Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

747 Beiträge, Schlüsselwörter: Reinkarnation, Karma, Inkarnation

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

04.09.2009 um 17:13
Also, meine Meinung ist, dass alles, was exisitiert...und dazu gehört eben auch die Materie (da zähle ich den Körper natürlich dazu)... etwas "gewolltes" war von Gott, Buddh, oder sonst irgendwelchen Gottheiten :o)... ich denke, wenn, nennen wir ihn/ sie/ es einfach Gott...dies nicht gewollt hätte, würde es nicht existieren... ich denke, er gab uns damit die Möglichkeit, Dinge auszudrücken... Dinge, die unsere Seele nicht aussprechen oder zeigen kann... dafür haben wir Hände, Mund, Phantasie und Sinne... deswegen sind wir Mensch... ich BIN ein Mensch... ich trage keine Flügel, die mich in den Himmel empor heben können... ich denke, solange meine Seele mit meinem Körper verknüpft ist (und das bis zum Tod, bis dahin muss sie sich eben gedulden und diesen Kompromiss eingehen ;o) )... wird sie mir auch genau sagen, wenn ihr etwas nicht gefällt oder gefällt, was meinen Körper anbelangt :o)...
ICH BIN MENSCH... und nicht NUR SEELE... Körper, Geist und Seele bilden für mich eine Einheit... ein Zusammenspiel...und ich kann eben nicht nur meiner Seele Nahrung geben... und meinen Geist und meinen Körper vernachlässigen... und so tun, als wäre ich ein Geschöpft das Flügel trägt und sich fast auf eine Ebene mit Engeln stellen kann... dann wäre ich nicht hier...und hätte zwei Füsse, die mir die Möglichkeit geben auf dem BODEN zu gehen... oder hat einer von euch Flügel???...

Und warum haben wir dann Geschlechter, wenn sie NICHT dafür da sind, um das zu tun, wofür sie nun mal geschaffen wurden? Ich glaube nicht, dass Gott oder Ba oder sonst eine Gottheit etwas dagegen hat :o)...ist ja auch immerhin was Schönes...oder will einer von euch behaupten, dass es das nicht ist ?? ;o)... da bin ich aber mal gespannt... ich sage ja nicht, dass ich Sex haben kann ohne dass meine Seele oder mein Geist damit etwas zu tun haben... ganz im Gegenteil... ich muss mich wohl fühlen, mich angezogen fühlen und mich fallen lassen können...und das funktioniert nur, wenn meine Seele damit einverstanden ist, ;o)...

Ich denke, man sollte vorsichtig damit sein, zu behaupten... unser Körper ist nur etwas, dass uns ablenkt von dem eigentlich wichtigen.... denn warum trachten wir denn dann alle nach Nähe, Wärme und GEborgenheit...die wir nur anhand von Vereinigung zweier Menschen mit ihren Körpern, sei es eine Umarmung oder eben mehr, erhalten können?....

Wenn ich sterbe und Flügel bekomme und nicht mehr aus Materie bestehe...dann habe ich vielleicht nicht mehr die Sehnsucht nach Körperwärme...aber solange ich menschlich bin... brauche ich sie...will ich sie... denn sie ist für mich Teil von Liebe nehmen und LIebe geben.


melden
Anzeige
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

04.09.2009 um 17:28
morgain schrieb:ich muss mich wohl fühlen, mich angezogen fühlen und mich fallen lassen können...und das funktioniert nur, wenn meine Seele damit einverstanden ist, ;o)...
schön, daß du dich hier wohlfühlst ;) @morgain

ja nun das ba ist nicht der körper, es sind die triebe und instinkte, die sind von lucifer, die scheinbare erkenntnis, was gut und schlecht ist. eine täuschung ... das ist nicht von gott gewollt, nur eine prüfung für uns, außer man möchte auf der erde bleiben nach armageddon, dann darf man das auch :)


melden
Gaiussimplex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

04.09.2009 um 17:40
Ohne Leben gibt es keine Geist


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

04.09.2009 um 17:42
Gaiussimplex schrieb:Ohne Leben gibt es keine Geist
deine meinung, die ich toleriere ;) :) @Gaiussimplex


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

04.09.2009 um 17:44
Ohne Geist gibt es kein Leben :D


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

04.09.2009 um 17:47
Fabiano schrieb:Ohne Geist gibt es kein Leben
ja wenn man unter geist nicht das gehirn versteht, das ist glaub ich doppelt belegt und ein hinderniß im denken, unser geist ist nicht im gehirn lokalisiert, dieser ist nur ein speicher und zudem noch ein schlechter ... @Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

04.09.2009 um 18:40
Öhm, auch die Triebe und Instinkte sind wohl kaum von Luzifer. Was ist daran schlecht oder böse oder eine Täuschung? Es ist erstmal einfach nur menschlich und weder gut noch schlecht.

Und was den Geist angeht, da lasse ich es mal so stehen. Kann sich jeder selbst seinen Reim drauf machen.

@Jean_Cocteau


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

04.09.2009 um 19:21
Fabiano schrieb:Öhm, auch die Triebe und Instinkte sind wohl kaum von Luzifer.
das ist nunmal meine theorie, und ich lasse mich gern durch die schrift oder argumente überzeugen ;) hihi
@Fabiano


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

05.09.2009 um 11:36
solange die Seele dem Geist nicht unbedingt folgt, soll heißen sich in selbigen verwandelt ist sie auch luziferisch tingiert, ganz nach der Ausage: das Tun und Trachten des Menschen ist böse von Jugend auf!
Jetzt wird wieder aufgeschrien: Wie kannst du sowas sagen und unschuldige Kinder schuldig sprechen. Aber der Mensch ist dadurch wenigstens eines, nämlich frei in seiner Hinwendung und seinem Tun! Luzifer machte den Menschen frei und dieser muß lernen von Jugend an diese Freiheit nicht zu mißbrauchen. Dies geschieht im Spannungsfeld von Gut und Böse! Und damit es diesbzgl. nicht zu einfach wird: Nicht alles ist so, wie wir es beurteilen wollen. Nicht alles was wir gutheißen ist Gut, nicht alles Böse!
Deshalb steht am Anfang immer die Hinwendung zum Geist und diese bleibt letztlich doch ein Mysterium innerhalb unzähliger Inkarnationen!


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

05.09.2009 um 22:26
@ kore... da bin ich deiner Meinung... auf dieser Welt ist nicht alles immer schwarz-weiss...es gibt so viele Graustufen dazwischen... wer von uns hat das recht und die allmacht, zu entscheiden was wirkich...und ich meine wirklich...gut oder schlecht ist... die Dinge sind wie sie sind... Gott gab uns die Freiheit der Entscheidung...was ein jeder Mensch damit anfängt, hängt ganz allein von ihm ab... wir alle Leben in einer riesen Gemeinschaft auf dieser Welt... und unsere Handlungen, Gefühle und Gemüter, Umstände, situationen sind alle irgendwie voneinenader abhängig... manchmal weiss man gar nicht, was wirklich alles auf einen einwirkt...und wenn ein Aussenstehender es beobachtet und betrachtet und beurteilt, so kann man es doch nicht nachvollziehen, weil man nicht aus seinen Augen sehen kann... im Endeffekt ist es nun mal so: Der Sinn von all dem hier bleibt uns verborgen... nur in manchen Momenten...der Ruhe...der inneren Stille.... in Momenten der vollkommenen Zufriedenheit...scheinen wir wirklich Teil des Universums zu sein...wo alles in Ordnung ist...und nicht im Chaos... und vielleicht ist dieses Chaos eine Ordnung für sich...nur, wir sind viel zu winzig, um dies alles überblicken zu können... wer kann schon behaupte, wirklich recht zu haben...
Es wird immer erwartet, dass man eine Meinung zu allem hat...dass man sich festlegt... denn ansonsten hat man ja keine Persönlichkeit und keinen Charakter... man ist ein NIEMAND... aber wisst ihr... ich fühle mich wohler dabei ein Niemand zu sein...als ein Jemand... ;o)....

Und @jean_Cocteau.... ich respektiere deine Ansicht u deinen Glauben. Jedoch... Gott gab uns nicht umsonst Triebe und Instinkte... die gehören dazu...sonst würde es wohl keine Kinder auf Erden geben...und dich auch nicht ;o)...wenn er sie uns gegeben hat... und vielleicht müssen wir gar nicht über uns "hinauswachsen"... denn viele die das wollen, brauchen das für ihr eigenes Ego... ich habe mich selbst lange mit esoterischen Dingen beschäftigt, mit verschiedenen Glaubensansätzen und dabei gemerkt.... umso mehr ich jemanden von meiner Ansicht überzeugen wollte... umso mehr tat ich das für mein eigenes Ego... ich bin "gurus" begegnet...die keine Leherer waren...sondern einfach Männer, die es genossen haben, eine gewisse Macht über andere zu haben...und dies einfach nur anders verpackt haben... ein wenig esoterischer und verblümter... jeder soll frei für sich seinen Glauben leben und finden...und ich bin immer sehr skeptisch bei Menschen, die mich von ihrem Glauben überzeugen wollen... die nur in ihrer Glaubenssprache sprechen... wenn jemand von etwas so sehr überzeugt ist und wirklich glücklich damit fährt...und erfüllt...dann soll er das tun... aber einfach still und einfach für sich... und ohne damit andere in Mitleidenschaft zu sehen... ich glaube, ein wahrer Lehrer ist der, der still ein Vorbild für andere ist...und der Schüler selbst entscheiden kann, wer sein Lehrer ist...im Stillen für sich...

Jeder soll für sich glauben, denken u seinen Weg finden dürfen... wer andere von sich überzeugen will... dem geht es meist allein darum, dass er sich selbst damit womöglich am meisten überzeugen muss ;o)....

Ob es Inkarnation gibt... weiss ich nicht... manchmal stelle ich es mir einfach vor... weil es in manchen Situationen einiges erklären würde... mir manchmal einen Sinn für Geschehnisse und Abläufe in meinem Leben gibt... aber ich kann nicht zu hundert Prozent sagen, dass es sie gibt und dass es die einzige Wahrheit ist... die Wahrheit ist immer relativ... so wie jede Perspektive es ist... wir alle haben recht...wir alle haben unrecht... wir alle haben weder das ein noch das andere :o).


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

05.09.2009 um 23:05
@morgain
Ich will nur einen kleinen Teil aufgreifen, den du angesprochen hast, von der Meinung haben. Das ist eine etwas verzwickte Sache, da man schnell das geschriebene Wort mißverstehen kann.

Es ist sehr gut einen eigenen Standpunkt im Leben zu entwickeln, aber das bedeutet nicht, zu jeder Vorstellung oder Tatsache eine von eigenem Durchdenken geprägte Meinung zu bilden und auszuliefern.

Unser Horizont ist oftmals sehr begrenzt und wenn wir Entscheidungen treffen wollen oder treffen müssen, die über diesen Horizont des Wissens und der Erfahrung hinaus reichen, dann benötigen wir den Rat von denen, die hinter den Horizont blicken. Das bedeutet, wir vertrauen in die Richtigkeit ihrer Einschätzung der Realität und ihres Weitblickes.

Sich auf das Urteil (die Meinung) anderer zu verlassen ist keine Schwäche, sondern durchaus Stärke, vor allem dann, wenn wir auch eigene Kriterien und Argumente haben, die unser Vertrauen ausdrücken. Werte sind hier die Zuverlässigkeit dieser Personen und nicht nur der äußere Eindruck, man sollte Menschen erst vertrauen, wenn man sie besser kennt.

Und manchmal reicht es aus und wird es zur Pflicht, der Intuition zu folgen, es gibt Situationen, da müssen wir schnell und ohne großes Nachdenken und Analysieren "schalten", dann ist die Intuition für uns die erste Anlaufstrelle als "innerer Ratgeber". Ohne die Fähigkeit, Situationen im voraus einschätzen zu können, auch mal auf das Bauchgefühl oder vergleichbare Situationen zu schauen, sollten wir keine Entscheidungen treffen. Intelligenz umfasst eben nicht nur das Wissen um konkrete, situative Realität, sondern Umgang und Einwirkung auf die Kausalität. Hier wird leider viel zu wenig in unserer Kultur geschult, wie man durch die Kraft echten positiven Denkens (das ist nicht einfach nur scheinpositives Denken) seine Realität umgestalten kann.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass man folgende Quellen für ein vernünftiges Verhalten wählen kann:

1. Den Stand unserer Eigenen Erfahrung, unseres eigenen Wissens
2. Den Rat anderer, die mehr Ahnung von etwas haben
3. Unsere innere Stimme, Intuition

Taucht hier irgendwo das Wort "Meinung" auf? Ist es nicht eine Schwäche, zu allem und jedem eine Meinung haben zu müssen? Ist es nicht leichtsinning, sich einer Position zu verschreiben, wenn man nur oberflächliche Ahnung hat und auf guten Glauben angewiesen ist? Ist es nicht unsere Pflicht als Menschen, den Dingen auf den Grund zu gehen, bis wir nicht mehr weiter kommen und dann auch hin und wieder auf unser Herz zu hören?

Und können wir eine Meinung hinterfragen oder auch mal stehen lassen, auch wenn sie uns nicht gefällt?

Leute die Meinungen wie Marken-Klamotten zur Schau tragen sind unsichere Leute, die ihre Erkenntnisse nicht prüfen und alles, was sie in einer bestimmten Richtung aufschnappen, oft undurchdacht nach-beten. Ich nenne sie Nachahmer. Schlimm ist, wenn Nachahmer Dummheit potenzieren.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

06.09.2009 um 19:40
Hey @Mitras...ich bin voll und ganz deiner Meinung, nur dass du die Dinge etwas klarer ausdrücken kannst als ich... mir fällt das seit den letzten einundhalb Jahren ziemlich schwer, Gedanken klar strukturiert wieder zu geben. Wenn man überlegt, dass ich Schriftstellerin werden will und dass ich vor ca. einundhalb Jahren noch wundervolle Texte geschrieben habe ....seufz... ich weiss auch nicht was in der Hinsicht mit mir los ist.
Aber ich will dich wissen lassen, dass ich dir da zustimme... in dem Punkt zustimme, wenn du sagst, dass man den Rat eines Menschen auch mal annehmen muss, wenn man selbst zu erfahrungslos und zu "jung" in manchen Situationen ist um für sich selbst eine gute Entscheidung treffen zu können... Voraussetzung dafür ist, dass diese Person
1. Mich gut kennt
2. Ich sie gut kenne
3. Diese Person für mich ein intelligentes und herzliches Wesen ist (mit intelligent meine ich dass Kopf und Herz/ Bauchgefühl im ausgewogenen Gleichgewicht zueinander stehen... you know what I mean)

Du hast schon recht genau mein Gefühl getroffen, wenn es sich um Personen meines Vertrauens handelt.

Und was meine Meinung zu Dingen anbelangt... soll ich dir ehrlich was sagen....zu manchen Dingen, Diskussionen oder Inhalten habe ich gar keine Meinung und gebe ich auch manchmal gar keine ab, auch wenn ich gefragt werde. Was daran liegt, dass ich wirklich keine habe. Vielleicht muss ich erst darüber nachdenken...vielleicht bin ich noch nicht soweit, um über irgendeine Sache eine Meinung zu haben, vielleicht ist es keine Angelegenheit meines Interesses... usw... ich wollte vorhin nur ausdrücken, dass ich es sehr anstrengend finde, wenn Menschen mich in die Ecke drücken und von mir eine Meinung hören wollen, zu der ich noch keine Meinung habe oder vielleicht niemals haben werde u sie mich dann noch als persönlichkeitslos oder desinteressiert betiteln... das ist ganz schön...gemein und es nervt auch.

Aus dem Bauchgefühl entscheiden ist wiederum eine Spezialität von mir *lacht*... darin bin ich sehr gut... auch wenn ich das vielleicht noch zu oft mache... aber es fühlt sich für mich am besten an... in den meisten Fällen in meinem Leben bin ich mit diesen "spontanen" Entscheidungen am besten gefahren...was nicht bedeutet, dass der Weg deswegen einfacher war...gaaaaaanz im Gegenteil... meistes war der Weg schwerer...und ich musste den Preis für meine gefühlte Entscheidung konsequent hinnehmen... aber ich habe viel durch genauu diese Entscheidungen gelernt und bin gewachsen... was mich wiederum auch ein bisschen stolz macht (ja ja, auch ich habe en kleines Ego, das manchmal nach ein bisschen Würde velangt ;o) )...
Ich mag mich so wie ich bin heute...und würde keiner meiner bauchgefällten Entscheidungen rückgängig machen wollen... sie haben dazu beigetragen, dass ich heute so bin, wie ich bin... und ich würde sagen... ich BIN einfach nur ;o)... ich kann mich selbst zwar in keine Schublade stecken... aber ich würde mich insofern selbt beschreiben, dass ich ein sehr positiver, fröhlicher Mensch bin...ein Sonnenschein, der sich durchaus auch wenn notwendig durch Dreck und Schlamm wühlen kann und viel innerliche Stärke und Selbstbewusstsein besitzt... :o)... das alles könnte ich nicht behaupten, wenn ich nicht auch mal einfach die unbequemeren Wege gegangen wäre, die aus dem rohen Stein Morgain... Schritt für Schritt einen kleinen Edelstein machen, der in mir stecckt ;o)..

Danke für deine Worte Mitras... ich muss sagen, sie fühlen sich sehr gut an.... ich glaube, du bist ein sehr angenehmer Zeitgenosse ;o).


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

07.09.2009 um 00:05
kore schrieb:solange die Seele dem Geist nicht unbedingt folgt, soll heißen sich in selbigen verwandelt ist sie auch luziferisch tingiert, ganz nach der Ausage: das Tun und Trachten des Menschen ist böse von Jugend auf!
@kore dem kann ich nichts hinzufügen, hoffentlich schaffens wir in diesem leben, denn es muß im leben geschafft werden
morgain schrieb:und der Schüler selbst entscheiden kann, wer sein Lehrer ist
Du hast den Anspruch, ein Lehrer zu sein, weil du hier im forum schreibst? ich kann das persönlich für mich nicht mittragen, sonst wäre ich nicht hier. ich möchte erkenntnis gewinnen :) @morgain zu den trieben: im großen wie in kleinen, ich stelle mir die entstehung des universums als Ekpyrosis vor, zwei Parallelwelten verschmelzen teilweise. So ist auch der Mensch ein Schmelzeprodukt. Einerseits die Eigenschaften von Gabriel, andererseits von Lucifer. Das Ba gehört eindeutig zu Lucifer oder der Bruderschaft der Schlange, die Intuition gehört zur Bruderschaft des Mondes, zu Seth, dem dezenten, wirklich göttlichen. das ist mein modell ...


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

07.09.2009 um 11:52
@Jean_Cocteau
Ich bin mir sicher, du hast morgain mißverstanden, warum sollte sie sich als Lehrer verstehen? Ich verstehe nicht, wie man das obige Zitat von ihr dahin gehend deuten kann.

Nun zu deinem Bild von Gabriel und Lucifer, den beiden Parallelwelten.

Der gedankliche Ansatzpunkt erscheint mir interessant zu sein; er passt aber nicht zu meiner Vorstellung von einem einheitlichen Wesen - wenn ich ihn nicht mißverstehe.

Es gibt es in der Psychologie - ähnlich wie die Horkruxe ini Harry Potter - die Theorie von abgespaltenen Teilen der Psyche bzw. Seele, in Extremform findet man dies beim Schizophrenen, der entweder nur aus 2 Persönlichkeiten besteht, die sich nicht kennen oder bei dem 2 Seelen in einem Körper jeweils um die Vorherrschaft streiten. Beide Ansätze finde ich zulässig, Seelenbesetzung und Kapselung von Seelenanteilen mit der Erzeugung Entfremdungszuständen, die aus gekapselter Angst bestehen.

Von mir selbst kann ich sagen, dass ich mich als "integriert", als ein einheitliches Wesen erfahre, weitgehend von Angst frei, aber nicht immer war ich wie heute und neige daher der Theorie der verloren gegangenen, abgespaltenen Seelenanteile sehr zu.

Lässt sich nun deine Theorie von den 2 Welten und deren Verschmelzungsprodukt Mensch ein einheitliches Wesen zu? Und wie ist das mit der Finsternis, war sie seit Urbeginn eigenständig oder ist sie einmal aus dem Licht hervorgegangen, wäre also kompatibel mit der Theorie vom Engelsturz, der Vertreibung aus dem Paradies?
Oder gab es immer schon 2 Reiche, vielleicht auch 2 Götter?


melden
Jean_Cocteau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

07.09.2009 um 13:01
mitras schrieb:Der gedankliche Ansatzpunkt erscheint mir interessant zu sein; er passt aber nicht zu meiner Vorstellung von einem einheitlichen Wesen - wenn ich ihn nicht mißverstehe.
sind auch zwei wesen, nicht meine seele ist gespalten, bei vielen menschen ist das aber so (gespaltene zunge als symbol der schlange)
mitras schrieb:2 Seelen in einem Körper
eine seele und ein körper ;) das ist kompliziert, ich mache einmal den versuch einer gegenüberstellung

horus vs. seth
körper - triebe, instinkte (ba) vs. körper an sich (chat), ätherkörper (ka, schwingungsmuster), Seele (ach)
geist - matrix der sinne und primitives auswerteprogramm vs. intuition (ach)
welt - alle atmer vs. alle sauerstoffproduzierenden (Pflanzen etc.)
symbole - sonne, giftschlange vs. Mond, würgeschlange (apophis-schlange)
systeme - ägypten, UK (israel, usa, eu), maya, templer, jesus vs. katharer (albingenser), perikles, türkei, rußland, Johannes, Mandäer
Schöpfer - Lucifer vs. Gabriel
für mich - Satan vs. Gott
werte - "vernunft" vs. "gewissen" (das gewissen kann und darf man nicht ausschalten, jeder der etwas anderes sagt, lügt)

so in der art ...
mitras schrieb:Und wie ist das mit der Finsternis, war sie seit Urbeginn eigenständig oder ist sie einmal aus dem Licht hervorgegangen, wäre also kompatibel mit der Theorie vom Engelsturz, der Vertreibung aus dem Paradies?
die finsternis ist seth, wer sich angstfrei in ihr bewegt ist befreit. die erleuchtung ist für mich eine erleuchtung nicht im irdischen, sondern im himmlichen, wo alle umgedreht ist. was hier dunkelheit ist ist im himmlichen erleuchtung, der begriff wird viell von vielen mißverstanden, weil sie sich so dem sonnenkult zuwenden, der bruderschaft der schlange, mit einem symbol das übrigens im ansatz an das hakenkreuz erinnert siehe bild http://www.derkleinegarten.de/600_grab/640_symbole/bilder_sonne/dechalette_sonnensymbole_swastika_hackenkreuz_hakenkreuz...

Die inkarnation ist nun ein Prozeß, den ich zu überwinden versuche, damit meine Seele nicht geteilt würde. Solange ich in der hiesigen Welt verhangen bin, kann ich mein Ba nicht übewinden


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

07.09.2009 um 16:46
@ Jean... :)...ich verstehe mich ganz und gar nicht als Leherer ...ha ha ... um Gottes Willen :D :D... ich sage nur... dass man die Freiheit haben sollte, sich seinen Lehrer selbst auszusuchen...nicht bewusst...ich denke, das macht jeder für sich sehr unbewusst... Lehrer und Schüler finden sich meist von selbst und sind sich ihrer Rolle gar nicht wirklich bewusst.

Was deine Ansichten über das "Böse" und das "Gute" anbgelangt... die kann ich nicht teilen :o), tut mir leid.
Alle Dinge die passieren, seien sie gut oder böse... sind Handlungen die so sehr unter Zusammenhang stehen... in einer gewissen Zeitperiode und unter Einwirkungen von bestimmten Situationen und Umständen...und unter der Einwirkungen von meist nicht nur einem Menschen sondern vielen Menschen... wie kann man da genau unterscheiden, was jetzt wo böse ist / war...und wer genau der Missetäter ist?... Meist tragen viele Handlungen und böse Dinge einen Rattenschwanz mit sich... wo genau der Ursprung ist... ich glaube, das weiss keiner so genau.

Ob es nun Luzifer gibt oder nicht... in jedem von uns steckt wohl Potenzial "böses" zu tun...aber meine Erfahrung hat gezeigt...dass alles zu seinem Ursprung zurückkehrt... was heissen soll,wenn ich gegenüber einem anderen usnfair handele... kehrt das irgendwann wieder zu mir zurück... :o)... so ist das Leben nun mal...


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

07.09.2009 um 16:53
Huhu Mensch!

Ich bin ein Anubit! ;)


... und was bist du?! ^^


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

07.09.2009 um 21:46
@morgain
LuciaFackel schrieb am 13.09.2008:Buddh
Buddha (egal welcher) ist KEIN GOTT !

Buddha heißt "Erleuchterter" !
D.h. Erleuchtende Menschen sind Buddha's deswegen sind sie kein Gott !

Es gibt KEINE Götter im Buddhismus.
ES gibt blos verschiedene Gefühlszustände die als die "rasenden" und die "Ruihgen Gottheiten" genannt werden. Aber das sind Blos herleitungen, Gefühle sind keine Götter.

Es wird durch diese "rasenden und ruhigen Götter" nur Bildlich beschrieben, von "guten" und "schlechten" Gefühlen.

Dies ist auch nur für Laien und "Auszubildende" zum besseren, anfänglichen Verständniss geschrieben, da man am Anfang seines (buddhistischen... ect.) Lebensweges noch zu sehr an den polaritäten der "Welt" hängt.


Aber da es kein gut und böse gibt sondern nur neutrales Bewusstsein (Buddha-Natur) das überall ist (Mensch,Stein,Baum... ganzes Universum). = alles ist Eins.



Ps: Buddha-Natur ist von der "Menge" gleichzubeschreiben wie: Energie, Qi, Prana, Alo... oder was es sonst noch so gibt.


Gruß,
Voovu


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

07.09.2009 um 21:49
by the way:

Was ich noch zum Verständniss oben vergessen habe zu schreiben ist:

Alles ist eine Illusion , auch Gut, Böse ect...

Aber wenn man Oberes versteh dann bracuht man diese (weiteren) Hilfe nicht.


melden
Anzeige

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

07.09.2009 um 22:09
@VoOvu
Ich habe ein grundsätzliches Problem damit, dass alles Illusion sein soll, wie es der Buddhismus zu behaupten scheint. Entweder verstehe ich den Begriff Illusion nicht richtig oder aber ich verstehe ihn richtig und dann muss ich sagen, dass meine Erfahrungen sehr heftig und sehr real sind und keineswegs Illusion, natürlich gibt es auch Blendwerk, aber die Kunst ist ja gerade, hinter die Masken in die wahre Natur zu blicken.

@morgain
Das Böse habe ich ganz konkret erfahren und dadurch ist es bei mir verschwunden, es gibt kein Böses mehr, außerdem unterscheide ich zwischen dem, was Menschen kulturell und erziehungsmässig unter "böse" verstehen und zwischen dem "Bösen", das ethisch definiert wird und das es für mich sehr wohl gibt, es lässt sich nämlich als das definieren, was Leiden, Schmerzen und Verstrickung verursacht. Zwanghaftes, Unterdrücktes, Egoistisches und Negrophiles Verhalten kann man finde ich so bezeichnen, auch wenn das wenig objektiv erscheinen mag, irgendetwas stimmt daran ja. Aber auch wenn Politiker wie der Verteidigungsminister Jung mit ihrer Lügensprache Kriege schüren, dann ist das wirklich böse.

Allerdings wandelt sich das ethisch als böse empfundene unter dem Einfluss der bewusstein Empfindung und Liebe um und strebt in eine andere Richtung.

Im Klartext: Wir haben es in der Hand, ob Böses böse ist und bleibt, ob es Schaden verursacht!

Leider ist diese simple Weisheit viel zu wenig bekannt und wird nicht ausreichend angewendet, aber auf diese wollte Jesus hinaus. Stattdessen bekämpfen wir "den Feind" vor allem im äußeren und bauen Ängste auf, die wiederum in uns Blockaden verusachen und uns vom Lebenspuls abschneiden.


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alles ist richtig ?46 Beiträge
Anzeigen ausblenden