weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus - Rationalität pur

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Moral, Atheismus, Sozialdarwinismus

Atheismus - Rationalität pur

29.09.2008 um 12:19
Eben, sag ich doch:

Der Mensch erschuf Gott nach seinem Ebenbilde.


melden
Anzeige

Atheismus - Rationalität pur

29.09.2008 um 14:54
Abu-Haydar schrieb:Nur, wenn diese Allah s.w.t beleidigen und seine Gemeinschaft angreift, wie damals Abu Sufyan.
O_oNa, das ist mal ein Gott.
Allmächtig, allwissend, allgnädig und wenn man ihn beleidigt lässt er einen umbringen?
Und als "Beleidigung" reicht es, wenn man einen anderen Gott besser findet.
Ab sofort werd ich jeden, der sagt, das jemand anders irgendwie besser als ich ist wegen Beleidigung anzeigen und Todesstrafe fordern.
Mal sehen, wie die Reaktion von seiten der Behörden und meiner Mitmenschen ist.


melden

Atheismus - Rationalität pur

29.09.2008 um 15:54
Da nimmt der Mensch dann wieder Gott als Motiv, als Schwert und Schild zur Hilfe.

Man kann ja nicht seinen Nachbarn einfach so umbringen, nur, weil man gern sein Land, sein Vieh, seine Frau und seine Kinder hätte.
Nö, da muss schon Gott herhalten, zumindest muss man der Vollstrecker seines Zorns sein können.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus - Rationalität pur

09.11.2010 um 18:32
"Ich habe nichts gegen Gott, aber ich bin nicht religiös." - ags


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus - Rationalität pur

09.11.2010 um 19:48
Gladiator schrieb: so ist er kein Atheist- weil er im Grunde an etwas gelaubt, undzwar an das Gute.
An das "Gute" muss man nicht glauben, denn man kann es in Zusammenhängen erforschen.

Die Aufgabe ist klar.

Das Ziel ist das geeigneteste Miteinander, welches dazu führt das Wohlbefinden jedes Individiums bestmöglich zu erhalten.
@Abu-Haydar


melden

Atheismus - Rationalität pur

09.11.2010 um 19:57
JPhys schrieb:Der Atheist glaubt an Darwin.
Ich denke es ist schon zur Genüge gesagt worden, dass Atheisten das eben nicht tun

Wenn du die Moral ansprichst, so ist dir vielleicht klar, dass sie auch unabhängig von jeglicher Gottesvorstellung existiert.


melden

Atheismus - Rationalität pur

09.11.2010 um 21:35
Ob Atheist oder nicht, an irgentetwas sollte und wird sicher jeder Mensch glauben.
Wo liegt sonst der Sinn?
Finanzen? Oder daran in irgenteiner Art und Weise Macht zu erlangen?
Und wofür? Um irgentwann den Löffel abzugeben.
Sicher kann man aus allem seinen Profit ziehen.
Aber im eigentlichen geht es meiner Meinung um etwas ganz anderes und das wäre sein Leben vernünftig zu leben, man tuts immerhin nur einmal :)
Wenn man dazu einen Gott zur Hilfe holen möchte, soll man das machen.
Wenn nicht, dann eben nicht.
Ich glaube nicht das Atheisten kalte, dahinwegitierende Menschen sind,
sie haben einfach ihre eigene persönliche Vorstellung und lassen sich nicht irgentwie mitziehen.
Da ich selber kein Atheist bin, und auch kein Christ, kann ich nur Vermutungen anstellen.
Ist allerdings meine Meinung zu dem Thema.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus - Rationalität pur

10.11.2010 um 03:41
Nicht alle Atheisten sind auch totale Egoisten, das muss man ganz klar sagen!

Es gibt bestimmt sogar Atheisten die sich sozial engagieren.

Es ist auch verkehrt, zu sagen alle Atheisten würden an Darwin "glauben", Atheisten glauben an viele verschiedene Sachen, bzw. halten viele verschiedene Sachen für Erklärungsmodelle.

Glaube spielt für Atheisten keine Rolle, er existiert schlichtweg nur als merkwürdige Verhaltensweise komischer Leute, die naiv oder primitiv genug sind an Götter/Gott/Geister sonstwas zu glauben. Sie meinen das nichtmal böse oder geringschätzig (naja etwas spöttisch vielleicht), sie verstehen es schlicht nicht anders.

Soweit ein kleiner Exkurs in die Welt der Atheisten.


melden

Atheismus - Rationalität pur

10.11.2010 um 13:22
alle menschen sind gefährlich. atheisten weil sie nicht glauben, andere glauben und reden von heiligen kriegen...und das soll dann nicht so gefährlich sein? na ich weiß ja nicht^^


melden

Atheismus - Rationalität pur

10.11.2010 um 16:53
@Puschelhasi
>> Nicht alle Atheisten sind auch totale Egoisten, das muss man ganz klar sagen!

Oh Danke .. sehr generös.
Im Übrigen haben nicht alle Theisten einen totale Klattsche, das muss man auch mal ganz klar sagen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus - Rationalität pur

10.11.2010 um 16:59
@subgenius
Relidion lieferte seit Menschengedenken die Grundlage für Grausame taten. Atheismus nicht. das ist der unterschied.


melden

Atheismus - Rationalität pur

10.11.2010 um 17:22
Schon recht,
nur Frage ich mich ob Sockenpuppe belegen kann warum nicht alle Atheisten Egoisten sein sollen .. oder warum das im Zusammenhang erwähnenswert ist ?

Ich könnte ja auch folgendes Fragen:
Wie siehts bei Dir aus @interrobang ? - Stimmt es das nicht alle Satanisten Kinder rituell-sexuell mißbrauchen ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus - Rationalität pur

10.11.2010 um 17:32
@subgenius
In der church of satan zählen kinder sogar als "heilig" wen ich es so ausdrücken darf ^^. Der unterschied ist das sockenpuppe sagt das nicht alle menschen die etwas gemeinsam haben, auch gezwungenermasen etwas anderes gemeinsam haben. deine aussage ordne ich mit verlaub in die kategorie, alle juden sind geldgeil und wollen die welt beherschen ein.

und für erbsenzähler: NEIN TUEN SIE NICHT.
(juden und satanisten ^^)


melden

Atheismus - Rationalität pur

10.11.2010 um 17:38
Ok .. ich will das mal so verstehen.
Allerdings finde ich das Zitat so einen eher unvorteilhaften Klang hat.
Wenn eine so klare allgemeingültige Feststellung gemacht wird, könnte man auf den Gedanken kommen das da doch was drann ist. Dies ist eine Gefahr die in einen Forum voller VT'ler absolut real ist.. Leugnen wird gerne als eine Variante der Bestätigung betrachtet. - subg


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus - Rationalität pur

10.11.2010 um 17:40
@subgenius
hö?? welches zitat meinst du jetzt?


melden

Atheismus - Rationalität pur

11.11.2010 um 23:05
Naja @interrobang, der Realsozialismus und seine Verbrechen an der Menschheit hatten u.a. schon atheistische Motive gehabt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus - Rationalität pur

11.11.2010 um 23:14
@Schalom
Hat sich da jemand in die luft gesprengt und "für den atheismus" geschrien? ich wüsste jetzt nicht das etwas derartiges im namen des atheismus passiert ist.


melden

Atheismus - Rationalität pur

11.11.2010 um 23:23
@interrobang

Dann setz dich mal mit der Geschichte des Kommunismus in der Sovjetunion und Chinas damals auseinander.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus - Rationalität pur

11.11.2010 um 23:25
@Schalom
diese verbrechen geschahen woll eher im namen das stalin/leninismus.


melden
Anzeige

Atheismus - Rationalität pur

11.11.2010 um 23:32
@interrobang
Dann weisst du auch sicherlich das diese kommunistischen Diktatoren extrem antireligiös eingestellt waren und das es genau deshalb viele Tote gegeben hat.

Die Staatsdoktrin der Sowjetunion war atheistisch. Die Ausübung der Religion war zwischenzeitlich verboten oder unterlag umfangreichen staatlichen Einschränkungen, so gab es z. B. Gesetze gegen das öffentliche Singen religiöser Lieder (siehe auch: Singende Revolution).

Gehörten um 1920 noch etwa 90 % der Russen der Orthodoxen Kirche an, so sank die Zahl bis 1940 auf unter 30 %. Viele Gläubige waren Repressalien ausgesetzt, wurden gefoltert, erschossen oder nach Sibirien verbannt.

Unter der Führung Lenins wurden von der Sowjetregierung Dekrete und Gesetze („Dekret über die Gewissensfreiheit, die kirchlichen und religiösen Vereinigungen“ vom Januar/Februar 1918 sowie Liquidierungsgesetz vom 27. Juli 1918, vorgelegt vom Volkskommissar für Justiz Pjotr Stutschka) erlassen, die auf dem Papier Religionsfreiheit gewährten, dabei aber die Kirchen enteigneten. Tatsächlich wurden die Kirchen als Vertreter der alten Ordnung und ihre Anhänger als Konterrevolutionäre gesehen. In der Folge kam es zu Massenhinrichtungen von Priestern der Russisch-Orthodoxen Kirche.

Unter Stalin wurden tausende Priester in Arbeitslager (Gulag) deportiert. Ebenso wurden in Zentralasiatischen Republiken, wo mehrheitlich Muslime lebten, die meisten Moscheen geschlossen und die Religionsausübung ebenfalls verboten.

In Sibirien, vor allem südlich des Baikalsees, leben außerdem zahlreiche Buddhisten.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die strenge staatliche antireligiöse Haltung etwas gelockert. Einige Bischöfe und Priester wurden aus der Haft entlassen. Es wurden einige geistliche Hochschulen sowie Kirchen und Klöster wieder geöffnet. Nach der Machtübernahme von Nikita Chruschtschow wurde eine neue Welle des antireligiösen Kampfes ausgelöst. Chruschtschow versprach, den letzten Priester der Sowjetunion bald im Fernsehen zu zeigen. Unter Michail Gorbatschow in den späten 1980er-Jahren wurde die staatliche Haltung wieder etwas lockerer, bis schließlich mit dem Zusammenbruch von der Sowjetunion die Religionsfreiheit kam.


Aus Wikipedia


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden