weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die natürliche Veranlagung

161 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Glaube, Instinkt

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 18:55
Die menschliche Seele ist dazu veranlagt zu spüren und zu erkennen, dass es einen Schöpfer gibt,der sie und diesen Kosmos erschaffen.Dies nennen die Wissenschaftler den "religiösen Instinkt"

So richte dein Gesicht aufrichtig zur Religion hin als Anhänger des rechten Glaubens, gemäß der natürlichen Anlage Allahs, in der Er die Menschen erschaffen hat.Keine Abänderung gibt es für die Schöpfung Allahs.(Koran,30:30)

Der Prophet Mohamed s.a.s. sagte:

Jedes Neugeborene wird mit der natürlichen Veranlagerung geboren,erst seine Eltern machen es zu Juden oder Christen(Al Bukhari Hadith)

Sogar wenn die natürliche Veranlagerung verschüttet wird,bemerkt man,dass die Seele doch eine Kraft braucht,die ihre Bedürfnisse befriedigt und zu der man in Schwierigkeiten flüchtet.

So kommt es bei vielen vor,die sich als nicht religiös bezeichnen,dass sie in einer Not Situation doch zu einem Gott beten oder bitten.Wie oft sitzen wir da und sagen "Oh Gott" bezeichnen uns aber selber als Ungläubige.

Dieser Instinkt ist alse bei allen Menschen vorhanden,auch wenn es manche leugnen oder nicht wahrhaben wollen.Oder es manchmal selber nicht wissen,weil dieser Instinkt verloren ging.

Und wenn dem Menschen Unheil wiedefährt,ruft er Uns auf der Seite (liegend),im sitzen oder im stehen an. Wenn Wir ihm aber sein Unheil hinweg genommen haben,geht er vorbei,als hätte er Uns nicht wegen eines Unheils,das ihm widerfahren ist,angerufen.(Koran,10:12)

Glauben wir also generell an einen Gott oder Schöpfer egal welcher Religion zugehörig er nun ist...also gibt es diesen Instinkt wirklich bei jedem?

Und wie stehen andere Religionen dazu?


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 19:33
Wenn man in dieser Instinkt der Seele nach dem Göttlichen nicht unbedingt und ausschließlich den Islam sieht, sondern eine Art Gottessehnsucht oder Sehnsucht nach der himmlischen Heimat im Allgemeinen, eine Sehnsucht zurück zu dem Ursprung, von dem wir ausgegangen sind, also zu Gott - dann akzeptiere und bejahe ich das.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 19:41
pescado schrieb:Jedes Neugeborene wird mit der natürlichen Veranlagerung geboren,erst seine Eltern machen es zu Juden oder Christen(Al Bukhari Hadith)
Das würde aber bedeuten, dass auch schon Kinder die "Veranlagung" haben zu beten, religiöse Bücher zu lesen, religiöse Gebote einzuhalten ... Ich kenne kein Kind, dass so denkt.

Und das würde auch heißen, dass ein Kind zumindest agnostischer Eltern später zum Islam findet, was ebenfalls nicht der Realität entspricht.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 19:53
Mit Beten und religiöse Bücher lesen denke ich, hat das wenig zutun. Was ist mit Naturvölkern? Diese Kinder können auch einen Gottesbezug haben, auch ohne lesen zu können und auch ohne beten zu müssen. Alleine eine gesunde Einstellung zur Natur, wenn man in ihr eine Schöpfung des großen Meisters sieht, wenn die Seele quasi ihren Ursprung im Einklang mit der Natur erahnt, erfühlt, die Seele mitschwingt mit dem rauschen der Bäume, dem Wind, den Wellen und hinter all dem ein Ahnen eines großen Meisters steckt, dann ist das auch schon Religion.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 19:53
@Pallas

Also beten tun auch schon Kinder, ohne das ihre Eltern sie dazu anhalten oder sie beeinflussen!

Ich weiß noch, dass ich als kleines Mädchen beim Tod meiner Uroma zu Gott gebetet habe ... und ich bin wirklich extrem atheistisch erzogen!

Und mit dem Lesen ist ja wohl auch erst ab einem bestimmten Alter möglich, da Kinder nicht wirklich Bücher über eine Religion begreifen würden!

Religiöse Gebote einzuhalten ... mmh, eigentlich bringen die Eltern den Kindern doch bestimmte Regeln und Gebote bei ... das ist überall so!


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 19:59
@canislupus

Aber Eltern sagen ihren Kindern nicht so Sachen wie "Wenn du Schweinefleisch isst, kommst du in die Hölle."

Und ich kann mich nicht erinnern, dass ich als kleines Kind "frewillig" gebetet habe.
canislupus schrieb:Ich weiß noch, dass ich als kleines Mädchen beim Tod meiner Uroma zu Gott gebetet habe ... und ich bin wirklich extrem atheistisch erzogen!
Wie meinst du das mit atheistisch? Haben dir deine Eltern schon von klein auf gesagt, dass es keinen Gott gibt? (Übrigens, mein Beileid: Vermisst du sie noch?)


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 20:18
@Fabiano
Ja,ich habe es rein Islamisch betrachtet,da mir nur diese "Erkenntnisse" zu hundertprozent gegenüberstehen.

Aber ich versuchte in meinem Einführungsbeitrag etwas deutlich zu machen,dass es um einen Gott geht und nicht um den Gott Allah te'ala. Dann müsste man anfangen in welchem Maße man Gott interpretieren würde und das ist nicht Thema des Threads.

Ich gehe von Gott aus,dem Schöpfer.

@Pallas
Mit diesem Hadith wollte ich zu aller erstmal klar stellen,dass die Religion bzw Konfession die wir annehmen nach unserer Geburt,die ist,die uns vorgelebt wird.Keine Familie der Welt die z.b. katholisch ist sagt,mein Neugeborenes wird jetzt Muslim.Verstehst du?

Du hast als Kind nciht die Mittel und Wege wie Canislupus(grüß dich Schwester)schon sagt,due kannst nicht lesen,nicht schreiben und bist auf einer Art unerfahren.Deswegen nimmt man erst einmal den Glauben an,der ihm die Eltern vorleben.

Erst später fängt man evtl an zu fragen was sich dahinter verbirgt,bekennt sich zu dieser "angeborenen" Religion,nimmt eine andere an oder wird "ungläubig".Aber Kernpunkt meines Threads ist,dass JEDER Mensch,einen Gott allgegenwärtig hat.Aber es gibt zig Menschen die es nichtmal merken,wenn sie zu einem Gott bitten...und sie wahrscheinlich nichtmal ihren Gott verallgegenwärtigt haben,sondern meinet wegen nur "Mein Gott,oder oh Gott" sagen,ich denke das reicht schon dass es diese Veranlagung gibt.

Und dadrum geht es hier,gibt es sie oder nicht.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 20:42
Es gibt sie nicht.

Ihr sollt wie die Kinder sein, sagte Jesus

Kinder kennen nicht die verschlagenen Auslegungen dessen was Wahrheit sein Solle.
Für sie ist das Wahrheit, was sie selbst "begreifen" können und nicht was ihre Eltern darunter verstehen wollen.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 20:58
@geobacter
Du setzt diese natürliche Veranlagung gleich mit der Meinung der Eltern.

Das steht aber in keinem Bezug.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 20:59
@pescado

Du setzt diese natürliche Veranlagung gleich mit der Meinung der Eltern.

Das steht aber in keinem Bezug.

Da hast Du mich falsch verstanden.

Ich sage, dass es keine Natürliche Veranlagung zum Glauben gibt!


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:03
@Pallas
Pallas schrieb:Aber Eltern sagen ihren Kindern nicht so Sachen wie "Wenn du Schweinefleisch isst, kommst du in die Hölle."
Dieses Angest-gemache nervt sowieso. Aber Eltern lassen ihre Kinder schon mit 10 Jahren am Sektchen nippen! Daher wäre es schon besser, wenn Eltern ihren Kindern Alkohol verbieten würden und auch ein gutes Vorbild wären.
Pallas schrieb:Wie meinst du das mit atheistisch? Haben dir deine Eltern schon von klein auf gesagt, dass es keinen Gott gibt? (Übrigens, mein Beileid: Vermisst du sie noch?)
Ja, genau das. Mein Vater ist bekennender Marxist und meine Mum interessiert sich für nichts in Richtung Religion. Als ich mal ne Bibel geschenkt bekommen habe, hat mein Vater sie mir weggenommen!

Meine Uroma ist vor 20 Jahren gestorben, daher hab ich leider nicht mehr so viele Erinnerungen an sie. Aber ab und an denke ich noch an sie!


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:05
@geobacter
Und wieso sollte es sie nicht geben?

Natürlich wird jeder Atheist sagen dass dem nicht so ist,es kann keine natürliche Veranlagung geben,die uns zu gott führt,weil es keinen gibt.

Aber genau das ist was ich meine,als ich sagte,dass bei vielen diese Veranlagung verschüttet ist und man nur unbemerkt vielleicht äussert dass es diesen religiösen Instinkt gibt.

Ich kann allerdings nur im Namen aller Gläubigen sprechen,die an einen Gott in welcher Form auch immer glauben.

Eine natürliche Veranlagung setzt voraus,dass man an einen Schöpfer glaubt.Wenn wir es betrachten und darüber reden wollen.

Wie es aber nun wirklich ist,dass steht in den Sternen.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:08
@Pallas
Ich bitte dich,...würde man einen Vergleich aufstellen,dann wäre Schweinefleisch essen wohl nicht an erster Stelle der "100 Top sünden im Islam"

Niemand verbietet,Schweinefleisch zu essen,Alkohol zutrinken,Ausserehelichen Geschlechtsverkehr zu haben,aber sowas kommt auf einen selbst zurück ,in wie weit man es mit sich vereinbaren kann und welche Gebote und Verbote man annimmt,...

Und da stimme ich Canislupus einfach zu,es muss auch nicht sein,das Kinder alkohol trinken,es ist schlimm genug,dass viele Erwachsene dem verfallen.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:16
hmm, also ich habe,obwohl gott und religionsfrei erzogen, als kind die existenz gottes auch nie in frage gestellt,das kam erst später.es kann also durchaus sein,dass es einen natürlichen instinkt gibt.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:22
Als Kind?Also welche Zeitspanne?Man wird ja spätestens im Religionsunterricht der in der Regel Pflicht ist mit der Existenz Gottes konfrontiert.

-salam-

@tigga666


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:32
@pescado
hmm so genau kann ich das jetzt auch nicht mehr sagen.grundschulalter und davor auf jeden fall.meine großeltern sind katholisch und evangelisch,hat vielleicht auch was damit zu tun.ich weiß dass ich lange die vorstellung hatte,dass gott alt ist und einen langen weißen bart :D.ich habe ihn als kind aber nie in frage gestellt.er war für mich existent,obwohl mein alltag ohne gott oder religion stattgefunden hat.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:35
@tigga666
:D

Ich glaub jeder stellt sich ihn so vor,in Jungen Jahren..wäre mal mal ein Thread wert zu gucken,wie man sich Gott in menschlicher Form vorstellte früher..obwohl man heute davon absieht sich ein Bild zu machen.

Ebenso,wie eigentlich schon fast eine Einheitliche Äusserliche Form von Jesus dargelegt ist,aber das wird glaub ich auch mit Bibel und Koran versen belegt...aber weiß ich nicht so genau,ist ja auch off topic.

Aber dein Beispiel zeigt ja irgendwo,dass man halt trotz diesem unreligiösen Umfeld,sich doch einem Gott im Gedächtnis behält.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:55
Hilflosigkeit erinnert an die Kindheit und dort hatten wir die quasi-allmächtigen Eltern.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:57
stimmt schon irgendwo...ich miene man macht ja als Kind generell gerne das was Eltern sagen,weil es irgendwo richtig sein muss bzw sollte.


melden

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 21:57
@pescado
also,jesus hat sogar für mich nicht religiöser mensch existiert.ob nun ein paar jahre davor oder danach spielt ja letzten endes keine rolle......
aber interessant ist ja auch, dass sich so viele menschen die frage nach der existenz gottes stellen.also die religion als solches ablehnen aber sich trotzdem immer fragen gibt es mehr da draußen als man sieht.ein grund dafür könnte ja durchaus sein, dass es einen instinkt dafür gibt.....


melden
Anzeige

Die natürliche Veranlagung

10.06.2009 um 22:00
@tigga666
Ja ich stimmte dir da voll und ganz zu und ich denke dass du verstanden ahst was ich meinte in meinem Eingangspost.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden