Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum zweifeln Menschen an Gott?

1.383 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mensch, Schöpfung

Warum zweifeln Menschen an Gott?

31.03.2010 um 20:12
Warum zweifeln Menschen an Gott?

Ich denke, weil sie alle ein falsches Bild von Gott haben. Gott ist einfach nur ein Begriff. Das ist alles Realitäts- und Wahrnehmungssache, das wird im Buch "Gottes Matrix" äußerst gut erklärt, selbst wissenschaftlich.

Tatsache ist, Gott existiert - nur vielleicht nicht jener Gott, den du dir vorstellst. Das Leben ist kein Zufall, sondern programmierte Schöpfung.


melden
Anzeige

Warum zweifeln Menschen an Gott?

31.03.2010 um 21:22
Weil es ihn nicht so geben kann, wie die Religionen es darstellen - das immer gütige Wesen der Christen, wenn ich das als Beispiel nehmen darf. Es existieren einfach zuviele Widersprüche, jede Religion stellt ihn ganz anders dar. Ich stelle mir vor, daß wir einfach noch lange nicht genug wissen, um die Frage nach der Herkunft unserer Existenz, nach der Herkunft des ganzen Universums zu erklären. Es ist halt einfach da - oder auch nicht? Wer sagt denn, daß von einer höheren Intelligenz uns nicht irgendeine Scheinwelt vorgegaukelt wird, die halt für uns lebenswert erscheint? Zugegebenermaßen bin ich durch die Matrix-Filme auf diese Idee gekommen, vielleicht nicht unbedingt eine ideale Inspiration - aber wieder einmal für mich ein Fingerzeig, was wir wirklich über das Universum wissen - nämlich nichts. Wir gucken jetzt seit ein paar Jahrhunderten mit technischen Hilfsmitteln in den Nachthimmel und sehen die Sterne. Aber erreichen können wir sie nicht, wer sagt uns, das in Wirklichkeit wirklich alles so riesig ist, wie es erscheint? Und wenn wir 15 Milliarden Lichtjahre weit reisen könnten, und es würde noch immer weitergehen???? Was dann?
Erich von Däniken meint, daß wir vor Jahrtausenden Besuch von Außerirdischen hatten. Was, wenn wir von ihnen erschaffen wurden? Dann ist die Erde möglicherweise ein galaktisches Versuchslabor.
Ich meine, daß es uns bei der Bewältigung unseres Lebens es wahrscheinlich nicht hilft, wenn wir Antworten auf diese Fragen kennen. Wir als Produkt einer außerirdischen Spezies wäre für meinen Geschmack eher ein Horrorszenario - man kann sich dann denken, wie weit sie uns überlegen sein müssen, wenn sie so etwas Komplexes wie den Menschen erschaffen können. Und wenn sie dann eines Tages genug von ihrem Experiment gesehen haben, dann werden wir vielleicht ausgelöscht - so wie eine Fliege, die man einfach mit der Klatsche erschlägt, wenn sie einem lästig geworden ist...
Konzentrieren wir uns doch besser darauf, was uns weiterhilft. Wie man unseren Planeten noch für sehr lange Zeit lebenswert erhält, zum Beispiel. Denn wenn ich mir den Fortgang der Entwicklung auf dem Raumfahrtsektor (auf das sind wir angewiesen, wenn wir einmal unseren Planeten verlassen müssen) im Vergleich zu der Geschwindigkeit ansehe, mit der wir unsere Ressourcen ausbeuten und unseren Lebensraum immer weiter zerstören, kann einem schon Angst überkommen. Die Frage, ob es Gott gibt oder nicht, erscheint mir dagegen wie das Festhalten an einem Hirngespinst von Leuten, die keine anderen Probleme haben. Und damit habe ich auch diese Frage für mich beantwortet - es gibt keinen Gott.


Grizzzly 1000


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

31.03.2010 um 21:58
beweise für sein dasein? ne?
aha da hätten wir die frage ja beantwortet. thread ende.


melden
Arpachsad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 01:17
@Thermometer

Ja das stimmt, der Mensch hatte schon immer den ''freien Willen''

und jetzt erkläre mir bitte nicht noch dazu was Psychologie ist....


melden
serdar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 01:50
Warum zweifeln Menschen an Gott:

Weil sie versuchen alles mit der Wissenschaft zu erklären und den Glauben an Gott durch tragische Vorfälle und / oder durch mögliche Wissenschaftliche erklärungen verloren bzw. teilweise verloren haben.

Wissenschaft:

Bis vor paar hundert jahren dachte man die Erde sei eine Scheibe :)

Die Wissenschaft hat es wiederlegt. Man kann mit diesem Werkzeug viel beweisen und wiederlegen. Jedoch nicht alles. Es passieren Phänomene die keiner, nicht mal die Wissenschaft erklären kann. Ja sogar immer mehr Wissenschaftler geraten mit der Zeit in Zweifel.

Gewisse sachen kann man nicht mit der Wissenschaft erklären oder Lösen. Da kommt dann das Göttliche Modul ins Spiel.

Eine winzige Bakterie ist schon fast perfekt Ich kann nicht ins Chemie Labor gehen udn alle chemicalien zusammenwerfen und hoffen das Leben entsteht :)

Gruß

Serdar


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 03:28
Warum sollte der Mensch an Gott glauben? Der Mensch glaubt auch nicht an den Weihnachtsmann oder Osterhasen. Es ist nur eine Erfindung von Menschen. Jesus war nix anderes als ein normaler Mensch falls er überhabt je existiert hat. Die schönen Wunder die immer gepredigt werden basieren auf Menschen die vor 2000 Jahren Lebten. Wie hoch glaubt ihr war die Intelligenz in dieser Zeit? Bestimmt nicht sehr hoch. Nun nehmen wir mal an der Jesus war ein wenig intelligenter als der Rest der Bande.
Wie ja überall steht er Spaltete das Wasser. Ein Magier oder was :)

Wenn man mal sein Gehirn ein wenig fordert, so kannten die Menschen damals sicher noch keine Brücken. Jesus war ja Schreiner na dämmert es. Für den Rest der Sippe war es wie ein Wunder sie konnten so das Wasser überqueren.

Für jedes Ereignis gibt es eine Logische Erklärung. Heute würden wir solche Sachen nicht mal mehr beachten wenn sie vor unseren Augen passieren. Die Wahrnehmung von neuen dingen in der Damaligen Zeit kann man den eines heutigen 5 Jahren alten Kindes gleich stellen.

Deshalb war alles neues was keiner kannte ein Wunder.

Dann ist irgendwann einer auf die Idee gekommen aus der Sache ein wenig Geld zu schlagen. Wahrscheinlich weil die Leute damals an die Wunder glaubten.

Daraus entstand dann die Kirche oder besser Gesagt die größte Sekte der Welt. Dann braucht man sich nur noch den Lebenslauf der Kirche anschauen in Bezug auf das liebe Geld.

http://www.freie-christen.com/reichtum_der_kirche_ist_blutgeld.html

Falls es ein Gott gibt was ich nicht Glaube so hat der Rein Garnichts mit den heutigen Religionen zu tun.

Das ist meine Meinung.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 15:48
@Arpachsad
Warum sollt ich?

@Cosmor
Dein beitrag ist ein Scherz oder?

Die Menschen waren damal wahrscheinlich ebenso intelligent wie heute....
Guck dir doch die griechischen und römischen Staaten an?
Wurden die von Idioten aufgebaut?

Deren Philosophen? Waren die dumm?

Damals kannten die keine Brücken?
You made my day :D

Unddas die Kirche Dreck am Stecken hat ist ja auch bekannt.
Sagt aber nix über Gott aus^^


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 16:18
@Cosmor

Auf der einen Seite lässte Sätze wie:
Cosmor schrieb:Warum sollte der Mensch an Gott glauben? Der Mensch glaubt auch nicht an den Weihnachtsmann oder Osterhasen.
ab und weiter unten packste einen Link zu den Freichristen. Seltsam seltsam. Ausserdem waren die Leute früher keine Vollidioten.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 17:47
@Hesher


Also ich glaube der Freichristen-Link soll nur Probleme der Kirche auzeigen, aber wohl nicht unbedingt für FreiChristen werben? @Cosmor
Also wenn ich soeinen Link angeben würde würed ich sowwas beischreiben, dass ich NUR den Text meine und mit der Grupierung nichts zu tun habe^^

Also ist die Frage doch wieder offen :)


Zu den Brücken: Baute Caesar nicht ca 50 vor Christus in Germanien bereits ziemlich grosse Brücken zb über den Rhein?
(Hat zwar lang gedaurt aber: So zahlt sich LAtein-Unterricht doch mal aus :D)

Also nur weil damals niemand Computer oder Handys hatte waren die ja nicht blöd ;)


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 19:41
Also nur weil damals niemand Computer oder Handys hatte waren die ja nicht blöd.

Ganz sicher nicht :D
Immerhin laufen wir ja selber noch mit der gleichen Hardware rum ("Steinzeithirn 2.0") nur die Software und ihre Updates hat sich gerinfügig geändert ;)


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 23:22
Die Seite die ich Gepostet habe sollte nur zur Info dienen. es ging alleine um die auf Listung des Blutgeldes.

Ich sagte nicht das sie dumm sind ihr habt mich da falsch verstanden. Ich sagte das die Wahrnehmung der Menschen damals der eines 5 Jährigen Kindes Heutiger Zeit waren. Das im Bezug auf Wunder.

Geht mal als erwachsener in eine Zauber Show. Der Zauberer zieht 3 Hasen aus seinen Hut. Seid ihr erstaunt oder eher gelangweilt?

Was würdet ihr als 5 Jähriges Kind denken? Wow Magie und ihr würdet dran glauben.

Die heutige Menschheit kann fast nichts mehr schocken. Das sah damals nun halt mal ganz anders aus. Das ist wie als wenn man einen Höhlen Menschen das Feuer gezeigt hätte. Der hätte dich danach auch mit Feuergott angesprochen.


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

01.04.2010 um 23:53
@Cosmor
Cosmor schrieb:Ich sagte das die Wahrnehmung der Menschen damals der eines 5 Jährigen Kindes Heutiger Zeit waren. Das im Bezug auf Wunder.
Ah, ok!
Es könnte ja so sein, das die Menschheit dann jetzt gerade in der Pubertät ist. Da weiß man doch auch alles und nichts kann einen Schocken. ;)


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

02.04.2010 um 20:50
@Lacanianer
@Cosmor
@Hesher

Ja... in der Pubertät könnte die Menschheit sein!

Die Menschheit kann alles weiss alles, macht alles.
Markiert ihr Revier und macht die grosse Schnauze!!!
Aber zuhause Hat Vater das sagen, und die Wäsche wird immer noch von Mutti gemacht ;)

Der Mensch glaubt zwar nichtmehr an Wunder (den Weihnachtsmann) aber er weiss und kann alles besser. Machtspielchen sind die tagesordnung? Wer hat die grössere Spielfigur?

Aber positiv gesehen: Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen:
Das Begreifen ist noch nicht abgeschlossen:
Noch können wirs schaffen und veraltete Verhaltensweisen abwerfen!!!

Und ein kindlicher Glaube gehört dazu! Aus sowas wächst man meist raus^^
Vielleicht wird die Menschheit bald erwachsen und verhält sich anderen gegenüber besser?
Wir wollens hoffen!


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 00:14
Aber zuhause Hat Vater das sagen, und die Wäsche wird immer noch von Mutti gemacht *lol* :D

Klar wollen wir hoffen!
Und ist ja auch nicht alles verkehrt, was die Jugend so macht und in Frage stellt.
Erwachsen werden nach dem Vorbild meiner Eltern? Nein danke.
Obwohl, jetzt im Alter werden die nochmal richtig pubertär, machen die wirklich gut :)

Das mit dem Verhalten, tja das wäre wirklich schön. Dafür könnte man doch z.B. damit beginnen, Kindern und Jugendlichen mit Respekt zu begegnen. Hätte sicher mehr chance, dass Menschen, die respektiert wurden, später nicht so eine Welle machen müssen, um überhaupt Beachtung zu finden. ;)

@Thermometer
@Cosmor
@Hesher


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 02:13
Fuer mich iz der Zweifel an Gott etwas selbstverstaendliches, wenn man ein selbststaendig denkender Mensch iz und nicht zweifelsfrei den Glauben dem einen die meisten versuchen aufzuzwingen, annimmt.

Menschen die nicht an Gott glauben, haben teils viel rationalere Sichtweisen vom Leben und scheinbar mehr im realen Leben, an dem sie sich festhalten koennen.
Wozu...braucht man die Vorstellung eines Mannes, der auf einer Wolke sitzt und entscheidet, wer mit ihm auf diese kommt und wer nicht...?

Die Bibel iz doch bekannterweise auch eine verschluesselte Lehre der Astrologie, die in Metaphern verfasst wurde.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 05:28
KoMaCoPy schrieb:Menschen die nicht an Gott glauben, haben teils viel rationalere Sichtweisen vom Leben und scheinbar mehr im realen Leben, an dem sie sich festhalten koennen.
Wozu...braucht man die Vorstellung eines Mannes, der auf einer Wolke sitzt und entscheidet, wer mit ihm auf diese kommt und wer nicht...?
Man MUSS ja an Gott zweifeln, wenn man so eine Vorstellung hat. MUSS man... :D

Weshalb lässt man Gott nicht wenigstens das Universum sein und das Universum ist in Uns. Und wir sind im Universum. amen.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 05:55
Guten Tag,

Warum zweifeln Menschen an Gott?

Weil Menschen glauben, anstatt zu fühlen!

Glauben ruft Zweifeln hervor
Fühlen ruft Vertrauen hervor!

(Dazu es stimmt! Wenn man sieht, wie die meistens Gläubiger ihren Gott darstellen, kann man nur daran zweifeln, sollte man sogar daran zweifeln!)

Schönen Tag

M.M.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 17:55
@snafu

Ist es nicht kindisch sich an einem Begriff so festzuhalten?


melden
macchiato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 18:39
Lieber ein anständiger Heide
mit etwas Mitgefühl zum Hier und Jetzt,
als ein ewiges Leben lang in Angst vor dem Jenseits. :D


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 18:52
Die Gravitation, Lichtgeschwindigkeit, Rotationsgeschwindigkeit, die Zeit, Magnetfeld der Erde, Ozonschicht, die Massen der Nachbarplaneten sowie die der Erde und Sonne, unser Platz im Kosmos - das alles und mehr sind Faktoren, die penibel genau so sind wie sie sind, und wären sie nicht so, gäbe es kein "Intelligentes Leben"!


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 18:59
Ist es nicht so wunderbar, das wir genau das von der Natur "bekommen" haben, was wir brauchen? - Man schau sich doch nur den Menschlichen Körper an, der eine sagt das sie Perfekt ist, der andere nicht, aber eins ist sicher, alles funktioniert so, wie wir es brauchen. Und nicht nur Biologie sondern auch die Mathemaik und Chemie, Physik. Alles ist wie geschaffen für den Menschen. ;)


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 19:33
@serdar
serdar schrieb:Weil sie versuchen alles mit der Wissenschaft zu erklären und den Glauben an Gott durch tragische Vorfälle und / oder durch mögliche Wissenschaftliche erklärungen verloren bzw. teilweise verloren haben.
Dann wäre Atheismus eine moderne Erscheinung, was aber nicht der Fall ist. Bei den ollen Griechen gab es bspw. einige, die nicht daran geglaubt haben. Man muss eigentlich nicht mal besonders clever sein, um Sätze wie "Am Anfang war Gott" in Frage zu stellen - schliesslich verschiebt sich damit die Frage nach dem Anfang lediglich hin zu "Und wie ist Gott entstanden?".
serdar schrieb:Bis vor paar hundert jahren dachte man die Erde sei eine Scheib
Das ist ein Mär. Ich mag nicht schon wieder die ollen Griechen in Anspruch nehmen, aber selbst da wußte man schon von der Kugelgestalt der Erde. Das die Menschen im Mittelalter das nicht wussten, ist ein Mythos, siehe dazu auch

Wikipedia: Flache_Erde
serdar schrieb:Die Wissenschaft hat es wiederlegt. Man kann mit diesem Werkzeug viel beweisen und wiederlegen. Jedoch nicht alles. Es passieren Phänomene die keiner, nicht mal die Wissenschaft erklären kann. Ja sogar immer mehr Wissenschaftler geraten mit der Zeit in Zweifel.
"Immer mehr Wissenschaftler"? Du kannst mir ja gerne mal eine Quelle für diese Behauptung geben. Es gibt keine wissenschaftlich belastbaren Aussagen über Gott, weder positiv noch negativ. Wissenschaftlich ist prinzipiell agnostisch. Das einzelne Individuen das anders sehen liegt wohl in der Natur der Sache.
serdar schrieb:Gewisse sachen kann man nicht mit der Wissenschaft erklären oder Lösen. Da kommt dann das Göttliche Modul ins Spiel.
Dann erzähl mal etwas über diese Sachen, die man wissenschaftlich nicht klären kann, aber religiös. Ich bin ja gespannt.
serdar schrieb:Eine winzige Bakterie ist schon fast perfekt Ich kann nicht ins Chemie Labor gehen udn alle chemicalien zusammenwerfen und hoffen das Leben entsteht
Das könntest Du durchaus noch erleben. Bakterien werden mittlerweile mittels eines Baukastensystems entworfen. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis man Bakterien from the scratch entwerfen kann. Und wenn das jetzt eine Anspielung auf Evolution sein sollte - bitte befasse Dich damit, denn es gibt keine wissenschaftlich wasserfeste Behauptung in der Evolution, das das zusammenmischen von Chemikalien Bakterien erzeugen könnte. Die Mechanismen dahinter sind ein wenig komplexer.


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 19:35
@moredread
Aber ist es nicht merkwürdig, das es sozusagen "Gesetz" gibts, also Baupläne, die auf alle gelten? - Wie erklärt man, das es ein System gibts?


melden
Anzeige

Warum zweifeln Menschen an Gott?

03.04.2010 um 19:39
@md.teach
md.teach schrieb:Man schau sich doch nur den Menschlichen Körper an, der eine sagt das sie Perfekt ist, der andere nicht, aber eins ist sicher, alles funktioniert so, wie wir es brauchen.
Perfekt? Und was ist mit Krebs? Genetisch vererbbaren Krankheiten? Missbildungen? Kindern die in jungen Jahren an Krankheiten sterben? Ist all das perfekt?
md.teach schrieb:Und nicht nur Biologie sondern auch die Mathemaik und Chemie, Physik. Alles ist wie geschaffen für den Menschen.
Und warum beherrscht es dann nicht jeder? Warum haben wir zigdutzendtausend Jahre benötigt, um dieses Wissen zu erlangen? Wenn es "wie geschaffen für den Menschen" wäre, dann sollten die Hürden nicht so hoch liegen. Von all dem, was es zu wissen gibt, wissen wir noch so wenig, das ich es ein wenig vermessen finde davon zu sprechen, alles Wissen sei "wie geschaffen für den Menschen".


melden
411 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gottesurteil49 Beiträge