weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 20:20
@glücklicher

Nun gut. Sag mal! Bilden wir uns uns nur ein oder wo kommen wir her?


melden
Anzeige
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 20:25
@Niselprim

Verstehe deine Frage nicht. Wie meinst du das, wo kommen wir her ?!


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 20:47
@glücklicher

Alle Aussagen haben was mit dem Thema zu tun. Enki, Elohim usw.......

Da die Elohim die Menschen geschaffen haben.

Wie meinst du das, wo kommen wir her ?!

Deiner Meinung nach


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 21:00
@jinjael

als die polytheistischen herrschaftsgötter die fruchtbarkeitsgöttin
gaia tiamat kali kybele allat unter ihrer herrschaft zu bringen oder gar sie umbringen und auf ihr bzw aus ihr die welt erschaffen
und sie zu nutzen machen


Setzt Du die Fruchtbarkeitsgöttin mit der Himmelskönigin gleich?


melden
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 21:01
@Niselprim

Wir kommen alle da her wo alle anderen auch her kommen. Um dir das näher zu erklären brauch ich sehr sehr lange, weil ich dann ziemlich viel schreiben müsste.

Eines kann ich mit Weisheit aber schon sagen. Es gibt kein Gott so wie wir uns ihn vorstellen. Es gibt auch nicht nur ein Gott sondern sehr sehr sehr sehr viele. Das kann unsere Sprache jetzt garnicht definieren. Es gibt auch keine Dualität oder Trinität. Das kann sich jedermann/frau jetzt schon Bewusst werden. Alles andere würde jetzt echt den Rahmen sprengen.




wink


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 21:03
@glücklicher

Erzähl ruhig!


melden
jinjael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 21:43
Link: de.wikipedia.org
@Niselprim

ich nenne sie am liebsten unsere erde sie die uns gebar

Wikipedia: Durga


melden
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 21:43
@Niselprim

Werde ich heut noch hier posten. Kannst ja dann morgen nach lesen.....muss noch einiges erledigen schreib danach weiter :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 22:11
@jinjael

Sie ist aber auch am Himmel in den Sternen zu sehen?


melden
jinjael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 22:30
venus stern mond erde frau mädchen usw...


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.10.2008 um 22:40
ähm...Dualismus = Naiv und dämlich


melden
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2008 um 00:22
@Niselprim

So jetzt schrieb ich mal was dazu. Ist zwar ziemlich offtopic aber vielleicht kriegen wir die Kurve ja noch hin :)



Ich schrieb ja schon das alle den selben Ursprung haben. Damit meine ich nicht nur uns Menschen sondern alles was sich in unserem Horizont und weit darüber hinnaus befindet. Doch dieser Ursprung ist keine einzelne Macht die uns befehligt oder Kontrolliert. Es gibt diese Macht nämlich nicht im Einzelnen. Gott ist kein Wesen das irgendwo weilt und darauf wartet das wir alle wieder zu ihm finden. Es ist ganz einfach auszudrücken und dennoch komplex.

Gott sind wir. Jedenfalls ein Teil dieses Ganzen. Am besten lässt es sich so erklären meiner Meinung nach. Stellt euch vor der Ursprung ist ein unendlicher Strich. Dieser unendlicher Strich teilt sich so viele mal das aus einem unendlich viele kleine Striche werden die in ihrer Gesamtheit so wie einzeln die Unendlichkeit und Ewigkeit darstellen. Einer dieser Striche sind wir. Jedoch ist jeder Strich unabhängig vom ganzen und agiert auf seine eigene Art und Weise. Jeder Strich presentiert eine Art von Leben.Diese eine der Arten von Leben sind wir. Wir alle sind diese eine Strich, eine Gottheit. Ich meine damit nicht jeder einzelne Mensch sondern in der Gesamtheit. Wir alle Zusammen sind eine Gottheit. Deshalb auch der altbewährte Spruch "Einer für alle und Alle für einen" oder "Eins ist Alles und Alles ist eins", was natürlich auch auf den Ursprung zürück zu führen ist. Es gibt noch zig andere Weisheiten die genau darauf aufbauen.
Und wie wir wissen sind Weisheiten unerschütterlich. Weisheiten brauchen weder ne Entwicklung noch irgendwelche Anhaltspunkte. Sie sind ein fester bestandteil in uns!
Wissen jedoch muss sich immer entwickeln und ist nicht Zeitlos..........


Der Strich ist aber nicht nur wir soondern alles was wir hier auf Mutter Erde finden. Die Natur mit sienen verschiedenen Tier und Pflanzenarten. Alles ist der Strich!
Und so gibt es überall dort draussen solche Striche, die ihre eigene Art von Leben besitzen. All diese Striche (Gottheiten) werden von den Gefühlen geleitet. Gefühle sind der Motor allens.

Es gibt noch ne menge zu klären eigentlich aber dann müsste ich schon mehere Seiten verfassen :) Das gibt schon ein groben Überblick davon. Es werden bestimmt mehrer Fragen und sogar Kopfschütteln bei euch als Reaktion hervortreten, aber das ist nur ein kleiner Auszug dessen. Um alles zu verstehen braucht man eigentlich nicht diesen Text oder mich oder jemand anderen. Die Weisheit liegt in jedem...denn......



----jeder Mensch auf diesem Planeten weis ganz tief im inneren das egentlich gar keine Dualität herrscht. Es kein Gut und Böse gibt und trotzdem nach diesem Prinziep handelt. Was auch eine sehr wichtiger Anhaltspunkt ist im Vergleich zum vorherigen Absatz.

----Es gibt dinge hier auf Erden die wir uns manchmal nicht erklären können, aber eigentlich könnten würden wir nicht in einer dualen Welt leben.

----Viele wissen schon heut zu tage das wir miteinander eine innere Verbindung haben

----Und das wichtigste ist ...jeder sucht nach den gleichen Gefühlen......Liebe,Zuneigung, Bahrmherzigkeit. Nur jeder auf seiner eigenen Art und Weise was auch seinen Grund in der Dualen Sichtweise hat.


----Würde die Duale Sichtweise nicht herrschen würde die Erde ein Paradies sein. Jedoch wird dies immer unterdrückt. Was auch sein Grund hat den ich jetzt nicht näher erwähne.



So so weit so gut...das reicht erstmal. Wenn fragen sind einfach fragen. Entschuldige mich für die ganzen rechtschreibfehler :)









wink


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2008 um 08:09
Hallo glücklicher, interessante Darstellung mit dem unendlichen Strich - sorry, aber diese Ansicht teile ich nicht. Dass eine Linie aus unendlich vielen Punkten besteht kann man ja noch nachvollziehen. Durchaus möglich ist auch, jeden Punkt selbstständig zu betrachten und alle Punkte zusammen ergeben eine neue, vollständige Selbstständigkeit, nämlich die Linie. Alles schön und gut. Aber man kann diese geometrischen Weisheiten ja nicht 1:1 auf Gott und die Schöpfung übertragen. Bekanntlich ist das Ganze mehr als nur die Summe seiner Teile.


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2008 um 15:53
@jinjael

Ist Durga die Himmelskönigin, mit der Sonne bekleidet und am Kopf eine Krone und den Mond unter den Füßen, ja oder nein?


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2008 um 16:14
@glücklicher

Deine Rechtschreibfehler sind mir egal :D

Also das mit dem unendlichen Strich und von wegen wir seien mit GOTT gleichgestellt, halte ich schon sehr hochmütig - in Bezug auf GOTT und der Ehrfurcht, welche wir IHM gegenüber haben sollten!
Dass die Erde und alles darauf ein Teil SEINER Energie, welche verwandelt wurde, ist, bedeutet aber nicht, dass wir ein Teil von IHM sind. Wobei jeder Mensch diese SEINE Energie (den HEILIGEN GEIST) empfangen kann - aber nur ausgeliehen, so als Partnerschaft.

Der Strich ist aber nicht nur wir soondern alles was wir hier auf Mutter Erde finden.

Das würde bedeuten, dass alles gleichrangig ist, auf der Erde.
Dem ist aber nicht so, egal ob Dualität oder nicht.
Z. B. hat GOTT selbst den Menschen über die Tiere gesetzt, zumindest lt. Bibel.

Würde die Duale Sichtweise nicht herrschen würde die Erde ein Paradies sein.

Auch im Paradies war der Mensch den Tieren übergeordnet und GOTT untergeordnet.
Im Paradies gab es auch Mann und Frau.


Was verstehst Du eigentlich genau unter Dualität?


melden
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2008 um 17:46
@Fabiano

Es ist ja auch nicht Bildlich zu betrachten sondern wir können die Weisheit die in unser immerwährend ist nur mit den Worten erklären die uns gegeben sind....Menschlicher Aufbau :) Also nicht gleich bildlich betrachten oder 1:1 übernehmen. Eine andere hoch entwickelte Rasse, Art von Leben kann dies iwederum komplett anders ausdrücken. Da wir nicht in dieser position sind kann man diese Weisheit nur so ausdrücken, mit Worten :)



@Niselprim

Wir sind nicht mit Gott gleichgestellt sondern wir SIND GOTT (Ein Teil dessen was wir als Gott bezeichnen). Gott ist aber nicht da oben oder sonstwo sondern mitten unter uns, da wir ja ein Strich vom ganzen sind. Der ganze Strich wird nicht irgendwann wieder zu einem unendlichen Strich sondern jeder geteielte Strich lebt in dieser Ewigkeit als selbständiger Gott :) Da ist doch gerade der Unterschied....nicht Gott hat uns erschaffen sondern wir selbst, da wir Gott sind (ein Strich vom ganzen) in der Gesamtheit gesehen.

Laut der bibel hat Gott auch einige Bevorzugt als andere. Hab zig verschiedene Bibel schon durch so wie alle alten Texte, Koran, Sumerische Schriften und und und........
In allen ist ein kleiner lichtblick zu sehen, die Weisheit wieder zu erkennen die in uns wohnt, doch der rest ist genau die art von Manipulation die ich schon erwähnt habe.
Wie gesagt es gibt auch andere Striche da draussen dessen Lebensformen viel intelligenter (aber nicht Weiser) sind als wir und somit ne menge unsinn anstellen können. Aber das ist eine andere Geschichte^^



Es ist ziemlich schwer zu schreiben. Wenn man angesicht zu angesicht redet ist es viel leichter. So enstehen immer wieder missverständnisse und unklarheiten, deshalb sollte man sich mal gedanken machen, sich von allem befreien was man gelernt hat und nur auf sein inneres hören, denn dan hört man nicht die stimme der Vernunft die wir uns eigentlich einbilden in der illusion sondern die Stimme der Weisheit. Es sollte dies mal jeder versuchen zu erst und danach erst urteilen. Wichtig ist das man wirklich alles "vergisst" was man bisher gelernt hat. Natürlich nicht ganz das is ja nahzu unmöglich aber ihr versteht schon was ich meine. Die einzige frage die ihr euch dann stellen werdet (und vielleicht jetzt schon tut da ihr in der aufwachphase seit) WARUM?! Alles andere wird sich von selbst erklären :)





"Es gibt kein Wissen das einem Wesen nur vorbehalten ist, den Wissen ist nichts weiter als die Art von Energie die vergänglich ist. Doch es gibt etwas absolutes das unerschütterlich, zeitlos, unvergänglich und ewig und die in jedem Wesen manifestiert ist....die Weisheit"


"Das Wesen selbst ist keine Marionette in seinem eigenem Sein, sondern eher eine
Puppe welche die Fäden selbst in der hand hält"


"Das oben und das unten denken diejenigen unterscheiden zu können die von sich meinen die Wahrheit zu kennen, doch sie erhanen nicht das es erstens gar keine Wahrheiten gibt und zweitens diese Illusionärische Wahrheit ihnen eines vernebelt um ihr Innerstes zu erfahren"


"Wenn ein Wesen auf dem Kopf steht sieht dieses das untere als das obere an und genau so umgekehrt ist es wenn dieses Wesen von sich denkt auf den Füssen zu stehen. Den eine Weisheit sagt aus....nicht der Blickwinkel macht dich zu dem Wesen das du bist sondern dein Wesen selbst"









wink


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2008 um 18:38
@glücklicher

nicht Gott hat uns erschaffen sondern wir selbst, da wir Gott sind (ein Strich vom ganzen) in der Gesamtheit gesehen.

Mit dieser Auffassung kommst bei mir nicht weiter.

Was ist nu bei Dir der Dualismus, der uns, Deiner Meinung nach, nur Illusionen beschert?


melden
glücklicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.10.2008 um 01:00
@Niselprim

War auch nicht meine Absicht dich um zu stimmen. Hast so wieso nicht verstanden was ich damit sagen wollte, weil ich es nicht im vollem Umfang geschrieben habe. :)
So kommt nur mehr unstimmigkeit zu stande. Aber wie gesagt, man sollte alles über board werfen was man bisher als die Wahrheit kannte und in sich gehen. Denn die Antwort auf die Frage WARUM?! liegt nicht da draussen in irgendeinem Buch oder irgendeinem Text sondern tief in einem Wesen selbst.

"Ein Wesen braucht sich nicht irgendwo unter oder über zu ordnen, denn es beweist sich nur mit dieser illusionärischen Ordnung, das seine Existenz somit weniger oder mehr Wert ist als das eines anderen. Doch wie kann das sein wenn wir doch alle vom Ursprung stammen wo keine Ebenen existieren sondern die ewigkeit in sich trägt?!"


Der Dualismus ist das was wir Gut und Böse nennen, richtig und falsch bezeichnen.
Jedoch gibt es nichts böses oder gutes, nichts falsches oder richtiges. Das ist der Dualismus in der wir leben bzw uns auf zwingen der uns solche sichten als wahrheit verkauft. Ausserhalb dessen, dieser Illusion, gibt es keine Wahrheiten oder die Wahrheit. Alles was exsitiert ist ewig und eins. In diesem Sein des einen IST einklang.
Das kennt und braucht keine Grenzen keine seiten kein richtig oder falsch, weil das was in der Illusion als richtig oder falsch oder gut und böse reklamiert wird ist im Einklang alles eins.

Wie gesagt könnte ich echt ne menge dazu noch schreiben und beispiele angeben die das Weltgeschehen reflektieren und auf zeigen das die meisten (noch) in einer art illusion leben, aber das würde ne menge zu schreiben bedeuten......









wink


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.10.2008 um 20:34
@glücklicher

Die Gegensätze sind seit Anbeginn geschaffen worden, schon allein als GOTT das Licht von der Dunkelheit trennte.

Ausserhalb dessen, dieser Illusion, gibt es keine Wahrheiten oder die Wahrheit. Alles was exsitiert ist ewig und eins. In diesem Sein des einen IST einklang.
Das kennt und braucht keine Grenzen keine seiten kein richtig oder falsch, weil das was in der Illusion als richtig oder falsch oder gut und böse reklamiert wird ist im Einklang alles eins.

Ist es eine Illusion, wenn ich davon ausgehe, dass das Sterben eine Grenze für den Körper ist?

Denn die Antwort auf die Frage WARUM?! liegt nicht da draussen in irgendeinem Buch oder irgendeinem Text sondern tief in einem Wesen selbst.

Sicherlich kennt die wiederkehrende Seele so gesehen keinen Tod, aber es ist doch eine bestimmte Gesetzmäßigkeit mit bestimmten Hintergrund, dass es so ist.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

30.10.2008 um 21:14
Wir sind nicht mit Gott gleichgestellt sondern wir SIND GOTT (Ein Teil dessen was wir als Gott bezeichnen). Gott ist aber nicht da oben oder sonstwo sondern mitten unter uns, da wir ja ein Strich vom ganzen sind. Der ganze Strich wird nicht irgendwann wieder zu einem unendlichen Strich sondern jeder geteielte Strich lebt in dieser Ewigkeit als selbständiger Gott

Alles was exsitiert ist ewig und eins. In diesem Sein des einen IST einklang.


Fassen wir mal zusammen:

Du bist der Meinung, wir wären alle Eins.
Andererseits behauptest du, wir würden auf ewig, als selbständige Individuen existieren.

Fällt euch nicht auf, dass sich diese zwei Aussagen, gewaltig widersprechen?


melden
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden