Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist Jesus nur ein Mythos?

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Christentum, Lüge

Ist Jesus nur ein Mythos?

08.11.2009 um 15:28
Arikado schrieb:Bei Religionen ist das nicht der Fall. Die drehen sich im Kreis.
Genau das ist der Punkt. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand an Jesus glaubt. Aber sobald jemand behauptet, die Existenz von Jesus könne bewiesen werden, dann muss er auch Beweise vorlegen. Einfach zu sagen, Jesus hat gelebt, weil es in den Evangelien steht, ist ein sich Drehen im Kreis - die Katze beisst sich sozusagen in den Schwanz.
Uwe1967 schrieb:Wer mehr über Jesus wissen möchte und auch über die Religionen der sollte sich dies hier in aller ruhe anschauen.

Link: http://www.secret.tv/artikel5036283/Zeitgeist_deutsch
Ich bin eigentlich kein Freund von Zeitgeist, aber es wird in dem Film viel Wahres über den Ursprung des Jesusmythos gesagt.


melden
Anzeige

Ist Jesus nur ein Mythos?

08.11.2009 um 18:26
jesus ist vielleicht kein mythos aber ich denke die wunder die der bursche vollbracht haben soll schon.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Jesus nur ein Mythos?

08.11.2009 um 18:45
Alles was zu weit in der Vergangeheit liegt, was irgend mal bedeutend wurde und nicht mehr sonderlich Nachprüfbar ist, wird allmählich zum Mythos :D


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

08.11.2009 um 19:03
@taothustra1
taothustra1 schrieb:Tja und wie ist das dann mit Mohammed ?
Der hat sich doch immerhin wiederholt auf Jesus berufen und der war ja wohl unbestritten zeitlich näher dran.

Ach was, dann erklärt man den Mohammed ganz einfach auch zum Mythios und wenn wir schon dabei sind am besten Buddha (600Jahre vor Chr) gleich mit dazu....
Ja, genau. Der lebte ja nur n paar hundert Jahre später, hat das Ganze also quasi direkt mitgekriegt.
Ich empfehle dir was richard dawkins über den so genannten Cargo-Kult geschrieben hat zu lesen.
da hat sich in primitiven regionen der welt durch das eingreifen der westlichen zivilisation ein messiaskult entwickelt, der durchaus ähnlichkeiten mit der jesus geschichte hat (messias, wird wiederkommen, heil bringen etc) und sich innerhalb von ein paar jahrzehnten entwickelt hat. und den hat es definitiv nicht gegeben.

Mohammed hat es wohl gegeben. Das wissen wir, weil er ja politisch als Kriegstreiber tätig war. Schönschön.
Jesus war einer von vielen Predigern.
Das was Tacitus über ihn geschrieben hat, war nichts als ne Wiedergabe dessen was Christen glauben, die es zu damaliger Zeit ja schon gab.
Es gibt keine stichhaltigen Beweise für Jesu existenz. Und selbst wenn es die gibt, dann ist die Geschichte, die diese Figur umgibt dennoch ein Mythos (Jungfrauengeburt, Wunder, Auferstehung).
Dann hieß einer der vielen damaligen Wanderprediger halt Jeshua. Wow. Jesus hat's gegeben. dolles ding


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

08.11.2009 um 19:22
man kann net sagen ob es ihn gab, viell gba es ihn ja nur er hat bei weitem net die Skills die die Bibel einen vermittelt!


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 10:29
Wissenschaft ist heute dazu da den Menschen an die Materie zu ketten. Gewiss würde ich zu weit gehen, dies als dämonischen Einfluss zu kennzeichnen, da es viele "Wohltaten" gibt aus denen der Mensch eine Notwendigkeit weiter zu dringen noch nicht einsieht.
Früher gab es auch eine Wissenschaft, die in die Mysterien eingebettet war und den Menschen der Vorzeit noch nicht in die heutige Freiheit entließ.
Dennoch stammen alle Wissenschaften grundlegend von diesen Erkenntnissen ab.
Immer muß etwas aufgegeben werden um etwas anderes zu erringen in irdischer Hinsicht. Der Mensch vereinfacht heute, wenn er davon ausgeht: so wie der Mensch heute ist so war er immer schon. Das ist nicht der Fall. Frühere Menschen lebten unter Göttern und bekamen ihre Regeln von oben und nicht aus Menschenhand. Es wäre unzulässig zu behaupten ein mosaisches Gesetz und eine Gesetzesstele des Hammurabi seien das Gleiche wie unser Römische Recht, welches aus dem Staatsgefüge der Einzelnen entstanden ist.
Davor gab es nur die Vielen und den einen göttlichen Eingeweihten.
Erst ab der Staatsgründung Roms gibt es etwas wie ein Recht für den Einzelnen und ein diesbzgl. aufgezeichntetes Gesetz, welches allein aus Menschenwillkür und Menschenmacht hervorgeht. Kein Mensch der Vorzeit hätte an der Existenz eines göttlichen Wesens oder des Heilsbringers gezweifelt, da er die kosmischen Gesetze kannte.
Diese sind verlorengegangen und haben sich allein in Resten der Überlieferungen erhalten. Christus nun fällt bereits in die Zeit des Menschenrechtes und dessen willkürliche Handhabung und dennoch zweifelt man an diesbzgl. Aussagen über seine Existenz.
Da hat der Mensch sein Urteil über sich selbst!


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 10:40
@Konstanz
Konstanz schrieb:Genau das ist der Punkt. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand an Jesus glaubt. Aber sobald jemand behauptet, die Existenz von Jesus könne bewiesen werden, dann muss er auch Beweise vorlegen. Einfach zu sagen, Jesus hat gelebt, weil es in den Evangelien steht, ist ein sich Drehen im Kreis - die Katze beisst sich sozusagen in den Schwanz.
Nun die Kritiker haben auch eine unumstößliche Zirkellogik aufgebaut nach der Jesus niemals belegt werden kann.
Gleichzeitig wird der Beweis gefordert und da der per Definition, nicht möglich ist wird dies als Hinweis (meistens aber als Beweis) für die Nichtexistenz der beschriebenen Person Jesus laut Evangelien gewertet.

Die Rechnung ist genauso simpel wie geistlos.
ALLE historischen SChriften die von Jesus zeugen sind gefälscht bzw. Mythen die billige Taschenspielertricks als Megawunder verkaufen.
Deshalb könnten selbst 100 Zeugen von Jesu Wunder geschrieben haben und es würde verworfen.
Warum? Wegen der idiotischen Definition und Zirkellogik! Welche besagt:
"Alle die Jesus gesehen haben, an ihn glaubten und von ihm geschrieben haben, haben wahlweise bewusst gelogen oder eben in ihrem Glauben Dinge dazuerfunden, bzw. hochstilisiert.
Alle die nicht Zeugen von Jesu Wunder waren oder ihn aus dem Weg schaffen wollten, haben logischerweise nicht von seinen Wundern berichtet."

Da aber nur diese Zeugen (per hirnrissiger Definition gelten), hat man eine wunderbare unwiderlegbare (Un-)logik erschaffen um sich Jesus ein für alle Mal vom Hals zu schaffen. Das ist Selbstbetrug.


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 10:53
Auch "nicht Geistige" Geschischichtsschreiber haben über Jesus geschrieben.
Wenn jemand seine Existenz in Frage stellt, stellt er somit auch die Existenz vieler anderen historischen Persönlichkeiten in Frage.


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 11:16
Selbst nach einem Wunder von Jesus forderten einige ein Zeichen von ihm.
Das zeigt ja eigentlich nur dass egal was er getan hat, bzw. hätte, manche MEnschen wollten einfach nicht glauben und jeder Beweis wurde einfach ignoriert und etwas anderes wurde gefordert.
Luk 11,14 Einmal trieb Jesus einen Dämon aus, der einen Mann stumm gemacht hatte. Als der Dämon ihn verlassen hatte, konnte der Mann wieder sprechen. Die Leute, die das beobachteten, staunten;15 aber es gab auch einige, die sagten: "Er kann nur deshalb die Dämonen austreiben, weil ihm der Oberste Teufel2, der über die Dämonen herrscht, die Macht dazu gibt." 16 Andere wieder, die Jesus eine Falle stellen wollten, verlangten von ihm ein Wunder Gottes als Beweis dafür, dass er wirklich in Gottes Namen handelte.
Mir ist dieses Wochenende bewusst geworden dass ein Mensch eigentlich zu 99% seines Lebens nur das Wahrnimmt was in sein vorgefertigtes Glaubensschema passt.
Das ist egal ob jemand Atheist, Theist, oder was es sonst noch alles dazwischen gibt, ist.
Das was ins Glaubensschema passt wird aufgenommen und der Rest als Blödsinn rausgefiltert.
Das ist mir aufgefallen als ich ein Buch über die Qumranrollen gefunden habe, bzw. es dann doch nicht gekauft habe. Hol ich vlt. noch nach.
Entweder es wird so geschrieben dass es Pro Bibl. Texte ist, also dass die Rollen als Beweis für die Richtigkeit gewertet werden.
Oder es wird eben komplett gegenteilig als Kontro bibl. Texte gewertet sodass sie eben alles widerlegen.
Es gibt KEIN neutrales Buch, das einfach die Rollen auswertet (falls doch immer her damit)!

Das ist irgendwie erschreckend und traurig, für beide Seiten. Wieso können nicht einfach die rollen für sich selbst sprechen? Nein es werden mit der Interpretation immer irgendwelche Ziele verfolgt.
Deshalb sollte ein Mensch wirklich versuchen einmal alle vorgefertigten Meinungen und Glaubensgrundsätze in Gedanken ablegen und nach der Wahrheit suchen.
Wer sucht wird finden, davon bin ich überzeugt, und wenn es nicht stimmt, dann habe ich zumindest mein möglichstes getan.
Das kann ich allen nur raten!


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 16:56
Siehst du, wer suchet der findet. Im Falle Jesus wird man NIE ich wiederhole NIE auf einen Nenner kommen. Deswegen sollte auch ein Gott NIE die Menschen verurteilen ob sie an eine Person glauben, obwohl diese Menschen (also wie alle hier und jetzt) NIE die Möglichkeit haben es genau herauszufinden was die Wahrheit ist. Es ist alles Spekulation.


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 18:02
kastanislaus schrieb:ALLE historischen SChriften die von Jesus zeugen
sind nicht besonders viele. und alle relativ dürftig. die meisten davon lange nach seinem tod entstanden.


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 18:04
@geistwerk

Für mich ist DEINE Existenz bis jetzt auch fragwürdig ;)


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 18:38
@Saul.Silver
leider kein argument.
liefer doch mal einen stichhaltigen historischen beweis für die existenz jesu.
aber selbst wenn du das tust, beweist du damit nur, dass es einen jüdischen wanderprediger namens jeshua gegeben hat, der einige anhänger gewinnen konnte, nicht den ganzen rest, der damit weiterhin MYTHOLOGIE ist und bleibt


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 18:44
@geistwerk

Ob Jeshua oder Jesus, die Person ist die gleiche :D


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 18:56
@Saul.Silver

du hast nicht verstanden, was ich gesagt habe

Nochmal:

selbst wenn du das tust, beweist du damit nur, dass es einen jüdischen wanderprediger namens Jesus gegeben hat, der einige anhänger gewinnen konnte, nicht den ganzen rest, der damit weiterhin MYTHOLOGIE ist und bleibt


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 19:01
@geistwerk

Das eine hat mit dem anderen wenig zu tun. Von daher gibt's selbst bei Wikipedia zwei Einträge:

Jesus von Nazaret

und

Jesus Christus

Es ist verständlich, wenn man alles übernatürliche über Jesus anzweifelt, aber wegen den Geschichten gleich die ganze Person anzweifeln? Halte ich für etwas übertrieben.


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 19:05
@Saul.Silver

immernoch nicht so ganz nachvollziehen können, was ich meine, aber wir kommen der Sache schon näher

Für Jesus von Nazaret gibt es meiner Meinung nach auch keine wirklich überzeugenden Beweise
nur vaage Hinweise

aber auch wenn es diese Person gäbe... jesus von nazaret wäre damit bewiesen, aber was bringt uns das? wir wüssten ja nichts über ihn. alles was wir über ihn wissen ist aus der Bibel. aus anderweitigen historischen Quellen wissen wir nicht viel mehr, als dass es ihn vielleicht gegeben hat.
es bleibt also dabei:
Jesus Christus ist Mythologie


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 19:07
@geistwerk

Zweifelst du auch andere Persönlichkeiten an?


melden

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 19:32
Wenn man sich so überlegt, was es eigentlich ist, die Vergangenheit. ist die Vergangenheit nicht immer das, was IN der Gegenwart als Vergangenheit angesehen wird?

Mit anderen Worten, was als Vergangenheit betrachtet wird, ist genauso Gegenwart, wie man eben am Pc sitzt. Denn die Vergangenheit, genauso wie die Zukunft kann immer nur in/aus der Gegenwart betrachtet werden und daher existieren.

Unter diesem Betrachtungswinkel, der vielen verschieden Ansichten/Gegenwarten so vieler verschiedener Menschen, formt sich jeder seine Welt, seine Gegenwart, und damit die Vergangenheit und Zukunft gleich mit. So existiert Jesus und existiert auch nicht. Nachdem die Vergangenheit sich genauso im Jetzt 'befindet' wie die Zukunft.

Man kann endlos lange diskutieren darüber, ob Jesus gelebt hat oder nicht. ;) So hat er gelebt und hat auch nicht gelebt, was mich an Schrödingers Katze erinnert. Und eigentlich ganz typisch für Jesus ist, beide Welten zu benutzen. ;)

Was ja, wenn man weiterdenkt, plus und minus in gleicher Weise bedenkt, was weiters eine äussert weise Entscheidung von dem Geist, was Jesus genannt wird, war. Denn die Unsicherheit, welche in jener der Quanten liegt, und in Ausgewogenheit der Dualität, des ja/nein verharrt, und damit den Weiterbestand dieser Frage aufrechterhält, und damit den Weiterbestand von Jesus.
Wäre es klar bewiesen, dass er ein Mensch gewesen wäre und tatsächlich gelebt hat, wäre er schon lange vergessen, denn viele wären nach ihm gekommen.


melden
Anzeige

Ist Jesus nur ein Mythos?

09.11.2009 um 21:30
@Saul.Silver
Saul.Silver schrieb:Zweifelst du auch andere Persönlichkeiten an?
ich bin es leid mit trolls wie dir zu "diskutieren"
man bringt argumente, du gehst auf nichts ein und konterst mit nem blöden spruch

ja, ich zweifel alles an, was grund dafür gibt
wenn es historische beweise gibt, wie zB bei kriegstreiber mohammed, dann akzeptier ich das.
ich hätte kein problem damit zu akzeptieren, dass es den historischen jesus gegeben hat.
historischen be- bzw hinweise für jesus von nazaret sind zwar vorhanden, allerdings nicht sehr überzeugend. es könnte ihn gegeben haben.

das ändert nichts daran, dass jesus christus ein mythos ist.

auch wenn es einen clark kent gegeben hat, auf dem superman basiert, superman bleibt ein mythos.


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt