weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:44
@interrobang
ich behaupte nicht, daß meine Religion dem Humanismus überlegen ist :D
WO schreib ich das?

Humanismus ist was gutes, genauso wie ich den Buddhismus für was Gutes halte... das war nur ein Beispiel. Alles was Gewaltfreiheit, Respekt und Menschlichkeit lehrt ist gut. Der Grundgedanke ist das was man als Mensch aufgreift.
Wie und ob jeder danach lebt, das ist was anderes.


melden
Anzeige
chiave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:45
Malthael schrieb:um die wahrheit gehts hier doch schon lange nicht mehr. die wahrheit ist über jeden zweifel erhaben und kann nicht gewinnen. denn das setzt vorraus, dass sie im wettbewerb steht. doch niemand kann sich mit der wahrheit messen.
ich habe auch nicht vor mich mit dir zu verbrüdern.
Doch, die Wahreit ist, über Athene zu sprechen, dass es nämlich Gott nicht geben kann, wenn es A-Theisten gibt, aber doch es ist auch wahr, das es Gott gegeben haben muss.

Das ist die Lösung zu dem Problem des Pantheismus: denn wir sind die Splitter von Gott, bloß, eine Ratte wird im eigenen Labyrinth auch nicht mehr tun, als den Ausweg daraus zu finden. Was ist da der Ausweg, wenn es das Nirwana ist, für die, welche Gott zusammenbauen und im Nichts landen? Denn mehr ist es nicht: Gott ist das Labyrinth, und wir finden keinen Ausweg.

Was Wahrheit ist? Athene hat sie gekauft. Als sie Gott tötete, jetzt ist sie nur noch ein Schimmer ihrer selbst. Doch weise ist der, der von Athene auch weiß, dass nichts was sie sagt, wahr ist.

Also lass uns den Krieg führen.
(Bin erst mal kurz weg)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:45
@Cricetus
Das heist du sagts das Theisten einfach so den Naturschutz oder Tierschutz ernster nehmen ohne irgenteinen Grund?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:46
GrandOldParty schrieb:In der Bibel gibt es auch eine Stelle, die besagt, dass man seinen Nachbarn, wenn er am Sonntag arbeitet, dem Tag des Herrn, töten soll.

Dennoch siehst du hier in diesem Land keine Christen, die Axt schwingend auf alle losgehen, die am Sonntag arbeiten.

Wie erklärst du dir das
Die Frage ist falsch gestellt. Sie müßte lauten warum ruft ein Buch eines liebendes Gottes überhaupt erst zu so etwas auf ?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:47
@interrobang
Nein durch den Glauben an einen Schöpfergott und ich sagte nicht ernster nehmen, sondern auf eine ethische Basis stellen können.
Das geht im Humanismus nicht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:47
@Cricetus
Warum sollte das im humanismus nicht gehen?

Ja aber was sagt dieser Glaube an einen Schöpfergott aus? Das er alles neu machen kann wen etwas kaputt ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:48
Die Frage ist falsch gestellt. Sie müßte lauten warum ruft ein Buch eines liebendes Gottes überhaupt erst zu so etwas auf ?
Vielleicht weil es vor mehr als 2000 Jahren geschrieben wurde, als die moralischen Standards noch nicht so hoch waren, wie heute?

Ich bin Atheist.

Aber wenn die Gläubigen friedlich sind und nicht alles aus ihren "heiligen Büchern" wortwörtlich nehmen, dann habe ich kein Problem damit.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:49
@Cricetus
Ich brauche keinen "Schöpfergott", um Menschen und Tiere zu lieben und keine
Religion, die mir das vorschreibt.


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:49
@Malthael
Malthael schrieb:mal ne frage..
bist du zu diesen netteren denkweisen ohne deine religion nicht im stande?
:D doch, bin ich... auch, wenn du es nicht glaubst.
Malthael schrieb:wenn nicht, dann hat sie dich schon in ihrer gewalt.
-.- unglaubliches Argument. Echt armes schwarz/ weiß -Denken.

Also ist für dich Religion nur etwas was Leute unterjocht, gefügig macht und ihres eigenen Denkens beraubt?? cO

:ask: hattest du nicht ein paar Seiten vorher noch von "vom Teufel besessen geredet, oder verwechsele ich dich? :ask:


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:51
popcorncandy schrieb:Also ist für dich Religion nur etwas was Leute unterjocht, gefügig macht und ihres eigenen Denkens beraubt
Ja, genau das ist es. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:51
@popcorncandy__
popcorncandy schrieb:Also ist für dich Religion nur etwas was Leute unterjocht, gefügig macht und ihres eigenen Denkens beraubt??
Zumindest war das der grund warum sie erfunden wurde. Und es funktioniert immer noch sehr gut.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:52
interrobang schrieb:Warum sollte das im humanismus nicht gehen?
Weil der Humanis eine Ethik ist, die alles relativiert und nur unter dem Blickwinkel sieht, ob es dem Menschen nützt. Das heißt, dass ein leidendes Tier okay ist, wenn man damit die Lebensumstände von Tieren verbessern kann.
Und als Theist kann man stattdessen argumentieren, dass dies alles Schöpfung Gottes und dementsprechend keine Dinge sind, die benutzt werden, sondern heilig sind.
@ramisha
Das ist mir klar. Geht mir genauso. Es ging mir gerade auch nur um eine systematische Erfassung von Ethik und nicht um den persönlichen Anhänger einer solchen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:53
popcorncandy schrieb:doch, bin ich... auch, wenn du es nicht glaubst.
na, das ist doch schon mal ein anfang. das freut mich für dich :P
popcorncandy schrieb:unglaubliches Argument. Echt armes schwarz/ weiß -Denken.
es war nur eine frage... und ich wollte nur wissen ob du ohne deine religion immer noch der/die bist
die/der du vorher auch warst.
popcorncandy schrieb:Also ist für dich Religion nur etwas was Leute unterjocht, gefügig macht und ihres eigenen Denkens beraubt??
nicht der glaube, nur die kirchen und ihre dogmen. sowie medien etc....


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:53
@Cricetus
Cricetus schrieb:Und als Theist kann man stattdessen argumentieren, dass dies alles Schöpfung Gottes und dementsprechend keine Dinge sind, die benutzt werden, sondern heilig sind.
Aber jetzt nim zb die Bibel her. Da steht der Mensch soll sich das ja untertan machen. Und tierisches Leben ist in diesen Theistischen Buch komplett wertlos.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:54
@interrobang
Wie gesagt: Bibel und andere Bücher außen vor, weil sie einfach nur die Ethik der Menschen zu einer bestimmten Zeit aufzeigen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:56
@Cricetus
Nein es zeigt die Theistischen Gedanken auf. Und die sind teilweise bemitleidenswert. Du kannst Humanist sein und gleichzeitig für den Tierschutz einstehen während zb in der Bibel Gott schon vorzeigt das sie keinen hohen wert haben.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:57
Cricetus schrieb:Und als Theist kann man stattdessen argumentieren, dass dies alles Schöpfung Gottes und dementsprechend keine Dinge sind, die benutzt werden, sondern heilig sind.
interrobang schrieb:Aber jetzt nim zb die Bibel her. Da steht der Mensch soll sich das ja untertan machen. Und tierisches Leben ist in diesen Theistischen Buch komplett wertlos.
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Wieso erschuf Gott eine Natur in der sich Kreaturen tummeln die sich ERNÄHREN und FORTPFLANZEN nur durch das Leid anderer Kreaturen.


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:57
hm... na dann lass ich euch mal eure Meinung. ;)

Ihr wisst den Grund also warum sie erfunden wurde... interessant.

Also stellt ihr euer Wissen über alles andere? Aha. :D
Macht ihr nicht damit gerade genau das, was ihr den Religionen immer vorwerft?? ;)

Leute, die sich gefügig machen lassen sind selbst schuld. Ich hab jedenfalls meine eigene Meinung und meinen eigenen freien Kopf zum Denken. Ich weiß, was ich im Herzen habe und bin damit zufrieden. Ich lasse mich nicht gefügig machen. Punkt.

@Huitzilopochtl
@interrobang


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:57
@interrobang
Mag sein. Aber es doch auch, dass sich sogar Gläubige entwickeln :D.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

22.01.2012 um 15:58
Cricetus schrieb:Wie gesagt: Bibel und andere Bücher außen vor, weil sie einfach nur die Ethik der Menschen zu einer bestimmten Zeit aufzeigen.
@Cricetus

Waruas resultiert dann DEIN Wissen über Gott und sein Wirken ?


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden