Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum zweifeln Menschen an Gott?

1.383 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mensch, Schöpfung

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 12:45
suchard schrieb:"Im Flugzeug gibt es während starker Turbulenzen keine Atheisten."-Robert Lembke
Soll uns soviel sagen wie, Menschen brauchen einen Grund um zu glauben?


melden
Anzeige

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 12:49
Nun ja...manche tun es Freiwillig, weil es ihnen besser geht und/oder sie sich besser fühlen und Gott erlebt haben...
Andere denken es könnte einen Gott geben und wen sie in Schwierigkeiten sind, haben sie das Gefühl, das der Glaube an Gott eigentlich nicht schaden kann....

Der Mensch braucht etwas das ihm Sicherheit gibt...
Viele hängen am Geld und beten es fast an...
Aber in einem abstürtzenden Flugzeug oder in Seenot, nützt einem das Geld nichts und man hält sich an Spirituele Sachen, die einem einen Gewissen Halt geben.


melden
darknemesis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 12:54
@suchard

Gott erlebt haben? Die Frage habe ich hier an anderer Stelle gestellt und die Diskussion ergebnislos versanden lassen....

Die Leute schreien und fliehen in Moment kurz bevor sie den Löffel reichen - oder reichen sollen - zu Gott, weil man es ohne zu wollen von kleinster Kindheit auf beigebracht bekommen, das da was sein soll. Niemand hat ves gesehen und unsere Quellen dafür gehen auf Bücher zurück, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben... Es ist Hörensagen.... Und ich gehe weiter: Pure Fiktion! Kommt jemand der nie etwas mit Gott zu tun hatte (also völlig isoliert von jeder Religion aufgewachsen/geprägt ist) mit dem Tot in Berührung, wird er sicher anders damit Abfinden, als ein Fabelwesen wie den "lieben Gott" anzurufen....


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 13:02
@darknemesis

nun..wenn einer gar nichts von "Gott" weiss ist es logisch, dass er sich anders mit dem Leben nach dem Tod und so, auseinandersetzt...

Wenn einer kurz vor dem Löffel-Abgeben ist, fragt er sich :"Was wenn es doch einen Gott gibt?"...
Ich denke wenn mal einer was gehört hat von Himmel und Hölle nach dem Tod, ist es naheliegend, das dieser noch im Notfall klären will, wohin er kommt...


melden
darknemesis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 13:08
@suchard

Ja, mag sein. Doch steht er kurz davor wird es ihm auch nicht mehr viel nützen können... dann ist es nämlich zu spät.... das ist ja die Krux an diesem ganzen Thema....

Würden die ganzen Himmelskomiker da nicht alle ihre eigenen Platitüden zwischen keilen und man quasi eine ultimative "Zentral-Lehre" schaffen würde, könnte man vielleichtz einen Draht zu einem Gott oder sowas bekommen, aber so steckt zuviel Mensch dazwischen... Womit ich aber trotzdem anzweifele, das es etwas in der Art eines Gottes überhaupt gibt...


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 13:09
@suchard

Weil der gute Herr Lembke ja auch alle Leute in jedem Flugzeug kennt?
Ein richtiger Atheist wird auch dann nicht auf einem jemand der an ein Fabelwesen glaubt.
Dann könnte er spontan hoffen, dass ihn Feen retten.
suchard schrieb:Nun ja...manche tun es Freiwillig, weil es ihnen besser geht und/oder sie sich besser fühlen und Gott erlebt haben...
Ja aber warum geht es ihnen besser? Weil sie hoffen, da gibt es noch mehr als ihr langweiliges Leben in den es ihnen nicht so toll geht, wie sie es gerne hätten?
Was genau haben Leute erlebt, wenn sie behaupten, sie hätten Gott erlebt?
Warum durften sie Gott erleben und glauben nun und andere die festen glaubens sind, verhungern oder werden gefoltert?
suchard schrieb:Andere denken es könnte einen Gott geben und wen sie in Schwierigkeiten sind, haben sie das Gefühl, das der Glaube an Gott eigentlich nicht schaden kann....
Es könnte einen Gott geben, nennt man den Standpunkt des Agnostikers und die schließen sowas wie Gott nicht aus, glauben aber auch nicht an seine Existens, da es eben nur im bereich der möglichkeit liegen könnte.
Der Glaube an Gott scheint aber wenigen Menschen das Leben zu retten. Warum sollte sowas wie eine sponaten Glaubensbekundung auch irgendjemanden retten?
Und dafür, dass es keine Atheisten mehr in den Flugzeugen geben soll, sterben erstaunlich viele bei Flugzeug abstürtzen. Na ja, es ist eben bedeutungslos ob man glaubt oder nicht, wenn man in Schwierigkeiten ist.
suchard schrieb:Der Mensch braucht etwas das ihm Sicherheit gibt...
Und das gibt der Glaube an etwas, dass einen nicht vor hunger, durst, krankheit oder abstürzenden Flugzeugen rettet?
Warum dann nicht einfachn mit der Situation klar kommen und auf das beste hoffen?
suchard schrieb:Viele hängen am Geld und beten es fast an...
Aber in einem abstürtzenden Flugzeug oder in Seenot, nützt einem das Geld nichts und man hält sich an Spirituele Sachen, die einem einen Gewissen Halt geben.
Und spirituelle Sachen die einem einen unsicheren halt geben, bringen einem halt Essen und ein Dach über dem kopf. Interessant... Stimmt ja gar nicht, es ist das geld, für das die Menschen gearbeitet haben. Sie haben also etwas getan, damit sie dies haben und nicht einfach nur an einer höhre Instantz geglaubt.
Wieder kann ich nicht sehen, wo einem der glaube nun geholfen hat.

Menschen tun diese Dinge und einen Haufen Dinge können wir nicht beeinflussen. Werde wir wohl auch nie.
Wenn ich mal in Turbulenzen komme. Hoffe ich darauf, dass der Pilot fähig ist, sie zu überwinden und das Flugzeug gut gewartet worden ist, so das es dem stand hält. Das sind die Dinge auf die man vertrauen kann. Warum sollte irgendein höheres Wesen, nun entscheiden mir spontan das leben zu retten, weil ich an es glaube?
Dann hätte es mich ohne diesen Glauben also einfach sterben lassen? Tolle barmherzigkeit muss ich sagen...


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 13:10
@suchard
suchard schrieb:Wenn einer kurz vor dem Löffel-Abgeben ist, fragt er sich :"Was wenn es doch einen Gott gibt?"...
Ich denke wenn mal einer was gehört hat von Himmel und Hölle nach dem Tod, ist es naheliegend, das dieser noch im Notfall klären will, wohin er kommt...
Darauf freue ich mich schon.
Wenn es was danach gibt, ist das total cool, da ich dann endlich weis WAS.
Wenn nichts danach kommt, kann ich mich auch nicht ärgern.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 13:12
Schon allein die Tatsachen, dass nicht alles konsistent & deterministisch ist, reichen, um nicht an ein höheres Wesen zu glauben. Hinzu kommen noch viele, weitere Dinge, die ich jedoch hier nicht weiterhin ausführen werde.

Mir stellt sich eher die Frage: Warum zweifeln so wenige Menschen an "Gott"? :|


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 13:16
@darknemesis
Ja, mag sein. Doch steht er kurz davor wird es ihm auch nicht mehr viel nützen können... dann ist es nämlich zu spät.... das ist ja die Krux an diesem ganzen Thema....


Ja...es ist ein Witz, wenn einer sagt:"Ich lass jetzt die Sau raus und wenn ich alt und schwach bin, probiere ich kontakt mit "Gott" aufzunehmen, damit ich in das "Paradies" komme."...

Ich denke jeder fragt sich im Leben mindestens einmal ob es einen Gott gibt..
Diese frage lässt viele nicht los:"Was, wenn es einen Gott gibt?".
Viele gehen an dieser Frage kaputt, weil sie nicht wissen, was nach dem Tod kommen soll...


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 13:22
@suchard: bin ganz deiner Meinung...

Mit dem Glauben "etwas" passt auf einen auf fühlen sich die meisten Menschen sicherer...die Wirklichkeit ist Ihnen zu hart, dass wir wie alles auf dieser Welt alleine sind.

Alleine was die Kirche im Mittelalter im Namen gottes getan hat...schrecklich....Es ist halt eine von Menschen erfundene Geschichte...

Ich meine wie alt ist die Menschheit ? Manche sagen 10 000 Jahre, manche sagen viel länger...aber keiner weiss es genauer...
Der Christliche Glaube ist grad mal wie alt ? 2009 Jahre wieso hat sich Gott soviel Zeit gelassen bis er die Menschen sozusagen "aufklärt"... und die Menschen davor kommen alle in die Hölle oder was, weil sie nicht an Gott glaubten und nicht seine Gebote befolgten...

...naja, es ist halt wie der Name schon sagt ein Glauben ... manche belügen sich lieber selbst damit sie sich besser fühlen ...


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 14:50
Wenn du an einen allmächtigen Schöpfer glaubst, dann sollte dir aber auch klar sein, dass auch diesen irgendjemand geschaffen haben muss, und diesen wiederum jemand. Das ganze könnte man bis in die Unendlichkeit spinnen, aber das ist Unsinn, denn das ganze führt eh nur ad absurdum...

Die Menschen, die nicht an Gott glauben, sind die, die sich eben nicht vorstellen können, dass ein Gott soviel Leid zulassen würde, und sie glauben halt nicht daran, weil es eben über ihre Vorstellungskraft geht.

Ich gehöre zu den Menschen, die nicht an einen Gott glauben, der alles erschaffen hat. Klar, Gott gibt es schon möglicherweise, aber er ist nicht das absolut, nicht der Urprung der Existenz.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 15:05
Was wenn es Gott schon immer gab?

Gibt es Energie auch schon immer?
wenn nein: wie entstand sie??


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 15:45
@suchard
suchard schrieb:Was wenn es Gott schon immer gab?

Gibt es Energie auch schon immer?
wenn nein: wie entstand sie??
Energie gab es schon immer. Bewusstsein ist Energie, natürlich darf man da nicht an die genau physikalisch definierte Energie denken.

Ich frage mich ehrlichgesagt manchmal, ob es vielleicht nichts gibt, und die Existenz eine Illusion ist, also nicht nur die Realität, sondern das gesamte Sein.

Aber das kann man ausschließen, bzW. ich schließe es aus, da von nichts, nichts kommen kann. Also es muss irgendetwas geben, dass die ganzen Wahrnehmungen hervorruft. Ich denke mal dieses etwas ist Bewusstsein. Also es gibt nur das Selbst, das unendliche Selbst. Und alle Objekte sind Illusionen, vom Mind erschaffen.

Ist natürlich nur eine Theorie, aber da könnte was dran sein. Dann fragt man sich natürlich, wo das Bewusstsein dann herkommt. Es hat keinen Ursprung. Es ist immerwährend, unendliche. Es ist nie entstanden, und kann somit auch nicht sterben. Was haltet ihr davon? Für mich klingt es sehr plausibel


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 15:46
dann wäre es doch möglich, dass es gott schon immer gab und ihn niemand gemacht hat?


melden
darknemesis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 15:50
@suchard

Das ist ja der Punkt, den die Bibel damit löst, das sie sagt, Gott wäre das Alpha und das Omega... Und schon ist das mit einer Floskel elegant gelöst....

Alles nur Hypothesen...


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 16:00
@suchard
suchard schrieb:dann wäre es doch möglich, dass es gott schon immer gab und ihn niemand gemacht hat?
Genau so kann man das sagen. Aber Gott hat in diesem Fall nichts mit dem Gott, an den die Religionen glauben zu tun.


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 16:18
Wie könnte Gott sich selbst betrachten ? Ich mein der erleidet doch einen Schöck wenn er schon immer da war und nicht weiss woher er kam oder wie er entstand.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 16:44
@suchard
"dann wäre es doch möglich, dass es gott schon immer gab und ihn niemand gemacht hat?"

Schaum mal die sache ist ganz einfach.
Wir wissen dass es Energie gibt.

Wir wissen nicht ob es Gott gibt

Wenn du dich auf den Standpunkt stellst dass alles enstanden sein muesste
Dann muss auch Gott enstanden sein

Wenn du dich auf den Standpunkt stellst dass etwas immer schon existent gewesen sein kann
Dann kann das auch auf Energie zu treffen vonder wir immerhin wissen das sie jetzt existent ist.

Kurz ein eventueller Gott bringt nur eine Aussage mehr die du nicht beweisen kannst und verbessert die Erkalehrung zur Enstehung der Welt strukturell nicht wirklich..

"das der Glaube an Gott eigentlich nicht schaden kann...."

Auffallender Mangel an Phantasie wuerde ich sagen....

Stell dir mal Vor Gott existiert. aber ist nicht so wie ihn sich der ein oder andere in seinem Kleine Weltbild vorstellt..

Glaubst du Gott ist Froh wenn Terroristen behaupten sie wuerden in seinem Namen morden?
Frag dich mal ob Gott uebr jede Geshcichte Froh ist die so in der Bibel uebr ihn verbreitet wird...


melden

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 16:57
@JPhys

das sehe ich eigentlich ähnlich..
ich wollte auch nur das argument wegschaffen, mit dem viele kommen, nähmlich das irgendetwas gott erschaffen haben müsste..

Glaubst du Gott ist Froh wenn Terroristen behaupten sie wuerden in seinem Namen morden?
denke nicht das er froh ist...

Frag dich mal ob Gott uebr jede Geshcichte Froh ist die so in der Bibel uebr ihn verbreitet wird...

was wird denn in der bibel so über ihn verbreitet?


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

16.10.2009 um 17:10
@suchard
1.Mose 6.17
"Denn siehe, ich will eine Sintflut mit Wasser kommen lassen auf Erden, zu verderben alles Fleisch, darin ein lebendiger Odem ist, unter dem Himmel. Alles, was auf Erden ist, soll untergehen. "

Also ich wuerde ml sagend as schlimmste Verbrechen dass ein Mensch eventuelle begehen koennte waere doch wohl alle Lebewesen auf dem Planeten umzubirngen.

Ein nicht unerheblicher Bestandteil der Christen glaubt das Gott haette genau das getan...
Aber wenn er es nicht getan hat...
Muss ihm gefallen das man ihm sowas unterstellt?

Muss er besonders froh daruber sein dass die Menschen Genozit auf einmal fuer richtig erklaeren
um das was sie fuer seine Taten halten als gerecht bezeichen zu koennen.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt