Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Parallelen im Islam und Christentum

3.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Parallelen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Parallelen im Islam und Christentum

23.07.2010 um 10:41
@bekchris

Wegen den Hexenkindern nur kurz...
Ich glaube sehr wohl, daß dies auch in Deutschland und auch bei uns in Österreich geschieht. Ich bin mir sehr sicher, daß dem so ist. Ich weiß, daß diese Kinder zurück nach Afrika geschickt werden. Teilweise eben aus Armut oder Unglücksfällen bzw Schicksalschlägen die die Familie nicht einordnen kann. Es fehlt das Geld, das schlimme Kind ist schuld und es muß weg. Das ist in ganz Europa so. LEIDER wird das nicht öffentlich gemacht. Doch wart nur eine Zeitland, es kommt sicher noch in die Medien. Es gibt mehr oder minder schlimme Fälle.

Weiter...

Ich bin eine Zeitlang zu den Freien Evangelikalen gegangen, daß war für mich Horror.

Es waren sehr nette Menschen doch völlig eingeschüchtert durch die Bibelauslegung ihrer Gemeinschaft. Ich hörte nur Hölle, Hölle, Hölle. Das kann es ja wohl nicht sein. Ich bekam keine Luft mehr und mußte weg...

Ich sehe die Hölle nicht als Hölle. Abgesehen davon das es hier auf Erden höllisch zugeht und Menschen, Länder, Religionsgemeinschaften untereinander sich die Hölle schon zu Lebzeiten bereiten... Was soll denn das dann für eine Religion sein? Was für ein Glaube an die Liebe und Güte Gottes?

Die Evangelikalen (nicht nur die) beobachten sich untereinander wie im Vormärz, so das ich es als Beschränkung meiner Rede und Meinungsfreiheit empfand. Ich glaube an einen liebenden Gott und ich glaube an Selbstverantwortung, um dann irgendwann mal FREI vor ihm zu stehn.

Gott ist Gott und er allein hat zu urteilen und nicht irgendein Aufseher, der nicht einmal die hälfte von meinem Leben kennt. Da kriegt man ja Depressionen und lebt sein Leben voller Angst. Das kann ich nicht. Ich habe keine Angst und ich lasse mir auch keine machen. Ich kenne mich und mein Herz und meine Seele.

Wie siehst du die Hölle?


melden

Parallelen im Islam und Christentum

23.07.2010 um 11:40
@Malajka

Leider hast du Recht.

Afrikaner sind nach meiner Erfahrung sehr friedliche und nicht nur auf das Materielle bedachte Menschen, aber gerade die Leute, die man als super freundliche und auch weltoffene Menschen kennengelernt zu haben scheint, schicken vlt ihre Tochter in die Heimat zurück (wegen Hexerei, wegen Angst um die Keuschheit), führen die Beschneidung an Töchtern durch oder verprügeln den Sohn wegen eines schweren Vergehens windelweich.

Ich muss zugeben, dass ich in die schwarzafrikanische Geisteswelt und Mentalität nicht eindringen kann, anders als z. B. in die türkische oder arabische, die uns in vielerlei Hinsicht näher ist ...


melden

Parallelen im Islam und Christentum

23.07.2010 um 11:54
@DahamImIslam

Genauso ist es! Mir geht es ganz gleich...

Ich hab das auch schon bei der Arbeit erlebt und darum bin ich mir auch sicher. Afrikaner sind auch extrem christliche Menschen, doch diese Art von Christentum ist erschreckend und ich kann damit nichts anfangen und reihe sie in das Mittelalter ein. So geht es mir mit arab. Menschen nicht. Sie sind sehr offen und man hat anderen Zugang.


melden

Parallelen im Islam und Christentum

23.07.2010 um 11:59
Das ist bei den Muslimen zumindest aus Westafrika ähnlich.


melden

Parallelen im Islam und Christentum

23.07.2010 um 12:42
Ich hab gerade nachgedacht beim Essen. Es ist der Aberglaube der sowas macht. Vor kurzem sah ich eine Reportage über Prostiution von Afrikanischen Frauen in Europa, auch da war es der Aberglaube welcher sie gefangen hielt. Schrecklich, einfach schrecklich...


melden

Parallelen im Islam und Christentum

19.03.2012 um 02:12
Der Unterschied ist wie Himmel und Hölle! Nicht unbedingt vom Inhalt (da Mohammed ja vieles von der Bibel abgeschrieben hat) sondern von dem geistlichem Einfluss der Lehre!


1x zitiertmelden

Parallelen im Islam und Christentum

19.03.2012 um 05:11
@jcml
Zitat von jcmljcml schrieb:da Mohammed ja vieles von der Bibel abgeschrieben hat
Das ist eine lüge.Entweder kommstdu mit beweisen oder du erzählst durchgehend Priester stories!

Kein Wunder das die Christen den Priestern nicht mehr vertrauen.

:)


1x zitiertmelden

Parallelen im Islam und Christentum

19.03.2012 um 06:50
Zitat von PersonenschutzPersonenschutz schrieb:Das ist eine lüge.Entweder kommstdu mit beweisen oder du erzählst durchgehend Priester stories!
Er hat eindeutig stellen aus der Bibel verwendet also hat er abgeschrieben.


melden

Parallelen im Islam und Christentum

20.03.2012 um 00:36
@Personenschutz
Hallo nimm mal einen Koran und lies mal. Mohammed hat nicht neues gewusst. Er hat alles abgeschrieben! Und das was er nicht abgeschieben hat das ist für das Seelenheil des MEnschen
(das ist ja das Wichtigste wenn wir uns mit der Wahrheit beschäftigen) Vergebung der Sünden uvm.
ziemlich belanglos!


2x zitiertmelden

Parallelen im Islam und Christentum

29.03.2012 um 21:37
@jcml
Muslime glauben ja das auch die Thora und das Evangelium von Gott zu den Menschen gesandt wurden und daher auch von Mohammed durch Gottes Eingaben bestätigt wurden und daher auch von ihm in einer sehr sehr ähnlichen Variante erwähnt werden wie es auch die Juden und Christen kennen wenn auch mit den einen oder anderen Abweichungen da Muslime ja glauben Thora und Evangelium wurden von den Menschen im laufe der Zeit verfälscht.

Ob er nur abgekupfert (abschreiben kann er als Analphabet ja kaum) hat oder nicht, das so oder anders zu sehen liegt allein im Auge eines Gläubigen bzw. Nichtgläubigen.


melden

Parallelen im Islam und Christentum

11.04.2012 um 22:52
Es ist nicht wichtig was sie glauben, sondern allein in der Abschliessenden Offenbarung Gottes. Welches war der Sohn Gottes und die Schriften die aufgrund seines LEbens (Die Evangelien) die durch die Augenzeugen, die Apostel, entstanden und geschrieben worden sind.

Der Sohn Gottes hat die Forderung der Wahrheit befreidigt. Das höchste der Moral wurde offenbart!

Das Wort sagt: Der Sohn Gottes ist das Herzstück des Evangeliums!

700 Jahre Später kommt eine LEhre und sagt: Gott hat keinen SOhn und verflucht ist jeder der sagt Gott hat einen SOhn! Interessant!

Wenn der ISlam die Wahrheit ist warum kämpft er dann 700 JAhre nach der Offenbarung des Sohnes Gottes mit dem Sohn Gottes!

MAchen wir es Kurz! Allah ist nicht Gott! Sondern ein Dämon! Die ganze Arabische Welt hat es mit einem Geist zu tun den sie selbst nicht kennt! Allah ist für die Muslime eine Black Box!

Wie in der MAthematik eine Unbekante! Eine Geheimnisvolle geisltiche Person! Deswegen offenbart er sich nicht konkret! Er fordert nur brutale Unterwerfung! Aber sich selbst will er sich nicht offenbaren!

Allein Einfluss auf die Armen MEnschen, die Muslime, ist schrecklich!

Geschweige denn von der Unmoral und verkehrtem Gedankengut die da so normal verkauft werden!


1x zitiertmelden

Parallelen im Islam und Christentum

12.04.2012 um 08:38
Zitat von jcmljcml schrieb am 20.03.2012: nimm mal einen Koran und lies mal. Mohammed hat nicht neues gewusst. Er hat alles abgeschrieben!
Ich sehe das nicht als weiter schlimm an. Ohne die Bibel, denke ich mal, würde es auch den Koran nicht geben. Das der Koran im Endefekt auf die Bibel aufgebaut wurde, ist ja nicht unbekannt.

Geschichtlich - nicht religiös - gesehen find ich den Koran wesentlich autentischer.


1x zitiertmelden

Parallelen im Islam und Christentum

12.04.2012 um 15:42
@jcml
Zitat von jcmljcml schrieb:Es ist nicht wichtig was sie glauben, sondern allein in der Abschliessenden Offenbarung Gottes. Welches war der Sohn Gottes und die Schriften die aufgrund seines LEbens (Die Evangelien) die durch die Augenzeugen, die Apostel, entstanden und geschrieben worden sind.
Das ist nur eine Vermutung. Niemand weiß wer die Evangelien geschrieben hat.
@jcml
Zitat von jcmljcml schrieb:Geschweige denn von der Unmoral und verkehrtem Gedankengut die da so normal verkauft werden!
Welche Unmoral? Steinigung? Steht in der Bibel. Sklaverei? Steht in der Bibel. Unterwerfung? Steht in der Bibel. andere Körperstrafen? steht in der Bibel. Gottes Strafe gegenüber Ungläubigen? Steht in der Bibel.

Ist das alte Testament von Gott oder nicht?
Zitat von jcmljcml schrieb:Allein Einfluss auf die Armen MEnschen, die Muslime, ist schrecklich!
Inwiefern? Jeder Muslim,den ich kenne, der ein schlechter Mensch ist, ist ungläubig.
Zitat von jcmljcml schrieb:700 Jahre Später kommt eine LEhre und sagt: Gott hat keinen SOhn und verflucht ist jeder der sagt Gott hat einen SOhn! Interessant!

Wenn der ISlam die Wahrheit ist warum kämpft er dann 700 JAhre nach der Offenbarung des Sohnes Gottes mit dem Sohn Gottes!
Weil Gott kein Sperma hat. Sohn=Diener
Zitat von jcmljcml schrieb am 20.03.2012:Hallo nimm mal einen Koran und lies mal. Mohammed hat nicht neues gewusst. Er hat alles abgeschrieben! Und das was er nicht abgeschieben hat das ist für das Seelenheil des MEnschen
(das ist ja das Wichtigste wenn wir uns mit der Wahrheit beschäftigen) Vergebung der Sünden uvm.
ziemlich belanglos!
Gott erfüllt alle wünsche, wenn man ihn bittet. Er vergibt Sünden einfach so wenn jemand es verdient hat. Er muss nich davor Selbstmord begehen um das zu können.


2x zitiertmelden

Parallelen im Islam und Christentum

12.04.2012 um 16:19
The names for God in Hebrew were:
Eloah (singular form); and
Elohim (plural form).

El was a short form and could mean mighty as applied to a person.

The names for God in Chaldean were:
Elahh (singular form) (= Heb. Eloah)
Elahhin (plural form) (= Heb. Elohim)

El had the same meaning. Both the Hebrew and the Chaldean appear in the Bible texts using these forms. The book of Ezra shows that the name Eloah is the title of the God of the Temple at Jerusalem. This name is singular and admits of no plurality. It refers to the one True God alone.

In the eastern Aramaic the singular Elahh became Allah’ in the Arabic in this way. Elahh was referred to as Al Elahh or The God in the singular as it appears in the Bible text and the Chaldean. It then became Al’ilãh in the Arabic from the eastern Aramaic, the two hh sound being expressed as an aspirant with the final letter h of Allah. Thus the ancient Arabic form was Al’ilãh altering the double h sound. Islam under Muhammed carried on the name Allah because it was singular and it admits of no plurality.


melden

Parallelen im Islam und Christentum

12.04.2012 um 18:27
@idneverfold
Zitat von idneverfoldidneverfold schrieb:Weil Gott kein Sperma hat. Sohn=Diener
Da muss ich allerdings einwerfen das viele Muslime an dieser Stelle ein ganz falsche Vorstellung von der christlichen Vater-Sohnschaft Beziehung zwischen Gott und Jesus haben denn ich kenne nicht einen Christen der bei Jesus an eine buchstäbliche Zeugung wie auf irdischer Basis durch Gott glaubt (Stichwort Sperma) was eigentlich auch von selbst naheliegend sein sollte, sondern an eine ganz und gar geistige Verbindung, weswegen auch Jesus selbst nach den Evangelien auch so oft von seinem "Vater" sprach wenn er über Gott redete.


melden

Parallelen im Islam und Christentum

12.04.2012 um 20:57
Zitat von NamahNamah schrieb:Geschichtlich - nicht religiös - gesehen find ich den Koran wesentlich autentischer
Und warum? Historischen Fakten zufolge waren die ersten Evangeliumschriften beispielsweise bereits 30. n.Chr., also kurz nach Jesu Tod, verfasst worden. Wohingegen die ältesten Quranfragmente auf 7.-8. Jhdt., also um die 200 Jahre nach Mohammeds Tod, datiert sind.
Auch stimmt die heutige Bibel mit den ältesten Bibelfunden, die bisher entdeckt wurden (Qumranschriften), zum größten Teil überein, während die Quranfunde von Sanaa belegen, dass es den Quran in dutzenden verschiedenen Versionen gab. Abweichquote: rund 20-25% Für ein Buch, das angeblich von Gott höchstpersönlich stammt, eine ganze Menge.
Oft waren jene Quranschriften sogar präziser in ihrem Inhalt als die offizielle Quranversion (aus dem Jahre 1925 btw.)
Also hier erneut meine Frage: Inwiefern soll der Quran authentischer sein als die Bibel?


melden

Parallelen im Islam und Christentum

12.04.2012 um 21:17
Man sollte überdies hinaus auch bedenken, dass objektive Forschung über die vor-islamische Zeit Arabiens und die Zeit mit und nach Mohammeds in entsprechenden Ländern noch heute stark eingeschränkt ist, und desweiteren man sicher eine Zerstörungspolitik abweichender ketzerischer Fragmente gefahren ist und noch fährt.

Einen Theologen, der in Saudi-Arabien entsprechende Forschung betreibt und als Saudi Koran-kritische Abhandlungen publiziert, möchte ich noch erleben.

Ich habe mal gelesen, dass selbst ein deutscher Theologe und Islamwissenschaftler, der die Existenz überhaupt eines Propheten wie Mohammeds zu jener Zeit auf der arabischen Halbinsel in Frage stellte, und dies einer breiteren Öffentlichkeit plausibel machen wollte, Todesdrohungen bekam.


melden

Parallelen im Islam und Christentum

12.04.2012 um 22:01
@idneverfold
Zitat von idneverfoldidneverfold schrieb:Das ist nur eine Vermutung. Niemand weiß wer die Evangelien geschrieben hat.
Schon wieder eine peralele zum Islam.
Zitat von idneverfoldidneverfold schrieb:Welche Unmoral? Steinigung? Steht in der Bibel. Sklaverei? Steht in der Bibel. Unterwerfung? Steht in der Bibel. andere Körperstrafen? steht in der Bibel. Gottes Strafe gegenüber Ungläubigen? Steht in der Bibel.

Ist das alte Testament von Gott oder nicht?
Wir fassen zusammen: Beide Schriften sind Menschenverachtend und Grausam.

2te Gemeinsamkeit.
Zitat von idneverfoldidneverfold schrieb:Weil Gott kein Sperma hat
Das erinnert mich an die diskussion ob Gott eine Hand hat. :D Die beiden Muslime haben lange darüber diskutiert. ^^
Zitat von idneverfoldidneverfold schrieb:Gott erfüllt alle wünsche, wenn man ihn bittet.
Schwer zu glauben bei den vielen Wünschen nach Weltfrieden und heilung von verstümmelungen.


melden

Parallelen im Islam und Christentum

12.04.2012 um 22:51
@interrobang
idneverfold schrieb:
Gott erfüllt alle wünsche, wenn man ihn bittet.

Schwer zu glauben bei den vielen Wünschen nach Weltfrieden und heilung von verstümmelungen.
Tja, das ...

8

ist offenbar nunmal nicht dasselbe wie das:

dschinni

:D


melden

Parallelen im Islam und Christentum

05.11.2013 um 22:48
@idneverfold

Alle Moslems glauben das Gott Maria auf übernatürliche weise Jesus geschenkt hat. deswegen ist Gott = Vater und Jesus der Sohn Gottes!

Wie schon erwähnt: Islam hat nicht zum Ziel, die Wahrheit zu vertreten, sondern die
Weltherrschaft.

Der Koran sagt man muss die alten Schriften (AT und NT) schätzen und genau so akzeptieren wie den Koran. Warum verwerfen dann die Moslems das AT und das NT?

Oh, ja Entschuldigung. Sie verwerfen nur das was für sie vorteilhaft ist.

Wie definiert der Muslim was er in der Bibel verwerfen muss und was nicht?

Schau doch mal das Leben des Mohammed an und das Leben Jesus. Was sagt der Koran von

dem Leben des Mohammed? (Kampf; Tod; Schwert; Angst; Anfälle; Vernichtung; usw.)


1x zitiertmelden