Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist die Seele unsterblich?

Ist die Seele unsterblich?

23.07.2010 um 18:18
hi @Yoshi
Das denke ich auch dass "mit jedem passiert, was er glaubt", bzw dass jede Seele erfährt, was ihr bewusst (geworden) ist.
Yoshi schrieb:Aber ich selbst höre oft, nach der physischen Ebene folgt die Astralebene.
Da wo das Leben und der Tod Eins ist, welches dann Keins ist.
Yoshi schrieb:Ich sehe es eher so, dass es zwei Zustände gibt. Den Zustand des Einsseins und den Zustand der Dualität.
ich sehe es mehr als das Einssein und die Vielfalt. ^^

In Einem ist die Vielfalt enthalten, im Weiss sind 7 Farben... Gott und die 7 Elohim sind die Chakren des Menschen, die Ur-Schaffenskräfte des Menschen. Die Vielfalt ist unendlich. Da auch die Einheit unendlich ist. Es ist eigentlich das Gleiche....letztendes. ^^
Yoshi schrieb:n der Dualität kannst du als individuelle Seele für dich selbst handeln, Erfahrungen machen.

Im Einssein bist du in einem Zustand vollkommenem Friedens und unendlicher Glückseeligkeit, aber kannst eben nicht für dich selbst handeln, da du keine individuelle Seele in diesem Zustand bist.
Du kannst schon, denn durch den Willen und der Liebe des Seins kann ES sich manifestieren. Deshalb bist Du jetzt da.
Yoshi schrieb:Wir selbst sind beide Seiten der Medaille. Wir sind Dualität und das EINE Selbst.
Wir sind das EINE Selbst, Bewusstein, welches sich in dualer Vielfalt darstellt.
Yoshi schrieb:Wie gesagt, ich denke, nach unserem physischen Tod kehren wir in unser wahres Zuhause zurück, in die Geistige Welt.
Ja denke ich auch, wobei, die geistige Welt ist gegenwärtig. Wir sind da. Alles ist davon durchdrungen. Nichts ist fern, alles ist vor unseren Augen, verschleiert durch die Vorhänge der Maya, oder des Tempels, oder der Materie. Der Matrix. :)


melden
Anzeige

Ist die Seele unsterblich?

23.07.2010 um 22:15
@Plutarch
Plutarch schrieb:Wenn das für dich so ist yoshi89, dann beziehst du das nur auf dich selber.
Du behauptest doch immer, dass sich jeder sein eigenes Universum ist.

Warum beziehst du das jetzt aber trotzdem auf uns alle?
Ja, mag sein, dass es in deiner Wahrnehmung anders ist.

Ich könnte auch sagen, ich existiere nicht, aber das währe bloß eine Glaubensannahme, und keine absolute Wahrheit.


melden

Ist die Seele unsterblich?

23.07.2010 um 22:16
@snafu
snafu schrieb:ich sehe es mehr als das Einssein und die Vielfalt. ^^
Ja, so sehe ich es doch auch. ;)
snafu schrieb:Wir sind das EINE Selbst, Bewusstein, welches sich in dualer Vielfalt darstellt.
Sehe ich ebenfalls so.
snafu schrieb:Ja denke ich auch, wobei, die geistige Welt ist gegenwärtig. Wir sind da. Alles ist davon durchdrungen. Nichts ist fern, alles ist vor unseren Augen, verschleiert durch die Vorhänge der Maya, oder des Tempels, oder der Materie. Der Matrix.
Ja, das sehe ich auch so.

Alles ist verschleiert, viele Illusionen verdecken die Wahrheit.


melden

Ist die Seele unsterblich?

23.07.2010 um 22:59
@Malajka

mir ging es weinger darum, eine Antwort zu erhalten auf die Frage, was die Seele denn nun "wirklich ist", sonder darum, eine Ausgangsbasisi für die Fragestellung dieser Diskussion zu erhalten, wie der Threadsteller, denn Seele definieren möchte, um Auszuloten zu können, in welche Richtungen die Meinungen darüber gehen.
( Mite den ganzen Bibelzitaten kann ich nicht wirklich was anfangen, da diese doch immer die Meinung der aktuellen Lehrmeinung, bzw. des Übersetzters wiedergeben, und nicht, was wirklich, ursprünglich da steht) - man vergleiche mal ne Bibel von 1960 und 1990....
An den (für mich) entscheidenden Stellen sind das auf einmal ganz unterschiedliche Informationen, welche dort zu finden sind....

OK, weiter

"Ich bin Körper, Geist und Seele, oder?"

Vielleicht "bist" du auch einfach nur..... nee, ist ne gemeine Antwort.

also, eine Vereinfachte Anschauung:

ICH BIN Seele, benutze einen Geist, um in einem Körper leben zu können.


"Der Körper ist Materie"

kann man so stehen lassen, und aus was besteht Materie? Energie?


"Der Geist ist mein Bewußtsein bzw unbewußtes Sein usw. doch greifbar als Persönlichkeit"

Der Geist ist die Auswirkung deines Verstandes, das Bewußstein ist, wie du deine Seele erfahern kannst, wenn du wirklich bewußt BIST, dein unbewußtes sein, sind die Anteile, die deine Persönlichkeit ausmachen, deren du nicht gewahr bist, bzw. deren du dir nicht gewahr sein willst ( in etwa das, was der Schamane meint, mit Seelenanteile zurückholen).

Die Persönlichkeit ist das, was du vorgibst zu sein. (Wenn du wirklich autentisch du selbst bist, ist das im sinne des wortes schon keine Persönlichkeit mehr).

"Die Seele ist ungreifbar, doch im Fühlen vom bewußten und unbewußten zu unterscheiden?"

Greifbar, im Sinne von Anfassen bestimmt nicht, die restliche Bedeutung dieser Frage verstehe ich nicht ganz.


"Keine Ahnung, wirklich. Weißt du es?"

ich kann nur probieren meine Efahrungen und meine eigenen Definitionen in Worte zu fassen - aber wissen? Wissen kommt aus dem Verstand, und der ist nicht dazu gebaut solche Sachen wirklich wissen zu können, denn echtes Wissen bekommt man nur durch Erfahrung, und manchmal ist es mehr als schwer Erfahrungen in Worten auszudrücken.



Namaste
OneLove


melden

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 02:15
@Plutarch
Plutarch schrieb:Wir sind Egoisten, ob wir wollen oder nicht.
Das einzusehen und damit ausgewogen umzugehen macht uns zwar noch immer nicht zu vollkommenen Menschen, aber ist schon mal eine gute Voraussetzung dafür.
denke ich auch.
Plutarch schrieb:Die vollkommene Erkenntnis oder Erleuchtung, wie sich das manche so nennen, ist nach meiner Vorstellung nur eine Illusion, weil sie nicht von uns herauskommt, sondern immer nur in uns hinein.
Erkenntnis kommt aus dem Inneren.
Plutarch schrieb:Wir bauen und konstruieren uns unser Weltbild nicht selber, sondern kontinuierlich aus den Informationen, welches wir Wissen nennen und das wir aus dem großen Netzwerk bewusst oder unbewusst beziehen, in dem wir unablässig damit interagieren, solange wir leben.
ich sehe es so, dass der Mensch sich sein Weltbild selbst baut. Aus den Erfahrungen die er macht, ergibt sich das Weltbild und das Selbstbild.
Das "großé Netzwerk" könnte man wohl auch als das 'phänomenale Bewusstsein' bezeichnen.
Plutarch schrieb:Andersherum, es nicht einzusehen und ständig an eine übernatürliche Fügung glauben zu wollen,
macht uns nur zu dummen Egozentrikern, die sich dauernd eine Bestätigung darauf suchen müssen,
um ja nie über den ICHMICHMIRMEIN-horizont hinausdenken zu müssen.
Der Mensch ist der Schöpfer seines Seins. Mit den Gegebenheiten, die ihm zur Verfügung stehen.

Einerseits glaubst Du, Dein Weltbild nicht selbst zu konstruiert zu haben, dennoch willst Du nicht an eine höhere Fügung glauben.... ^^


melden

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 02:27
Nur mal eine Theorie am Rande.

Ich denke das die Seele genau das ist was wir uns in unserem Leben vorstellen und auch leben. Meine Theorie dazu ist recht einfach und eher Kindlich veranlagt ..... aber es heißt nicht umsonst das Kinder einen besseren Draht zum Überirdischen haben ?!?


Ich glaube das sich unsere Seele mit dem entwickelt was wir im Leben je erlernt un erreicht haben.

Wenn du der Meinung bist das deine Seele weiterlebt, so wird sie das auch tun.

Wenn du der Meinung bist deine Seele kommt in die Hölle, so wird sie das auch tun.

wenn du der Meinung bist deine Seele kommt in den Himmel, so wird sie das auch tun.

usw usw usw

Die Seele bildet quasi nur das Spiegelbild dessen was wir momentan sind und was wir waren. Und da wir alle in uns einzigartige Individuen sind gibt es auch für uns einzigartige Plätze wo wir nach dem Tod hinkommen werden. Egal ob man an die Bibel, Koran oder sonst etwas glauben. Es wird einen Platz geben der uns erwartet und der uns gerecht werden wird.
Wir können eine höhere Existenz nicht erklären oder behandeln als wäre sie etwas was wir momentan als "Gott" oder "Allah" verstehen. Die Bücher in dem wir unser Wissen suchen wurden von Menschen geschrieben. Das darf man nie vergessen. Egal ob etwas höheres dahinter stand oder steht. Wer mehr dahinter sieht und sich dessen unbewusst wird was es wirklich heißt z.B. einen "Göttlichen" Moment zu erleben (z.B. die Geburt oder die Schönheit der Natur) hat meines Erachtens nicht das Recht dazu sich darüber zu äußern ob jemand an eine Seele glaubt oder nicht.

Wer sich strikt daran hält was in Büchern steht und keine Toleranz zulässt ist sich seiner selbst überlassen .. und seine Seele möge dann auch dahin gehen wo er sie sich hinwünscht.

Das musste ich mal los werden .......


melden

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 02:43
Alles spiegelt sich in allem da alles eins ist. Eine Seele als getrennt existierenden Bewusstseins Aspekt, halte ich nur aus unserer Perspektive für legitim.

Aber ich glaube eine Seele als eigenständig losgelöste Form, gibt es nicht.

@SamaelCrowley

Alle deine Aufzählungen gelten nicht nur für die Seele(jenseits), sondern auch für Deine jetzige Form von Wahrnehmung(diesseits). Was Du wirklich ,glaubst' ist und wird Deine ,,Realität'.

Es besteht kein unterschied zwischen dem was wir ,,Leben' nennen und dem was wir ,,Tod' nennen. Es ist beides das ,,gleiche', denn ein beenden von Bewusstsein gibt es nicht.


melden

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 02:49
SamaelCrowley schrieb:Die Seele bildet quasi nur das Spiegelbild dessen was wir momentan sind und was wir waren.
Das vermute ich auch. Die Seele spiegelt, was ihr bewusst ist. Und das ist, was sie erfährt, wenn der Körper nichtmehr funktioniert. und das Ego stirbt und das Weltbild verschwindet. Die Seele begegnet sich dann selbst. Alles, was ihr bewusst ist, und was sie weiss, "begegnet" ihr um es zu "löschen", sie ist reines Sein und/oder inkarniert, wenn sie der Materie verhaftet ist.


melden

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 10:16
Dem schließe ich mich an und auch der Theorie von Samael...

Das hab ich ja auch eingangs schon gesagt bzw gefragt. Also schließt sich der Kreis der selbst geschaffenen Realität durch die Seele beim Tod?

Meine erste Frage

Für mich ist die Seele unsterblich. Sie ist ein Teil der Energie durch welche ich am Leben bin. Denke, Fühle usw.. Alles was ich bin ist im Kreislauf des Lebens, der Welt so dadurch verankert. Das Ziel meiner Seele ist es in die Einheit, für mich Gott, zurückzukehren.

Wobei ich mir jedoch nicht ganz sicher bin bis heute ist: WAS ist mit meinem subjektiven Bewußtsein? Wenn ich von der Reinkarnation ausgehe, so wird es mir wiedergegeben werden und so wie dieses Leben, kann ich auf kollektive Erfahrungen zurückgreifen, wobei auch meine eigenen dabei rauszufinden sind, durch die Ahnenseele.

Das ist es was ich wissen möchte: Wenn ich in der Einheit, also zurück bei Gott bin, hab ich da dieses subjektive Bewußtsein noch oder nicht?

Meine zweite Frage

Ich bin Körper, Geist und Seele, oder?

Der Körper ist Materie
Der Geist ist mein Bewußtsein bzw unbewußtes Sein usw. doch greifbar als Persönlichkeit
Die Seele ist ungreifbar, doch im Fühlen vom bewußten und unbewußten zu unterscheiden?

Keine Ahnung, wirklich. Weißt du es? @everybodyx


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 10:47
Also ich sehe das persönlich so:

Der Mensch besteht aus drei Teilen: Körper, Seele und Geist.
Diese sind aber aber Einheit und nicht voneinander zu trennen, durchdringen sich quasi gegenseitig.

Um sich das aber modellhaft etwas besser vorstellen zu können, kann man diese drei Teile auch als Schalen betrachten, die wie diese Holzpuppen ineinander gesteckt werden. (Ich weiß nicht, wie sie heißen)...

Dann wäre die innerste Schale der Geist. Und damit meine ich nicht den Verstand und auch nicht das Bewusstsein, sondern den göttlichen Teil des Menschen. Dieser ist gefüllt mit der göttlichen Lebenskraft, die dem was dann um diesen Geist drum herum ist, das eigentliche Leben gibt.

Um den Geist bildet sich die zweite Schale, die Seele. Sie umschließt den Geist und wird von ihm genährt und mit Leben erfüllt. Die Seele ist für mich der eigentliche Mensch, das was das ICH ausmacht, seine Persönlichkeit, sein Charakter, seine Gefühlswelt, alles das IST Seele.

Die dritte Schale bildet den Körper. Der wiederum umschließt die Seele und bildet quasi einen materiellen Mantel um diese, welchen die Seele mit dem Geist beim Tode wieder verlässt.

Die Seele ist die Triebfeder des Menschen für sein Handeln. Von ihr gehen die Impulse aus. Die nötige Kraft dazu hingegen bezieht sie auch ihrem Kern, das ist der Geist (aus Gott). In der Seele steckt auch das Bewusstsein, das ICH.


Nun gibt es zwei Möglichkeiten für die Seele: Einmal kann sie sich mit dem Geist verbinden (so soll das eigentlich sein), sodass sie nach dem Tode, den Leib einfach wie ein verschlissenes Kleidungsstück auszieht und als neue Einheit, der Geist-Seele im Jenseits weiter existiert. Dabei behält sie auch ihr Ich-Bewusstsein.

Sie kann sich aber auch mit dem Leib verbinden, sodass sie nach dem Tode sich von diesem nicht so ohne weiteres entledigen kann und dann geht sie wieder den Weg alles irdischen und muss je nach Reifegrad die Schöpfung (Mineralreich, Pflanzenreich, Tierreich und nochmals als Mensch) alles oder einen Teil davon wieder neu durchwandern. Hierbei löst sich die Seele allerdings wieder in ihre Ursubstanzen auf und bildet sich durch den erneuten Gang durch die Schöpfung wieder neu aus. Das bedeutet auch, dass das ursprüngliche Ich-Bewusstsein dabei erlischt. Wird sie eines Tages wieder Mensch, ist ihre Seele eine mit anderen Seelensubstanzen, die einen ähnlichen Weg gegangen sind, vermischte neue Seele mit einem neuen Bewusstsein.

Das ist wie mit dem Beispiel des Töpfers (aus der Bibel). Wenn ein Gefäß misslingt, wird das Tongefäß wieder zu einem Klumpen zusammen gedrückt, und mit neuem Ton durchgekenetet und anschließend dann nochmals auf die Töpferscheibe gelegt und ein neues Tongefäß daraus gemacht :D

@Malajka


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 14:51
@snafu
snafu schrieb:ich sehe es so, dass der Mensch sich sein Weltbild selbst baut. Aus den Erfahrungen die er macht, ergibt sich das Weltbild und das Selbstbild.
Und woher kommen die Erfahrungen?
snafu schrieb:Das "großé Netzwerk" könnte man wohl auch als das 'phänomenale Bewusstsein' bezeichnen.
Das große Netzwerk ist das übergeordnete reale Bewusstsein, Wir interagieren damit
und erst dadurch kommt unser eigener bewusster Erfahrungshorrizont zustande.
Da ist nix phenomenal.


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 14:54
@snafu
snafu schrieb:Einerseits glaubst Du, Dein Weltbild nicht selbst zu konstruiert zu haben, dennoch willst Du nicht an eine höhere Fügung glauben.... ^^
Glauben kann jeder was er will.^^
Logisch gesehen ist es auch völliger Blödsinn an eine höhere Fügung zu glauben und zudem auch noch menschenverächtlich.


melden

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 16:01
@Malajka
Malajka schrieb:Für mich ist die Seele unsterblich. Sie ist ein Teil der Energie durch welche ich am Leben bin. Denke, Fühle usw.. Alles was ich bin ist im Kreislauf des Lebens, der Welt so dadurch verankert.
Sehe ich auch so, die Seele ist das Potential des göttlichen.
ich denke, durch die Seele entsteht der "Kreislauf des Lebens"..
Malajka schrieb:Das Ziel meiner Seele ist es in die Einheit, für mich Gott, zurückzukehren.
...zu erkennen, dass sie niemals von Gott getrennt war... jetzt. :D
Malajka schrieb:Das ist es was ich wissen möchte: Wenn ich in der Einheit, also zurück bei Gott bin, hab ich da dieses subjektive Bewußtsein noch oder nicht?
ich denke, Du brauchst es dann nicht mehr, das 'subjektive Bewusstsein' ist größtenteils das Ego, bzw das (göttliche) Bewusst-Sein ist vom Ego überdeckt, welches genauso das Bewusstsein ist, jedoch das 'Ich-Bewusstsein', in Verbundenheit mit dem Körper. Wenn man das Ego erkennt, kann man es im Moment des Todes schmerzlos gehen lassen. (ist leicht gesagt... ^^)

Es bleibt Zeit und Raumloses Sein, ein Erwachen aus dem Traum des Lebens.

Den Körper (den Mensch) sehe ich als manifestierten Ausdruck des Bewusstseins. Des Lichtes, oder der Idee Gottes.
Die Größe des Universums ist ("im Kleinen") im Menschen 'enthalten'.


Was ich mich frage ist: Könnte man den Geist mit dem phänomenalen Bewusstsein (Qualia) vergleichen?
Welcher ja ähnlich 'undefinierbar' ist?
Auch in der Geschichte, in welcher der Geist über die Apostel kam, erfuhren diese eine 'unaussprechliche Übereinstimmung'.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 16:38
@Plutarch
Plutarch schrieb:Logisch gesehen ist es auch völliger Blödsinn an eine höhere Fügung zu glauben und zudem auch noch menschenverächtlich.
Ohne jetzt übermäßig aggresiv wirken zu wollen, das is kompletter Schwachsinn. :D

Gruß greenkeeper


melden

Ist die Seele unsterblich?

24.07.2010 um 20:43
Hy,

meiner Meinung nach ist die Seele unsterblich...

Die Seele ist Energie

Engery never dies

lg


melden

Ist die Seele unsterblich?

25.07.2010 um 00:26
@Malajka


Mein Bild ist da ,etwas anders'.
Malajka schrieb:,,Meine erste Frage

Für mich ist die Seele unsterblich. Sie ist ein Teil der Energie durch welche ich am Leben bin. Denke, Fühle usw.. Alles was ich bin ist im Kreislauf des Lebens, der Welt so dadurch verankert. Das Ziel meiner Seele ist es in die Einheit, für mich Gott, zurückzukehren.“
In meinem Bild und nach meiner Erfahrung ist das anders zu betrachten. Diese Realität die du jetzt wahrnimmst ist nicht getrennt von Deinem Bewusstsein. Wobei dann der Tod und damit der glaube an eine Seele teil dieser Wahrnehmungsform ist. Das objektive, und Dein subjektives Empfinden, sind eigentlich das gleiche. Objektivität existiert nicht ohne Deine Subjektivität. Es ist nicht eigenständig ohne Dich(Bewusstsein) existent....
Malajka schrieb:,,Wobei ich mir jedoch nicht ganz sicher bin bis heute ist: WAS ist mit meinem subjektiven Bewußtsein? Wenn ich von der Reinkarnation ausgehe, so wird es mir wiedergegeben werden und so wie dieses Leben, kann ich auf kollektive Erfahrungen zurückgreifen, wobei auch meine eigenen dabei rauszufinden sind, durch die Ahnenseele.“
Dein subjektives Bewusstsein ist sozusagen Deine Seele. Reinkarnation halte ich für eine 'falsche' Betrachtungsweise. Ich gehe davon aus das sich das Bewusstsein in verschiedene Persönlichkeitsformen unterscheiden lässt. Wobei Dein ,ich' ein spezieller Aspekt einer höher(anders) angeordneten Struktur von Persönlichkeit ist. Da ich glaube das unsere Lineare Zeitwahrnehmung nicht die einzig mögliche Form ist, seine Existenz zu begreifen und zu erfahren, muss ich davon ausgehen das eben diese ,höher geordnete' Persönlichkeitsform von der Dein ,Ich' ein Aspekt ist, sich durch die Manifestation in dieser ebne von Selbstwahrnehmung nichtlinear oder anders anders ausgedrückt ,,zugleich“ manifestiert.
Malajka schrieb:,,Das ist es was ich wissen möchte: Wenn ich in der Einheit, also zurück bei Gott bin, hab ich da dieses subjektive Bewußtsein noch oder nicht?“
Du bist jetzt schon Gott.
Dein Leben, Dein Ich, Deine Realität, ist nur in Linearen Wahrnehmung vergänglich. Aber eigentlich ist es ein ewiger Ausdruck und Erfahrung im Bewusstsein. Du wirst immer existieren im nicht Linearen Ausdruck von bewusster Wahrnehmung, in Form eines ,Wesens' einer Persönlichkeitsform derer Du Dir jetzt in Moment nicht bewusst bist. Aber was Du eigentlich jetzt auch schon bist, nur blendest Du diese andere Seite Deines ,,Ichs“ bewusst aus. Du überdeckst es mit einem Schleier.
Malajka schrieb:Meine zweite Frage

Ich bin Körper, Geist und Seele, oder?
Du bist Bewusstsein. Dein Körper ist der objektive Ausdruck von Bewusstsein. Seele und Geist sind nicht existent.
Malajka schrieb:Der Körper ist Materie
Der Geist ist mein Bewußtsein bzw unbewußtes Sein usw. doch greifbar als Persönlichkeit
Die Seele ist ungreifbar, doch im Fühlen vom bewußten und unbewußten zu unterscheiden?
Materie ist Bewusstsein. Die Realität ist nicht ohne Bewusstsein eigenständig vorhanden. Was du als unbewusstes Beschreibst, ist das was ich vorhin als ,,Schleier“ bezeichnete....


melden

Ist die Seele unsterblich?

25.07.2010 um 13:54
Auf Grund der vielen Meinungen hab ich jetzt in Wiki nachgeschaut was es zu Seele hergibt und hab eigentlich große Augen gemacht...

Wikipedia: Seele


Offensichtlich kann man wirklich von mehreren Seelen, Seelenanteilen usw sprechen. Jedes Land hat eine eigene Definition usw... Unglaublich...


So hat den jeder Menschen eine Seele, eine Ahnenseele, doch gibt es auch eine Weltenseele (das Wort hab ich vermisst)

Also nochmal...

Körper, Geist und Seele

bzw das sind alles Seelenanteile

höheres Selbst (spirituell) spirituelle Ebene - direkter Zugang zum Göttlichen - der Weg des Mystikers
niederes Selbst (emotional, unbewußt)) Astralebene - schamanische Reisen möglich, außerkörperliche Erfahrungen
bewußtes Selbst (mental) Mentalebene -Gestaltung der Realität, Persönlichkeit

So, von welchem Seelenanteil sprechen wir denn überhaupt? Vermutlich von allen gleichzeitig.



@everybodyx

Ich glaube, daß das Bewußtsein irgendwie in der Seele verankert ist und somit unsterblich. Zumindest bin ich nach allen was ich gestern, heute gelesen habe zu dem Schluß gekommen. Ich habe oben mal die Aspekte der Seele welche mir geläufig sind aufgeschrieben. Meinst du die?


@Fabiano

Sie heißen Babutschkas, die russischen Holzpuppen die innereinader geschlichtet sind :)

Kannst dem von mir notdürftig gemachten Raster zustimmen, welcher die Seelenteile miteinander verbindet. Sie interagieren ja die ganze Zeit miteinander, so gesehn hast du das gut beschrieben. Danke!
Ich meine damit, Gefühl beinflusst den Verstand. Umgekehrt ist es schon schwieriger ;) Und dann noch den Draht zum höheren Selbst (Seelenanteil) herzustellen für viele ganz unmöglich ;) :)

Den Weg der Seele hast du sehr schön beschrieben und ich krieg jetzt auch auf die Reihe WARUM das persönliche EGO Bewußtsein (du sagst ursprüngliches ICH Bewußtsein dazu)hinwegflutscht. Man braucht es ja gar nicht, es geht ja um was ganz anderes. Doch anders als du denke ich etwas davon bleibt übrig, nämlich das, was wir brauchen bzw uns erarbeitet haben um die nächstes Stufe unseres Lebensplanes zu erfüllen. Weißt was ich mein, Fabiano? Das Leben hat ja einen Sinn und es geht dabei auch um eine Aufgabe die die Seele meiner Meinung nach zu erfüllen hat.... DAS bleibt erhalten

Manchmal hab ich soooo ein Brett vorm Kopf. Deine Erklärung hat mir sehr geholfen.


@snafu

Ich liebe deine Antworten :)

Manchmal brauch ich wirklich jemand der in meinen Kopf aufräumt und mich an ursprüngliches erinnert. ;) Natürlich, ich bin ja ein Teil von Gott. Wie konnte ich das nur vergessen? Alles seh ich dadurch in anderem Licht. Du kennst mich anscheinend schon irgendwie und den Salat in meinem Kopf ;)

Dieser Geist den du ansprichst, könnte er mit der Weltenseele, welche Gott uns eingehaucht hat zusammenhängen? Ich meine dadurch, durch die Einheit welche wir erreichen können und somit an dieser Erleuchtung teilhaben können? Das impliziert auch, wir haben die subjektive Seele, gebunden an das Ego und die Weltenseele, welche uns Leben und den Geist Gottes einhaucht? Der Teil der Weltenseele wäre dann der unsterbliche Teil in uns. Der wiederum unausprechliche Übereinstimmung in uns schaffen kann. Möglicherweise sogar Prophetie? Und alles sogenannte weltliche Ego wird unwichtig, es zählen nur noch die geistigen Prinzipien um ein "Ganzes" zu sein.

Ich denke aber nochmals darüber nach....



DANKE euch allen. Ihr habt mir sehr geholfen aufzuräumen...


melden

Ist die Seele unsterblich?

25.07.2010 um 14:09
@snafu

Schau mal...

Das hängt auch mit der Weltenseele zusammen

Wikipedia: Panpsychismus


melden

Ist die Seele unsterblich?

25.07.2010 um 15:29
Ich habe Dir @Malajka es so kurz es mir möglich war beschrieben, wie ich das sehe. Und mehrmals darauf hingewiesen das es keine Trennung gibt zwischen allem. Das Bewusstsein ist alles......

Du kannst es sehen wie Du willst!

Wenn Du Dein Bewusstsein in der Seele verankerst glaubst. Müsstest Du, um mich im Ansatz zu verstehen, einfach vorstellen ,,alles ist Seele!“....(auch diese Realität)


melden
Anzeige

Ist die Seele unsterblich?

25.07.2010 um 19:08
@everybodyx

Bist du Hermetiker?

Ich verstehe dich schon, du meinst immerwährendes SEIN der Materie im steten Wandel. Zumindest krieg ich dieses Bild wenn ich dich lese. Es geht um die Schleier des von dir erwähnten Unbewußten zu lüften und der Bewußtheit zu erlangen.

Du schreibst von dem gegenseitigen Bedingen von Objektiviät und Subjektivität. Wie innen so außen und wie außen so innen. Das erkennen der Einheit. Du schreibst auch von Ursache und Wirkung, dem gleichzeitigen parallelen sich manifestieren derer. Auch wenn wir sterben, sterben wir nicht, da der Prozeß weitergeht.

Die Energie dieses Prozeßes muß einen Namen haben und wird Gott, unendliche Intelligenz was weiß ich wie immer beschrieben. Das unnennbare Geschöpf das den Prozeß des Zimzum eingeleitet hat und dadurch die Polarität und den Prozeß unterscheidender Weisheit die zum EINEN führt und dadurch das Erkennen des von dir beschriebenen Prozeßes. Zumindest hab ich es so verstanden. Somit erübrigt sich die Seele, der Geist. Es ist ein freier Prozeß.

Doch man braucht sie, die Seele um feinere Stufen des Bewußtseins der Aspekte zu benennen. Seh ich das falsch in deinen Augen? Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen ohne das, was ich meine Seele nenne.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt