Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die natürliche Veranlagung

161 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Glaube, Instinkt
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:07
@tigga666
tigga666 schrieb:das mutter teresa die abtreinung nicht befürwortet hat,hat mit ihrer religionszugehörigkeit zu tun gehabt,und evtl. auch ihrem jahrgang??und frag mal heut in indien nach, ob abtreibung legal ist...... sie wurde nicht umsonst mit dem friedensnobelpreis ausgezeichnet worden und hat eine staatsbegräbnis erhalten.
Es steht außer Zweifel, dass es auch gute gläubige Menschen gibt!
Und dass Mutter Theresa immer dafür herhalten muss, wenn es darum geht
die Großartigkeit guter gläubigen Menschen unter beweis zu stellen ist schon langsam eine Schande.

Es gibt auch genug andere Menschen, die den Friedensnobelpreis erhalten haben, und ohne auch nur einmal am Tag nach Mekka oder das Glaubensbekenntnis der Katholischen Kirche gebetet zu haben.

Generell kann man aber ohne rot zu werden sagen, dass es gerade in den Religion
ganze Heerscharen von menschenverachtenden Charakterschweine gibt, die sich da hinter dem Wort Gottes ungefährdet ihren Perversionen hingeben können.

Und auch unsere Christliche Geschichte ist zum überlaufen voll davon!


melden
Anzeige
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:11
@tigga666
dazu sag ich nur noch industriestaaten als ursache von leid weltweit.
hat aber mit der eigentlichen frage nichts mehr zu tun
Dann schau Dir doch mal das radikalevangelische Amerika an.
Mit welchen wirtschaftsinteressierten Sauereien es die Welt überzieht.

Menschen werden dort noch immer im Sinne Gottes und der Todesstrafe hingerichtet
und auch dann, wenn es nur Indizien als Zeugen gibt.


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:16
@james1983
das ist doch völlig veraltet in bezug auf die missionare der kirche.
und bekehrung und verfolgung von anderen religionen ist auch schon älter als das christentum (wenn ich damals richtig aufgepasst hab in der schule,mussten die ersten christen ihren glauben heimlich ausleben)
Altruismus (lat. alter: der Andere) ist definiert als eine Verhaltensweise, die einem Individuum mehr Kosten als Nutzen einbringt zugunsten eines anderen Individuums.[1] Sowohl bei Mensch und Tier sind altruistische Verhaltensweisen nachgewiesen.[1] Altruismus ist nicht zwingend willentlich, moralisch, idealistisch oder normativ begründet, sondern kann auch Bestandteil des angeborenen Verhaltens eines Individuums sein.
was ist daran verkehrt? :D


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:20
@tigga666
tigga666 schrieb:das ist doch völlig veraltet in bezug auf die missionare der kirche.
und bekehrung und verfolgung von anderen religionen ist auch schon älter als das christentum (wenn ich damals richtig aufgepasst hab in der schule,mussten die ersten christen ihren glauben heimlich ausleben)
Ja, weil sie im alten Rom gesellschaftliche Aufwiegler waren, und sich eingebildet haben
die besseren und überlegeneren Menschen zu sein.
Das war einzige Grund!

Aber nachher kamen sie mit dem Schwert und der Respektlosigkeit
und haben alles niedergemacht und umgebracht, was sich nicht zwangschristianisieren lies!


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:24
@tigga666
nichts ist halt nur wie die dinge funkltionieren. hab ich irgendwas bewertendes dazu gesagt?


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:32
aber hier gehts ja darum, dass wir etwas aus unserer Vergangenheit
lernen wollen, in dem wir anfangen unsere Kinder nach den regeln der Bildung und dem Respekt vor sich selbst wie auch vor allem in welches sie durch ihr leben eingebettet sind.

Und dazu brauchen wir weder verlogene Propheten, deren Worte man sowieso auslegen kann wie man will, noch pädophile Priester und auch keine Geistergeschichte irgendwelcher esoterischer Wichtigtuer.

Kinder wollen die Welt und das Leben kennen lernen, und ihnen das zu ermöglichen
ohne sie zu zwingen, das zu glauben was wir selbst glauben - ist unsere erste Pflicht, wenn wir welche in die Welt setzen.


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:36
@geobacter
geobacter schrieb:Und da wollen wir über natürliche religiöse Veranlagung diskutieren,
damit wir noch mehr Verrückte zum rechten Glauben bringen.
dieser thread befasst sich damit,ob wir einen natürlichen instinkt zu glauben haben;was erst mal nichts mit religion zu tun hat, wie auch@pescado mehrfach erwähnt hat,wenn ich nicht irre. es geht nicht um religionsauslagen :)oder wer besser oder schlechter ist :)
@james1983
james1983 schrieb:nichts ist halt nur wie die dinge funkltionieren. hab ich irgendwas bewertendes dazu gesagt?
nee du hast nichts bewertendes gesagt,es klang nur so negativ,deshalb wollt ich das noch mal in den raum gestellt haben :)


so und noch mal ganz deutlich bezug zum thema zu nehmen: ich kann mir gut vorstellen,das es einen natürlichen instinkt gibt,an gott zu glauben.das ist meine ganz persönliche meinung.ich bin nicht religiös oder gehöre einer sekte oder sonst irgendeinem verein an. so :D


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:43
@tigga666

ähm...tigga666
dieser thread befasst sich damit,ob wir einen natürlichen instinkt zu glauben haben;was erst mal nichts mit religion zu tun hat, wie auch@pescado mehrfach erwähnt hat,wenn ich nicht irre. es geht nicht um religionsauslagen oder wer besser oder schlechter ist

Kannst Du mir sagen wo ich das geschrieben habe, dass ich das so gemeint hätte?
Oder ist es einfach bei gläubigen Menschen üblich, dass sie sich alles so auslegen, wie sie es glauben wollen?

Ich hab sehr wohl, von den natürlichen Veranlagungen der Kinder geredet. *gg*


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:43
@geobacter
dieser religiöse Instinkt,liegt ja nicht in der Kraft der Eltern,dass er sich entwickelt,sondern er besteht bereits.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:49
@pescado

Nein er besteht eben überhaupt nicht!


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:51
@geobacter
doch!

;)

Er besteht ebenso wie dass das erste Wort von Kleinkindern "Mama" oder "Papa" ist.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:53
@pescado

Das ist Käses hoch 3 pescado

Das erst Wort meines Sohne war "Auto"


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:54
@geobacter
also,ab deinem beitrag von 18:03 hast du bei mir den eindruck erweckt, glauben mit religion gleichzusetzen. wenn ich dies falsch aufgefasst habe, entschuldige ich mich selbstverständlich gern bei dir!
geobacter schrieb:Oder ist es einfach bei gläubigen Menschen üblich, dass sie sich alles so auslegen, wie sie es glauben wollen?
nö ist bei mir nicht so :D


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:56
@geobacter
Es ist aber ebenso Käse zubehaupten,dass es nicht so ist.

Dein Sohn sagte "Auto" weil ihm das nahe stand oder näher wie ein anderer Begriff seines Umfeldes...ebenso ist es mit "oh Gott" o.ä.


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 20:57
@tigga666
ISt bei mir aber auch nicht so.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 21:03
@pescado

Es ist völlig verschieden, was die ersten Worte eines Kindes sein können,
generell ist es meist "tatata"
und "Mamma" kommt erst ein Weile danach.
Das hängt aber auch, vom Spiegelverhalten (Spiegelneuronen) der unmittelbaren Bezugsperson ab.

Und spirituelle Veranlagung bei Kleinkindern zu erwarten ist ungefähr das Gleiche,
als würdest Du von einem Schimpansen erhoffen, er wäre natürlich veranlagt den Genetischen Kode von Bananen zu entschlüsseln.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 21:03
@pescado

Es ist völlig verschieden, was die ersten Worte eines Kindes sein können,
generell ist es meist "tatata"
und "Mamma" kommt erst ein Weile danach.
Das hängt aber auch, vom Spiegelverhalten (Spiegelneuronen) der unmittelbaren Bezugsperson ab.

Und spirituelle Veranlagung bei Kleinkindern zu erwarten ist ungefähr das Gleiche,
als würdest Du von einem Schimpansen erhoffen, er wäre natürlich veranlagt den Genetischen Kode von Bananen zu entschlüsseln.


melden

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 21:31
@geobacter
da müsste man noch diffenrenzieren zwischen laut (keine bedeutung,sondern sprachtraining) und dem wort (sinngemäß ball,mama,papa etc.) ;)

und der vergleich zwischen dem kleinkind und affe ist wohl etwas überzogen,denn ein tier besitzt ja nicht die nötige intelligenz,die erforderlich ist,um einen gencode zu entschlüsseln.vergleich doch mal die spirituelle veranlagung mit z.bsp. der veranlagung, ein instrument spielen zu können.der eine ist mehr oder weniger begabt, und es stellt sich auch immer die frage,was man damit macht.aber die veranlagung als solches ist ja erst mal da.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die natürliche Veranlagung

11.06.2009 um 23:58
Wisst ihr, die letzten drei Seiten etwa indizieren den Grund, weswegen ich mich nur allzu selten in einen Thread aus der Religionssparte einmische: Wer hier regelmäßig Beiträge zu Themen verfasst, wie dem, welches hier erörtert werden soll, der will gar keine wissenschaftliche Erklärung auf seine Frage erhalten, sondern wie in seinem Glauben im Nebel stochern, sich auf eine Meinung stützen, deren essenzielles Argument die Komponente des Ungewissen darstellt, und möglichst noch erreichen, dass eben diese von anderen anerkannt und übernommen wird.

Prinzipiell hätte die Eingangsfrage lediglich einer einzigen Antwort bedurft, die psychologisch fundiert ist und "Nein, es gibt keinen religiösen Instinkt oder eine genetische religiöse Veranlagung" lautet.
Aber offensichtlich interessieren sich die Teilnehmer dieser Debatte nicht für so etwas wie Fakten oder Tatsachen, anscheinend beliebt es ihnen eher, ihre persönlichen Ansichten auszutauschen und sich auf der Grundlage dessen zu streiten, was sie vermuten und nicht was sie wissen.


melden
Anzeige

Die natürliche Veranlagung

12.06.2009 um 02:26
Du hast es erkannt.


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gottes Relativität27 Beiträge