Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Zeugen Jehovas

36.899 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Sekte, Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas

12.09.2020 um 21:27
Zyklotrop
schrieb:
Und falls du noch nicht einmal sicher sein kannst, was sollte deine Ausführungen dann in irgendeiner Weise beeindruckend machen?
Mein Eindruck ist: für eine Spaßgesellschaft ist jedes Mitteln recht - Hauptsache es bringt Spaß >nach uns die Sintflut<.
Ich schließe mich vielen Gesellschaftskritikern, u.a. Immanuel Kant an.
Die Menschheit weist viele Phänomene auf, die zu kritisieren sind.
Dazu gehört auch die Ursachen für das ewige Leid+Elend der Menschheit zu finden = den Selbstbetrug.



melden

Die Zeugen Jehovas

12.09.2020 um 21:29
@OpaKlaus
Das wird wohl nichts mehr.
Schreib am besten einen Blog oder mal was zum Thema.



melden

Die Zeugen Jehovas

12.09.2020 um 21:30
OpaKlaus
schrieb:
Dazu gehört auch die Ursachen für das ewige Leid+Elend der Menschheit zu finden = den Selbstbetrug.
Ooch, für das Leid und Elend werden aber auch genug Leute von anderen betrogen ;)



melden

Die Zeugen Jehovas

12.09.2020 um 21:43
OpaKlaus
schrieb:
für eine Spaßgesellschaft
und die gibt es seit wie vielen Jahren? 50? 100? 3000? 9000?
und da hat das besser geklappt?



melden

Die Zeugen Jehovas

12.09.2020 um 21:51
OpaKlaus
schrieb:
Ach, dann darf ich das nicht als Pluspunkt verbuchen, dass ich überhaupt im Wege von Selbsterkenntnis mir über das Thema Selbstbetrug Gedanken mache? WER tut das denn sonst schon? Das Thema scheint eher sehr unbeliebt zu sein.
Wie kann man nur so ahnungslos sein, wenn man doch meint, sich damit eingehend zu befassen! Einfach mal die beiden (von mir markierten) Schlagworte bei Google eingetragen, und es kommt so einiges dabei heraus, das Dein "wer tut das denn sonst schon" aber sowas von desavouiert. Gleich der erste Treffer: Wikipedia: Selbsttäuschung Und gleich im ersten Absatz:
Als alltägliches un- oder unterbewusstes Phänomen ist sie auch Gegenstand vieler literarischer Werke, die sich mit Authentizität, Verblendung und Selbsterkenntnis beschäftigen.
Und auch die weiteren Treffer sind beredt, es reicht oft schon der Titel, die URL oder die präsentierten Textschnipsel aus, zum zu erkennen, daß sich damit wahrlich Hinz und Kunz beschäftigen. Und nu auch der Opa Klaus, auch wenn der denkt, er sei der einzige...

Echt, es ist so albern. Du reitest Dich immer weiter in die Ka**e und zeigst mehr und mehr, wie wenig Ahnung Du von der Materie hast.
OpaKlaus
schrieb:
Warum will man von mir konkretes zum abstrakten Begriff 'Selbstbetrug' lesen, wo doch das Internet voll von konkreten Beispielen ist?
Wird Dir das nicht irgendwann peinlich? Du verstehst rein gar nichts! Es geht nicht um das beispielhafte Aufzählen konkreter Fälle von Selbstbetrug, sondern um Strategien der Vermeidung. Oder ums Rauskommen aus nem bestehenden Selbstbetrug. Ein pures "Ey Leute, es gips Selbstbetrug,, schon gaaanz lange gips diß, und Selbstbetrug is gaaanz großes Kaka" hat die Welt jedenfalls nicht gebraucht. Genau mein Vorhalt von Anfang an: mit Deinen Äußerungen könnte man allenfalls Postkarten bedrucken, für mehr taugen sie nicht.
OpaKlaus
schrieb:
Ich schließe mich vielen Gesellschaftskritikern, u.a. Immanuel Kant an.
WHOW! Nur keine falsche Bescheidenheit...
Zyklotrop
schrieb:
mal was zum Thema.
Der beste Rat hier!



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 10:00
Da ich Irrlehren zur Selbsttäuschung zähle und sie nicht mag, bin ich bei J. Z. ausgestiegen weil ich dort welche gefunden habe.
Zwei davon habe ich schon genannt: über Harmagedon und über den Zweck des Baumes der Erkenntnis.
Dass ich Monotheist bin und auch die Bibel nützlich zur Aufdeckung von Irrlehren finde, schrieb ich schon.

In den Ca. 25 Jahren Onlinezeit habe ich die bunte Welt vielfältiger widersprechender Ansichten kennen gelernt.
Jeder hält seine eigene Ansicht für die Wahrheit und mag leider selten ein Hinterfragen mitmachen.

Im Gegensatz dazu bitte ich sogar darum, meine Ansichten konkret hinterfragen zu helfen.
Nur pure oberflächliche Urteile nützen mir dazu überhaupt nichts.

Wie ich hier im Thread lese, gibt es um den Gottesglauben/Evolution schon ein Pro & Kontra um Täuschungen.
Und unter den Monotheisten gibt es Pro & Kontra rund um Gott.

Keiner von uns konnte sich die Welt aussuchen, in die er geboren wurde.
Einige empfinden sie als Jammertal und wollen flüchten - dazu macht die Religion dann verlockende Flucht-Angebote.

Andererseits kann man auch über die tieferen Ursachen von Leid+Elend untersuchen
und über eine Beseitigung dieser Grundursachen nachdenken.
Tja, so habe ich eben als Ursache die Selbsttäuschung als gewisse Realitätsflucht gefunden.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 10:19
perttivalkonen
schrieb:
Es geht nicht um das beispielhafte Aufzählen konkreter Fälle von Selbstbetrug, sondern um Strategien der Vermeidung. Oder ums Rauskommen aus nem bestehenden Selbstbetrug.
Strategien sind also gefragt. Strategien sind sind aber m. E. Sache des Intellekts, Verstandes der Vernunft und Logik.

Um z. B. aus einem Labyrinth leicht heraus zu kommen, gibt es eine Strategie:
nämlich sich streng nur rechts oder links an der Wand entlang zu tasten - egal wie lang der Weg ist.

Um z.B. ein Puzzle ohne Bildvorlage (wie ein Archäologe) zusammen zu setzen,
ist die Strategie zuerst die deutlicher erkennbaren Teile für die Ecken und Ränder für die Rahmenbedingungen zu finden
und vom Rahmen aus zur Mitte voran gehen.

Sicherlich macht so was, auch um den realen Lebenssinn zu finden sehr viel Mühe.
Wer allerdings mit einem tierähnlichen kurzen Dasein zufrieden ist, kann sich die Mühe ersparen - ähnlich den Tieren.

Warum muss ich sowas unterbreiten und kann es nirgend wo anders finden?



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 10:43
Wie kann ich dir helfen?
Ich verlinke dir einfach noch mal den Threadtitel.

Die Zeugen Jehovas



Darum gehts. Um "Opa Klaus und wie er die Welt sieht" gehts hier weniger bis gar nicht.
Du hast bei den ZJ Fehler ausgemacht.
OK.
Was wenn der Fehler im Auge des Betrachters, also deinem, liegt?
Was wenn du und die ZL falsch liegen.
Das Alles ist nicht belegbar. Wir tauschen hier also lediglich Meinungen aus. Davon auszugehen man selbst wäre im Besitz der eierlegenden Wollmilchsau/einzigen Wahrheit wäre also eher dumm.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 11:04
OpaKlaus
schrieb:
Warum muss ich sowas unterbreiten
Dein Gerede über Irrlehren, Selbstbetrug usw. war also völlig ohne Bedeutung und Belang. Danke. Und Tschüß.

Und dafür hast Du nun einen Thementhread off topic usurpiert.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 11:19
Das war die Absicht des Themen-Eröffners:
katy
schrieb am 27.04.2004:
Diskussionsleiter ehemaliges Mitglied

Die Zeugen Jehovas
27.04.2004 um 14:30
Hi Leute!
Ihr habt doch bestimmt schonmal was von den Zeugen des Jehovas gehört oder?
Es gibt ja viele sachen, die über sie erzählt werden, z.B., dass die Kinder von Angehörigen dieser Glaubensrichtung kein Ferseh gucken dürfen, dass die leute auch nach sehr schweren unfällen keine blutspenden annehmen und so weiter.
Sind von euch welche Mitglied oder kennt von euch jemand von denen?
Mich interessiert, was dieser Glaube wirklich ist. Woran glauben sie und wie äußert sich ihr glaube?
Hoffe ihr könnt mir helfen!

Gruß
Katy
Lang ists her und viel wurde geschrieben. Die beiden letzten Kommentare von soeben 13.09.2020 kurz vor Mittag: >>>
Zyklotrop
schrieb:
Du hast bei den ZJ Fehler ausgemacht.
OK.
Was wenn der Fehler im Auge des Betrachters, also deinem, liegt?
Was wenn du und die ZL falsch liegen.
perttivalkonen
schrieb:
Dein Gerede über Irrlehren, Selbstbetrug usw. war also völlig ohne Bedeutung und Belang. Danke. Und Tschüß.
WO >>> bitte schön halte ich mich nicht an das Thema und Anliegen des Thread-Eröffners?
WO bin ich Off Topic?



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 11:22
OpaKlaus
schrieb:
WO >>> bitte schön halte ich mich nicht an das Thema und Anliegen des Thread-Eröffners?
WO bin ich Off Topic?
Du sprichst generell von Irrlehren und Selbtbetrug, nicht von spezifischen JZ-Irrlehren usw.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 11:26
OpaKlaus
schrieb:
WO >>> bitte schön halte ich mich nicht an das Thema und Anliegen des Thread-Eröffners?
WO bin ich Off Topic?
Mal abgesehen davon, dass die/der TE bereits kein Forenmitglied ist und Threads im Laufe der Jahre eine Eigendynamik entwickeln, die sich vielleicht nicht mehr zu 100% am EP orientieren, ein Wissen, dass man von einem "Forenurgestein" wohl erwarten könnte, sehe ich nicht wie deine Selbstbeweihräucherung dein Selbstbetrugsvortrag das Thema weiterbringen könnte.
Vielleicht versuchst du einfach dich noch näher ans Thema zu halten.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 11:37
perttivalkonen
schrieb:
Du sprichst generell von Irrlehren und Selbtbetrug, nicht von spezifischen JZ-Irrlehren usw.
Über spezifische Irrlehren der Z. J. habe ich gestern, 12.09. um 15:36 Uhr und um 18:59 Uhr geschrieben.
Wer es ausführlicher haben will, bitte melden.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 11:42
OpaKlaus
schrieb:
Über spezifische Irrlehren der Z. J. habe ich gestern, 12.09. um 15:36 Uhr und um 18:59 Uhr geschrieben.
Whow, toll, daß Du die halt auch mal erwähnst! - Nee Du, Du sprichst dennoch allgemein und generell über dieses Dein Thema.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 13:35
Ich hab doch schon geschrieben, dass ich als Jugendlicher so kurz nach dem Kriegs-Elend nach den Ursachen gesucht habe.
Die Z. J. erklärten als Ursache das Lügen-Wirken Satans und all dem würde Gott bald in Harmagedon ein gewaltsames Ende machen.
Gegen eine Gewaltlösung gegen alles Böse hatte ich erhebliche Bedenken, weil ähnliches durch die Sintflut auch nichts nützte.
Und niemand hat bisher erklären können, was an einer Gewaltanwendung in Harmagedon besser erfolgreicher sein sollte.
Jetzt mag der Einwand kommen, dass Religion nichts für den gesunden Menschenverstand ist.
Tja, leider habe ich den Knopf zum Abschalten meines Verstandes noch nicht gefunden >> also denke ich weiterhin gründlich nach.

Wenn ich konkreter über alle Aspekte eines gewaltlosen Harmagedon schreiben würde, ergäbe es lange Beiträge von mir, die vielleicht keiner lesen will. Ebenso könnte ich ausführlicher über den Zweck des Baumes der Erkenntnis schreiben, zur Erweiterung dessen, was ich bereits am 12.09. um 18:59 schrieb.

Die Z. J. behaupten, dass Gott diesen Baum als Gehorsamsprüfung hinstellte.
Ich fand heraus, dass der Baum eine liebevolle Alarmanlage war, die den Beginn von Selbsttäuschung anzeigt.
Selbsttäuschung entfernt den Menschen von der Realität und vermindert seine Lebenstüchtigkeit zum Siechtum.
Auch hierzu füllt Ausführlicheres den Lesestoff und ganz kurz hatte ich dazu am 12.09. um 15:36 geschrieben.
Wer echt mehr Details von mir wissen will, kann ja über PN nachfragen.
Die Quantität vieler Nachfragen oder Zustimmung, ist niemals ein Maßstab für die Qualität meiner Nachforschungen.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 13:38
Da das hier wohl ein wenig zu eintönig zu werden scheint, versuche ich durch meine Erfahrungen in Bezug auf die Zeugen Jehovas, samt mittelschwerer, darauf volgender Religionspsychose, diese Diskussion ein wenig zu Beleben, passt das jetzt oder wollen wir weiter auf Opa Klaus abgehen ? Liebe grüße



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 13:50
Ok, "Lauschen"wir eiin wenig mehr von Opa Klaus Wilde Welt Geschichten,mein lahmen Kram können wir ja ein anderes mal Durchkauen



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 13:51
emptychair
schrieb:
passt das jetzt oder wollen wir weiter auf Opa Klaus abgehen ?
ich bin schon sehr gespannt.... Auf deine Erfahrungen.
OpaKlaus
schrieb:
Die Z. J. behaupten, dass Gott diesen Baum als Gehorsamsprüfung hinstellte. Ich fand heraus, dass der Baum eine liebevolle Alarmanlage war, die den Beginn von Selbsttäuschung anzeigt.
das ist alles nur deine persönliche Interpretation.



melden

Die Zeugen Jehovas

13.09.2020 um 14:05
Das Thema des Threads lautet Zeugen Jehovas. Das gilt auch insbesondere für @OpaKlaus
bitte alle beim Thema bleiben!



melden