Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

204 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Umfrage, Aliens, Mystery

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

05.09.2012 um 17:02
Wer Beweise für die Existenz dessen braucht, der da ist, ist mehr als bedauernswert, zumal jeder selber das ist, was er verneint, bis er sich erkennt...und damit ALLES...


melden
Anzeige

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

05.09.2012 um 17:31
Har Krishna

lieber @oneisenough
Du entscheidest nicht was mein Charakter aus macht, es sie den das ich es zu lasse das du solches:
oneisenough schrieb:Du kannst hier lediglich bestimmte Worte und Formulierungen wählen, die wir Menschen für kommunikative Zwecke vereinbart haben und beispielsweise aus deiner Sicht vollkommen neutral und sachlich etwas erklärt haben, und trotzdem werde ich es sein, der dich in einem solchen Fall als einen vorlauten, bevormundenden, belehrenden, charakterlich schwachen Menschen bezeichnen könnte.
Die auf Zählungen :vorlauten, bevormundenden, belehrenden, charakterlich schwachen Menschen bezeichnen könnte. Geben in unserer Kommunikation deine Negation auf die Art und Weise wie ich zu dir schreibe und wie du meinst wie das auf andre wirken müsste, er zählen also mehr über dich als mich denn ich fasse dich keines Wegs so destruktiv negativ auf. Damit kannst du bei andren deiner eigenen Meinung nach so ausgerichteten eigenen Auffassung meines Charakter mit diesen Eigenschaften einwirken. Das wird aber meinen Charakter nicht ändern - denn es fehlt der psychische Kontakt - die Körpersprache - also das direkte Erscheinungsbild meiner und deiner Person uns gegenüber.

So sind geschriebene Worte ohne den Beleg der psychischen Erscheinung ( Körper Sprache) nur ein mentales Konstrukt obwohl sie tatsächliche aussagen enthalten können.

Charakter .
Um einen Charakter zu haben, bedarf es Eigenschaften .Eigenschaften sind Gewohnheiten guter neutraler oder schlechter Art und Weise, wie die gehandhabt werden, sich selbst und andern gegenüber, entscheidet ob das ein guter neutraler oder schlechter Charakter ist. Das macht einen Charakter aus. Charakter ist wie Kleidungsstück - es kann hervorragend sitzen - oder lose herum hängen - es kann neu sein oder alt, abgetragen - zerflattert oder sehr gut in Schuss sein. Alles immer von den Aktionen Handlungen und Reaktionen der individuellen Seele mit ihren Ich Egos Psyche Pakten in der Erlebnis Welt des Alltags..

Während unsere Charakteren veränderlich sind, sind Gottes Eigenschaften in seinem alles umfassenden Charakter ewig nicht abänderlich.Sie sind immer so wie sie sind.Nichts kann diese Eigenschaften ändern.

Wir müssen - begreifen Lernen, das wir die Seelen seine Fraktale sind, also so wie dieser Ursprung sind, nur eben winzig nicht Allumfassend sondern nur fassend.

Bhakta Ulrich


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

05.09.2012 um 21:59
@Nesca


Wen man wüsste wie Gott aussieht,dann würde sich Alles und Nichts ändern...das ist damit gemeint...


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

05.09.2012 um 22:01
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Wen man wüsste wie Gott aussieht,dann würde sich Alles und Nichts ändern...das ist damit gemeint...
Na Prima , das ist wieder die gleiche antwort :D .... aber trotzdem Danke :) .


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

05.09.2012 um 22:25
@Nesca


Bitte... :)


melden

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 12:33
Gott sieht nach nichts aus. Gott ist die Existenz. Gott ist formlos in seiner Natur ^^


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 12:49
@Yoshi
Yoshi schrieb:Gott sieht nach nichts aus. Gott ist die Existenz. Gott ist formlos in seiner Natur ^^
Woher ihr immer alle das Wissen nehmt o.O ? ^^


melden

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 12:54
@Nesca
Etwas, das überall ist, kann keine Form haben, aber es sich als Form erfahren :D


melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 13:01
Wenn man die Energie, die z.B. eine Blume wachsen und gedeihen lässt, sichtbar machen kann dann wissen wir wie Gott aussieht.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 14:11
@Ultimatix
Ultimatix schrieb:Wenn man die Energie, die z.B. eine Blume wachsen und gedeihen lässt, sichtbar machen kann dann wissen wir wie Gott aussieht.
Die Blume ist diese Sichtbarkeit.

Und jede Sichtbarkeit bedarf Aufmerksamkeit. Man sieht deswegen eine Blume, weil Aufmerksamkeit/Energie in einer ganz bestimmten Intensität und Qualität ausübt wird, dessen Ergebnis man in diesem Fall eine Blume nennt.

Wärst du ein Lebewesen, welches Aufmerksamkeit in einer vollkommen anderen Intensität und Qualität ausübt, als jene, die mit Hilfe der DNA ermöglicht wird, dann würdest du keine Blume sehen, riechen oder berühren können, weil es für dich dann keine Blume gäb. Deine Welt würde aus vollkommen anderen verkörperten „Dingen und Gegenständen“ bestehen.

Doch auch jene Welt gäbe es nur dann, weil Aufmerksamkeit/Energie zwar mit einer anderen, aber ebenfalls mit einer ganz bestimmten Intensität und Qualität innerhalb einer ganz bestimmten Bandbreite ausgeübt wird.

Denn eine Welt ist nicht das, was sie zu sein scheint, sondern wozu man sie mit seiner Aufmerksamkeit macht.

Wenn du einen Stein mit einer bestimmten Intensität und Qualität an Aufmerksamkeit betrachtest, wirst du ihn als fest und stabil bezeichnen. Änderst du deine Aufmerksamkeit und schaust in einer Weise auf den Stein, bei der du seine „Bestandteile“ bemerken kannst, wirst du feststellen, dass jedes seiner Bestandteile keinesfalls als fest und stabil angesehen werden können. Es ist die Aufmerksamkeit, die darüber entscheidet, ab wann etwas als fest und stabil verstanden werden kann. Anders gesagt: Es sind deine Sinne, welche der Materie/Energie seine Festigkeit verleihen.

Und genau deswegen ist auch eine Blume eine solche Sichtbarkeit.


melden

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 15:57
stimme @oneisenough in jedem Punkte zu....Punkt...


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 21:06
@Ultimatix
Ultimatix schrieb:Wenn man die Energie, die z.B. eine Blume wachsen und gedeihen lässt, sichtbar machen kann dann wissen wir wie Gott aussieht.
Wenn Du diese Energie für Gott hältst, wer ist dann der Urheber der Energie?


melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 23:10
Sidhe schrieb:Wenn Du diese Energie für Gott hältst, wer ist dann der Urheber der Energie?
Verrate es mir :D


melden

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

06.09.2012 um 23:12
kann der net aussehen wie immer er mag ?


melden

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

07.09.2012 um 04:31
Hare Krishna

Lieber @Yoshi
Yoshi schrieb:Etwas, das überall ist, kann keine Form haben, aber es sich als Form erfahren
Wenn wir vom Ursprung - der von den Menschen allgemein Gott hier uaf Erden genannt wird und schon in ihren Geist - verschiedene formen annimmt, wie muss das dann im Kosmos aussehen.

Wenn der Ursprung Gott nicht in der Lage ist, sowohl als auch, unpersönlich/ES, so wie maskulin - feminin zu erscheinen, also als ER /SIE ohne seine Alles umfassendes, All-anziehenden und alle andren imatreillen ewigen Eigenschaften nur im geringsten einzubüßen, dann kann hier nicht die Rede von einem Allumfassenden All-anziehenden Gott dem Ursprung sein, sondern nur von dem unpersönlichen Aspekt - also dessen Ausstrahlung - Brahmayoti = Nirwana, hinter jeder Energie und Kraft muss ein bewusstes SEIN stehen.

Also selbst du und deine Energie, dein Körper und die Kraft, wird von dir dem Fraktal der Seele, dem winzigen Teilchen des Ursprungs Gott, gedacht, gewünscht und gewollt, wenn du dich so betrachtest bist du nicht persönlich ? sondern nur Energie, Licht und Kraft ? Wenn du Denken und Wünschen und Wollen tust, tust du das nicht persönlich - ? Wenn du das als des Ursprungs, also Gottes winziges Fraktal schon tust, wieso sollte Gott der Ursprung dieses nicht tun können. Kannst du mehr als dieser Ursprung aus dem du entsprungen bist ? Bist du im Augenblick nur Energie Licht und Kraft bist du nicht in dieser Form Mensch ? und wieso strahlst du nicht zu mindestens wie eine Sonne ? zu wem schreibe ich dann hier ? Wenn du das Nichts bist und alles bist, wo kommt dann diese Form her in der du dich bewusst befindest ? wenn es nur das nichts geben soll - wieso, wenn wir uns umsehen hat hier auf Erden alles einen Anfang und ein Ende.

Um sich als Form erfahren zu können muss es Individualität kennen - also ein Ich Ego Psyche Aspekt. Wenn es diesen aber nicht geben soll in einem etwas was überall vorhanden ist, wo kommt es dann her, es muss also irgend wie schon da sein - denn wenn es nicht so wäre wie kann es dann persönlich sein denn Nichts anhält Nichts individuelles. Also muss im Nichts auch Bewusstsein vorhanden sein, Glückseligkeit und Ewigkeit wie sonst soll etwas Entstehen vernichtet werden und dann wieder erneut gebraucht erschaffen werden. Das setzt bewusstes SEIN voraus.

Der Ursprung Krishna - Allgemein Gott genannt - ist also ER/SIE /ES - immer immateriell unveränderlich Gleich - in einem Universum immer zur gleichen Zeit im Jetzt, weil Gott der Ursprung sich nicht von der vergänglichen Zeit beeinflussen lässt, im Gegensatz zu seinen winzigen Fraktalen - den Seelen in allen Körperformen, denen die Zeit in ihrer Verkörperung davon läuft. Zeit ist nichts andres als bewegte Materie und dessen Formen. Wer bewegt alles hier Ursprünglich - das ist Gott der Ursprung, alle andren denken wünschen und wollen nur.Wenn Gott der Ursprung denkt, wünscht und will, würde nichts hier vergehen, alles würde ewig erscheinen, unveränderlich glückselig bewusst immateriell wissned über den Ursprung und ewig immaterielle Form habend und ewig selbst strahlend Sein. Das hat aber nur der Ursprung selbst in Vollendung hier im Universum, allen anderen fehlt die immaterielle Form. Diese wartet auf ihre individuelle Seele dem individuellen Fraktal Gottes, in der immateriellen Welt auf dem individuellen immateriellen Planeten des Ursprungs - Gott .

Also nicht entweder oder, sondern auch sowohl als auch.

Denn des Ursprungs Ausstrahlung = Brahmayoti - Nirwana - das Nichts - die Leere - existiert auch - sie ist so hell und gleißend das man in ihr absolut nichts erkennen kann, aber man kann darin bewusst wissendes Sein ohne Individualität, Körperform und Glückseligkeit fühlen, also genau wie des Ursprungs Glanz dem unpersönlichen fühlen = strahlen genauso wie dieser strahlt, weil mit diesem verschmolzen. Denn das genau sind die Seelen wenn sie ihre Form auf den individuellen imatreillen Planeten Gottes zurücklassen mussten und das Nirwana, das Nichts, das Brahmayoti wählen, vor ziehen.

Gott der Ursprung ist alle Möglichkeiten ob ER/Sie/ES sie benützt können wir nur in einem Universum erleben - denn in seiner imatreillen Welt wird die Möglichkeit der materialistischen Dualität - der Zeit - Krankheit - Alter - künstliches Licht - Energie und Kraft u.s.w. nicht benutzt, weil sie dort nicht materiell existiert. Sondern immer nur in einem abgeschirmten Bereich, so wie in einem Universum vorhanden sind. So wie in unserem.

Bhakta Ulrich


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

07.09.2012 um 14:51
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:So sieht Gott aus in seinem Ursprung :-)

http://start.funmoods.com/results.php?s=Radha+Krishna&category=images&a=nv1&f=2&cd=2XzuyEtN2Y1L1QzuyEyEzzyB0F0CyE0AyEzy0...

L.G.
Die Vorstellung,daß die höchste Gottheit sowohl aus einem Mann und F r au besteht, finden wir auch in genesis 1, wenn wir den hebr. Text lesen.
Dort heißt es,daß die elohim (Mehrzahl weib. männlich Einzahl) beschlossen,lasset uns Menschen machen uns Ebenbildlich.
Genau wie Set der Sohn Adams in Ebenbild seines Vaters bezeichnet wurde
Das alte adamatische Wissen um diese Dinge wurde später bei den Juden Vergessen bzw Mißverstanden.So wurde Elohim dann nur noch mit Gott dem einem Gott dieser Erde,oder JHWH
dem "alleinigen" Gott und später, im Christentum, mit Jesus gleichgesetzt.
Daraus Entwickelte sich dann das christliche Dogma des einen Gott in drei Personen, der Trinltät.



Zu den Veden
Der wichtigste und für uns wertvollste Teil der Veden ist das überlieferte spi­rituelle Wissen, denn in diesem höchsten und äußerst wichtigen Bereich der Wissenschaft haben wir einen erheblichen Nachholbedarf. Die Veden präsen­tieren uns die ewige Religion ALLER Menschen, die keinen Anfang und kein Ende hat. Diese Religion sprengt die Grenzen von Monotheismus (Ein-Gott-Glauben), Polytheismus (Vielgötter-Glauben) und was es noch für -theismen geben mag und vereinigt alles zu einem harmonischen Ganzen, ....In al­len Weltreligionen sind zumindest Spuren und Ansätze der ewigen Religion aller Menschen zu finden, jedoch nirgends sind die universalen Prinzipien so klar und ausführlich ausgearbeitet und begründet wie in den Veden.

Spiritualität und Religion darf nicht nur eine Frage des "ich glaube es" oder "ich glaube es nicht" sein. So wichtig der Glaube in der Religion auch ist, die Vernunft haben wir sicherlich nicht mitbekommen, um sie einfach abzuschal­ten. Die "Friß oder stirb (oder fahr zur Hölle)"-Mentalität ist ein rechtes Ar­mutszeugnis für Menschen, die sich als intelligent oder gar als Krone der Schöpfung bezeichnen wollen. Spiritualität ist Wissenschaft. Keine gewöhnli­che Wissenschaft natürlich, sondern transzendentale Wissenschaft.

http://www.harekrsna.de/krishnabewusstsein.htm


melden

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

07.09.2012 um 15:24
Ob man jetzt weiß, wie Gott aussieht oder nicht, was würde das schon ändern? Man kann sich das Leben auch echt unnötig schwer machen ....


melden

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

07.09.2012 um 15:52
Hare Krishna


Lieber -@outandabout_
outandabout_ schrieb:Ob man jetzt weiß, wie Gott aussieht oder nicht, was würde das schon ändern? Man kann sich das Leben auch echt unnötig schwer machen ....
Es ändert ein ganze menge wenn man das weiß .
denn dann kann niemand kommen und sagen sehe her in bin Gott der Ursprung und zeigt dann ein paar anormale Fähigkeiten auf.Wenn Gott der Ursprung selbst auf Erden ist, ist alles ihm personifiziert, nichts ist aus Materie alles ist immateriell. Jedes Kleidungsstück jeder schmuck jedes Zeichen an seiner Körperform ist eine personifizierte hingebungsvolle nur ihm allein dienende liebende Seele, die es geschafft hat für immer mit Gott dem Ursprung auf diese weise zusammen zu sein, wenn er in die materielle Welt hinabsteigt und wider in seiner eigen immateriellen Welt emporsteigt.

Niemand kann die Zeichen Gottes des Ursprungs selbst an seiner Körperform tragen, niemand es sei den er versucht künstlich sich diesen bei zubringen aber das wird schnell erkannt weil sie nicht ewig so bleiben wenn es sich um die Körperform ein aus Materie bestehenden Körpers handelt.

Es ist den Menschen dich lieben kennen nun nicht egal wie du aussiehst - was du machst wie du es machst - änderst du dich werden sie sich im schlimmstem falle abwenden. Das tut Gott der Ursprung nie Er/Sie /Es ist immer bei dir. So dicht bei dir, wenn du es wüsstest, sogar das atmen vergessen würdest.

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

07.09.2012 um 16:10
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:denn dann kann niemand kommen und sagen sehe her in bin Gott der Ursprung und zeigt dann ein paar anormale Fähigkeiten auf.
Wie meinst Du das?


melden
Anzeige
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie könnte ein "Gott" aussehen?

07.09.2012 um 16:11
@outandabout_
Zu einem Gott ohne Form und Gestalt,einem Geist oder sonst was unbeschreibbarem kann man keine Beziehung eingehen.
Dies ist unmöglich,er bleibt immer unverständlich,fern jeder Vorstellungskraft wie ihn die "Glaubensbekanntnisse" vieler Christen ausdrücken.
Deshalb hat auch Gott gesagt,daß der Mensch in seinem Ebenbild geschaffen.
Gott ist daher immer unter uns "Sichtbar" im Gegenüber

Bedauerlicherweise haben das die heutigen christlichen Kirchen unterdrückt ih ihrer Theologie.
Anfangs war es nicht so.wie ich weitter oben schon beschrieben habe.

Origenes gibt uns in einer Predigt über das Buch Genesis einen weiteren Hinweis:

Die Juden, doch auch einige unserer Leute, nehmen an, dass Gott als Mensch begriffen werden sollte, das heißt, ausgestattet mit menschlichen Gliedmaßen und einer menschlichen Erscheinung. Doch die Philosophen verachten diese Geschichten als märchenhaft und nach der Art der Dichtung gebildet.[10]

Die Juden und die Christen, die der üblichen jüdischen Auslegung folgten, glaubten, dass Gott einen Körper in menschlicher Gestalt habe. Warum wies Origenes das zurück? Einfach deshalb, weil die Philosphen dachten, es sei dumm. Zum Beispiel schrieb der mittelplatonische Philosoph Plutarch folgendes:

Sokrates und Plato äußerten, dass Gott der Eine sei, die einzige selbstexistente Natur, die Monade, das wahre Sein, das Gute: und all diese Vielfalt von Namen weist unmittelbar auf Verstand. Gott ist Verstand, eine eigene Art, das heißt völlig immateriell und unverbunden mit irgend etwas Vergänglichem (d.h. veränderlichem).[11]

Ein weiterer griechischer Philosoph, Empedokles (ca. 444 v. Chr.) behauptet, Gott

besitzt keinen Kopf und keine Gliedmaßen wie jene der Menschen. [Er ist] ein Geist, ein heiliger und nicht ausdrückbarer.[12]

Origen, "Homilies on Genesis," (3:1) Ante-Nicene Fathers ?:??. ANF ToC Link This volumeVorlage:Nc
Plutarch, quoted in Eusebius, Preparation for the Gospel, 14:16. Link Direct jump Link
Empedocles, in Karl Jaspers, The Great Philosophers (New York: Harcourt Brace, 1981), 3:51.


melden
72 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden