weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

928 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, Koran, Wunder, Mohammed, Prophet

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 12:12
Sein schreiber war said ibn tabit und er ist den lehren des propheten gefolgt und hat ihm nichts über das christentum erzählt. er wurde auch zu seiner zeit muslim.



nicht nur!! auch ein Assyrer, ich glaube von der Kirche Antiochien (syrisch orthodoxe Kirche)

al-mekka, schreib mal bitte einige bedeutende Lehren von Mohammed hier rein. Hatte er solche Lehren wie Jesus. Beispiel:

vom beten:

Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler; denn sie lieben es, in den Synagogen und an den Ecken der Straßen stehend zu beten, damit sie von den Menschen gesehen werden.

Wahrlich, ich sage euch, sie haben ihren Lohn dahin.
Wenn du aber betest, so geh in deine Kammer, und nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten.

Wenn ihr aber betet, sollt ihr nicht plappern wie die von den Nationen; denn sie meinen, daß sie um ihres vielen Redens willen erhört werden.
Seid ihnen nun nicht gleich; denn euer Vater weiß, was ihr benötigt, ehe ihr ihn bittet.


melden
Anzeige
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 12:14
al-mekka schrieb:außer dass man nicht töten, vergewaltigen, lügen usw. darf, das ist ja in jeder mono. religion verboten.
Hinter diesen Verboten steck aber noch viel Interpretationsfreiraum.

Ich kenne ein Buch, dessen Inhalt nicht ganz so stark beeinflussbar ist und wo diese Verbote noch klarer definiert ist. Möglicherweise übersehen wir, dass es sich dabei um das wahre Wort Gottes handelt: Gesetzbuch. Wetten du schaffst es nicht einen ähnlichen Paragraphen zu formulieren.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 14:08
Mohammed war kein Analphabet sondern ein gebildeter Mann.
Durch seine Erlebnisse in der Kindheit die sich zwischen den zwei monotheistischen Religionen des Judentums und Christentums ansiedelten entstand in ihm der brennende Wunsch, die Menschen wieder zu einen und zu Gott zurück zu führen, denn er erkannte die beiden Religionen als veraltet und nicht lebendig (Judentum) sowie falsch verstanden und ritualisiert (Christentum).
Er spürte den inneren Drang die Menschen mit einer einzigen Religion zurück auf den Weg des Seelenheils zu führen was u.a. dadurch verstärkt wurde, daß er seelische Erinnerungen an ein früheres Leben als einer der Apostel Jesu' hatte.
Nachdem er eine zeitlang irdisch tätig war wurde er für längere Zeit in die Einsamkeit abberufen um sich dort ganz dem geistigem Studium zu öffnen, um seine Seele für die Offenbarungen die ihm dort zuteil worden, zu öffnen.
Nachdem er nach dieser langen Zeit wieder in die Zivilisation zurückkehrte um seine Offenbarungen den Menschen zu bringen fand er das Land in Aufruhr und Krieg, den sein Feldherr und Vertrauter Abu Bekr nur mit Gewalt unterdrücken konnte.
Trotzdem machte sich Mohammed an die Erfüllung seiner Aufgabe und brachte den Menschen das Wort Gottes in neuer lebendiger Form, welche er "Islam" nannte, was soviel bedeutet wie "Ergebung in Gottes Willen". Aufgrund der heißblütigen Mentalität der Araber tat er dies mit Strenge und diversen aufgestellten Regeln die aber allesamt nur dazu dienten, die Menschen wieder zu Gott zurückzuführen und die Stämme der Araber zu einem großen einheitlichen Reich zusammen zu bringen.
Der neue Glaube fand Anklang und breitete sich über das Land aus, doch es geschah auch das anscheinend immer wieder Unvermeidliche, manche Menschen dichteten sich aus Bequemlichkeit falsche Dinge in die neue Glaubensform hinein, verfremdeten sie dadurch und entstellten die reine Lehre. Mohammed gelang es nicht immer dagegen anzukämpfen da sich mit der Zeit viele Feinde um ihn scharten.
Alles was Mohammed von Gott empfing wurde schnell verirdischt;
schon als er noch am Leben war und gerade mal im Sterben lag, ritt sein Schwiegersohn der sein Feind geworden war durch die Lande, und rief Mohammeds Tod aus, weil er an die Macht wollte. Dieser Schwiegersohn sollte eigentlich Mohammeds Nachfolger sein, da er sich aber gegen ihn gestellt hatte, mußte ein Anderer her, nur war die Auswahl rar und es wurde ein treuer Mann gefunden, der jedoch nicht für dieses geistige Amt geeignet war.
Bald waren alle echten Spuren Mohammeds und seines reinen Wirkens sowie die göttliche Wahrheit verwischt...... wie es immer überall der Fall war.


melden
ashert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 14:17
Täter man dies dennoch, wären auch die Gründer der grossen europäischen Geschlechter nichts weiter als Räuberhauptleute gewesen.

Ist doch auch so! Jede Herrschaft fing mal ganz primitiv nur mit der größeren Keule an! Karl der Große stammt z.B. von den Franken ab, deren erster König war Faramund, und der im Grunde nur von den fränkischen Räuberhauptleuten Gennobaudes, Sunno und Marcomer(sein Sohn) eingesetzte Zivilverwalter.

Die Räuber die am Anfang der Nahrungskette standen, kannst du für Geschlecht der Welt finden.
Bei den Religionen ist das wohl etwas schwieriger, Jesus wäre ohne die göttliche Mission im Grunde ja auch nur ein weiteren antirömischen Pharisäer seiner Zeit gewesen, eben der führende! ;)


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 15:13
Er spürte den inneren Drang die Menschen mit einer einzigen Religion zurück auf den Weg des Seelenheils zu führen was u.a. dadurch verstärkt wurde, daß er seelische Erinnerungen an ein früheres Leben als einer der Apostel Jesu' hatte.
Aha, so war das also...

Wieso steht denn davon nichts im Koran?

Und wieso war er als Ehemaliger Jünger Jesu, nicht von dessen Göttlichkeit überzeugt? Aha, seine Seele hat wohl nur "Bruchstücke" mitbekommen.
Sehr schlüssig deine Theorie -> lol

Dieses Ganze Gefasel von mehreren Leben, war bei den abrahamitischen Religionen nie richtig vertreten.

Selbst in der Antike war dieser Unglaube vorerst nicht bekannt. Platon war es, der diesen Witz hierzulande verbreitet hat. Zum Glück hatte er reichlich Gegner; u. A. Aristoteles.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 15:29
@ Arikado
Arikado schrieb:Wieso steht denn davon nichts im Koran?
Arikado schrieb:Und wieso war er als Ehemaliger Jünger Jesu, nicht von dessen Göttlichkeit überzeugt? Aha, seine Seele hat wohl nur "Bruchstücke" mitbekommen.
Sehr schlüssig deine Theorie -> lol
Du urteilst da viel zu schnell damit es Dir in Deine Weltsicht paßt, aber wie jede andere religiöse Vorgabe wurde natürlich auch der Koran stark verändert, es fing wie meinem Beitrag zu entnehmen ist ja schon noch zu Mohammeds Lebzeiten an. Dadurch wurde die ursprüngliche Botschaft untergraben, vergraben, verfälscht, verirdischt etc ...
und erscheint heute dem objektiven Beobachter darum so fremd. Weil sie es ist.
Arikado schrieb:Dieses Ganze Gefasel von mehreren Leben, war bei den abrahamitischen Religionen nie richtig vertreten.

Selbst in der Antike war dieser Unglaube vorerst nicht bekannt. Platon war es, der diesen Witz hierzulande verbreitet hat. Zum Glück hatte er reichlich Gegner; u. A. Aristoteles.
Die Reinkarnation ist Bestandteil der göttlichen Gerechtigkeit und in allen alten Kulturen vertreten, sie ist ein (Natur)Gesetz und war auch den alten Religionen bekannt so daß natürlich Jesus sie lehrte, bis ein paar 100 Jahre nach Christus ein Konzil von Kirchenvertretern zusammen kam, die Lehre der Reinkarnation als Bedrohung ihrer weltlichen Macht ansah und deren weitere Verbreitung unter Androhung der Todesstrafe verbot. Sie begingen damit ein Verbrechen an der Menschheit das bis heute nachwirkt, was meinst Du, warum wir noch heute so mühsam die Weisheiten aus dem Osten, wo sie nicht unterdrückt wurden, in unser westliches Weltbild zu integrieren lernen müssen?
Nicht weil es hier nie solches Wissen gab, sondern weil es systematisch ausgerottet wurde.
Aber auch wenn das dein Lieblingsthema ist, handelt dieser Thread von Mohammed.


melden
ashert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 15:31
Da Mohammed und seine Anhänger nach ihrer Flucht aus Mekka in Medina aufgenommen worden war und die dortigen Stadtbewohner ihn als Schiedsrichter in internen Streitigkeiten und letztlich ihn als geistigen und militärischen Führer akzeptierten, kann man schwerlich von "Räuberhauptmann" sprechen.

Das war eher ein Zweckbündnis mit dem arabischen Stamm der Banū Chazradsch und Aus in Medina gegen die drei jüdischen Stämme dort, den Banu Qainuqa, Banu Nadir und Banu Quraiza, die später auch alle vertrieben und ausgelöscht wurden!

Seine Karawannen-Räuber haben doch erst das Gleichgewicht der Kräfte in der Stadt neu geordnet! Nachher ist natürlich immer Frieden, die Frage ist doch nur wessen!


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 16:06
was meinst Du, warum wir noch heute so mühsam die Weisheiten aus dem Osten, wo sie nicht unterdrückt wurden, in unser westliches Weltbild zu integrieren lernen müssen?
Nicht weil es hier nie solches Wissen gab, sondern weil es systematisch ausgerottet wurde.

Weisheiten aus dem (fernen!) Osten? Dass ich nicht lache!
Ausser der Meditation, kam von da nichts Schlaues.
Guck doch mal nach Indien. Das Kastensystem richtet selbst heute noch Schaden an. Ohne den Glauben an mehrere Leben, würde dieses System jedoch gar nicht erst funktionieren!

Und wieso beziehst du dich hier überhaupt auf den fernen Osten?
Die Leute aus dem fernen Osten, sehen nämlich im Gegensatz zu dir und Platon, hinter dem Ganzen keinen Lernprozess.

Ausserdem fand der Glaube an mehrere Leben, nur bei Heiden-Christen, jedoch nicht bei Juden-Christen, kurzweilig Einzug. Wieso wohl? Wegen Platon, ganz einfach! Der Glaube an mehrere Leben, lässt sich jedoch mit dem Glauben an das Jüngste Gericht ,wie z. B. im Islam davon die Rede ist, kaum vereinbaren.


Du urteilst da viel zu schnell damit es Dir in Deine Weltsicht paßt

Aha aha, das trifft wohl auf alle Menschen zu, nur auf dich nicht?!

Schüss ;)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 16:28
Na kneifst' mal wieder? *gg*


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 16:48
nochmal meine frage, gibt es sowas wie die Bergpredigt von Mohammed?


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 17:06
@makaveli96
Du solltest die Frage anders stellen. Eigentlich müsste sie heißen: Galt die Bergpredigt auch für Mohammed?

Mohammed selbst hielt sich für einfachen Menschen, ohne göttliche oder übernatürliche Fähigkeiten. Er verstand sich aber als Prophet des Wortes Gottes in einer Reihe von Vorgängern, die bei Adam begann und zu denen er auch Jesus zählte. Er verstand die Welt als Offenbarung des einen Gottes, den die Menschen nur nicht verstanden hatten.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 17:18
Mohammed selbst hielt sich für einfachen Menschen

Hehe :D

Einem einfachen Menschen, sollte aber 1 Frau genügen.
Einem einfachen Menschen, liegt nichts daran, seine Religon zu verbreiten.

Du siehst, es ist gar nicht so einfach.^^


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 17:26
In der Einfachheit liegt wahre Größe, alles wirklich Gewaltige zeigt sich in unbezwingbarer geradliniger und darum einfacher Struktur.
Jemand der sich für einen einfachen Menschen hält ist bescheiden und demütig, die beste Vorraussetzung das Wort Gottes empfangen zu können.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 17:28
Werter "Arikado",
die muslimische Glaubensgemeinschaft schrieb ihm im Laufe der Zeit mehr und mehr Fähigkeiten eines wundertätigen Wunderheilers zu. Demnach braucht es nicht viel Verstand, seinen Tatendrang zu verstehen.
Frag mal deine Geschichtslehrerin, ich denke, diese kann dir die ganze Person "Mohammed" gut erklären.


melden
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 17:45
"Ein Mensch braucht weder Wunder noch Magie um das zu sein was es ist"

"Kein Mensch in Ewigkeiten wird weder zu etwas besonderem noch zu etwas nicht besonderem nur, weil er Wunder bewirkt oder Lehren ausspricht die so scheinen als seien sie wunderhaft"

"So lange man denkt den Gedanken zu brauchen um dingen eine höhere Bedeutung zu kommen zu lassen, wird man sich immer in diesem Gedanken festhalten bis der Tag kommt an dem man sich selbst die Frage stellen wird .......WARUM?!"


"Selbst wen ein Mensch glaubt zu denken das die Lehren eines anderen Menschen auf höheres basieren das sich seinem Geist, seiner Seele entziehen, so soll dem gesagt sein das nur dieser eine vermag sich Grenzen zu ziehen um sich darin ein zu schliessen"



Was man euch damit sagen will?!....das versteht derjenige oder diejenige schon von ganz alleine.






Wink


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 21:31
Ein einfacher Mann hat auch keine Menschen getötet. Mohammed hat jedoch getötet.
Ich kann doch auch nicht einen auf Oberkommissar machen wenn meine Akte voller Straftaten ist oder nicht?




Die Theologie ist sich jedoch uneins ob der Anzahl der schändlichen Sünden. Nach Stieglecker soll Mohammed benannt haben:

* Polytheismus und Götzendienst (Ishrak)
* Auflehnung gegen die Eltern
* Tötung eines Menschen
* Meineid

Wikipedia: Sünde



Wie wir wissen hat Mohammed Kriege geführt. Jesus nicht. Jesus war ein einfacher Mann ;)


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 21:38
Jesus war ein einfacher Mann

Ne.
Jesus, so wie wir ihn aus der Bibel kennen, war gewiss kein einfacher Mann.

Oder kann ein einfacher Mann, Wasser in Wein verwandeln, allerlei Krankheiten ohne technische Hilfsmittel heilen, tote auferstehen lassen, über Wasser gehen, und schlussendlich selbst von den toten auferstehen?


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

25.10.2008 um 22:02
hmm da muss ich dir auch recht geben^^


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

26.10.2008 um 00:44
"Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler; denn sie lieben es, in den Synagogen und an den Ecken der Straßen stehend zu beten, damit sie von den Menschen gesehen werden."

Aha, Jesus bezeichnet Menschen, die in Synagogen oder Moscheen beten als Heuchler? Dann sage ich, dass dieser Jesus überhaupt dankbar sein, dass Menschen sich die Mühe machen zu beten und dass bei manchen aus Herzem und er sollte sie nicht Heuchler nennen. Lass doch die Leute in der Moschee beten oder alleine zu Hause. Ist es so schlimm, dass Mohammed sagte, Menschen sollen brüderlich gemeinsam zu Gott beten?

Ich sage nur super Nächstenliebe!


melden
Anzeige

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

26.10.2008 um 01:04
Aha, Mohamed bezeichnet Menschen die gerne Steine anbeten oder gern schwarze Messen abhalten, als niederer wie Tiere.
Und Mohamed sagt das man Menschen die nicht seinem Personenkult freiwillig oder unter zwang Folgen wollen, ins Genick schlagen soll.
Ich sage nur super Tolerant!


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsunterricht134 Beiträge
Anzeigen ausblenden