Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spirituelle Irreführung

202 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Messias, Führer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Spirituelle Irreführung

04.07.2009 um 10:43
Ich denke es war stets so das die "Führer" nicht Ihr Volk erschaffen haben, sondern das Volk Ihre Führer.


melden

Spirituelle Irreführung

04.07.2009 um 10:57
@greenkeeper
Wie gesagt, gegen Lehrer hab ich nichts einzuwenden, aber man sollte bedenken, daß das kein festes Amt ist. Jeder Mensch, dem man begegnet, ist einem potentiell ein Lehrer, weil er einen irgendwas erfahren läßt, irgendwelche Emotionen in einem auslöst, und wenn man dem auf den Grund geht, kann man viel über sich selbst lernen.
Ebenso ist man selbst jedem potentiell Lehrer, egal, ob man schon vermittelnswerte Kenntnisse besitzt oder nicht.
Die Voraussetzung, damit jemand lernt, ist, daß derjenige sich selbst in Frage zu stellen bereit ist, sich selbst auf den Grund gehen will. Kein Lehrer kann einem Menschen dieses Wollen einpflanzen, wenn der andere es nicht von vornherein mitbringt.

Ich glaube kaum, daß es Lehrer waren, denen man es verdanken kann, daß wir nicht mehr auf den Bäumen sitzen und uns um Bananen streiten.
Evolution geschieht m.E. aufgrund von intensiven Wünschen und Träumen, und die wiederum können durch äußere Umstände und Erfahrungen angeregt werden. Das Bewußtsein wirkt auf die DNS.
Aber egal.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Ich denke viele (nicht alle) Menschen können diese Kappe NICHT von selbst ablegen. Deshalb bedarf es durchaus Lehrer die durch ihre Worte inspirieren und sanft dazu anregen *stups* neue Wege der Erkenntnis zu gehen. Ohne sie würde geistiges Chaos herrschen.
Doch nach diesen Anregungen und evtl. Weisungen muß der Mensch die Kappe dennoch selbst ablegen, das kann wirklich kein anderer für uns tun, so wie auch kein anderer uns mit wirklich befreiender Wirkung vergeben kann, wenn wir es nicht selbst tun.
Du benutzt selbst das Wort "inspirieren", und damit gehe ich völlig konform. Inspiration ist etwas, das neue Facetten in unser Denken und Verstehen bringt, und das ist die Art von Einfluß, die ein Lehrer geben sollte, jedoch keine Verbote, Befehle oder Dogmen. Nichts Einschränkendes, sondern nur Eröffnendes.
Ein guter Unterricht sollte m.E. viel mehr aus Fragen als aus Fakten bestehen.


2x zitiertmelden

Spirituelle Irreführung

04.07.2009 um 11:21
@LuciaFackel
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Ich glaube kaum, daß es Lehrer waren, denen man es verdanken kann, daß wir nicht mehr auf den Bäumen sitzen und uns um Bananen streiten.
Nicht NUR aber AUCH. Der technische Entwicklungsstand unserer Zivilisation ist jedenfalls auch den Lehrern zu verdanken, die sich immer wieder abmühen das Interesse für gesetzmäßige Zusammenhänge in der Natur bei ihren Schülern zu wecken um sie zu inspirieren, sich damit aktiv auseinanderzusetzen. Grundwissen gilt es zu VERMITTELN um es in die nächste Generation einzubringen, es vererbt sich noch nich via DNS.

Klar gibt es auch einige die sich über gute Bücher selbst weiterbilden. Die Regel is das aber meiner Meinung nach nich. Ohne Lehrer keine Wissensübertragung und -anwendung bzw. - weiterentwicklung. Lernen, also NACHdenken muß allerdings jeder selbst, das ist unbestritten. :)

Gruß greenkeeper


melden

Spirituelle Irreführung

04.07.2009 um 11:40
@greenkeeper
Ein Buch zu benutzen ist fast dasselbe wie eine Lehrer zu haben, schließlich hat das ja jemand geschrieben.
Was ich wichtig finde, sind eben die eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse.

Aber das Thema dieses Threads ist ja nicht, daß man niemandem zuhören darf, sondern daß man die Verantwortung für das, was man glaubt, niemand anderem übergeben darf, und das kann passieren, wenn man jedes Wort, das ein Lehrer, Führer oder sonstwer spricht oder schreibt, einfach so glaubt und übernimmt.


1x zitiertmelden

Spirituelle Irreführung

04.07.2009 um 11:48
@LuciaFackel
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Ein Buch zu benutzen ist fast dasselbe wie eine Lehrer zu haben, schließlich hat das ja jemand geschrieben.
Einem Buch kann man aber keine Fragen stellen ? Fragen stellen ist ein wichtiger Teil des Lernprozesses.

Ansonsten stimme ich Dir zu. Die Verantwortung liegt bei jedem selbst.

Gruß greenkeeper


melden

Spirituelle Irreführung

04.07.2009 um 18:26
ja, irgendwann kam paulus und erklärte es genüge die lehre jesus anzunehmen bzw als gut zu befinden, um ein christ zu sein. das war der gezogene stöpsel, der den ur-impuls zum versiegen brachte.

eine lehre für gut zu befinden macht mich nicht zu einem verantwortlichen menschen, zu einem christ, sondern nur die tat in anlehnung an das wirken jesu.

selbst christus pochte auf die tat, also die selbstverantwortlichkeit, die eigenen wege.
durch die umwandlung hin zu einem bloßen lehrgerüst ebnete man den weg zu einer religiösen manipulations-institution, die dazu fähig war menschen zu manipulieren und mind-control zu betreiben. etwas anderes hätten die römer auch nicht zugelassen. nur durch diese verkehrung und entleerung der lehre jesu konnte man sie als machtinstrument des imperiums zulassen und verbereiten, ja letztendlich nutzen um menschen zu schafen zu machen, anstatt sie zu hirten auszubilden.


melden

Spirituelle Irreführung

05.07.2009 um 00:21
@Sidhe
Zur Aufklärung: Yeshua Christós sagt man auf Aztekisch.
Auf Turkmenisch nennt man ihn: Isa Pygamber
Auf Uzbekisch sagt man: Iso Masih

Und allein von der Logik her würde ich sagen Yeshua Ben Joseph heisst "Jesus, Sohn des Joseph", ist also ein sehr legitimer und angebrachter Name.


melden

Spirituelle Irreführung

05.07.2009 um 00:25
All die grossen Propheten in der Geschichte hätten wissen müssen, das all ihre Taten und Bemerkungen und Aussagen die sie abgegeben haben im Laufe der Jahrhunderte sich verändern, durch falsch Intepretationen und weiteres zufügen von Zitaten und Botschaften durch andere !

Deshalb kann ich diese Unwissenheit und Naivität der ganzen Propheten die erschienen sind nicht tollerieren :)


1x zitiertmelden

Spirituelle Irreführung

05.07.2009 um 00:28
"Die Bedeutung des Wortes und somit auch des Namens wird z.B. in der Bibel explizit und in direkter Verbindung mit Gott erwähnt, und doch meinen Manche daran herumwurschteln zu können, traurig und einfach nur dumm.
Daß die Menschen aber auch immer alles auf ihre kleinliche Art zerfleddern müssen..."

Traurig und Dumm finde ich, mit Verlaub, dass Du den Bibelabschriften die nichtmal im original original waren eine höhere Bedeutung gibst als der spontanen Kreativität einiger Menschen die entscheiden Jesus anders zu nennen.
Ja, der Name mit dem Jesus Christus geboren wurde enthielt eine Energie. Aber mit Verlaub, das ist nicht sein [wahrer Name] und er hat sicher Millionen anderer Namen mit völlig anderen Klangmustern, wenn er wirklich das höhere Wesen ist für das Du ihn hälst oder auch nur ein gewöhnlicher Mensch.

Ich möchte dich also nochmal lieb bitten zur Vernunft zu kommen und einzusehen, dass die einzige Möglichkeit Jesus' Namen korrekt auszusprechen vollkommene Stille bedeutet und jedes Wort das man verwenden kann nur eine Abstraktion ist und derer gibt es Unendlichkeiten.
Es ist also völlig kack egal ob ich Jesus sage oder Yeshua oder eine Eigenerfindung. Ich würde tatsächlich sogar empfehlen eine Eigenerfindung zu verwenden und sich auch eine eigene Vorstellung von Jesus zu entwickeln und nicht, schon garnicht in jedem Detail, den Kanon zu übernehmen.


melden

Spirituelle Irreführung

05.07.2009 um 00:33
Ich mache Jesus keinen Vorwurf. Aber ich sehe in dem Verhalten von Paulus durchaus ein Machtstreben und wenn auch vielleicht aus naiven Gründen die Bestrebung die Entwicklung wahrer Religionen zu verhindern und die Menschen so wie sie auch in der Wirtschaftlichen Welt in einem System gefangen sind, auch in einem Religiösen System gefangen zu halten.
Meiner tiefen Empfindung nach kann wahre Religion nur Individuell sein und sich keinen Regeln oder Lehren anderer beugen. Es ist die Verehrung der eigenen Spontanität, Kreativität und Logik und nicht die zwanghafte Verehrung dieser Eigenschaften in Anderen, seien sie auch noch so erfolgreich gewesen. Natürlich darf eine individuelle Religion sich an den Ideen anderer orientieren, aber die absolute Richtlinie der "wahren Religion" ist das eigene Wesen und nichtmal Amaterasu selbst hat da was dazwischen zu reden.


melden

Spirituelle Irreführung

05.07.2009 um 00:38
Zitat von SoundTrackSoundTrack schrieb:All die grossen Propheten in der Geschichte hätten wissen müssen, das all ihre Taten und Bemerkungen und Aussagen die sie abgegeben haben im Laufe der Jahrhunderte sich verändern, durch falsch Intepretationen und weiteres zufügen von Zitaten und Botschaften durch andere !
@SoundTrack
lassen wir jesus selbst zu wort kommen ;)


(16) Jesus sprach: Vielleicht denken die Menschen, dass ich gekommen bin, um Frieden auf die Welt zu bringen. Und sie wissen nicht, dass ich gekommen bin, Uneinigkeiten auf die Erde zu bringen, Feuer, Schwert, Krieg. Denn es werden fünf in einem Haus sein: drei werden gegen zwei und zwei werden gegen drei sein, der Vater gegen den Sohn, der Sohn gegen den Vater, und sie werden als Einzelne dastehen.


melden

Spirituelle Irreführung

05.07.2009 um 00:38
Einer der wenigen Menschen die mit ner Spiri Welle überzeugt haben wäre Ghandi ohne viel Worte und Geschwätz eine ganz klare Linie die überzeugt hat :)


melden

Spirituelle Irreführung

01.07.2011 um 17:58
Ich frage mich nach all dem immer noch, warum mensch es sich so schwer macht und so davor zurückschreckt, seine eigene Größe zu erkennen.
Wieviel Unglück ist nötig, damit mensch erklennt, daß es ihm wirklich schadet und Not bringt, Verantwortung und damit Macht abzugeben.

Auf diesem sagenhaft schönen, wundervollen Planeten schauen wir wissend und verstehend und kummervoll der Zerstörung der Umwelt und Vernichtung unseres Lebensraums zu, und noch immer erlauben wir, daß dies fortgesetzt wird.
Und warten, daß da irgendwer kommt und es beendet.


melden

Spirituelle Irreführung

01.07.2011 um 19:02
Eigenverantwortlichkeit kann man nur lernen, indem man reif genug ist für seine eigenen Fehler einzustehen. Da geben die meisten ihre Verantwortung noch gerne ab. Da ist es dann Aufgabe derjenigen, die bereits eigenverantwortlich handeln, nicht zu kritisieren sondern über Schwächen hinwegzusehen. Das ist der Weg des Menschen, zu lernen. Dieser Weg kann immer nur vom Einzelnen gegangen werden, weil diese Welt für diese Art des Lernens geschaffen wurde.
Es heißt doch: Niemand hat das Recht in die Freiheit eines anderen einzugreifen.

Jeder kann und muss für sich entscheiden welchem Beispiel er folgen will, sonst wäre da Zwang und Beeinflussung.
Es gibt aber viele Menschen, die sich in der Masse wohlfühlen und die den Halt der Kirche brauchen, die den Regierungsapparat brauchen um Verantwortung für ihr Leben abzugeben. Wer will denn entscheiden was für die Entwicklung des Einzelnen wichtig ist? Darin kann die Sinnhaftigkeit einer Welt wie dieser erkannt werden, dass man sie einfach so lässt wie sie ist, weil sie alles bietet was man braucht um sich persönlich in alle möglichen Richtungen zu entwickeln. Wer gegen Ungerechtigeiten in der Welt angehen will, soll es tun, er tut es in erster Linie für sich selbst. Wie alles Handeln immer nur aus dem eigenen Wollen hervortritt.
Wenn man persönlich soweit gereift ist, tatsächlich alles loszulassen, was die Eigenverantwortichkeit einschränkt, dann kann man das Freiheit nennen.

Die spirituelle Irreführung, die Du anspricht @LuciaFackel halte ich persönlich für keine Irreführung sondern für eine wegweisende Geistesschulung, die dem Menschen, der Fragen nach dem Sinn des Lebens stellt, Antworten erteilt, je nach Tiefe der von ihm gestellten Fragen.
Einige fühlen sich persönlich davon angegriffen, was sie in Bibel, Koran & Co lesen, andere nehmen unreflektiert alles wörtlich, wieder andere entnehmen diesen Texten Kraft und Hilfe auf ihrem Weg und nochmal anderen erschließen sich die Texte auf ganz anderer, nämlich mentaler Ebene, weil alle diese Ebenen darin enthalten sind.

Unsere Welt ist derzeit auf dem Weg sich in Technologien immer schneller und weiter zu entwickeln, aber als Gegengewicht lässt sich auch festhalten: Dass proportional zum technologischen ein geistiger Fortschritt stattfindet. Das ist Ausgleich und mit innerer Distanz betrachtet ergibt sich daraus Harmonie.

Dass ein neuer Zeitgeist über uns alle hinwegfegt, lässt sich einfach nicht leugnen. Denn die Tendenzen sich von alten Konditionierungen zu befreien, wird übermächtig. Überall auf der Welt von der kleinsten bis zur größten Einheit brechen alte Konflikte hervor und es finden dort 'Erneuerungsprozesse' statt. Die Welt befindet sich in einem Übergangsprozess, das Alte wird überwunden um Neuem Platz zu machen. Das ist schwierig für diejenigen, die in der Mitte festhängen; das alte Denken noch im Kopf aber eigentlich bereit zu neuen Ufern aufzubrechen. Geburtswehen einer neuen Ära sind nie leicht. Den Blick mutig auf ein Ziel gerichtet und immer im Gewahrsein, dass wir ganz sicher nicht allein in unseren Bestrebungen sind, das ist meine Meinung.


1x zitiertmelden

Spirituelle Irreführung

02.07.2011 um 19:40
@LuciaFackel
Ich denke der übergang zur besseren menscheit vollzieht sich bereits.
ein spruch;
-die wahrheit triumphiert nie, nur ihre gegner sterben aus-


melden

Spirituelle Irreführung

02.07.2011 um 21:56
@PartOfAll
Zitat von PartOfAllPartOfAll schrieb:Es gibt aber viele Menschen, die sich in der Masse wohlfühlen und die den Halt der Kirche brauchen, die den Regierungsapparat brauchen um Verantwortung für ihr Leben abzugeben.
Das gefällt mir nicht und ich glaube auch es stimmt nicht, sie brauchen es nicht, sie bekommen nur eingeredet, dass sie es brauchen. Jeder Mensch hat in sich den spirituellen Halt, erst die Anlehnung an andere bringt einen aus dem Gleichgewicht.


1x zitiertmelden

Spirituelle Irreführung

02.07.2011 um 22:22
Ich halte sämtliches Suchen nach Erfüllung, Halt, Glück oder was auch immer in der Masse, bei anderen Menschen oder durch materielle Güter für Kompensation.
I.d.R. unbewußt, versteht sich.
Das, was wirklich ersehnt, aber meist nicht gekannt und gewußt wird, trägt jeder in seinem Inneren.


melden

Spirituelle Irreführung

02.07.2011 um 22:28
@LuciaFackel
Verständlich. Das bedeutet möglicherweise, Anlehnung beruht auf Kompensation. Fällt die Kompensation weg droht der Zusammenbruch des Ich, das sich nicht mehr an anderen aufladen kann. Würdest du das so sehen?


1x zitiertmelden

Spirituelle Irreführung

02.07.2011 um 22:29
Das problem ist ;die menschen leben unbewusst, und wissen es selber nicht, der größte teil der menschheit zählt dazu.
Was kann man da machen?
In sich selber blicken, und sich weiterentwickeln, und tun was man tun kann, ohne die anderen zu verletzen , oder anzugreifen, einfach durch sein Sein belehren, durch guten beispiel, gleich einem meister.^^

wenn man das wissen verwirklicht dann gibt man es weiter "handeln im nicht handeln"
Indem man einfach ist


1x zitiertmelden

Spirituelle Irreführung

02.07.2011 um 22:35
Fazit; selbstverwirklichung und selbstfindung ist die wahre pflicht derjenigen, die das wahre erkennen , erkannt haben
Und die ganze welt versucht einem davon abzuhalten, du must dies un du musst das, weil sie schlafen, die ganze welt schläft.
naja nicht alle


melden