weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:34
@threadkiller
gerne doch ;)



Beitrag von outsider, Seite 856

unten.. der teil ging an dich






@1.21Gigawatt
dein text ist im übrigen recht interessant. *zugeb

er regt zum nachdenken an.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:35
Im Grunde ist es doch völlig egal ob es einen Gott gibt oder nicht.

Es sind genau diese Art von kindlich-naiven Aussagen, die einen schier verzweifeln lassen und auf sämtliche Palmen treiben können, mon dieu alors...Erbarmung...

Ist es denn wirklich so schwer zu begreifen, dass die Menschen, ob mit oder ohne Religion, ist dabei völlig egal, bisher noch nie und nirgendwo in der Lage waren, untereinnader einen dauerhaften, gerechten Frieden zu stiften und zu erhalten, aus sich heraus eine in jeder Hinsicht humane, sozial-aufgeklärte und zivilisatorisch-ethisch stabile Wertegemeinschaft zu begründen und diese weltweit ständig in Richtung "Hoch entwickelte Gesellschaft" weiter zu entwickeln (es gibt kein wirkliches Endziel in dieser Hinsicht), um so eine durch nichts mehr erschütterbare geistig verankerte Einheit zu bilden?

Bedenkt doch bitte nur dies:

Der einzige wirklich plausibele Grund, warum das in rund 10.000 Jahren überschaubarer Menschheitsgeschichte trotz aller durchaus gemachten Anstrengungen niemals gelingen konnte, ist der (Un)Verstand (oder nennt es Unbewusstheit) und das sich aus ihm über die Jahrtausende entwickelte alles dominierende Ego.

Dieses von einigen Religionen mehr oder weniger erkannte Dilemma, es wird nur jeweils unterschiedlich, z.B. mit "Erbsünde" beschrieben, konnte durch Götterglauben alleine schon deswegen nicht beseitigt oder aufgelöst werden, eben weil es sich so tief in die Identitätsfindung der Menschen eingegraben hat, schlimmer als jedes noch so gefährliche Virus, so dass es großer bis größter Anstrengungen bedarf, um es wieder loszuwerden, bzw. es so weit zu zähmen, dass es einer höhergeistigen Entwicklung der Menschheit nicht mehr im Wege steht.

In welchem ungeahnten Ausmaß das Ego unsere sozialen Strukturen total beherrscht, wird jedem deutlich, wenn er sich nur mal etwas intensiver mit der Kulturgeschichte der Menschheit befasst, insbesondere der, der letzten beiden Jahrhunderte. Diese strotzt überall auf der Welt nur so vor Verlogenheit, Machtgier, beherrschen und totale Kontrolle über andere ausüben wollen, usw., die Liste wäre endlos lang.

Nun steht aber eines fest: im Grunde lässt sich jede menschliche Aktion oder Reaktiion auf nur zwei Begriffe reduzieren, nämlich entweder auf Liebe oder auf Angst. Letztere beruht auf Unwissenheit, Liebe im geistig-spirituellen Sinne meint einen bedingungslosen, an nichts anhaftenden, Freiheit gebenden, sowie allumfassenden wie permanenten Geisteszustand der die wirkliche Einheit aller Wesen (es gibt nur eine Seele) reflektiert, das SEIN an sich.

Gott ist durch uns, die wir ER sind, im Werden (Allbewusstsein genannt) ...ohne Zeitbezug...

Wenn wir also irgendwann eine wie oben beschriebene absolut gleichberechtigte und egofreie Weltgemeinschaft haben möchten, die dann wirklich glorreichen Zeiten entgegensehen kann, dann ist die Zeit überreif, sich jetzt dementsprechend neu zu orientieren, alle bisher angebotenen Konzepte kühn zu hinterfragen, vor allem die der bestehenden Religionen, und sie gegebenenfalls zu verwerfen, sich endlich autark nach dem eigenen inneren Kompass zu richten und nicht mehr nach dem der weltlichen wie religiösen Institutionen, denn die haben unisono komplett versagt.

Die Daten dazu sind längst verfügbar, man muss sie nur finden..., also auf und Schluss mit bullshit...es reicht


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:38
@threadkiller
threadkiller schrieb:Woher willst es wiissen ?
Man könnte glatt meinen du wärest dabei gewesen.
Sorry dein Beitrag gehört ins Fantasialand.
Nein, man weiß ziemlich genau wann die Schriften der Evangelisten entstanden.
Und das schließt nunmal den persönlichen Kontakt zwischen ihnen(jedenfalls bei 2 oder 3 von den 4, bin mir da nich ganz sicher) und Jesus aus.
threadkiller schrieb:Ist recht schwerig da gebe ich dir recht, aber seit tausenden von jahren werden neue
Wörter erfunden weil sie nötig waren um etwas zu optimieren, dann wir es zeit dafür.
Wie wäre es mit "relativ"?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:39
@outsider
natürlich ist es eine Glaubenssache,ich vertrau mich einem Weg an ,den schon Milliarden vor mir gegangen sind und dem ich einen Sinn entnehme.
Es keine Vermutung sondern eine Mitteilung von Geist zu Geist ohne den Umweg über die 5 Sinne.
Selbst wenn man als Atheist nicht glauben kann ,daß es so ein Weg gibt ,ist er keineswegs unmöglich.
festlegen was irrungen sind tut Gott persönlich und da er die höchste Intelligenz im Universum ist, vertraue ich darauf und bin mein leben lang nicht falsch damit gegangen. im Gegenteil ich habe Fehler vermieden die andere, die ihren einen eigenen Weg gehen zu wollen begangen haben.
wahrer Glaube ist eben nicht eine persönliche Vermutung sonder
Glaube ist hoffen auf Dinge die man nicht sieht aber doch wahr sind


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:42
@shauwang
shauwang schrieb:Glaube ist hoffen auf Dinge die man nicht sieht aber doch wahr sind
glaube ist eine annahme....etwas, das nicht verstanden wird, zu akzeptieren..
aber gott drückt sich IMMER verständlich aus...

nur die menschen...die haben da was falsch verstanden..

alle was gott beschreiben...die kennen ihn nicht...


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:43
@outsider
outsider schrieb:wie meinen
Ja habe gelesen nur konnte nicht richtig einordnen.
Ja die Gleichgültigkeit im deinem Text hat mich bischen gestört, ist aber nicht der Rede wert.
Wir schrieben über Gott und durch dein Text kamm er (Gott) mir bischen vor wie Buddha aus dem Möbelladen.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:50
@Koman


was verstehst DU denn nicht, du verallgemeinerst hier deutlich. wenn Du nicht verstanden hast muß das nicht bedeuten, daß andere nicht verstehen. Was soll am Evangelium nicht verstanden werden,daß Evangelium ist so ausgelegt daß es der einfachste Mensch verstehen kann. Glaube ,Buße, Taufe, HL Geist sind die ersten Verordnungen die jeder verstehen und erfüllen kann. Weiter,Leben Tod Auferstehung und Rettung der Menschen,damit das ganze Sinn gibt, sind die Bestandteile des Evangelium, alles andere Beiwerk


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:51
@1.21Gigawatt
threadkiller schrieb:
Ist recht schwerig da gebe ich dir recht, aber seit tausenden von jahren werden neue
Wörter erfunden weil sie nötig waren um etwas zu optimieren, dann wir es zeit dafür.

Wie wäre es mit "relativ"?
Sorry aber auch da habe bischen Magenschmerzen.
Gerade wegen dem was im Netz gefunden habe.

"Neue Rechtschreibung: re·la·tiv, re·la·ti·ver, am re·la·tivs·ten"


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:56
@threadkiller
Dann lass ich das erste adjektiv einfach ganz weg.
1.21Gigawatt schrieb:Da ist (ziemlich) genau definiert...
Da ist genau definiert...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 14:59
@poet
:D

als kindlich naiv würde ich diese aussage nicht einstufen.

eben weil es egal ist ob es einen gott gibt oder nicht.
wichtig ist und bleibt nur die eigene sicht darauf. wenn du an gott glaubst ist es deine eigene meinung. wenn andere nicht an ihn glauben, die ihre. woran ich selbst glaube, das hat dich nicht zu jucken... woran du glaubst mich nicht. von daher ist es egal ob es einen gott gibt, weil es jeder für sich allein ausmacht.





@shauwang

glaube fängt bei mir an und hört bei mir auf. jeder weitere schritt wäre ein eingriff in das denken meines gegenüber. und jeder schritt der mich dazu führt meinen glauben als einzigen glauben darzustellen wäre in sich schon als falsch anzusehen. ich kann meinen mitmenschen zwar sagen woran ich glaube aber ob sie es als solches akzeptieren, ihn sogar übernehmen wollen, das ist einzig deren angelegenheit.

wenn da jemand kommt und sagt... so wie du jetzt als greifbares beispiel.
shauwang schrieb:natürlich ist es eine Glaubenssache,ich vertrau mich einem Weg an ,den schon Milliarden vor mir gegangen sind und dem ich einen Sinn entnehme.
Es keine Vermutung sondern eine Mitteilung von Geist zu Geist ohne den Umweg über die 5 Sinne.
es ist keine vermutung sondern eine mitteilung.
oder auch
shauwang schrieb:Der Mensch ist ein Kind Gottes.Gott möchte , daß seine Kinder Erfahrungen machen,wie er selber sie gemacht hat um dadurch an Wissen und Erkenntnis zu wachsen,was ihnen ermöglichen soll ein erfülltes Leben in alle Ewigkeit zu führen.

das ist aber nicht möglich wenn jeder nach seinem Facon glaubt selig zu werden
dann kann ich es so nicht akzeptieren. für mich läuft das auf missionieren hinaus und missionieren ist niemals gut. missionieren ist nichts anderes als manipulieren. wenn jemand von selbst den glauben annehmen mag dann hat er alles recht der welt dies zu tun. ihm aber den glauben als einzigen wirklichen und heilsversprechenden glauben verkaufen zu wollen. das geht für mein empfinden einfach nicht.

ebenso geht es bei den atheisten.
sie glauben an keinen gott. alles purer zufall oder ähnliches.
auch dort wird ihre sicht verkauft, als einzige wahre sicht aufgezeigt. in meinen augen nicht besser als bei dir.

jeder mensch hat den eigenen willen sich frei und nach besten gewissen für etwas zu entscheiden.




@threadkiller
threadkiller schrieb:Wir schrieben über Gott und durch dein Text kamm er (Gott) mir bischen vor wie Buddha aus dem Möbelladen.
nö, ich sehe es vielleicht nur etwas sachlicher.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:00
@shauwang
Was soll am Evangelium nicht verstanden werden,daß Evengelium ist so ausgelegt daß es der einfachste Mensch verstehen kann.
hmmm...der einfachste mensch kann aber zb. nicht lesen...
denkst du, das GOTT sein wissen nur an bestimmte personen vermitteln möchte?
also mein GOTT sprcht für alle gleich....

egal ob der lesen kann... oder blind ist...
egal ob er glaubt oder nicht glaubt...

der glaube wurde ja erst... vom menschen erfunden...
das bedeutet...entweder ist der GOTT den du meinst,
auch erst mit dem menschlichen glauben entstanden..
oder es ist nicht der ALLSCHAFFENDE GOTT...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:03
@outsider
outsider schrieb:eben weil es egal ist ob es einen gott gibt oder nicht.
wichtig ist und bleibt nur die eigene sicht darauf. wenn du an gott glaubst ist es deine eigene meinung. wenn andere nicht an ihn glauben, die ihre. woran ich selbst glaube, das hat dich nicht zu jucken... woran du glaubst mich nicht. von daher ist es egal ob es einen gott gibt, weil es jeder für sich allein ausmacht.
ahh alleine ausmacht....
wie war das nochmal mit den soldaten....
du tust so, als hätte jeder die möglichkeit, seinen glaube auszusuchen...
nur so ist es leider nicht..
gerade der glaube...ist nichts für jemanden alleine...
den da herscht sehr wohl....gruppenzwang...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:05
@outsider
outsider schrieb:von daher ist es egal ob es einen gott gibt, weil es jeder für sich allein ausmacht.
und gerade deshalb, ist diese frage für gläubge auch sooooooooooooo wichtig...
glaube ich an das...RICHTIGE....


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:07
@outsider
Glaubst du eigentlich an Gott ?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:08
@outsider
Du hast da was falsch verstanden ,ich begründe meinen Glauben aus der Theologie und der Logik heraus.Um was Begründen zu können muß ich es darlegen dürfen,ansonsten wäre es Zensur.
Wenn mein Begründung als missionieren aufgefaßt wird ist das nicht mein Problem, man braucht es ja nicht zu beachten. Jede Werbung ist dann missionieren

@Koman


Die Meinung der Glaube sei eine Erfindung des Menschen teile ich nicht, der Glaube kam durch vorhergehende Offenbarung,welche den Menschen mitgeteilt wurde.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:10
@shauwang
shauwang schrieb:vorhergehende Offenbarung,
hmm erkläre mir das bitte...
ich verstehe das jetzt nicht so ganz, wie du das meinst..


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:12
@Koman


ZB die Existenz eines Gottes,ist nirgendwo in der Natur zu finden,der menschliche Geist ist nicht in der Lage etwas zu benennen was es nicht schon in der Natur gibt, es sei denn durch Offenbarung.

Nur auf diese Art ist Wissen über ein Gott ,Geister , Seele erlangt worden, weil es zusätzlich zum Natürlichen mitgeteilt wurde.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:15
Koman schrieb:du tust so, als hätte jeder die möglichkeit, seinen glaube auszusuchen...
nur so ist es leider nicht..
gerade der glaube...ist nichts für jemanden alleine...
den da herscht sehr wohl....gruppenzwang...
Koman schrieb:gruppenzwang
glaube ist schon für jemanden alleine.
leider ist der mensch ein herdentier.
nur in der gemeinschaft glaubt es sich viel leichter, weil... wenn andere das gleiche glauben wie ich, dann kann es ja nicht falsch sein.

hier geht es im übrigen nicht um soldaten sondern um menschen die an einen gott glauben oder eben nicht.

@shauwang
natürlich ist jede werbung eine art von manipulation..
jemand will jemanden etwas verkaufen oder von der richtigkeit von etwas überzeugen...


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:16
@outsider
@shauwang
Du glaubst also man bräuchte die Bibel um an Gott zu glauben , nur das wäre der richtige Weg .
Nur wenn man der Bibel vertraut ist man ein *echter* Christ ?

@outsider
Übersiehst du mich extra , oder warum bekomme ich keine antworten von dir auf meine Fragen ?


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.08.2012 um 15:18
@shauwang
shauwang schrieb:ZB die Existenz eines Gottes,ist nirgendwo in der Natur zu finden
das bezweifle ich....ich denke GOTT ist überall und nirgendwo zu finden...
ist GOTT nicht alles und nichts?


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Taufe verbieten!1.097 Beiträge
Anzeigen ausblenden