust, mich hier dir gegenüber rechtfertigen zu müssen, nur weil ich nicht deine Meinung teile.
Komm mal runter von deinem hohen Ross. Danke.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 18:35
Unterlasst bitte die gegenseitigen Unterstellungen und schaut, dass ihr wieder zu einem sachlichen Ton zurückfindet.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 18:41
OpaKlaus
schrieb:
Wenn Sekten das Hinterfragen + Denken ihren Gläubigen verwehren,
dann verweigern sie auch jede Selbstkontrolle/ Selbstreflektion aber fördern Selbstbetrug.
Jede Taktik zur gezielten Stimulierung der Gefühle und Versklavung ihrer Gläubigen ist Sekten recht.
Der Verstand wird mit Gehirnakrobatik eingelullt und dem Selbstbetrug freie Bahn geschaffen.
Die Liebe zu Gott wird durch die Liebe zur ‚Organisation‘ ersetzt.
Ein alter römischer Slogan lautet: „Mundus vult decipi“ – Die Welt will betrogen sein, also soll sie betrogen werden.
Beim Analysieren der Ursachen von Leid+Elend habe ich den Selbstbetrug gefunden, vor dem auch ich mich hüten muss.
Jeder, der einem Betrug glaubt, beginnt mit Selbstbetrug.
Was macht Selbstbetrug so beliebt?
Es ist die angenehme starke Stimulierung von Gefühlen die leider den Verstand rauben.
Die Vorstufe und Voraussetzung zum Selbstbetrug ist ungehemmte Denkfreiheit.
Eine Behauptung jagt die nächste. Wo bleibt der Aufweis, wo die Handhabbarkeit?



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 19:24
OpaKlaus
schrieb:
Die Liebe zu Gott wird durch die Liebe zur ‚Organisation‘ ersetzt.
Man darf auch an Gott glauben, ihn lieben, ohne organisiert zu sein. Ob es ihn nun gibt oder nicht, das weiß wohl keiner?
Das findet dann im geheimen statt. Wenn es gut tut, ist dagegen nicht einzuwenden?
Aber auch das könnte geneidet werden.

Die ZJ propangieren ihren Glauben öffentlich und müssen deshalb auch mit Repressalien rechnen.
Mutig auf der einen Seite, aber rücksichtslos gegen vereinnahmte Kinder und Aussteiger.

Man muss sich auch mit diesen Fanatikern beschäftigen, was die meisten ja nicht tun.
Jahrelang schon besuchen mich sporadisch ZJ. Freundlich, immer nett und sehr bibelkundig.
Habe gleich zu Anfang gesagt, möchte in keine Maschinerie gezwungen werden, was sie auch akzeptieren.
Trotzdem wollen sie mich immer noch bekehren, was ich aber nicht zulasse.

Obwohl ich gottgläubig bin, aber mehr so für mich persönlich.

An was glaubst Du denn, wenn nicht an einen Schöpfer, der uns erschaffen und das Leben als endlich konzipiert hat?

Denke, je älter man wird, umso mehr macht man sich Gedanken darüber?



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 20:08
thedefiant
schrieb:
Keine Interaktion von deiner Seite aus mit Opaklaus.
Und natürlich findest du das spannend, was er schreibt, total nachvollziehbar.
Ich lese was er schreibt, und warte mal ab, in wie weit mich seine Geschichte und seine Ansichten interessieren.
Dazu muss ich nicht "interagieren", es reicht zum Beispiel ein einfaches Mitlesen.
Capito?!

Also brasel mich nicht weiter mit deinem oberflächlichen Quark zu, ja?!



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 20:09
perttivalkonen
schrieb:
Eine Behauptung jagt die nächste. Wo bleibt der Aufweis, wo die Handhabbarkeit?
Wenn ich Deinem Wunsch entspräche, würdest Du sofort fragen: "Wo steht das in der Bibel?"
Du wirst kaum akzeptieren 'was zwischen den Zeilen steht' durch Nachdenken herausgefunden.
Da wird kaum ein Brückenschlag zwischen uns möglich sein.
Falls Du doch echt interessierte Fragen stellst, gebe ich gern Antwort. Versuche es einfach mal.
Hier eine >Bibelstelle< zum Selbstbetrug:
Jer 9,4 Und sie betrügen einer den andern, Wahrheit reden sie nicht.
Sie lehren ihre Zunge, Lügen zu reden, sie mühen sich ab, böse zu handeln.
Jak 1,22 Seid aber Täter des Wortes und nicht allein Hörer, die sich selbst betrügen!



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 20:17
OpaKlaus
schrieb:
Wenn ich Deinem Wunsch entspräche, würdest Du sofort fragen: "Wo steht das in der Bibel?"
Du versuchst es erst gar nicht. Lieber spekulierst Du darüber, wie ich auf sachbezogene Darlegungen reagieren würde. Das ist ein sehr typisches Verhalten, wundert mich nicht.
OpaKlaus
schrieb:
Versuche es einfach mal.
Das von dem, der selber gar nicht erst ne Antwort versucht. Nee Du, Du bist hier der Thesenersteller, Du hast die Bringschuld. Und ich sags Dir schon mal vorab, die Moderation ahndet es durchaus, wenn im Forum einer viel behauptet, aber nix belegt, wenn nachgefragt wird.
OpaKlaus
schrieb:
Hier eine >Bibelstelle< zum Selbstbetrug
Äähm, und was lernen mich jez diese zwei Bibelstellen zu Deinen Behauptungen? Die erklären doch gar nichts zu Deinen Sentenzen. Das wär, als würd ich noch an meine Ausführungen den Spruch ranhängen
Wenn Blaubeeren rot sind, sind sie grün.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 20:29
RogerHouston
schrieb:
Ich lese was er schreibt, und warte mal ab, in wie weit mich seine Geschichte und seine Ansichten interessieren.
Dazu muss ich nicht "interagieren", es reicht zum Beispiel ein einfaches Mitlesen.
Sicher, weil das ja soo spannend ist und er eh so viele interessante dinge schreibt... *gähn*
RogerHouston
schrieb:
Capito?!

Also brasel mich nicht weiter mit deinem oberflächlichen Quark zu, ja?!
Da ich dich nach dem was du schreibst nicht ernst nehme, ist mir das ziemlich egal was du schreibst.

Damit bleibe ich bei meiner Aussage, dass niemand die Lebensgeschichte von Opaklaus interessiert und ich dich einfach als Niemand einstufe, persönlich für mich.

Meine Antwort auf das was du schreibst wäre übrigens anders gewesen, wenn du nicht Capito, Quark oder ähnliche Drittklässler Dinge geschrieben hättest.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 20:58
OpaKlaus
schrieb:
Jer 9,4 Und sie betrügen einer den andern, Wahrheit reden sie nicht.
Sie lehren ihre Zunge, Lügen zu reden, sie mühen sich ab, böse zu handeln.
Jak 1,22 Seid aber Täter des Wortes und nicht allein Hörer, die sich selbst betrügen!
Menschen sind fehlbar.
Du zitierst ja die Bibel. Sie stellt mm ein Spiegel dar, so wie der Mensch sie interpretieren möchte?

Du bist bei den ZJ ausgestiegen. Trotzdem interessiert dich dieses Thema immer noch, was ich auch verstehen kann.

Mich würde jetzt interessieren, ob deine Eltern auch ZJ waren und wie sie wenn, das 3.Reich überlebt haben.
Du bist Zeitzeuge und die werden immer weniger bzw. sterben aus.

Möchte jetzt aber nicht vom Thema abkommen.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 21:18
AgathaChristo
schrieb:
Mich würde jetzt interessieren,
ob deine Eltern auch ZJ waren und wie sie wenn, das 3.Reich überlebt haben.
Du bist Zeitzeuge und die werden immer weniger bzw. sterben aus.
Möchte jetzt aber nicht vom Thema abkommen.

Meine Eltern waren immer ev. und keine Kirchgänger.
Als Jg. 1934 habe ich als Schüler den Krieg und Bombennächte in Düsseldorf erlebt. Am Kriegsende war ich 11 Jahre alt.
1950 kam ich als Jugendlicher eigenständig in Kontakt mit J. Z. Verfolgung gabs nicht mehr.
1979 bin ich ausgestiegen und habe fast alle deren Lehren über Bord geworfen.
An Bibel und Gott halte ich noch fester als vorher und meine Kenntnisse über Gott werden immer klarer.



melden

Die Zeugen Jehovas

09.09.2020 um 21:18
thedefiant
schrieb:
Da ich dich nach dem was du schreibst nicht ernst nehme, ist mir das ziemlich egal was du schreibst.
Wenn das so wäre, würdest du nicht antworten.

Also erzähl kein Mist.



melden

Die Zeugen Jehovas

11.09.2020 um 00:07
Ich frage mich immer, warum die sich Zeugen Jehovas nennen obwohl sie nichts bezeugen können :D
Sie sind Zeuge von gar nichts :D

Oh man...

Religionen dienen halt in erster Hinsicht dafür, das menschliche Bedürfnis nach sozialer Zugehörigkeit zu erfüllen.
Die Anhänger haben dann ein Ziel im für wahr halten, bzw. Gleichsetzung mit der Realität, also -> als wahr halten, das ihnen dann Belohnung verspricht bzw. die Verhinderung von Strafe.

Sie wollen halt nicht wahr haben, dass das Leben und Sein an sich keinen endgültigen ewigen Sinn hat, dass das Universum keinen Schöpfer brauchte, das ihr Glaube irrational ist, da ihm eine wissenschaftlich valide Basis fehlt.

Im Prinzip ist es auch nur eine politische Macherei mit ihren Regeln und Normen, Vorstellungen, im irrigen Glauben der heilige Geist würde sie führen.

Ich kann damit nichts mehr anfangen. Bin froh das ich erwachsen und vernünftig geworden bin als früherer ehemaliger "JZ".



melden

Die Zeugen Jehovas

11.09.2020 um 08:10
OpaKlaus
schrieb:
An Bibel und Gott halte ich noch fester als vorher und meine Kenntnisse über Gott werden immer klarer.
Diese Aussage hört man selten von ehemaligen JZ?
In den Medien werden ja öfter mal JZ interviewt über ihre Gründe des Ausstieges.
Die Frage, ob sie immer noch Gott-Bibel gläubig sind, so gut wie nie.

Mich würden deine Ansichten über Gott und die Bibel als ehemaliger JZ interessieren, wenn du magst.
Es gibt zwar viele Threads hier über Gott allgemein, aber meine, es könnte hier passen.



melden

Die Zeugen Jehovas

11.09.2020 um 10:32
AgathaChristo
schrieb:
Mich würden deine Ansichten über Gott und die Bibel als ehemaliger JZ interessieren, wenn du magst.
das würde mich auch sehr interessieren.
Auch ich hatte ja mal mit ZJ zu tun, glaubte all ihre Lehren über die Bibel, zB. wie das mit dem Verhältnis von Vater und Sohn ist.
Später konnte ich einiges nicht mehr glauben, so wie es bei den Zeugen publiziert wird.



melden

Die Zeugen Jehovas

12.09.2020 um 15:36
Was hat mich dazu bewogen, bei J. Z. 1979 auszusteigen?
Es war die Lehre vom heißen Harmagedon, die ich als Jg. 34 mit Kriegserlebnissen nicht akzeptieren konnte.
Ein ähnlicher Gewaltakt >die Sintflut< hat das schnelle Wiederkommen der Bösen schon nicht verhindert
-> also ist ein erneuter Gewaltakt per Harmagedon nutzlos!
Harmagedon/Armageddon ist der Höhepunkt des kalten, geistigen Lügenkrieges Satans seit Eden.
Noch nie hat jemand erklärt, was an heißem Harmagedon besser sein soll, als an der Flut. . . .

Weiteres Nachdenken und Bibelforschen ergab noch weitere Irrlehren der WTG/JW.ORG.
Darüber kann ich bei Bedarf auch schreiben.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Über den von mir hier im Thread genannten abstrakten Begriff "Selbstbetrug" fand ich im Internet Unmengen Stoff.
Somit verstehe ich nicht, dass jemand von mir die Definition und Beispiele genannt haben will.

Es gibt viele abstrakte Begriffe, die jedermann bekannt sind und niemand nach konkreten Beispielen fragt.
Wenn abstrakt von Autoindustrie geredet wird, geht es ja auch nicht nur um eine Automarke.

Selbstbetrug begann, als Eva der Schlange Glauben schenkte und ihre Gefühlswelt den Verstand vernebelte.
DASS es Irrlehren + Selbstbetrug unter den widersprechenden Glaubensrichtungen mehr als genug bis heute gibt,
dürfte einigen Zeitgenossen bekannt sein.

Jegliches Bemühen auf diese Verschiedenheiten mit >sowohl, als auch< - Prinzip etwas gleichwertig hinzustellen,
ist meinem Verstand nicht zugänglich.



melden

Die Zeugen Jehovas

12.09.2020 um 15:56
Selbstbetrug könnte es auch sein seinen Glauben für den einzig wahren zu halten.
Angesichts der vielen, vielen persönlich geprägten Gottesvorstellungen müssten doch eigentlich die meisten persönlichen Gottesbilder falsch sein.
Man benötigt also wohl ein gerütteltes Mass an Hybris um seine Gottesvorstellung als einzig richtige zu verkünden.



melden